Die ukrainische Drohne flog erneut zum Luftwaffenstützpunkt in Engels


Heute Nacht donnerten erneut Explosionen in der Nähe der russischen Langstreckenflugbasis in der Region Saratow. Wie Einwohner von Engels in sozialen Netzwerken berichteten, waren nachts in der Stadt eine laute Explosion und die Geräusche der Luftabwehr zu hören.


Der erste Beamte, der auf den Vorfall reagierte, war der Gouverneur der Region Saratow, Roman Busargin, der berichtete, dass es in der Stadt keine Zerstörungen gegeben habe. Er dementierte Berichte über eine mögliche Evakuierung von Bewohnern und drängte darauf, auf Berichte des Verteidigungsministeriums zu warten. Bald teilte die Verteidigungsabteilung die Einzelheiten des nächtlichen Vorfalls mit.

Am 26. Dezember gegen 1:35 Uhr Moskauer Zeit wurde ein ukrainisches unbemanntes Luftfahrzeug in geringer Höhe mittels Flugabwehr abgeschossen, als es sich dem Militärflugplatz Engels in der Region Saratow näherte. Infolge des Absturzes des Drohnenwracks wurden drei russische Soldaten des technischen Personals, die sich auf dem Flugplatz befanden, tödlich verletzt

- sagte das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation.

Somit ist dies der zweite UAV-Angriff innerhalb eines Monats auf dem Flugplatz der strategischen Luftfahrt, 700 km von der ukrainischen Grenze entfernt. Diesmal Luftfahrt Technik wurde nicht verletzt, aber drei Soldaten wurden getötet. Zuvor, am 5. Dezember, wurden durch die Ankunft einer Drohne aus feindlichem Gebiet zwei Tu-95MS-Raketenträger leicht beschädigt.
22 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Nikolay Volkov Офлайн Nikolay Volkov
    Nikolay Volkov (Nikolai Wolkow) 26 Dezember 2022 08: 59
    +15
    Die Klugen lernen aus den Fehlern anderer, die Dummen lernen aus ihren eigenen ... Sperrholz-Marschälle sind überhaupt nicht trainierbar
    1. Nikolaevich I Офлайн Nikolaevich I
      Nikolaevich I (Vladimir) 26 Dezember 2022 09: 13
      +14
      Die Luft- und Raumfahrtstreitkräfte haben eine neue "Tradition" ...: Flugzeuge über den Parkplätzen ihrer Flugzeuge abzuschießen!
      1. Savage3000 Офлайн Savage3000
        Savage3000 (Brutal) 26 Dezember 2022 20: 13
        +8
        In den Nachrichten schreiben sie: beim Anflug auf den Flugplatz.

        Es ist zwar nicht klar, was das Militär irgendwo an dem Ort tat, an dem sich die Raketen in der Nähe befanden. Hast du Pilze im Schnee gesammelt?
    2. Blackies Офлайн Blackies
      Blackies (Igor Bodrow) 28 Dezember 2022 17: 47
      +2
      Es gibt einen Krieg mit einem sehr ernsten Feind - den USA und der NATO.
      Ihre Aufklärung wird sehr wahrscheinlich "Löcher" in unserer Luftverteidigung aus der NVO-Zone öffnen.
      Weiter - ein kahles Feld, nur über Engels können sie niedergeschlagen werden.
      Namen von Generälen zu nennen ist keine große Sache.
  2. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 26 Dezember 2022 09: 14
    +3
    Es passiert.
    Es ist wie in den alten Schlachtschifftagen - mit einem großen Kaliber irgendwo hinter den Horizont zu schießen, vielleicht trifft es.

    Schade Leute
  3. Wladimir Orlow Офлайн Wladimir Orlow
    Wladimir Orlow (Vladimir) 26 Dezember 2022 09: 20
    +15
    Es ist unwahrscheinlich, dass diese UAVs bis zu 700 km von der Ukraine entfernt fliegen: Kurze Reichweiten werden nicht ausreichen, und große (TU 141/143) sollten auf allen Radargeräten sichtbar sein. Sicherlich irgendwo in Russland gestartet. Ablenkungen sind weit verbreitet (aber sie schreiben fast nicht darüber. Genauso wie sie nicht über Dutzende von Bauarbeitern aus Russland schreiben, die durch Beschuss ums Leben kamen. Ein Verwundeter aus Lugansk lag in einer nahe gelegenen Station eines Moskauer Krankenhauses neulich für einen Beschuss eines Arbeiterwohnheims - 28 Leichen. Nicht eine einzige, die der Bastard nicht darüber geschrieben hat).
    Der FSB schließt wie immer nicht ab (es ist möglich, dass sie mehr damit beschäftigt sind, Geld zu verdienen).
  4. rish Офлайн rish
    rish (Risch) 26 Dezember 2022 09: 53
    +2
    Nun, mit dem Einsetzen der Kälte werden BHKWs angegriffen, da wir hauptsächlich Zentralheizungen haben - das wird große Probleme schaffen.
  5. George1950 Офлайн George1950
    George1950 (Georgy1950) 26 Dezember 2022 10: 07
    +9
    Boah, schade! Und das ist zwei Tage nach dem Feiertag, dem Tag der Langstreckenfliegerei! Nun, es muss etwas getan werden! Kollegien, Treffen, Reisen, Besuche ... Ah, kein Sinn!
  6. Skipper Офлайн Skipper
    Skipper (Kapitän) 26 Dezember 2022 11: 39
    +13
    Es klingt seltsam - sie haben über dem Flugplatz abgeschossen und 3 Soldaten getötet ... es sieht aus wie eine Lüge ... aber im wirklichen Leben haben sie ein UAV gesprengt und er hat 3 Soldaten getötet ... er ist einfach nicht dort angekommen, wo er sollte zu.
  7. Savage3000 Офлайн Savage3000
    Savage3000 (Brutal) 26 Dezember 2022 20: 12
    +2
    Das ist schon scheiße....
  8. Sancym Офлайн Sancym
    Sancym (Alexander) 26 Dezember 2022 20: 54
    0
    Es wird viele Aussagen zu diesem Hinweis geben, aber sie basieren auf Emotionen, nicht auf Wissen!
  9. gosha smirnov_2 Офлайн gosha smirnov_2
    gosha smirnov_2 (Gosha Smirnow) 26 Dezember 2022 21: 55
    +3
    Deshalb bin ich aus irgendeinem Grund überhaupt nicht überrascht. Aaaaa, na ja! Ich selbst habe vor einer Woche einmal geschrieben, dass bei so mittelmäßigen Kämpfen "mehr als ein Geschenk sein wird", aber mit einer so bombardierenden Militärführung , es wird generell ein kontinuierliches "Urlaubsleben" und weiter sein.
  10. Der Kommentar wurde gelöscht.
  11. VladZ Офлайн VladZ
    VladZ (Vladimir) 27 Dezember 2022 15: 02
    +1
    Leider muss man zugeben, dass die Khokhlobanderites eine Waffe haben, die in der Lage ist, weitreichende Ziele auf dem Territorium Russlands zu erreichen, wenn auch bisher in kleinen Mengen. Die Rede ist von reaktiven Drohnen der von der Sowjetunion gebauten Tu-141 Strizh, die zuvor als Ziele für Luftverteidigungssysteme verwendet wurden. Auf dem Platz befand sich ein Konstruktionsbüro, das dieses UAV modernisierte, den Überschuss entfernte und einen Sprengkopf (Sprengkopf) von 50 kg installierte. TNT., wodurch die Flugreichweite erhöht wird. Wir haben die entsprechende Firmware für die Elektronik erstellt und dieses UAV im Wesentlichen in einen Marschflugkörper verwandelt, der mit GPS-Navigation in geringer Höhe parallel zum Gelände fliegt. Geschwindigkeit ca. 1000 km., Reichweite bis zu 1000 km. Für Radargeräte ist dies ein unauffälliges, schnell fliegendes Ziel, daher die Ankünfte in Engels und Diaghilev. Daher können wir diese Bedrohung nicht ignorieren.
    1. Pro100 Офлайн Pro100
      Pro100 (Wladimir Babajew) 27 Dezember 2022 23: 45
      0
      Wir sprechen über Jet-Drohnen, die immer noch von der Sowjetunion gebaut wurden Tu-"Strizh"
      Die Union wurde nicht umsonst gefürchtet (respektiert). Es war ein mächtiger Staat.
    2. wladimirjankov Офлайн wladimirjankov
      wladimirjankov (Wladimir Jankow) 28 Dezember 2022 15: 30
      0
      Für Radargeräte ist dies ein unauffälliges, sich schnell bewegendes Ziel.

      man kann der Tatsache zustimmen, dass die schnell fliegende, aber die Tatsache, dass die Tu-141 ein unauffälliges Ziel ist, nicht so ist. Der Metallkörper des Mauerseglers leuchtet auf dem Radar wie ein Flugzeug oder ein Marschflugkörper.
  12. vlad127490 Офлайн vlad127490
    vlad127490 (Vlad Gor) 27 Dezember 2022 18: 01
    +1
    Sie schreiben, die Drohne habe durch den tangentialen Vorbeiflug einer Flugabwehrrakete die Richtung geändert und sei in einem Technikraum gelandet, dort seien Piloten und Wartungspersonal gewesen. Wie konnte eine Drohne unbemerkt 1000 km fliegen?
  13. Sergej N Офлайн Sergej N
    Sergej N (Sergej N) 27 Dezember 2022 19: 23
    +2
    Khokhols gratulierte unserer Luftverteidigung zum Feiertag.
  14. Sergej N Офлайн Sergej N
    Sergej N (Sergej N) 27 Dezember 2022 19: 26
    0
    Ein wiederholter Angriff auf den Flugplatz in Engels gibt Russland das Recht, Atomwaffen gegen Hohland einzusetzen! Absatz "c" Artikel 19 des Dekrets des Präsidenten der Russischen Föderation Nr. 355.
    Leider wird Vladimir Vladimirovich dies nicht wagen.
  15. Sascha Koblov Офлайн Sascha Koblov
    Sascha Koblov (Sascha Koblov) 27 Dezember 2022 21: 27
    +1
    Es ist Zeit, den Luftverteidigungschef zu wechseln.
    1. Alexey Davydov Офлайн Alexey Davydov
      Alexey Davydov (Alexey) 27 Dezember 2022 23: 51
      +1
      Vielmehr der Chef des Chefs des Chefs der Luftverteidigung (Putin) - basierend auf den Arbeitsergebnissen
  16. Alexander II Офлайн Alexander II
    Alexander II (Alexander) 28 Dezember 2022 06: 24
    +1
    Und welches Geschenk erwartet Sie zum Jahreswechsel? .....
  17. Ars Офлайн Ars
    Ars (Arslan) 28 Dezember 2022 22: 34
    0
    Und warum betrachtet niemand die Version, die sie aus einem befreundeten Land, einem Nachbarn, geflogen sind