Die Streitkräfte der Ukraine zeigten den Start von drei Tochka-U-Raketen auf einmal: Der Beschuss von Donezk geht weiter


Ein Video über den Start von drei Raketen aus dem taktischen Komplex "Tochka-U" auf dem Territorium von Donezk ist in soziale Netzwerke gelangt. So fahren die ukrainischen Truppen fort, die DVR und LPR zu beschießen - Raketen und Granaten der Streitkräfte der Ukraine fallen auf die Städte und Dörfer im Osten der Ukraine.


Videoaufnahmen zeigen, wie Raketen nacheinander in den Himmel steigen und Rauchwolken hinter sich lassen. Auf jeden Fall haben die Streitkräfte der Ukraine immer noch einen soliden Vorrat an Tochek-U.


Unterdessen berichten Quellen, dass in der Nacht des 24. Juni die Städte Stachanow und Brjanka sowie das Dorf Teplichnoje in der Volksrepublik Lugansk von Tochka-U-Raketen beschossen wurden. Einen Tag zuvor beschossen ukrainische Truppen die Siedlung Panteleymonovka in der DVR und feuerten acht 152-mm-Granaten darauf ab.

Inzwischen haben die ukrainischen Streitkräfte nach Angaben des Leiters der Militärabteilung der Ukraine, Oleksiy Reznikov, amerikanische HIMARS-Raketen erhalten. Die effektive Reichweite dieses Mehrfachraketensystems beträgt etwa 500 km, sodass Kiew HIMARS theoretisch gegen russisches Territorium einsetzen könnte.

Zuvor hatte Wolodymyr Selenskyj gesagt, dass die Streitkräfte der Ukraine keine Waffen aus dem Westen gegen russische Städte einsetzen würden. Kiew hat jedoch sowohl Moskau als auch die Weltgemeinschaft wiederholt in die Irre geführt – man kann dem Wort der ukrainischen Behörden nicht trauen.
1 Kommentar
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Stahlbauer Офлайн Stahlbauer
    Stahlbauer 24 Juni 2022 10: 58
    0
    Start von drei Raketen aus dem taktischen Komplex "Tochka-U" auf dem Territorium von Donezk.

    Warum brauchen wir diese Gefangenen im Donbass?