Flüssiges Metall von "Terminator" wurde Realität

Wenn es um flüssiges Metall geht, denken Sie normalerweise sofort an Quecksilber. Und wenn wir über bestimmte Produkte sprechen, dann taucht höchstwahrscheinlich das Bild des unverwundbaren flüssigen Roboterterminators T-1000 aus dem Film von James Cameron in meinem Kopf auf. Es ist noch nicht möglich, eine solche "Zerstörungsmaschine" zu erstellen, aber jeder glückliche Besitzer eines 3D-Druckers wird bald in der Lage sein, Objekte aus einem ähnlichen Material zu drucken.




Laut der Zeitschrift Advanced Materials Technologies haben Wissenschaftler aus Oregon unter der Leitung von Yegit Mengyuch eine neue Metalllegierung entwickelt, die in jedem 3D-Drucker verwendet werden kann. Damit können beispielsweise Leiter erzeugt werden, die bei Raumtemperatur flexibel sind. Oregons Schöpfer konnten dank Galinstan, einer Legierung aus Gallium, Indium und Zinn, das Problem der niedrigen Viskosität und der hohen Oberflächenspannung lösen. Ein solches Material schmilzt bereits bei 30 Grad Celsius, und die niedrige Viskosität wurde durch Zugabe von Nickelpartikeln zu der Legierung überwunden, deren Durchmesser von 800 Nanometer bis 7 Mikrometer variiert.

Für solche wird neues Material hergestellt Technologie: Zuerst wird die Legierung in ein Gefäß mit Nickelpartikeln gegossen, dann wird ein Ultraschallemitter zur gleichmäßigen Oxidation hineingelegt, was letztendlich die Viskosität erhöht. Das Ergebnis dieser Manipulationen ist ein pastöses Metall. Eine der praktischen Anwendungen des Materials besteht darin, Stretch-Mikrokreise zu erzeugen, in denen eine flüssige Legierung zwischen elastischen Polymeren angeordnet ist.
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
3 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Machete Офлайн Machete
    Machete 8 März 2018 11: 30
    +1
    Ich habe kein bisschen gezweifelt.
    Alles ruht nur pünktlich.
  2. bratchanin3 Офлайн bratchanin3
    bratchanin3 (Gennady) 8 März 2018 12: 45
    0
    In Russland gibt es viele solcher Legierungen, die auf Wismut und Zinn mit verschiedenen Zusatzstoffen basieren.
  3. sxfRipper Офлайн sxfRipper
    sxfRipper (Alexander) 13 März 2018 12: 45
    0
    Solches Material schmilzt bereits bei 30 Grad Celsius.

    Eine der praktischen Anwendungen des Materials besteht darin, Stretch-Mikroschaltungen zu erzeugen.

    Ein bisschen erwärmt sich die Mikroschaltung - und kirdyk es. Und der, in dem es angebracht ist.