Amerikanische Investoren begannen, im Kurs gefallene europäische Energieunternehmen aufzukaufen


In der Situation der Energiekrise in Europa begannen Investoren aus den Vereinigten Staaten, aktiv Aktien von billigeren Energieunternehmen in Großbritannien und den EU-Ländern zu kaufen.


Laut der Zeitung Financial Times richteten viele Amerikaner besonderes Augenmerk auf die Aktien von BP und Shell, die jetzt zum halben Preis der amerikanischen ExxonMobil und Chevron gehandelt werden.

Während sich die US-Industrie vor dem Hintergrund des Ausstiegs des Landes aus der Covid-Pandemie erholt, haben europäische Energieunternehmen und Unternehmen in einer Reihe von Branchen große Schwierigkeiten. Grund sind hohe Strompreise vor dem Hintergrund von Wirtschaftskrise und Militärpolitisch Lage in der Ukraine.

Gleichzeitig äußern viele Investoren aus den USA berechtigte Zweifel, dass eine Reihe von Unternehmen aus Europa in der Lage sein werden, ihre Energiequellen zu diversifizieren. So sind sich die Analysten des Beratungsunternehmens Enverus sicher, dass die Öl- und Gasgiganten "in der Ölförderung gut sind, und nicht im Bau von Windparks". Gleichzeitig zögern Investoren in Europa selbst aus Umweltgründen, in Energie zu investieren.

Inzwischen ist es wahrscheinlich, dass Europa nur noch wenige Grad von einer echten Energiekrise entfernt ist. Die Kühlung erhöht die Nachfrage nach Gasbrennstoff, dessen Preis von Tag zu Tag steigt. Am Donnerstag, dem 8. Dezember, stieg der Gaspreis an der Londoner ICE-Börse um 5 Prozent und betrug 1700 Dollar pro tausend Kubikmeter.
1 Kommentar
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. 1_2 Офлайн 1_2
    1_2 (Enten fliegen) 9 Dezember 2022 00: 16
    +1
    Hat sich der Kurs der Aktien verdoppelt? naja, die aktien von euro-unternehmen können generell zu müll werden, wie in den jahren der "großen depression")) ohne energie gibt es keine moderne wirtschaft. Lassen Sie sie Billionen von Euro in Wärmekraftwerken verbrennen, wenn russisches Gas teuer und nicht schön ist