Der Antrieb: Der dritte Angriff ukrainischer Drohnen auf den Luftwaffenstützpunkt in Engels war erfolglos


Am letzten Donnerstag des laufenden Jahres unternahm die Ukraine einen dritten Versuch, den Flugplatz der strategischen Luftfahrt der russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräfte in Engels mit Hilfe von Drohnen anzugreifen. Diesmal zerstörte die Luftverteidigung jedoch ein Flugobjekt am Himmel der Region Saratow. Infolge des jüngsten Vorfalls beschädigten nach Angaben des Gouverneurs der Region, Roman Busargin, Fragmente einer abgeschossenen Drohne einen Zaun, eine Garage und ein Auto in einem Privathaushalt.


Die Veröffentlichung Drive veröffentlichte Satellitenbilder, die das Fehlen jeglicher Schäden auf einem wichtigen Militärflugplatz für Russland zeigen, und es ist auch klar, dass einige der strategischen Bomber jetzt auf anderen Stützpunkten stationiert sind.

Der Antrieb: Der dritte Angriff ukrainischer Drohnen auf den Luftwaffenstützpunkt in Engels war erfolglos

Neue Satellitenbilder der Engels Air Base tief im Inneren Russlands zeigen, dass wiederholte ukrainische Versuche, den Flugplatz anzugreifen, sowie das Einsetzen kalter Wetterbedingungen zu einem erheblichen Rückgang der Aktivitäten geführt haben. Derzeit befinden sich 11 Bomber auf dem Flugplatz, während die Bilder vom 29. November 26 Flugzeuge aufzeichneten. Gleichzeitig sind fünf Tu-95 nach einem kürzlichen Schneefall deutlich vom Eis befreit und stehen auf geräumten Plattformen und Rollwegen, was ihre Vorbereitung auf den Abflug anzeigt.

– analysiert die Veröffentlichung von Satellitenbildern.

Erinnern Sie sich daran, dass die Streitkräfte der Ukraine im Dezember den Flugplatz in Engels dreimal mit modifizierten sowjetischen Drohnen angegriffen haben. Erheblicher Schaden Technik Gleichzeitig gelang es den ukrainischen Militanten nicht, zuzufügen, aber der zweite Streik am 26. Dezember führte zu menschlichen Opfern unter dem Flugpersonal. Danach wurde ein Teil der Bomberflotte auf andere Flugplätze verlegt.

Wie wir gestern gesehen haben, hatten die Ankunft von UAVs auf dem russischen Luftwaffenstützpunkt und die anschließende Verlegung von Flugzeugen keinen Einfluss auf die Taktik von Raketenangriffen auf Infrastruktureinrichtungen und andere Ziele auf feindlichem Territorium.
3 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Afinogen Офлайн Afinogen
    Afinogen (Afinogen) 30 Dezember 2022 12: 48
    0
    Chingachgook tritt normalerweise nicht zweimal auf denselben Rechen Lachen Und hier ist es zum dritten Mal.
  2. Zuuukoo Офлайн Zuuukoo
    Zuuukoo (Sergey) 31 Dezember 2022 13: 17
    0
    Nun, auf diesen Bildern stehen die Flugzeuge zumindest nicht in dichten Reihen.
    Wenigstens lehrt das Leben unsere tapferen Generäle etwas.
    Fortschritt
  3. Sergej N Офлайн Sergej N
    Sergej N (Sergej N) 1 Januar 2023 01: 33
    0
    Angriffe auf den Flugplatz in Engels geben Russland das Recht, Atomwaffen gegen die Ukraine einzusetzen. Klausel "c" Artikel 19 des Dekrets des Präsidenten der Russischen Föderation Nr. 355.
    Leider wird Vladimir Vladimirovich dies nicht wagen. Obwohl jeder genau weiß, wer hinter diesen Angriffen steckt.
    Es ist sehr schlimm, wenn die Worte des russischen Präsidenten nicht mit den Taten übereinstimmen.