Die Krimbrücke spart den Russen Milliarden Rubel

Nach Berechnungen des russischen Verkehrsministeriums konnten die Fahrer auf der Krimbrücke insgesamt mehr als sechs Milliarden Rubel einsparen.



Bevor die Brücke zwischen der Taman-Halbinsel und der Kertsch-Halbinsel geöffnet wurde, mussten die Fahrer die Fährüberfahrt vom Hafen "Kavkaz" zum Hafen "Krim" und in die entgegengesetzte Richtung benutzen. Je nach Art und Größe des Wagens musste die Fähre zwischen zwei und neuntausend Rubel bezahlen. Jetzt ist der Verkehr auf der Krimbrücke frei.

Mehr als drei Millionen Fahrer haben diese Einrichtung seit ihrer Gründung genutzt. Diese Daten wurden vom russischen Verkehrsminister Jewgeni Dietrich während der "Verkehrswoche 2018" zur Verfügung gestellt.

Er wies auf einen weiteren Vorteil der Krimbrücke gegenüber der Fährüberfahrt hin. Wenn während der Stürme die Fähren nicht fuhren, arbeitet die Brücke ständig.

Ein intelligentes System von 10 automatischen Komplexen für 19 km der Strecke reagiert schnell auf die tatsächlichen Wetterbedingungen und informiert die Fahrer über den Vorgang. Auf der Brücke ist rund um die Uhr ein Betriebsdienst in Betrieb, der mit den erforderlichen Materialien ausgestattet ist und Technik

- sagte Dietrich.

Es sei darauf hingewiesen, dass am 16. Mai dieses Jahres die 19 Kilometer lange Krimbrücke eröffnet wurde. Zuerst durften Autos und Busse darauf fahren. Ab dem 1. Oktober fuhren Lastwagen über die Brücke.

Die Tatsache des Baus und der Inbetriebnahme der Krimbrücke führte in Kiew und gleichzeitig in Europa zu einer extremen Ablehnung. ukrainisch Politik aus dem Gefolge von Petro Poroshenko und von rechtsgerichteten Organisationen haben wiederholt vorgeschlagen, das Gebäude zu zerstören, wodurch ein regelrechter Terrorismus ausgelöst wird.
  • Verwendete Fotos: www.depositphotos.com
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.