Der westliche Geheimdienst hat neue Bilder von Feldlagern in der Nähe von Woronesch, Smolensk und der Krim veröffentlicht


Der Westen besteht weiterhin darauf, dass Russland sich in den kommenden Monaten der Ukraine widersetzt und die gesamte Macht seines Militärs entfesselt Techniker... So hat der Geheimdienst neue Bilder von Feldlagern in der Nähe von Woronesch (Pogonovo), Smolensk (Yelnya) und auf der Krim (Nowoozernoe) veröffentlicht.


Auf diese Weise will der kollektive Westen der internationalen Gemeinschaft die aggressiven Absichten Moskaus gegenüber Kiew demonstrieren. In gewisser Weise scheint diese Propaganda ihren Zweck zu erfüllen.







So gelang es dem US-Außenminister Anthony Blinken beispielsweise, eine Reihe von NATO-Staaten (darunter auch Deutschland) auf diplomatischem Weg davon zu überzeugen, dass Russland einen Angriff auf die Ukraine vorbereitet. Laut The Financial Times könnte dies Europa dazu bringen, die Idee zusätzlicher Sanktionen gegen Russland zu unterstützen.

Zuvor hatte der US-Geheimdienst Daten veröffentlicht, denen zufolge der Kreml Anfang nächsten Jahres angeblich einen Angriff auf ukrainische Stellungen vorbereitet. Nach Angaben der Amerikaner wird die Invasionsarmee etwa 175 Soldaten und 100 taktische Bataillonsgruppen umfassen. Zudem soll die Hälfte der russischen Truppen bereits nahe der Grenze zur Ukraine stationiert sein.

Unterdessen haben die Pressesprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa sowie der Hauptredner des Kremls, Dmitri Peskow, wiederholt darauf hingewiesen, dass die Russische Föderation keine aggressiven Pläne gegenüber der Ukraine und anderen Ländern hegt.
  • Verwendete Fotos: Maxar Technologies
1 Kommentar
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 6 Dezember 2021 13: 22
    +4
    Der Westen besteht weiterhin darauf, dass Russland sich in den kommenden Monaten gegen die Ukraine stellt und die ganze Macht seiner militärischen Ausrüstung auf diese entfesselt.

    Wenn Russland sich gegen die Ukraine stellen will, dann reicht es, wie viele Politologen sagen, einfach damit, diese Ukraine nicht mehr zu ernähren und zu heizen. Es besteht keine Notwendigkeit, Truppen heranzuziehen.