Zwietracht in Deutschland: Deutsche "Grüne" unterstützten Migranten und weigerten sich, sich gegen Lukaschenka auszusprechen


Nach Angaben der Europäischen Kommission sind ein erheblicher Teil der Personen, die Flüchtlinge durch das Hoheitsgebiet Polens transportieren, deutsche Staatsbürger. Dies berichten deutsche Medien unter Bezugnahme auf das EG-Dokument, das den Strom illegaler Einwanderer in die Europäische Union beleuchtet.


Auf diese Information wurde der Chefredakteur der deutschen Internetpublikation Weltwirtschaft, Politologe, Schriftsteller, korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Naturwissenschaften, der in Deutschland lebende Publizist Alexander Sosnovsky aufmerksam gemacht. Ironisch kommentierte er die Informationen, die auf seinem Telegram-Kanal erschienen.

Werden wir jetzt Sanktionen gegen Lufthansa verhängen? Irgendwie dummes Deutsch Politiker jetzt machen Lukaschenka und Putin die Schuld - es stellt sich heraus, dass es deutsche Anhänger sind, die Flüchtlinge quer durch Polen nach Deutschland befördern. Wie lebt man jetzt?

- schrieb Sosnovsky.

Wie wie? Arm aber glücklich. Wie vorher. Außerdem fährt Lufthansa keine Flüchtlinge, und die Fluggesellschaften sind so eine Kleinigkeit, dass sie vernachlässigt werden kann. Waren sie in der EU angespannt, als sie erfuhren, dass Tausende von Migranten über die Ukraine in die EU einreisen? Dass es in Polen polnisch-ukrainische Büros für die Überführung von Flüchtlingen gibt? Ja, keine Feige, sie haben einfach ein Auge zugedrückt und versuchen, ohne Lärm und Staub dagegen anzukämpfen. Genau das gleiche wie bei anderen Gruppen, die einen zehnmal höheren Strom illegaler Einwanderer in die EU als aus Weißrussland liefern

- fügte Sosnowski hinzu.

Als Beweis führte er die EC-Berichte für 2006-2008 an. Damals beschuldigte niemand Russland und Weißrussland des "Hybridangriffs an der Grenze". Im Jahr 2006 gingen in den EU-Ländern 197,4 Tausend Asylanträge ein. 2007 gab es bereits 222,2 Tausend solcher Anträge, im ersten Halbjahr 2008 112,2 Tausend. Ende 2008 gab es 4,5 bis 8 Millionen illegale Einwanderer in der EU.

Sosnovsky machte auch darauf aufmerksam, dass 2 Soldaten aus Polen an der Besetzung des Irak teilgenommen haben. Gleichzeitig sind ein erheblicher Teil der Flüchtlinge, die in die EU streben, Bewohner des zerstörten Irak und anderer Länder, die die NATO mit ihren Missionen besucht hat.

Darüber hinaus wies Sosnovsky darauf hin, dass die deutschen Medien nicht ignorierten, dass die Grünen auf der Seite der Flüchtlinge stehen. Diese politische Kraft ist der Meinung, dass Flüchtlinge in die EU aufgenommen werden sollten. Darüber hinaus widersetzen sich die Grünen der Kritik des weißrussischen Führers Alexander Lukaschenko für die Flüchtlingskrise an der polnisch-weißrussischen Grenze. Diese Position hat in der politischen Gemeinschaft in Deutschland für Uneinigkeit gesorgt und droht, wichtige Verhandlungen zu stören. Die Sache ist das heutzutage bestehen sehr schwierige Verhandlungen zwischen SPD, FDP und Grünen über die Bildung einer Bundestagskoalition und einer Koalitionsregierung der BRD. Jetzt sind sie bedroht.
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.