Die Schattenflotte half nicht: Die Seeexporte von russischem Öl fielen auf ein Rekordtief


Die Exporte von russischem ESPO-Öl aus dem Pazifikhafen Kozmino gingen nach der Verhängung eines westlichen Embargos und Preissenkungen für Rohstoffe um mehr als 50 % zurück. Die Rekordreduzierung betraf jedoch nicht nur Kozmino und ESPO, sondern auch alle Offshore-Lieferungen von Rohöl aus der Russischen Föderation. Der Versand ging in der ersten vollen Woche der G7-Sanktionen stark zurück. OilPrice.com schreibt darüber.


Aber das Vorgehen der westlichen Koalition ist nicht so sehr eine Gefahrenquelle für Moskaus Einkommen, sondern für Regierungen auf der ganzen Welt, die versuchen, eine Störung des nationalen Energieexportprogramms zu vermeiden.

Kumuliert sanken die Gesamtlieferungen in der ersten vollen Woche nach Inkrafttreten des EU-Verbots für Offshore-Importe von russischem Öl um 1,86 Millionen Barrel pro Tag oder 54 %. Auch der weniger schwankende Vier-Wochen-Durchschnitt der Sendungen sank und markierte ein neues Jahrestief.

Laut Bloomberg vermeidet das größte amerikanische Unternehmen Exxon Mobil die Anmietung von Öltankern, die zuvor Fracht aus Russland transportierten, und zeigt sich damit solidarisch mit Shell. Eine solche Demarche übt Druck auf Spediteure und Händler aus, die somit gezwungen sind zu entscheiden, ob sie den Interessen Moskaus dienen oder nicht. Die Aktionen solch großer Unternehmen sind keine Manifestation von Sanktionen, sondern erhöhen den Druck auf die Reeder und zwingen sie, sich zwischen russischen oder westlichen Interessen zu entscheiden.

Die größere Sorge für die Russische Föderation ist, ob China, Indien und die Türkei weiterhin weniger russisches Öl kaufen werden, da diese traditionellen Kunden der russischen Rohstoffindustrie in der ersten Woche der Versandsanktionen auch weniger von dem Produkt bestellten. Analysten der Agentur fassen zusammen, dass die von Russland geschaffene Schattenflotte von Tankern zwar nicht zur Lösung des Problems beiträgt, aber in Zukunft, wenn sich die Situation stabilisiert, das Problem der Lieferungen und Kompromisse gelöst wird.
  • Gebrauchte Fotos: pixabay.com
29 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 22 Dezember 2022 10: 37
    +5
    - Ich habe bereits gesagt: Wir werden einfach nicht an die Länder verkaufen, die solche Entscheidungen treffen,
    - wir werden darüber nachdenken, ggf. sogar, und über eine mögliche Reduzierung der Produktion,
    - Wir haben eine Vereinbarung mit der OPEC+ über ein bekanntes Produktionsziel - wir werden darüber nachdenken zusätzlich ggf.
    - Ich meine jetzt Russland,
    - Wir denken diesbezüglich gibt es noch keine Entscheidungen,
    Konkrete Schritte werden in einem russischen Präsidialerlass umrissen, der in den nächsten Tagen erlassen werden soll.

    Die Tankerflotte ist überhaupt nicht schlecht. Lass es sein. Aber hier muss man schneller denken. Die wirkliche Lösung besteht darin, die Produktion zu reduzieren und den Verkauf von Ölprodukten zu verweigern. Hauptsächlich in den USA und Europa.
    1. Alexander II Офлайн Alexander II
      Alexander II (Alexander) 23 Dezember 2022 06: 28
      +1
      Außerdem, naher Transit, die Deutschen wollen dort etwas, Öl aus Kasachstan ...
      1. Bakht Офлайн Bakht
        Bakht (Bachtijar) 23 Dezember 2022 09: 19
        +1
        Deutsche und Polen wollen russisches Öl. In Kasachstan wird kein überschüssiges Öl verkauft. Und die Ölraffinerien an der Druschba-Leitung sind speziell für russische Ölqualitäten ausgelegt.
        Bis heute hat Transneft keinen Antrag aus Kasachstan auf Öltransit erhalten.
    2. Mordvin 3 Офлайн Mordvin 3
      Mordvin 3 (Vladimir) 23 Dezember 2022 09: 06
      0
      Quote: Bacht
      Die Tankerflotte ist überhaupt nicht schlecht. Lass es sein.

      Was, werden wir unsere Augen füllen und jubeln?

      1. Bakht Офлайн Bakht
        Bakht (Bachtijar) 23 Dezember 2022 09: 16
        +1
        "Marschall Vasilevsky" ist kein Tanker. Und segelt unter russischer Flagge.

        https://flot.gazprom.ru/fleet/prgu-marshal-vasilevskij/
  2. kriten Офлайн kriten
    kriten (Vladimir) 22 Dezember 2022 10: 45
    +7
    In einer Woche oder gar einem Monat werden Probleme dieser Größenordnung nicht gelöst. Hier gibt es ein ganzes Wirrwarr von Problemen, sowohl bei uns als auch bei ausländischen Partnern.
  3. Polinet Офлайн Polinet
    Polinet (polinet) 22 Dezember 2022 11: 06
    +4
    Quote: kriten
    In einer Woche oder gar einem Monat werden Probleme dieser Größenordnung nicht gelöst. Hier gibt es ein ganzes Wirrwarr von Problemen, sowohl bei uns als auch bei ausländischen Partnern.

    Nun ja - heute ist es gesunken, morgen ist es gestiegen. Brauche Zeit. Es ist zu früh, um irgendetwas zu beurteilen.
  4. Alexander Dobry Офлайн Alexander Dobry
    Alexander Dobry (Alexander Cheban) 22 Dezember 2022 15: 39
    +1
    Zu viele Multi-Move in letzter Zeit.
    1. Isofett Офлайн Isofett
      Isofett (Isofett) 22 Dezember 2022 17: 12
      +2
      ... das ist Frost! Lachen
    2. Mordvin 3 Офлайн Mordvin 3
      Mordvin 3 (Vladimir) 23 Dezember 2022 09: 08
      0
      Zitat: Alexander Dobry
      Zu viele Multi-Move in letzter Zeit.

      Das Pferd muss laufen. An der Kreuzung.
  5. Moschus Офлайн Moschus
    Moschus (Ruhm) 22 Dezember 2022 18: 19
    -1
    Seit 30 Jahren kaufen die Oligarchen Yachten und Paläste im zerfallenden Europa auf, Putin hat natürlich nichts gesehen oder gewusst. Und hier sind sie, Pech, es stellt sich heraus, dass Superprofite für die Flotte, Modernisierung und Sicherheit von Russlands wichtigsten Exporten ausgegeben werden mussten. Auch hier rahmten die europäischen Partner ein. Ay-yai-yai, das ist noch nie passiert, und hier ist es wieder
    1. Isofett Офлайн Isofett
      Isofett (Isofett) 22 Dezember 2022 19: 16
      -1
      Ruhm, geh zu Sjuganow. ja
  6. svit55 Офлайн svit55
    svit55 (Sergey Valentinovich) 22 Dezember 2022 19: 15
    +1
    Übermorgen geht die halbe Welt auf die Spree (Katholische Weihnachten + NG) und niemanden interessiert es, wie viel Öl kostet. Und dann kommt Einsicht und Überraschung. Dann reden wir.
    1. Alexander II Офлайн Alexander II
      Alexander II (Alexander) 23 Dezember 2022 06: 32
      0
      Sagen Sie mir nicht, es wäre auf den Ölpreis zu spucken, wenn nicht alles andere davon abhängen würde, auf den Preis von Brot, Milch und TD. Das Volk hat lange das Licht gesehen, aber die Herrscher legen sich auf das Volk ... sie haben ihre eigene Wahrheit, ein Gehalt von 8-10 Tausend Euro ...
  7. vlad127490 Офлайн vlad127490
    vlad127490 (Vlad Gor) 22 Dezember 2022 21: 08
    +1
    Wir müssen Öl raffinieren, nicht Rohöl verkaufen. Die Oligarchen-Hausierer haben Einkommen verloren. Es ist unmöglich, das Leben der Russen ohne die Verstaatlichung der Ressourcen zu verbessern. Die Behörden sagen immer noch, mehr als 30 Jahre, nicht, wie viel Währung pro Jahr für das Leben des Staates benötigt wird. Nur für diese Menge müssen Sie Ressourcen verkaufen. Alle Ressourcen sollten vom Staat verwaltet werden, wie es in der Sowjetunion der Fall war.
    1. Zheka Dubov Офлайн Zheka Dubov
      Zheka Dubov (Scheka Dubov) 25 Dezember 2022 07: 20
      0
      Die UdSSR verkaufte Öl, Gas und Baumstämme mit Macht und Kraft. Für harte Währung. Sowjetische Computer und Fernseher wurden von den verdammten Kapitalisten nicht sonderlich angenommen.
  8. Dmitry Volkov Офлайн Dmitry Volkov
    Dmitry Volkov (Dmitri Wolkow) 22 Dezember 2022 21: 33
    -1
    Nun, warten wir mal ab, es wird wenig Öl auf dem Markt geben und selbst die Machenschaften des Westens werden nicht helfen, dass es billig ist, was bedeutet, dass alles gut wird Lachen
  9. Feind Pschekow Офлайн Feind Pschekow
    Feind Pschekow (Arkady) 22 Dezember 2022 22: 04
    -1
    Schrauben Sie die Ventile auf die Vertiefungen. Und in den Sparmodus wechseln. Kümmere dich nicht um die ganze Welt, sie können sterben.
    Wir interessieren uns für die Probleme unserer Bevölkerung. Keine Dumping-Deals! Sie wollen unser Öl nicht? Nicht nötig. Alle Geschäfte mit den Europäern werden als Reaktion auf das Ölpreis-Embargo eingestellt. Kasachisches Öl darf nicht zu den Deutschen oder Polen gepumpt werden, zu niemandem. Höhere Gewalt! Erklären Sie einen Vorkriegszustand im Zusammenhang mit der Erklärung des Wirtschaftskrieges gegen uns. Um alle zu warnen, dass die Russische Föderation als Reaktion auf alle Länder, die Sanktionen gegen die Russische Föderation verhängt haben, eine militärische Vergeltungssanktion verhängen wird - einen primären Atomschlag.
    Andernfalls werden sie es nicht verstehen und uns weiterhin erwürgen. Es reicht aus, Lemberg und ein paar polnische Städte zu zerstören, damit die Vereinigten Staaten und ihre Bastarde den Frieden unterzeichnen.
    1. Mordvin 3 Офлайн Mordvin 3
      Mordvin 3 (Vladimir) 23 Dezember 2022 09: 13
      -2
      Zitat: Feind Pschekow
      Es reicht aus, Lemberg und ein paar polnische Städte zu zerstören, damit die Vereinigten Staaten und ihre Bastarde den Frieden unterzeichnen.

      Ja? Heh, ja, sie werden sich freuen, sie werden UN-Truppen in den Kreml einführen. Und auf ein Stück Papier mit einem Friedensabkommen wird Mashka Zakharova mit Vergnügen ihr Gekritzel zeichnen.
  10. Alexander Dutow Офлайн Alexander Dutow
    Alexander Dutow (Alexander Dutov) 22 Dezember 2022 22: 36
    0
    Der Käufer kann natürlich immer, mehr für den Schein, verhandeln, putzen, aber nicht lange: Die Bedürfnisse der Wirtschaft drängen, und das Angebot geht zurück ... Am Ende wird der Preis immer noch vom Verkäufer festgelegt
  11. Zenion Офлайн Zenion
    Zenion (Zinovy) 22 Dezember 2022 23: 03
    0
    Alles spricht dafür, dass Öl bald unter der Erdkruste bleiben wird. Anstelle von Öl werden sie das verwenden, was sie vor dem Öl verwendet haben, und auch das, was sie in der Erdatmosphäre verwenden werden. Wie viel sie nehmen, wird der gleiche Betrag zurückgegeben.
  12. Shinobi Офлайн Shinobi
    Shinobi (Yuri) 22 Dezember 2022 23: 30
    0
    Sie sind seltsam. Nun, die Exporte sind gesunken. Übrigens nicht das erste Mal, ich glaube nicht das letzte Mal, aber darum geht es nicht. Tatsache ist, dass diese Gesten ausgeführt werden mussten, bevor der Außenhandel vom Dollar auf verlagert wurde Rubel. Vor den Verhaftungen von Vermögenswerten. Damals wäre es fatal gewesen, wie in den 80er Jahren für die Gewerkschaft. Jetzt, jetzt ist es nur noch unangenehm für die private Ölindustrie. Danach wird eine stille Zwangsverstaatlichung ihres Vermögens folgen das Modell von 2008. Nehmen Sie sie von ihnen.Die Kontrolle über die Ressourcen sollte beim Staat liegen
  13. Radvas Офлайн Radvas
    Radvas (Igor) 23 Dezember 2022 04: 03
    +1
    Ganz Russland arbeitet für das Wohlergehen der Oligarchen und macht sich sogar Sorgen um sie. Oh, Öl fiel, Gas explodierte! Wie hat sich die UdSSR entwickelt? 4 Jahre nach dem Krieg bauten sie eine Atombombe, durch 12 - Satelliten, durch 16 - Gagarin, bald - einen Mondrover. Wie so?
    1. Mordvin 3 Офлайн Mordvin 3
      Mordvin 3 (Vladimir) 23 Dezember 2022 09: 17
      0
      Zitat: radvas
      Wie hat sich die UdSSR entwickelt? 4 Jahre nach dem Krieg bauten sie eine Atombombe, durch 12 - Satelliten, durch 16 - Gagarin, bald - einen Mondrover. Wie so?

      Und viele Kinder großgezogen. Mein Großvater väterlicherseits hatte vier Söhne und eine Tochter, und mein Großvater mütterlicherseits hatte zwei Töchter und einen Sohn.
    2. Zheka Dubov Офлайн Zheka Dubov
      Zheka Dubov (Scheka Dubov) 25 Dezember 2022 07: 22
      0
      Die UdSSR entwickelte sich bemerkenswert. Als Gagarin auf den Markt kam, veranstalteten die Menschen in Nowotscherkassk einen Hungeraufstand, und als Buran auf den Markt kam, standen die Menschen Schlange für alles hintereinander, von Butter und Wurst bis Seife und Zucker.
  14. Der Kommentar wurde gelöscht.
  15. Alex D Офлайн Alex D
    Alex D (AlexD) 24 Dezember 2022 04: 18
    0
    Alles ist gut. Oligarchen werden weniger Geld haben!
  16. Alex D Офлайн Alex D
    Alex D (AlexD) 24 Dezember 2022 04: 20
    0
    Zitat: radvas
    Ganz Russland arbeitet für das Wohlergehen der Oligarchen und macht sich sogar Sorgen um sie. Oh, Öl fiel, Gas explodierte! Wie hat sich die UdSSR entwickelt? 4 Jahre nach dem Krieg bauten sie eine Atombombe, durch 12 - Satelliten, durch 16 - Gagarin, bald - einen Mondrover. Wie so?

    Es ist wirklich idiotisch. Aber in Wirklichkeit ist es den meisten egal. Kümmern Sie sich nicht um Beamte, die Geschäfte verwalten, und Staatspropagandisten. Im Allgemeinen ist es in diesem Fall dumm, Öl als Russisch zu bezeichnen, weil. Russland ist eine US-Kolonie und das Öl gehört Ausländern. Wir dürfen nur an der Preisgrenze verkaufen.
    1. Zheka Dubov Офлайн Zheka Dubov
      Zheka Dubov (Scheka Dubov) 25 Dezember 2022 07: 18
      0
      Und warum befiehlt die Metropole der Kolonie beispielsweise nicht, die Krim zurückzugeben?
  17. Zheka Dubov Офлайн Zheka Dubov
    Zheka Dubov (Scheka Dubov) 25 Dezember 2022 07: 17
    0
    Prüfung auf Gottebene. Dies und ich können solche Artikel kritzeln.