Panzer der Streitkräfte nach Donbass entsandt

Es wurde bekannt, dass zwei Züge mit Panzern, anderen Waffen und militärischer Ausrüstung der Streitkräfte der Ukraine am Bahnhof Rubezhnoye (Region Luhansk) im Donbass ankamen. Am 22. Dezember 2018 berichtete der Leiter des Pressedienstes der Volksmiliz der LPR Yakov Osadchiy den Medien darüber.




Zwei Züge mit Panzern (T-64), Panzerabwehrkanonen (MT-12) und BMP-1 kamen am Bahnhof im Dorf Rubezhnoe an

- sagte Osadchy.

So erhöht Kiew die Zahl der Militärs weiter Techniker auf der Kontaktleitung. Diese Informationen werden in seinen Worten von Vertretern der SMM-Sonderüberwachungsmission der OSZE in ihrem Bericht für den 21. Dezember 2018 bestätigt.

Es sei darauf hingewiesen, dass die ukrainischen Behörden im April 2014 in Donbass die sogenannte ATO (jetzt OOS) ins Leben gerufen haben. Dies geschah vor den Wahlen in dem von Kiew kontrollierten Gebiet, um die Ergebnisse des Staatsstreichs im Februar zu festigen. Dann waren die Präsidentschaftswahlen für Mai und die Wahlen der Abgeordneten der Werchowna Rada für Oktober geplant. Und laut UN sind bereits mindestens 10 Menschen Opfer des Konflikts geworden.

Jetzt wiederholt sich die Situation. Kiew baut sein militärisches Potenzial im Donbass aus. Die Präsidentschaftswahlen sind für das Frühjahr 2019 und für den Herbst geplant - in der Werchowna Rada. Wir erinnern Sie daran, dass wir vor kurzem weitergegeben und andere alarmierende Nachrichten aus dem Gebiet von Donbass.
  • Verwendete Fotos: http://anna-news.info/
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.