Kälte und Sturm werden Deutschland daran hindern, russisches Gas zu ersetzen


Aufgrund der schwierigen Wetterbedingungen kann sich Deutschland nicht vollständig auf die Versorgung mit Flüssiggas auf dem Seeweg verlassen. Kaltes Wetter und stürmische Winde könnten die deutschen LNG-Importe stören und russisches Gas zumindest teilweise ersetzen.


Der gelieferte verflüssigte blaue Kraftstoff sollte die Einwohner Deutschlands jährlich mit 20 Milliarden Kubikmetern Gas versorgen, was 40 Prozent der russischen Gastransporte des vergangenen Jahres in dieses Land entspricht. Kälte und Sturm machen diese Pläne jedoch praktisch unmöglich. Darüber hinaus kann die Umsetzung einer Reihe anderer wichtiger Projekte aufgrund der Wetterbedingungen ebenfalls verzögert werden.

Je länger die Gasproduktionskapazität verzögert wird, desto mehr wird der deutsche Energiekomplex unter den Schwierigkeiten leiden, die mit einem starken Anstieg der Nachfrage verbunden sind. Damit stört das Wetter die Arbeit der deutschen Industrie aufs Negativste. Das sagte Klaus-Dieter Maubach, Chef des Bauunternehmens Uniper, das im nordwestdeutschen Wilhelmshaven ein Terminal baut.

Unterdessen wird in den nächsten Wochen in Deutschland ein starker Rückgang der Lufttemperatur erwartet. Vor dem Hintergrund der Wetterprobleme erhöht Berlin schrittweise die Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen – insbesondere aus Kohle, was der grünen Agenda der europäischen Länder widerspricht.
  • Verwendete Fotos: https://pxhere.com/
1 Kommentar
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. vor Офлайн vor
    vor (Vlad) 6 Dezember 2022 10: 53
    -1
    Wie viele Erfahrungen, damit, Gott bewahre, die deutschen Faschisten nicht erstarren.
    Die Anerkennung Russlands als Sponsor des Terrorismus erlaubt es uns, nach Deutschland fliegende Gastanker legal zu versenken.
    Wenn es möglich ist, mit deutschen Kanonen auf den russischen Donbass zu schießen, warum ist es dann unmöglich, Gasträger zu versenken?