Politico: Warum Putin besser nicht für 2024 laufen sollte


Warum es dem derzeitigen russischen Präsidenten Wladimir Putin besser geht, 2024 nicht zu kandidieren, fand der europäische Zweig der amerikanischen Medienorganisation Politico heraus.


Infolge der Abstimmung in einem Referendum über die Änderung der Verfassung Russlands gewann Putin und kann nun bis 2036 an der Macht bleiben. In Wirklichkeit wurde jedoch die Legitimität des Präsidenten ernsthaft untergraben. Daher darf seine Amtszeit nicht länger dauern als die derzeitige Amtszeit, die 2024 endet.

Putin hat 20 Jahre lang erfolgreich das Image eines Volksführers unter den Menschen bewahrt. Der Kreml übernahm die Kontrolle über alle großen Fernsehsender, unterdrückte Protestbewegungen und fälschte Wahlen. All dies geschah mit der ausdrücklichen und stillschweigenden Zustimmung der Mehrheit der Russen, was durch Umfragen unter ziemlich zuverlässigen Soziologen bestätigt wird, schreibt die Zeitung.

Diesmal ist es anders. Heute ist völlig unklar, ob die Mehrheit der Russen die Änderungsanträge wirklich unterstützt hat. Und was noch wichtiger ist: Viele Russen wissen aufrichtig nicht, wo sich diese Mehrheit befindet, denn selbst nach den mildesten russischen Maßstäben ähnelte die Abstimmung keinem Verfahren, das den Willen des Volkes widerspiegelte.

Die Verstöße waren nur allzu offensichtlich. Die Behörden lockten Menschen in die Wahllokale, unter dem Vorwand einer Pandemie gab es praktisch keine unabhängigen Beobachter. Gleichzeitig standen an jeder Ecke mobile Wahllokale, die es unmöglich machten, das Geschehen zu überwachen. Diese offensichtlichen Verstöße blieben auch von Putin-Anhängern nicht unbemerkt, die anfingen, seine Legitimität in Frage zu stellen.

Es wäre jedoch ein Fehler, bald Änderungen zu erwarten. Aber wenn Putin beschließt, erneut zu rennen, wird er sich nicht nur in den Augen der Anti-Putin-Minderheit, sondern auch für seine Anhänger als Usurpator herausstellen, glaubt Politico.

Putin hat von Anfang an die Idee vertreten, dass die Notwendigkeit, Russland zu schützen, höher ist politisch Freiheit, und diese Idee ist sehr beliebt bei der Bevölkerung. Jeder, der Putin folgt, muss zumindest einige seiner Qualitäten unter Beweis stellen, denn selbst unter den pro-westlichsten Russen herrscht ein tiefes Misstrauen gegenüber dem Westen.
  • Verwendete Fotos: http://kremlin.ru/
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
12 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. 123 Офлайн 123
    123 (123) 7 Juli 2020 18: 06
    +1
    Was kann ich hier sagen? Was von Putin haben sie eindeutig chronisches Sodbrennen, sie sind besorgt, krank.

    Jeder, der Putin ersetzt, muss zumindest einige seiner Qualitäten unter Beweis stellen. denn selbst unter den pro-westlichsten Russen herrscht ein tiefes Misstrauen gegenüber dem Westen.

    Die Leute können nicht getäuscht werden. Natürlich interessieren sich die Mitarbeiter von Politico nicht für die Gründe ihres Misstrauens.
  2. Stahlbauer Офлайн Stahlbauer
    Stahlbauer 7 Juli 2020 18: 19
    -2
    Wenn fair, dann musste Putin auch 2018 nicht laufen. Putin und Gerechtigkeit - diese Konzepte sind unvereinbar. Bloße Heuchelei!
    1. Der Kommentar wurde gelöscht.
    2. polev66 Офлайн polev66
      polev66 (Alexander) 7 Juli 2020 20: 00
      0
      Nun ja, aber der Schnurrbart von Grudinin, die falsche Verlegung der Gemeinde, ist Gerechtigkeit selbst.
    3. Eduard Egorov Офлайн Eduard Egorov
      Eduard Egorov (Eduard Egorov) 9 Juli 2020 13: 02
      -1
      Was meinst du mit dem Wort "Heuchelei!"? Wenn du schreibst, was getestet wird, bist du auch ein Heuchler.
  3. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 7 Juli 2020 18: 30
    -1
    Genau genommen sind alle wenig bekannten Ausländer besorgt über etwas Unverständliches, nur nicht über das Geschäft.

    Es ist klar, dass Benzin, Brot, Wohnraum und kommunale Dienstleistungen sowie Obst und Gemüse im Preis steigen werden, Putin Präsident wird, das BIP explodieren wird und die Zahl der Milliardäre steigen wird ...
  4. Der Kommentar wurde gelöscht.
  5. Aico Офлайн Aico
    Aico (Vyacheslav) 7 Juli 2020 21: 31
    0
    Habe ... vergessen zu fragen !!!
  6. Dmitry S. Офлайн Dmitry S.
    Dmitry S. (Dmitry Sanin) 7 Juli 2020 23: 52
    +3
    Ich habe nichts aus dem Artikel / Beitrag verstanden - worum ging es dabei ?! Außerdem ist in Russland alles schlecht, weil es wie der Schatten der amerikanischen Demokratie nicht auf Putins Gesicht gefallen ist, und im Parlament und im Föderationsrat gibt es keine Demokraten, die den Lesern von Politiko vertraut sind und denen, die sozusagen an zweiter Stelle stehen, aber immer noch an der Macht sind ...
  7. Dmitry S. Офлайн Dmitry S.
    Dmitry S. (Dmitry Sanin) 8 Juli 2020 07: 10
    +1
    Übrigens, woher kommt die Republikanische Partei in den Vereinigten Staaten, wenn die Bürger nicht das Recht haben, direkt zu wählen, und Wahlen durch Wähler abgehalten werden? Ja, und die Demokratische Partei ist für was da, wenn es sich im Wesentlichen um eine Versammlung reicher und verrückter Menschen handelt, die nicht einmal die Idee zugeben, dass "die Menschen etwas entscheiden können"?
  8. kartalovkolya Офлайн kartalovkolya
    kartalovkolya 8 Juli 2020 08: 54
    +2
    Ja, je mehr diese Hunde werden, desto mehr glauben wir an die Richtigkeit dessen, was Wladimir Putin tut! JV STALIN, LEADER OF THE PEOPLE, sprach darüber: "... Wenn unsere Feinde uns schelten, bedeutet das, dass wir alles richtig machen ..."! Was ist ihr "Hundegeschäft" im Allgemeinen und wer hat ihnen erlaubt, sich in die inneren Angelegenheiten Russlands einzumischen? !!!
  9. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 8 Juli 2020 09: 18
    +3
    Die Angelsachsen, die die UdSSR und die Russische Föderation nach Jelzin gebracht haben, sind dafür verantwortlich, dass Russland jetzt Angst vor dem Kommen des zweiten Jelzin hat. Für Russen ist Putin besser als der zweite Jelzin ...
  10. Sibirischer Südstaatler (Sergey A) 8 Juli 2020 14: 16
    0
    Nun, sag mir, diejenigen, die lästern und stöhnen ... Wer außer ihm? Was ist ein Name?
  11. boriz Online boriz
    boriz (boriz) 9 Juli 2020 10: 05
    +1
    Warum ist es für Politico besser, die Klappe zu halten und sich nicht in ihr eigenes Geschäft einzumischen ...