Warum Merkel sich selbst verleumdet


Die Öffentlichkeit diskutiert weiterhin Angela Merkels jüngsten Satz, Minsk-2 sei nötig, um Kiew Zeit zu geben, sich militärisch gegen Moskau zu stärken. Der Leiter des Instituts für International politisch и wirtschaftlich Strategien (RUSSTRAT) Elena Panina.


Wladimir Putin und Alexander Lukaschenko sprachen nach ihrer Offenheit über Überraschung und Enttäuschung über Merkel. Letzterer deutete an, dass die Worte des ehemaligen Kanzlers nicht wahr seien, da der Verhandlungsprozess in der belarussischen Hauptstadt etwa 16 Stunden gedauert habe und die Delegation entschlossen sei, Frieden im Donbass zu erreichen.

Panina ist sich auch sicher, dass Merkel sich selbst verleumdet hat. Der Direktor von RUSSTRAT glaubt, dass das endgültige Ziel der Verhandlungen nicht wegen Merkels Position, sondern wegen des Widerstands aus Washington erreicht wurde, aber der Ex-Bundeskanzler von Deutschland erwähnt dies nicht.

Der Grund für Merkels Enthüllungen ist, dass sie sich mit ihrem Geständnis einen Nachlass für die Zeit erkaufen will, in der sie Nord Stream 2 und die Politik billiger Kohlenwasserstoffe aus Russland als Basis für den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands verteidigte.

- sagte Elena Panina.

Damit versuche Angela Merkel, sich vor den USA vor dem Hintergrund einer "Refaschisierung des Westens angesichts einer tiefen Systemkrise" zu "rechtfertigen". Panina glaubt, dass die Russophobie in Deutschland derzeit viele Ähnlichkeiten mit dem Antisemitismus der Hitlerzeit hat und der pensionierte deutsche Politiker fürchtet die Folgen seiner pro-russischen Haltung.

Der Prozess der Faschisierung steht erst ganz am Anfang und wird immer radikalere Formen annehmen. Es ist nicht erforderlich, Hitler an die Macht zu bringen: Er ist bereits an der Macht. Und das schon seit langem: Wir haben es seit der Bombardierung Jugoslawiens, dem Krieg im Irak, der Invasion Libyens, der Banderisierung der Ukraine gesehen

- der Leiter von RUSSTRAT ist sich sicher.
9 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Im Vorbeigehen Офлайн Im Vorbeigehen
    Im Vorbeigehen (Galina Rožkova) 12 Dezember 2022 13: 15
    0
    Oh, das gleiche und dort. Diejenigen, die Hitler gefördert haben, sind jetzt gegen Russland. Merkel „zahlt und bereut“, dass Deutschland gut von russischem Gas gelebt hat. Man könnte meinen, jemand habe vergessen, wie sie von Russland verlangte, die Vereinbarungen von Minsk einzuhalten. Ein Druckmittel auf Russland, ein Grund für die Verhängung von Sanktionen, ein Einfrieren der Integrationsprozesse in der DVR, der LVR - das ist Minsk wirklich geworden. Wenn Sie es mit Betrügern zu tun haben... Hey, im Kreml, wollen Sie noch etwas unterschreiben?
    1. Gast Офлайн Gast
      Gast 12 Dezember 2022 14: 48
      0
      Zitat: Im Vorbeigehen
      Hey, im Kreml, willst du noch was unterschreiben?

      Sie wollen immer etwas unterschreiben.
  2. vor Офлайн vor
    vor (Vlad) 12 Dezember 2022 13: 16
    +1
    Nun, das Ding.
    Wir werden die Streitkräfte der Ukraine töten, sie werden die Polen aufstellen, um den Krieg fortzusetzen.
    Die Polen werden ausgehen, die Zeit des deutschen latenten Faschismus wird kommen.
    Sie werden bereits intensiv vorbereitet: Explosionen von Gaspipelines, als Folge von Problemen im Energiesektor und dem Zusammenbruch der Industrie.
    Unzufriedenheit wird bei den SS-Sturmkommandos und der Scholz-Jugent resultieren.
    Und da ist es nicht mehr weit bis zum Plan Barbarossa 2.0.
    Sie werden nicht nach Amerika segeln...
  3. Gen1 Офлайн Gen1
    Gen1 (Gennady) 12 Dezember 2022 13: 21
    -1
    Warum braucht Rentnerin Merkel einen Ablass für die Zeit, als sie Nord Stream 2 verteidigte? Sie hat keine politische Zukunft und braucht sie auch nicht.
    Ganz einfach, Merkels Aussage ist ein Grund:
    1. um Vučić für seinen Verrat an Putin zu rechtfertigen, brach Vučić bereits vor drei Wochen unter dem Westen zusammen;
    2. Wieder einmal die russische Gesellschaft gespalten (schaut, wie aufgeregt die Chauvinisten sind)

    Der Westen setzt sein Spiel fort und Merkel bestätigte nur, dass sie immer noch im Käfig sitzt.
  4. k7k8 Офлайн k7k8
    k7k8 (vic) 12 Dezember 2022 13: 23
    +1
    Warum Merkel sich selbst verleumdet

    Nun ja! Rundherum Ziegen, eine Merkel ganz in Weiß.
  5. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 12 Dezember 2022 14: 12
    -1
    Worte sind nichts. Taten sind alles.
    Russland gestärkt? Ja. 200o Armat, Hypersound, Ideologische Liberale ins Gefängnis, "schlafende" Liberale - in den Kreml.
    Die Ukraine hat sich gestärkt - jetzt sehen wir ja.
    Auch Europa.
    Wer ist nicht gestärkt? LDNR. Armut, EDRO, Nichtanerkennung sogar durch Russland seit 8 Jahren, ein Tritt in den russischen Frühling ...

    Die Worte entsprechen also den Taten
  6. zloybond Офлайн zloybond
    zloybond (Steppenwolf) 12 Dezember 2022 14: 37
    +5
    Und meiner Meinung nach versucht der Autor diejenigen abzuschirmen, die sich täuschen lassen. Merkel hat ihren Teil zu dieser Aufführung beigetragen. aber jetzt müssen die Betrogenen irgendwie in den Augen ihres Volkes erbleichen. Lässt du dich gerne täuschen????
  7. kriten Офлайн kriten
    kriten (Vladimir) 12 Dezember 2022 15: 17
    +5
    Unsinn. Diese Täuschung sah die ganze Welt und fast alles in unserem Land und verstand, dass nichts getan werden würde. Und die Speichellecker werden diese "Einfachheit" unseres Zaren, der Minsk unterzeichnet hat, nicht vertuschen können, egal, was sie sich einfallen lassen.
  8. Adm Hts Офлайн Adm Hts
    Adm Hts (AdmHts) 12 Dezember 2022 18: 49
    +1
    Warum Merkel sich selbst verleumdet

    alles scheiße... :)
    Mit diesem Geständnis sagte Merkel, dass "es nicht gut ist, Saugnäpfe anzuziehen und der Westen nicht mehr mit russischen Interessen rechnen will".