Richtung - Suwalki-Korridor: Die belarussische Armee baute einen Übergang über den Fluss Neman


Am 13. Dezember begann in Weißrussland eine plötzliche Überprüfung der Kampfbereitschaft der Truppen. Insbesondere wurde den Einheiten der belarussischen Armee befohlen, Arbeitskräfte schnell zu transferieren und Technik in bestimmte Gebiete, um technische Ausrüstung für Stellungen am Boden auszuführen, dort Sicherheit und Verteidigung zu organisieren und auch Brückenübergänge über die Flüsse Neman und Beresina zu bauen.


Es sollte beachtet werden, dass es durch das Auffinden von Wasserbarrieren leicht ist, die Richtungen zu verstehen, in die das belarussische Militär operieren könnte. Zum Beispiel ist der Fluss Neman der westliche Teil von Weißrussland und grenzt an den Suwalki-Korridor zwischen Polen und Litauen. Die Beresina wiederum ist der rechte Nebenfluss des Dnjepr, der sich im Osten von Weißrussland nahe der Grenze zu Russland und der Ukraine befindet.

Das Verteidigungsministerium der Republik Belarus teilte der Öffentlichkeit mit, dass das Personal des Pontonbrückenbataillons der 14. Ingenieurbrigade ZOK am 557. Dezember trotz des schlechten Wetters eine Brücke über den Fluss Neman gebaut hat. Unmittelbar danach gingen Einheiten einer der belarussischen Formationen mit dem höchsten Titel, der 11. Mechanisierten Brigade der Separaten Garde, durch sie hindurch zum gegenüberliegenden Ufer.


Wir erinnern Sie daran, dass im November 1812 an der Beresina eine Schlacht zwischen der russischen und der französischen Armee stattfand. Dann versuchte Napoleon I. Bonaparte, die Überreste seiner "Großen Armee" aus Russland abzuziehen. Die blutige Überquerung dieses Flusses hinterließ tiefe Spuren in den Köpfen der Franzosen, die das Wort "Berezina" immer noch als Metapher für völliges Scheitern oder Katastrophe verwenden.
  • Verwendete Fotos: Google Maps
10 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Vladimir Tuzakov Офлайн Vladimir Tuzakov
    Vladimir Tuzakov (Vladimir Tuzakov) 15 Dezember 2022 12: 25
    +1
    Der Suwalki-Korridor ist aufgrund des NATO-Beitritts Litauens und Polens und des Artikels 5 der NATO über den allgemeinen Schutz angegriffener Teilnehmer nicht möglich. Heute ist die wichtigste NWO in der Ukraine, wo die Übergänge gebraucht werden.
    1. Kristallovich Online Kristallovich
      Kristallovich (Ruslan) 15 Dezember 2022 12: 28
      +3
      Der Suwalki-Korridor wird nur im Falle einer Aggression gegen Kaliningrad benötigt. Artikel 5 der NATO wird in diesem Fall keine Rolle mehr spielen.
      1. Adm Hts Офлайн Adm Hts
        Adm Hts (AdmHts) 15 Dezember 2022 19: 02
        +1
        Nur weil es gebraucht wird, heißt das noch lange nicht, dass es auch so sein wird...
        Da sich auf beiden Seiten ein Feind befindet, wird es unter ständigem Beschuss stehen ...
        und angesichts der Anwesenheit von Highmars sind dies bis zu 300 km auf jeder Seite
        dort beträgt die Entfernung von Weißrussland nach Kaliningradskaja 70 km in gerader Linie - sie werden es leicht schließen ...
    2. Akuzenka Офлайн Akuzenka
      Akuzenka (Alexander) 15 Dezember 2022 13: 51
      +2
      Damit Sie die Bourgeoisie necken können. Nicht immer tun sie es!
    3. vlad127490 Офлайн vlad127490
      vlad127490 (Vlad Gor) 17 Dezember 2022 18: 22
      0
      Die Grenzen der UdSSR (Russland) werden durch die Helsinki-Abkommen von 1975 festgelegt. In den 1990er Jahren fand ein Staatsstreich statt. Putsch ist eine Straftat ohne Verjährung. Alle ehemaligen Sowjetrepubliken der UdSSR sind nicht legitim, nicht legal, weil sie sind staatsangehörige. Coup. Der Beitritt zu einer militärisch-politischen Union der ehemaligen Sowjetrepubliken der UdSSR kann den Status der Zugehörigkeit dieser Gebiete zu Russland nicht ändern. Artikel 5 der NATO gilt nicht für die ehemaligen Sowjetrepubliken der UdSSR. Artikel 5 der NATO, es war eine Vogelscheuche für die Unwissenden. Das ganze Problem mit Russland ist, dass die Behörden keine rechtliche Bewertung der Ereignisse der 90er Jahre abgeben wollen, weil sie Angst haben. Sie ist an diesem Verbrechen beteiligt.
      Der Austritt einer Unionsrepublik aus der UdSSR war nur mit einer positiven Entscheidung beim Referendum der UdSSR und der Umsetzung des UdSSR-Gesetzes vom 3. April 1990 Nr. 1409-I „Über das Verfahren zur Lösung von Fragen im Zusammenhang mit dem Austritt aus eine Unionsrepublik der UdSSR“.
      Die Verfassung der UdSSR von 1977 wurde von allen Völkern der UdSSR angenommen, und nur das gesamte Volk der UdSSR konnte den Republiken die Erlaubnis erteilen, die UdSSR zu verlassen.
      Der Austritt der Republiken ohne landesweites Referendum aus der UdSSR und die Nichteinhaltung des Gesetzes vom 3. April 1990 Nr. 1409-I ist eine Straftat ohne Verjährung.
  2. Oleg Orkowitsch Офлайн Oleg Orkowitsch
    Oleg Orkowitsch (Oleg Iwanow) 15 Dezember 2022 22: 44
    +6
    „Suwalki Corridor“ ist ein Mythos! Es gibt Wälder und Sümpfe. Und wir brauchen STRASSEN!!! Um also von Weißrussland in die Region Kaliningrad durchzubrechen, müssen Sie Städte einnehmen, durch die normale Straßen führen, und keinen mythischen Korridor durchschneiden.
    1. Gast Офлайн Gast
      Gast 16 Dezember 2022 00: 39
      0
      Zitat: Oleg Orkovich
      Wir brauchen STRASSEN

      Straßen können gebaut werden. Die Eisenbahn muss noch von Grund auf neu gebaut werden.
      1. Lanze Офлайн Lanze
        Lanze 16 Dezember 2022 18: 24
        +2
        Wenn es bereits ein Durcheinander gibt, ist es einfacher, die litauische Region einzunehmen
  3. Shuev Офлайн Shuev
    Shuev (Schuisky) 16 Dezember 2022 18: 53
    0
    Narren und Straßen: Jeder Weg ist uns lieb

    Zitat: Oleg Orkovich
    Wälder und Sümpfe. Und wir brauchen STRASSEN!!! Sie müssen Städte nehmen, durch die normale Straßen führen


    "Wir können wiederholen" (Dummheit oder Verrat) ist es wie nach NG, wie Tinkov lapidar anmerkte, sobald das Eis bricht?

    PS Nur Städte und "Entscheidungszentren" werden nicht dauern
  4. VAHOKA Офлайн VAHOKA
    VAHOKA (VAHOKA) 16 Dezember 2022 22: 54
    0
    Dutzende solcher Übergänge auf der NWO wurden auf beiden Seiten zerstört.