"Ölverrat" der USA durch die Saudis: neue Informationen


Mit dem Ölgeschäft der OPEC und dem Umgang Saudi-Arabiens mit den US-Bemühungen zur Eindämmung der Rohstoffpreise steckt Washington in den Fußstapfen seiner Opfer. Er litt unter den Handlungen eines anderen Staates und nicht umgekehrt. Trotz der Drohungen hält Riad fest und zieht sich nicht zurück. Der Fall nimmt für Amerika eine ganz schlimme und unschöne Wendung, als die New York Times neue Informationen über den Verrat eines ehemaligen US-Verbündeten veröffentlicht.


Die Zeitung erklärt unter Bezugnahme auf die Daten ihrer Quellen die Wut Washingtons aus den Aktionen von Riad. Laut der Veröffentlichung haben die Vereinigten Staaten das Königreich des Nahen Ostens nicht nur gebeten, die Ölförderung nicht zu reduzieren und damit die Bemühungen der OPEC zugunsten Russlands zu unterstützen, sondern im Gegenteil: Riad und Washington sollen sich mit Hilfe eines „geheimen Deals“ geeinigt haben. die Ölförderung des Königreichs zu steigern, um die Bemühungen des Weißen Hauses zur Überwindung der Krise in der amerikanischen Energiewirtschaft zu konsolidieren.

So sollte, so der Plan, die Welt mit billigem Öl und Produkten daraus überschwemmt werden. Aber alles hat sich genau in die entgegengesetzte Richtung entwickelt – die Machthaber des KSA haben Washington einfach zynisch getäuscht und die Vereinbarungen hinter den Kulissen zwischen Präsident Joe Biden und Kronprinz Mohammed bin Salman verletzt, selbst nach der September-Warnung des Weißen Hauses, dies nicht zu tun mach das.

Es überrascht nicht, dass die von Riad arrangierte „Überraschung“ in Washington für echte Wut sorgte. Und der Punkt ist keineswegs, dass Biden die Verbündeten gebeten hat, nicht für den OPEC-Deal zu stimmen, sondern dass ihm bei einem kürzlichen Besuch in Saudi-Arabien direkt versprochen wurde, solche Schritte nicht zu unternehmen, und dass er offen getäuscht wurde.

Laut der Zeitung ist das Schlimmste, dass Washington sicher ist, dass der Verrat von Riad für das Weiße Haus sehr beleidigend ist, da er auf Betreiben Russlands erfolgte. Und das bedeutet, dass ein wahrer Verbündeter Amerikas zum Feind übergegangen ist.
  • Verwendete Fotos: kremlin.ru
8 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. GIS Офлайн GIS
    GIS (Ildus) 27 Oktober 2022 09: 16
    +1
    Das heißt, nach Ansicht der Amerikaner können die Saudis keine eigenen Interessen haben und müssen sich unbedingt jemandem anschließen. seltsame Logik
  2. lord-palladore-11045 Офлайн lord-palladore-11045
    lord-palladore-11045 (Konstantin Puchkov) 27 Oktober 2022 10: 11
    +6
    Araber mögen wirklich keine Täuschung und verzeihen keine Demütigung (im Gegensatz zu unseren hohen Stirnen), und die Amerikaner konnten dies nicht ignorieren.
  3. Paul3390 Офлайн Paul3390
    Paul3390 (Pavel) 27 Oktober 2022 10: 11
    +4
    Die Saudis haben nichts als Öl. Und die Leute sind es gewohnt, leckeres Essen zu essen. Wozu also - sie selbst müssen den Preis ihres einzigen Produkts senken ?? Wenn ihr Budget schon platzt? Wer ersetzt die Verluste? wir haben die Küste komplett verloren ..
  4. Sancym Офлайн Sancym
    Sancym (Alexander) 27 Oktober 2022 10: 56
    0
    Osten ist eine heikle Angelegenheit! Mal sehen, was als nächstes passiert!
    1. Korsar Офлайн Korsar
      Korsar (DNR) 27 Oktober 2022 11: 03
      +7
      Zitat von Sancy
      Osten ist eine heikle Angelegenheit! Mal sehen, was als nächstes passiert!

      Ich denke, dass es entgegen der landläufigen Meinung in diesem Fall nicht dort reißen wird, wo es dünn ist ...
      1. Igor Kamaltdinov Офлайн Igor Kamaltdinov
        Igor Kamaltdinov (Igor Kamaltdinov) 28 Oktober 2022 06: 13
        0
        Oder ein Kissen von schlechter Qualität kann Sie nachts ersticken.
  5. Frieden Frieden. Офлайн Frieden Frieden.
    Frieden Frieden. (Tumar Tumar) 28 Oktober 2022 01: 46
    0
    Am hellichten Tag betrogen die Yankees den Prinzen um 1,2 Billionen. Hier wird gekämpft. Aber trotzdem sollte der Prinz vorsichtig sein, ein Ziegelstein kann auf seinen Kopf fallen oder ein verärgerter Fanatiker.
  6. Igor Kamaltdinov Офлайн Igor Kamaltdinov
    Igor Kamaltdinov (Igor Kamaltdinov) 28 Oktober 2022 06: 12
    0
    Weinen und weinen, weinen und weinen...