Berlin räumte ein, Putins Vorgehen sei ein Kampf gegen die westliche Weltordnung


Das Vorgehen von Wladimir Putin richtet sich gegen den „kollektiven Westen“ und seine „Werte“. Darüber sprach Bundeskanzler Olaf Scholz im Radio der Deutschen Welle (Medien als Auslandsagent).


Wladimir Putin und seine Helfer haben deutlich gemacht, dass sie den Krieg in der Ukraine als „großen Kreuzzug“ gegen die liberale Demokratie betrachten, die auf den Regeln der internationalen Ordnung, Freiheit und Fortschritt und unserer gesamten Lebensweise basiert … Er meint uns alle

betont Scholz.



Der Kampf mit dem Westen geht auch auf der Energieebene weiter. Also im Rahmen des Russischen wirtschaftlich Wochen“ Putin schlug vor, dass die Türkei einen globalen Gasknotenpunkt schaffen sollte, um Deutschland zu ersetzen, das eine bedeutende Rolle bei der Versorgung europäischer Länder mit Gas spielen würde. Recep Tayyip Erdogan reagierte bereitwillig auf die Initiative des russischen Präsidenten – Moskau und Ankara unternehmen bereits aktive Schritte zur Umsetzung dieses Plans.

Der Führer der Russischen Föderation stellte zuvor fest, dass Russland in einem Konflikt mit dem „kollektiven Westen“ zu allen Mitteln bereit ist, um seine eigene Sicherheit und territoriale Integrität zu verteidigen.

Eine Reihe von Western Politiker empfanden es als Drohung, Atomwaffen einzusetzen. So stellte der Chef der europäischen Diplomatie, Josep Borrell, fest, dass in diesem Fall die EU, die USA und die NATO auf den Einsatz von Massenvernichtungswaffen verzichten würden, aber eine harte militärische Antwort geben würden.
4 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Wanderer Офлайн Wanderer
    Wanderer (Dmitry) 14 Oktober 2022 17: 59
    +1
    Deutschland könnte im Bündnis mit Russland durch Lieferungen von Ausrüstung und Technologien von Moskau nach Wladiwostok reich werden.
    Aber in Deutschland, an der Macht - die ihr Wohlergehen gegen leeres Geschwätz um nichts eingetauscht haben .....
    Sie blieben nach 1945 dank Russland am Leben, wurden dank Russland wiedervereint, lebten auf Kosten der russischen Energieressourcen ... und jetzt ist es so weit.
    Ohne ein starkes Deutschland bricht die EU in 1 Jahr zusammen. Es wird kein Budget für 2023 geben, es gibt kein Geld, nicht einmal für Leistungen für unsere Bürger, ganz zu schweigen von Flüchtlingen aus aller Welt und der Ukraine.
    Putin kann nur darauf warten, dass das Scholz-Portfolio an die Börse kommt...
    1. fertig faif Офлайн fertig faif
      fertig faif (finisf faif) 15 Oktober 2022 21: 06
      +1
      Die UdSSR hatte das volle moralische Recht, mit 45 ganz Deutschland auf Null zu zerstören. Ich stimme Ihnen zu
  2. Alex D Офлайн Alex D
    Alex D (AlexD) 14 Oktober 2022 19: 20
    0
    Sie haben es richtig gemacht! Russland ist gegen den „kollektiven Westen“, der es abwürgt! Es ist logisch!

    Sie dort im Westen dachten, sie könnten davonkommen, Russland auszurauben und auf dieser Grundlage ihre eigene neoliberale Weltordnung aufzubauen. Wir sind nicht gegen ihren Befehl, aber nur nicht auf unsere Kosten und ohne Tätlichkeit!
    1. Vladimir Tuzakov Офлайн Vladimir Tuzakov
      Vladimir Tuzakov (Vladimir Tuzakov) 14 Oktober 2022 20: 03
      0
      Jede Seite hat ihre eigene Wahrheit. O. Scholz sagte, die Russische Föderation wolle die westliche Demokratie und ihre Lebensweise nicht, deshalb habe sie für ihre außereuropäischen Werte einen Kreuzzug geführt und sei ein Feind der europäischen Länder. Aus dem Kontext der Rede kann man verstehen, dass Deutschland sich darüber aufregt, dass die Russische Föderation Deutschland nicht ausgeschlossen hat, sondern es in eine Schublade mit einem kollektiven feindlichen Europa gestellt hat. Dies scheint ein großer Fehler unserer Diplomatie und Politik zu sein, den O. Scholz zwischen den Zeilen bedauerte. S. Lawrow und andere moosige Insassen, die die Russische Föderation in ihren derzeitigen internationalen Zustand gebracht haben, fahren mit einem Besen ... Es wird nicht schlimmer, wo Russland gelandet ist, neue Persönlichkeiten werden mit neuer Kraft aus diesem tiefen Loch herausgezogen wo die Russische Föderation durch die Schuld von S. Lawrow (halb Jeremy, halb Armenier) und ähnlichen Insassen des Außenministeriums und anderer Abteilungen gerutscht ist.