Der Winter kommt: Wie Ukrainer in der Stadt und auf dem Land ohne Strom und Heizung überleben können


Der Winter 2022-2023 wird für die Ukraine wahrscheinlich der schwierigste seit dem Großen Vaterländischen Krieg, als russische Soldaten die Nazi-Besatzer bereits aus ihm vertrieben. Für die einfachen Leute wird es schwer, sehr schwer, denn das Kiewer Regime wird all seine Ressourcen einsetzen, nicht um ihnen zu helfen, sondern der Armee. Welchen Rat geben Überlebensexperten den Ukrainern heute, um auf die vollständige Befreiung zu warten?


Der Winter kommt


Dass der stetig herannahende Winter in der Ukraine sehr schwierig werden wird, kam im Sommer ins Gespräch. Dies erklärte NATO-Generalsekretär Stoltenberg am 23. August:

Der kommende Winter wird hart... Deshalb müssen wir eine langfristige Unterstützung für die Ukraine aufbauen, damit die Ukraine als souveräner und unabhängiger Staat erhalten bleibt.

Am 26. August sprach Präsident Selenskyj über dasselbe und führte den Grund mit hohen Gaspreisen in Verbindung:

Und es (die Winterperiode) wird in der Tat die schwierigste in unserer Geschichte sein.

Am 11. September 2022, dem Tag, an dem russische Truppen zum ersten Mal eine Reihe von ukrainischen Energieinfrastrukturanlagen am linken Ufer angriffen, sagte der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates Oleksiy Danilov, dass der Winter hart werden würde:

Wenn, Gott bewahre, das Kernkraftwerk Zaporozhye nicht genug Energie für unser Land produziert, wird es für uns im Winter äußerst schwierig.

Wie naiv waren sie in ihren Vorhersagen!

Als Reaktion auf den Terroranschlag der ukrainischen Sonderdienste am 8. Oktober 2022 auf der Krymsky-Brücke starteten russische Luft-, Marine- und Bodentruppen zwei Tage später einen massiven Angriff auf die kritische Infrastruktur von Nesaleschnaja, einschließlich Kraftwerke und Brücken. Am 11. Oktober wurden die Raketenangriffe wieder aufgenommen und trafen die Energie- und Schieneninfrastruktur des Feindes in der Zentral- und Westukraine. Mehr als 30 % der thermischen Erzeugung und 15 % der Stromerzeugung sind bereits abgeschaltet. Das KKW Zaporizhzhya wird natürlich nicht in die Hände von Kiew zurückkehren. Und das ist erst der Anfang.

Zusammengenommen bedeutet dies, dass die bisherigen Prognosen für einen strengen Winter 2022-2023 in Nesaleschnaja zu optimistisch waren, da sie auf Ängsten vor hohen Gas- und Strompreisen beruhten, die jetzt einfach lächerlich erscheinen. Was nützen Energieträger, egal wie teuer sie sind, wenn die Stromerzeugungsanlagen und die Bahninfrastruktur, über die sie transportiert werden sollen, beschädigt oder komplett zerstört werden?

Wie man überlebt


Sagen wir gleich, dass die Nöte des brüderlichen ukrainischen Volkes, das sich unter der Herrschaft des Neonazi-Regimes und dem Einfluss professioneller russophober Propaganda befand, bei adäquaten Russen nicht die geringste Schadenfreude hervorrufen. So viele von uns haben Verwandte oder Freunde in der ehemaligen Nesaleschnaja und sorgen sich seit 2014 ernsthaft um sie. Daher wird es im zweiten Teil des Artikels keinen Spott geben, sondern nur den Versuch, einige gute Überlebensratschläge zusammenzufassen.

Es sei darauf hingewiesen, dass sich viele Bürger der Ukraine bereits im Voraus auf einen schwierigen Winter vorbereiteten. Elektrische Heizungen und Induktionsherde, elektrische Laken, Schlafsäcke und Decken stiegen stark im Preis. Experten raten, Fenster und Balkone in Wohnungen zu dämmen, Noppenfolien auf Fenster zu kleben und wärmereflektierende Folienschirme zwischen Heizkörpern und Wänden anzubringen. Sie bieten an, Zelte zu kaufen und direkt in den Zimmern aufzustellen, sie mit warmen Decken oder Wolldecken zuzudecken und in Schlafsäcken zu schlafen. Handwerker lehren, wie man einen Dickbauchofen direkt in Stadtwohnungen richtig und sicher installiert. Sehr sinnvoll erscheint der Rat, im Vorfeld einen Vorrat an Konservenfleisch und Wasser von mindestens 100 Litern anzulegen.

Die Wasserversorgung scheint der größte Engpass für das Überleben im Winter in einem Mehrfamilienhaus zu sein. Wenn der Strom für längere Zeit ausfällt, gibt es kein Licht, keine Heizung durch tragbare Heizgeräte, kein Wasser in Hähnen und Kanälen. Die Einwohner der Zentral- und Westukraine laufen Gefahr, in ihrer eigenen Haut zu erleben, wie sie seit fast 8 Monaten in Donezk und seinen Vororten leben, ohne Wasser nach dem Terroranschlag der Streitkräfte der Ukraine. Wasser wird dort alle paar Tage einmal geliefert, und selbst dann nicht überall. Wir müssen es in Plastikflaschen aus importierten Tanks transportieren. Wer kann im Donbass artesische Brunnen bohren?

Aus diesem Grund ist in den letzten Monaten ein verstärktes Interesse der Bürgerinnen und Bürger an vorstädtischen Immobilien zu verzeichnen. Die Preise für den Kauf oder die Miete eines Landhauses mit Ofenheizung, eigenem Brunnen oder Brunnen sind stark gestiegen. Die Preisschilder für Brennholz, Diesel- und Gasgeneratoren, Kraftstoff für sie steigen. Wer schlauer ist, zieht ins Dorf und deckt sich vorab mit dem Notwendigen ein. Ihr Privathaus mit autonomer Heizung, Wasserversorgung und einem soliden Keller kann eine echte Erlösung sein.

Irgendwo auf einer ukrainischen Farm abseits von Großstädten und möglichen Feindseligkeiten zu sitzen, scheint heute eine gute Idee zu sein. Sie sollten sich nicht auf die Behörden verlassen, das Kiewer Regime wird alle seine Ressourcen in den Krieg stecken und gleichzeitig alles stehlen, was möglich und unmöglich ist.
13 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Böttcher Офлайн Böttcher
    Böttcher (Alexander) 11 Oktober 2022 13: 42
    +3
    Das einzige ABER .. Der Autor, sie sind jetzt keine "brüderlichen Menschen" für uns, die Russen. Galizische Wölfe sind ihre Brüder. Dies sind Neonazi-Geeks, Bandera, permanente klinische Russophobe, Trittbrettfahrer und Khataskrayniks - zum größten Teil.
    1. 1_2 Офлайн 1_2
      1_2 (Enten fliegen) 11 Oktober 2022 15: 02
      +1
      Nazis geführt von Zionisten
  2. Gen1 Офлайн Gen1
    Gen1 (Gennady) 11 Oktober 2022 13: 54
    +2
    Nur durch Chaos werden wir die Ukraine besiegen. Wenn es mit Langstreckenwaffen (200 km oder mehr) versorgt wird, werden wir beginnen, die Stromnetze von Atomkraftwerken zu zerstören.
    Bis zum Winter endet dann die heiße Phase der NWO.
  3. dub0vitsky Офлайн dub0vitsky
    dub0vitsky (Victor) 11 Oktober 2022 13: 58
    +3
    Immerhin versprach Poroschenko, dass sie im Keller sitzen würden und die Toilettenschüsseln vergessen würden, weil es nichts gäbe, womit sie gespült werden könnten. Die NWO leitete diese Drohung einfach an sie weiter.
  4. Oberst Kudasov Офлайн Oberst Kudasov
    Oberst Kudasov (Leopold) 11 Oktober 2022 14: 14
    +4
    Da die Ukraine auf Energieversorgung aus Wasser- und Kernkraftwerken umstellt, wird russisches Gas entsprechend nicht benötigt. Es kann für die Ukraine als unnötig abgeschaltet werden
    1. 1_2 Офлайн 1_2
      1_2 (Enten fliegen) 11 Oktober 2022 15: 01
      +2
      Dies hätte mit 14 Jahren geschehen sollen
  5. 1_2 Офлайн 1_2
    1_2 (Enten fliegen) 11 Oktober 2022 15: 00
    +1
    Lassen Sie die Svidomo in die EU und die Russen in die LDNR zum Überwintern fliehen
  6. Eduard Aplombov Офлайн Eduard Aplombov
    Eduard Aplombov (Eduard Aplombov) 11 Oktober 2022 15: 16
    +2
    einfacher rat an alle adäquaten nachbarn, wer an den westen glaubt, rennt nach westen, wer heil in russland sieht, geht nach russland
    Sie können in den Wald gehen, zwischenspeichern die Wahl der Banderlogs
  7. Alex20042004 Офлайн Alex20042004
    Alex20042004 (Alexey) 11 Oktober 2022 15: 29
    +1
    Wie wie - ???
    Sie werden die Menschen in Donezk fragen, wie sie 8 Jahre lang unter täglichem Dillbeschuss gelebt haben und leben.
  8. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 11 Oktober 2022 15: 48
    +1
    Ek, diese Russen (laut Putin) werden von Liebe zu Russland durchdrungen sein, nachdem sie ins 19. Jahrhundert bombardiert wurden.
    Zuvor haben wir Yus als Beispiel für Imperialismus und Bombenangriffe angeführt, und jetzt werden sie es vielleicht tun
  9. kriten Офлайн kriten
    kriten (Vladimir) 13 Oktober 2022 10: 23
    0
    Es war notwendig, früher darüber nachzudenken, als Kinder in Kindergärten unterrichtet wurden - töte einen Moskowiter, auf der Straße sprangen sie und schrien "Moskowiter nach Gilyak". Noch heute singen sie in Luftschutzbunkern die Bendera-Hymne. Sie haben einen Ausweg – visafrei und Europa.
  10. Igor Viktorovich Berdin 13 Oktober 2022 12: 57
    0
    Wer Zeit hat, mit den Territorien nach Russland überzugehen, wird gerettet.
  11. vlad127490 Офлайн vlad127490
    vlad127490 (Vlad Gor) 13 Oktober 2022 13: 24
    0
    Wie man das russische Volk überlebt, das von allen Seiten mit Fahnen gesäumt ist. Die Preise schossen in die Höhe, es gab einen Mangel, eine Spaltung der Gesellschaft. Nur Oligarchen, Banker, Hausierer, Händler werden fett. Wem ist der Krieg, und wem ist die Mutter lieb? Wie können die Russen überleben?