Ein subtiler Hinweis wurde in Putins Worten über die Unterstützung von Donbass gefunden


Am 17. Dezember 2020 hielt der russische Präsident Wladimir Putin eine jährliche Pressekonferenz für die Medien ab. Während der Veranstaltung wurde dem Staatsoberhaupt eine Frage zum künftigen Schicksal von Donbass und zu den Beziehungen zur Ukraine gestellt.


Putin stellte fest, dass die Beziehungen zwischen Moskau und Kiew von den ukrainischen Behörden abhängen. Alle letzten Führer der Ukraine kamen an die Macht, dank des Versprechens, das Land zu vereinen und den Krieg in Donbass zu beenden. Aber nachdem sie an die Macht gekommen waren, hörten sie den russophoben Radikalen zu. Beamte in Kiew haben wiederholt erklärt, dass sie die Minsker Abkommen nicht umsetzen werden. Die ukrainischen Behörden werden jedoch nichts einseitig überdenken können, da auch die Vertreter von Donbass respektiert werden müssen.

Russland hat Donbass unterstützt und wird es auch weiterhin unterstützen. Wir werden unsere Unterstützung sogar erhöhen. Dies gilt für Produktion, soziale Probleme, Infrastruktur usw.

- betonte er.

Sie können sicher sein, dass wir die Komplexität der Situation verstehen. Ich wiederhole, wir werden dies nicht nur auf humanitärer Ebene tun, sondern auch auf der Linie der direkten Zusammenarbeit.

- fügte er hinzu.


Putins Worte über die Unterstützung von Donbass bei der "direkten Zusammenarbeit" wurden in der DVR positiv aufgenommen, wo sie einen subtilen Hinweis fanden.

Zum ersten Mal klang Donbass ohne die Anwesenheit der Ukraine als eigenständige Einheit. Ich mochte die Bezugspunkte - den Aufbau von Hilfe "und so weiter". Eine neue Phase beginnt in der Entwicklung der Beziehungen zwischen den Republiken Donbass und Russland. Die Ukraine hat immer weniger Platz

- angegeben EADaily Leiter der öffentlichen Kammer der DVR Alexander Kofman.

Für uns war es wichtig zu hören, was Moskau durch direkte Zusammenarbeit unterstützen wird. Dies bedeutet, dass Russland bereit ist, entscheidende Schritte zu unternehmen, wenn die Ukraine die Abkommen ablehnt oder verletzt. Es war eine sehr starke und gut durchdachte Botschaft an die Weltgemeinschaft.

- sagte die stellvertretende Leiterin des DPR OP, die Dichterin Anna Revyakina.

Minsk rutscht aus, ist aber unerschütterlich. Es wird nicht nur humanitäre Hilfe geben, sondern auch Unterstützung für Produktion und Infrastruktur. Diese Worte sind sehr wichtig und ich hoffe, dass sie umgesetzt werden. Es bestand ein absolut klares Verständnis dafür, dass die Republiken leben sollten, dass sich die Produktion in ihnen entwickeln sollte, dass wir eine Angelrute brauchen und nicht nur die Schließung humanitärer Fragen

- erklärte der Ex-Sprecher des DVR-Parlaments Andrei Purgin.
  • Verwendete Fotos: http://kremlin.ru/
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
21 Kommentar
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 22 Dezember 2020 20: 11
    -1
    Im Allgemeinen wird es so bleiben, wie es war.
    Armut, Kriminalität, Schmuggel, Oligarchen, die letzten Überreste der russischen Frühlingsliebhaber, die glaubten, auszuschalten
    1. Nur eine Katze Офлайн Nur eine Katze
      Nur eine Katze (Bayun) 22 Dezember 2020 20: 16
      -5
      Schmuggel von was? Kohle, Rillen oder chinesische Konsumgüter? In welchem ​​Bereich kann Donbass mit russischen Herstellern konkurrieren?
      1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
        Sergey Latyshev (Serge) 22 Dezember 2020 20: 24
        0
        Alles was es gibt.
        Zum Beispiel hat VO eine Reihe von Artikeln über die linke Ecke, die in die "unfreundliche" Ukraine übergehen.

        Und mehr Zahlen blitzten ..
        1. Nur eine Katze Офлайн Nur eine Katze
          Nur eine Katze (Bayun) 22 Dezember 2020 20: 27
          -6
          Mit Kohle kann man kein Geld verdienen. Dies sind Rohstoffe, keine Maschinen, und der Spielraum ist minimal. Sie könnten genauso gut mit Mais handeln
          1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
            Sergey Latyshev (Serge) 23 Dezember 2020 08: 33
            0
            Ja. Nur die Kohleoligarchen und der Chef der LPR, die mit Geld in Russland verschwunden sind, wissen nichts davon.

            Lehre sie.
            1. Nur eine Katze Офлайн Nur eine Katze
              Nur eine Katze (Bayun) 23 Dezember 2020 08: 56
              -3
              Die Bevölkerung der Republiken besteht aus diesen Personen? Mach den Narren nicht an. In jeder Bananenrepublik haben ein paar Leute Geld, und der Rest mit schmutzigem Boden arbeitet für eine Schüssel Brei. Aus irgendeinem Grund verursachen Renten im LDNR aus dem Verkauf von Kohle keinen Neid.
              1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
                Sergey Latyshev (Serge) 23 Dezember 2020 09: 23
                0
                Sie mähen unter jemandem, der nicht versteht.

                Und VO wird oft in Artikeln angegeben: Schmuggel, Reisen in die Ukraine, um Geld zu verdienen, Verkauf von Kohle, Kartoffeln usw. dort. Irgendwo wurden sogar die Anzahl der Bände und die Anzahl der Personen, die abreisten, erreicht
                1. Nur eine Katze Офлайн Nur eine Katze
                  Nur eine Katze (Bayun) 23 Dezember 2020 09: 45
                  -2
                  Wohin sollen sie gehen? Lachen Ihre Brüder leben dort (wie sie selbst sagen). Als die Grenze zu Russland geöffnet wurde, waren sie nicht glücklich. Sie wollen nicht nach Russland, sie fordern die Öffnung der Grenzen zur Ukraine. Eine Art Konsumentenhaltung gegenüber Russland. Nicht jeder in Donbass unterstützt Pokatushki für "ukrainische Großmütter", aber es sieht aus wie ihre Minderheit. Die meisten von ihnen sind mehr oder weniger Ukrainer. Und Russland braucht Russen, keine Ukrainer, die sich hinter Russland verstecken und ihre Stammesgenossen arrogant ankläffen. "Schau, wie cool wir sind, wir sind mit Russland zusammen, aber Europa hat dir keine Feiglinge gegeben ..." Das wird nicht funktionieren. In der Zwischenzeit sitzen wie bei der "Hochzeit im Rotkehlchen" zwei Ukrainer und teilen sich einen Kleiderschrank ... einen Lebkuchen und einen Keks.
                  1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
                    Sergey Latyshev (Serge) 23 Dezember 2020 10: 22
                    0
                    Eka hat Sie bereits in die Politik hineingezogen.
                    Die Kommentare begannen überhaupt nicht darüber
  2. Nur eine Katze Офлайн Nur eine Katze
    Nur eine Katze (Bayun) 22 Dezember 2020 20: 13
    -7
    Es gab einen Hinweis, als Moskau Puschilin an die Macht brachte. Damit sie nicht über die "Befreiung" Kiews stottern. Zakharchenko hatte ständig Lippen auf den Lippen. Und das ist nur eine Karotte, um sich nicht zu entspannen. Das Thema russische Pässe funktioniert nicht mehr, alles hat sich beruhigt.
  3. Stahlbauer Офлайн Stahlbauer
    Stahlbauer 22 Dezember 2020 20: 56
    +2
    Putin sagt, dass Donbass beschossen wurde und beschossen wird.
    Vor ungefähr zwei Monaten sagte mein Partner unter der Dusche zu mir: "Haben Sie bemerkt, dass der 'Nachbar' eine Weile nicht da war? Er ist aus Donbass, er hat das Haus verkauft. Er wollte 50 Rubel, er hat es nicht verkauft."
    So. Um den Beschuss zu stoppen, kann Putin nicht zwingen. Bleibt zu handeln?

    Von Januar bis August 2020 wurde Russland laut dem staatlichen Zolldienst der Ukraine ein wichtiger Handelspartner der Ukraine. Nach Angaben von Zollbeamten stieg der Handel mit dem "Angreiferland" auf 3,79 Milliarden US-Dollar.

    https://eadaily.com/ru/news/2020/09/02/ukrainskaya-tamozhnya-tovarooborot-s-rossiey-vyros-za-polgoda"
    1. Nur eine Katze Офлайн Nur eine Katze
      Nur eine Katze (Bayun) 22 Dezember 2020 21: 00
      -6
      Wenn sie nach dem Beschuss aufhörten, die Ukrainer als brüderliches Volk zu betrachten ... als sie rannten, um sie zu besuchen, rannten sie immer noch. Weder die APU noch die SBU können sie davon entwöhnen.
      1. Stahlbauer Офлайн Stahlbauer
        Stahlbauer 22 Dezember 2020 21: 09
        +3
        Wie schwer du bist. Wenn Russland mit Donbass wie mit der Ukraine handeln würde, würden sie nach Russland laufen. Jeder will essen !!!
        1. Nur eine Katze Офлайн Nur eine Katze
          Nur eine Katze (Bayun) 22 Dezember 2020 21: 11
          -6
          Leningrader rannten nicht zu den Deutschen, um zu essen ... Aber jeder hat andere moralische Prinzipien. Russland hat in Donbass nichts zu kaufen ... Ein altes altes Ding des letzten Jahrhunderts, das unter kooperativen Bedingungen gesammelt wurde.
          1. Stahlbauer Офлайн Stahlbauer
            Stahlbauer 22 Dezember 2020 21: 14
            +4
            Hast du ein Gewissen? Ich habe etwas zum Vergleichen gefunden!
            1. Nur eine Katze Офлайн Nur eine Katze
              Nur eine Katze (Bayun) 22 Dezember 2020 21: 16
              -5
              Ja wirklich. Der Vergleich russischer und ukrainischer Opportunisten ist nicht korrekt.
              1. Der Kommentar wurde gelöscht.
                1. Nur eine Katze Офлайн Nur eine Katze
                  Nur eine Katze (Bayun) 22 Dezember 2020 21: 20
                  -7
                  Donbass wird wegen Ihres "gerechten" Zorns nicht schneller nach Russland einreisen. Sechs Jahre sind vergangen. Anscheinend bin ich nicht der einzige, der denkt, dass Russisch und Russisch-Ukrainisch nicht dasselbe sind. alles Gute!.
  4. Batsushka Офлайн Batsushka
    Batsushka (Sergey) 23 Dezember 2020 13: 01
    0
    Quote: Nur Katze
    Ihre Brüder leben dort (wie sie selbst sagen).

    Ich nehme an, Sie haben ein Handbuch im Außenministerium? Oder hat dir jemand ins Ohr geflüstert? Oder lebst du in der LPNR, die du so kühn erklärst?

    Quote: Nur Katze
    Als die Grenze zu Russland geöffnet wurde, waren sie nicht glücklich. Sie wollen nicht nach Russland, sie fordern die Öffnung der Grenzen zur Ukraine.

    Warst du hier im 14.? Jetzt? Über Menschen wie Sie sagte Lawrow einmal: "D-ly, b-I!"
    1. Nur eine Katze Офлайн Nur eine Katze
      Nur eine Katze (Bayun) 23 Dezember 2020 15: 27
      -2
      Lesen Sie die Reden der DVR-Beamten!
  5. Jacques Sekavar Офлайн Jacques Sekavar
    Jacques Sekavar (Jacques Sekavar) 23 Dezember 2020 14: 59
    +2
    1. Nach dem Staatsstreich wurden die Schlüsselposten im Zentrum und in den Ortschaften von den Nazis besetzt, und keine Regierung kann dies ignorieren.
    2. Das erste und das zweite Minsker Abkommen sahen die Autonomie der rebellischen Regionen von Donbass vor, die für die Nazis unmöglich war.
    3. Der schwelende Konflikt veranlasste die Nazis, eine Politik der "Ukrainisierung" zu verfolgen, und ihre Herren zu einer politischen und wirtschaftlichen Blockade der Russischen Föderation.
    4. DPR-LPR hielt ein Referendum ab, das analog zur Krim offiziell an die Russische Föderation appellierte, sie als Subjekte des Völkerrechts anzuerkennen und in ihre Mitgliedschaft aufzunehmen. Die Reaktion war Null.
    5. Die Russische Föderation hat die DVR-LPR nicht über Vermittler, sondern direkt unterstützt, und dies ist die Bedeutung der Linie der direkten Zusammenarbeit.
    6. Die Tatsache, dass die Russische Föderation bereit ist, entscheidende Schritte zu unternehmen, wenn die Ukraine sich weigert, die Abkommen zu erfüllen, oder gegen sie verstößt, wirft große Zweifel auf, weil erstens nichts die Russische Föderation daran gehindert hat, dies früher zu tun, und zweitens können „entscheidende Schritte“ die Russische Föderation an den Rand drängen Kriege mit der NATO.
    Daher sind die Vermutungen der Dichterin und des ehemaligen Parlamentspräsidenten der DVR unbegründet und ihre persönliche Meinung verpflichtet niemanden zu etwas, was an einem Markttag wertlos ist.
  6. bear040 Офлайн bear040
    bear040 23 Dezember 2020 20: 25
    +2
    Bereits 2014 hätte Donbass auf Vorschlag ukrainischer Patrioten, die sich in Russland verlaufen haben und die sie hassen, in die Russische Föderation aufgenommen und nicht mit Bandera gesprochen.