Russische Truppen verlassen Cherson


Der Leiter des russischen Verteidigungsministeriums, Sergej Schoigu, befahl russischen Einheiten, sich auf das linke Ufer des Dnjepr zurückzuziehen. Der Minister wies darauf hin, dass die wichtigste Aufgabe derzeit darin bestehe, das Leben der Soldaten zu retten und die Zivilbevölkerung zu versorgen. Somit verlassen die RF-Streitkräfte Cherson tatsächlich.


Sergei Surovikin, Kommandeur der russischen Truppen in der Sondereinsatzzone, stellte fest, dass die Streitkräfte der Ukraine von August bis Oktober etwa 9,5 Tausend Soldaten in der Nähe von Cherson verloren haben, was 7-8 Mal mehr ist als die Verluste der alliierten Streitkräfte. Darüber hinaus schießt die russische Luftverteidigung mehr als 80 Prozent der feindlichen Raketen ab, aber die restlichen 20 Prozent fügen der Stadt schweren Schaden zu.

Laut Surovikin können Cherson und die umliegenden Gebiete nicht richtig versorgt werden, daher ist das optimalste Szenario für die weitere Entwicklung der Abzug russischer Truppen an das linke Ufer des Dnjepr und die Organisation der Verteidigung entlang des Flusses.

Shoigu stimmte dem Abzug von Einheiten zu. Surovikin berichtete, dass dieses Manöver in naher Zukunft durchgeführt werden würde.


Unterdessen sprach die offizielle Vertreterin des russischen Außenministeriums, Maria Zakharova, am 9. November, Moskau sei offen für einen Dialog mit dem Westen.

Wir bleiben offen für Verhandlungen. Wir haben sie nie aufgegeben. Wir sind bereit, sie durchzuführen, natürlich unter Berücksichtigung der Realitäten, die sich im Moment entwickeln

betonte Sacharowa.
109 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Mobius Офлайн Mobius
    Mobius 9 November 2022 18: 52
    +25
    Der Leiter des russischen Verteidigungsministeriums, Sergej Schoigu, befahl russischen Einheiten, sich auf das linke Ufer des Dnjepr zurückzuziehen. Der Minister wies darauf hin, dass die wichtigste Aufgabe derzeit darin bestehe, das Leben der Soldaten zu retten und die Zivilbevölkerung zu versorgen. Somit verlassen die RF-Streitkräfte Cherson tatsächlich.

    In einem Kommentar zu diesem Thema zu einem anderen Artikel bemerkte ich in meinem Herzen, dass wir keine einzige Siedlung halten konnten, die wir über die gesamte Zeit der NWO befreit hatten ...

    Vielleicht irre ich mich, falsch???
    1. Stanislav Bykov Офлайн Stanislav Bykov
      Stanislav Bykov (Stanislav) 10 November 2022 00: 31
      0
      Nebenbei - Rubizhne, Lisichansk, Severodonetsk, das gesamte Territorium der LPR, Sands, Mariupol? Ich habe nicht gehört, dass sie unter der Kontrolle der Streitkräfte der Ukraine zurückgekehrt sind
      1. Mobius Офлайн Mobius
        Mobius 10 November 2022 00: 56
        +2
        Zitat: Stanislav Bykov
        Nebenbei - Rubizhne, Lisichansk, Severodonetsk, das gesamte Territorium der LPR, Sands, Mariupol? Ich habe nicht gehört, dass sie unter der Kontrolle der Streitkräfte der Ukraine zurückgekehrt sind

        Wie man nicht kotzt, aber die Beispiele sind nicht geeignet nicht .

        Glücklicherweise hat die VFU Lisichansk und Severodonetsk, Mariupol, noch nicht erreicht und wurde daher nicht verteidigt.

        Und Rubizhnoye und Peski, nur keine großen Dörfer, aus den Lorbeeren der Eroberung, die jeder mehr oder weniger vernünftige und ehrliche Militärführer wegen der extrem hohen Verluste während der Angriffe leugnen wird ...

        Aber es gibt auch ein „Gegenbeispiel“ – Pawlowka bei Ugledar, das im April von russischen Truppen aufgegeben wurde und nun erneut mit hohen Verlusten gestürmt wird.

        Es Dorf , aber wie werden wir Kherson, Izyum, Kupyansk, Krasny Lyman bekämpfen?
        1. Stanislav Bykov Офлайн Stanislav Bykov
          Stanislav Bykov (Stanislav) 10 November 2022 01: 28
          -1
          Glücklicherweise hat die VFU Lisichansk und Severodonetsk, Mariupol, noch nicht erreicht und wurde daher nicht verteidigt.

          Keine Notwendigkeit zu lügen, und unsere Streitkräfte haben ziemlich lange mit Lisichansk und Sewerodonezk herumgespielt, wenn der Dill diese Städte nicht kontrollierte, warum wurden sie nicht noch vor der NWO von den LPR-Einheiten besetzt. Und wie lange haben sie Mariupol geräumt? Wie viele Geeks mit einem Hakenkreuz kamen heraus und ergaben sich aus Azovstal, nachdem sie dorthin getrieben worden waren

          Und Rubizhnoye und Peski, nur keine großen Dörfer, aus den Lorbeeren der Eroberung, die jeder mehr oder weniger vernünftige und ehrliche Militärführer wegen der extrem hohen Verluste während der Angriffe leugnen wird ...

          Es spielt keine Rolle, Donezk wurde sowohl von Pesok als auch von Avdiivka beschossen, und sie konnten von der DVR allein nicht vertrieben werden.
          1. Mobius Офлайн Mobius
            Mobius 10 November 2022 06: 24
            +5
            Zitat: Stanislav Bykov
            Keine Notwendigkeit zu lügen, und unsere Streitkräfte haben ziemlich lange mit Lisichansk und Sewerodonezk herumgespielt, wenn der Dill diese Städte nicht kontrollierte, warum wurden sie nicht noch vor der NWO von den LPR-Einheiten besetzt.

            Bist du überhaupt verrückt? Du über Foma, du über Yeryoma ...
            Es geht nicht darum, WIE, WER und WANN diese oder jene Siedlung getroffen haben, sondern um unseren Wunsch, sie auch danach zu behalten.

            Sind Sie nicht (zumindest) überrascht, mit welcher Leichtigkeit wir Städte aufgeben, deren Einnahme uns so viel gekostet hat?
            1. Ignatow Oleg Georgiewitsch (Oleg) 10 November 2022 20: 30
              -1
              Mobius, all das ist ein Köder, der sogar in Kiew verstanden wird, im Gegensatz zu einigen der kräftigen Propheten vor Ort. Ansonsten ist es *auf den Schultern des sich zurückziehenden Feindes* längst in Cherson eingedrungen. Kommt Zeit, kommt Rat.
        2. Sergey_2 Офлайн Sergey_2
          Sergey_2 (Za Mir) 10 November 2022 14: 22
          -2
          Du verstehst nichts von Taktik und Strategie. Dementsprechend sind Ihre Kommentare aus Sicht des gesunden Menschenverstandes nutzlos.
  2. ivsida Офлайн ivsida
    ivsida (Iv Sid) 9 November 2022 18: 52
    +17
    Wann beginnt die Evakuierung von der Krim?
    1. Mobius Офлайн Mobius
      Mobius 9 November 2022 19: 21
      +21
      Zitat von Ivsida
      Wann beginnt die Evakuierung von der Krim?

      Der Krimkrieg des XNUMX. Jahrhunderts offenbarte die Rückständigkeit königlich Russland, "SVO" - Putins .
      1. Stanislav Bykov Офлайн Stanislav Bykov
        Stanislav Bykov (Stanislav) 10 November 2022 00: 51
        -3
        Wegen Ihnen hat Russland kolossale Verluste erlitten, sowohl finanziell als auch menschlich, und hat seine eigenen Interessen komplett ausgespuckt, anstatt sich zu bedanken. Haben Sie es nicht satt, Russland und seinen Führer mit Schlamm zu bewerfen?
      2. Yarik83 Офлайн Yarik83
        Yarik83 (J. Yarmosh 8-Bit-Musik) 10 November 2022 08: 04
        -4
        Und dann merkt das Publikum nicht, dass Sie hier Geld abarbeiten, und sorgt für Verwirrung. Aber ich kann dich sehr deutlich sehen. Ich sehe, wer du bist und wessen.
      3. tagil Офлайн tagil
        tagil (sergey) 10 November 2022 10: 28
        -1

        Jeder Beteiligte denkt, dass sich jemand anderes vor dem Tribunal verantworten wird, aber dann beginnt es, den Rotz abzuwischen, zu rollen. Infolgedessen beendet es sein Dasein in einem Graben auf einer europäischen Müllhalde oder .......
    2. Syndikalist Офлайн Syndikalist
      Syndikalist (Dimon) 9 November 2022 19: 51
      +3
      Jetzt ganz bald. Bis zum Jahreswechsel wird die Krim vollständig von russischen Lieferungen abgeschnitten sein. Nun, bis zum Frühjahr sollten wir mit einer Wiederholung des Cherson-Szenarios rechnen
      1. Mobius Офлайн Mobius
        Mobius 9 November 2022 20: 10
        +7
        Zitat: Syndikalist
        Jetzt ganz bald. Bis zum Jahreswechsel wird die Krim vollständig von russischen Lieferungen abgeschnitten sein. Nun, bis zum Frühjahr sollten wir mit einer Wiederholung des Cherson-Szenarios rechnen

        Ich habe einen "+" -Kommentar gesetzt, weil ich nichts Fantastisches darin sehe (vor dem Hintergrund dessen, was passiert) ...
    3. ja.net.1975 Офлайн ja.net.1975
      ja.net.1975 9 November 2022 20: 14
      +1
      Nach der Region Belgorod ist es nicht einfach, über die Übertragung der Hauptstadt zu sprechen ....
      1. Mobius Офлайн Mobius
        Mobius 9 November 2022 20: 54
        +4
        Zitat aus ja.net.1975
        Nach der Region Belgorod ist es nicht einfach, über die Übertragung der Hauptstadt zu sprechen ....

        Aber es war einmal, dass Seine Durchlaucht Prinz Potemkin-Tauride Katharina II. Der Großen vorschlug, die Hauptstadt des Reiches von St. Petersburg nach Cherson zu verlegen ...
      2. Der Kommentar wurde gelöscht.
    4. Kleiner Muk_2 Офлайн Kleiner Muk_2
      Kleiner Muk_2 (Kleiner Mist) 9 November 2022 22: 26
      0
      Wann wird die Evakuierung aus dem Kreml beginnen, das ist eine wichtigere Frage! Dann wird unser Führer wie Gorbatschow in Deutschland auftreten, es wird eine Wende geben.
      1. Der Kommentar wurde gelöscht.
    5. Firuz Офлайн Firuz
      Firuz (Firuz) 9 November 2022 22: 53
      0
      Demnächst. Und wenig später von Moskau zu vorteilhafteren Positionen.
    6. Zenion Офлайн Zenion
      Zenion (Zinovy) 10 November 2022 16: 49
      0
      ivsida (Iv Sid). So können Sie die Ukraine leicht zerschlagen, wie die Deutschen zuvor zerschlagen wurden. Um sie nach Moskau zu ziehen, werden die Truppen mit einem Gegenschlag, wie in der Nähe von Stalingrad, beginnen, sie von dort und von dort aus mit einem Gegenschlag in Zangen zu drücken, und alle werden in den Kessel fallen. Dann wird die ukrainische Armee gezwungen sein, einen Durchgang für russische Truppen in Richtung Ural zu öffnen. Dann wird es einen Sieg geben. Ukrainische Truppen haben keine Ahnung, wo, was, an wen, und sie werden niemanden fangen können. China wird jeden akzeptieren, der kommt. Schließlich ist für sie die Zahl der Russen gleich der Fläche. Hier wird die ukrainische Armee mit solcher Wucht abbremsen, dass die Absätze von den Schuhen fliegen. In dreihundert Jahren wird sich Russland wie zur Zeit der Mongolen erheben und geben, wenn sie geben ...
  3. kriten Офлайн kriten
    kriten (Vladimir) 9 November 2022 18: 52
    +16
    Putin erfüllte Selenskyjs Befehl: Befreie Cherson bis zum 16. November von der russischen Armee. Wer wird danach noch dem Land glauben, dessen Armee nur drapieren kann und das Wenige, das sie befreien konnten, herausgibt. Sie können auch hinzufügen, wenn Sie die Armee über den Ural zurückziehen, wird es noch sicherer ...
    1. Mobius Офлайн Mobius
      Mobius 9 November 2022 19: 24
      +13
      Quote: kriten
      Putin erfüllte Selenskyjs Befehl: Befreie Cherson bis zum 16. November von der russischen Armee. Wer wird danach dem Land glauben, dessen Armee nur drapieren kann und das Wenige, das sie befreien konnten, herausgibt.

      Aber die Chinesen haben auf der Ebene des offiziellen Außenministeriums direkt erklärt, dass sie Geschäfte mit uns ausschließlich auf der Grundlage der Ergebnisse der Operation in der Ukraine tätigen würden ...

      Ich stelle mir vor, wie sie mit uns sprechen werden ...
    2. Syndikalist Офлайн Syndikalist
      Syndikalist (Dimon) 9 November 2022 19: 53
      -2
      Ja, es wird sicherer. Aber es wird nicht mehr die russische, sondern die chinesische Armee sein
    3. Der Kommentar wurde gelöscht.
  4. Moran Офлайн Moran
    Moran (Andrew) 9 November 2022 18: 54
    +7
    verhandelt?
  5. Igor Listow Офлайн Igor Listow
    Igor Listow (Igor Listow) 9 November 2022 18: 55
    +17
    Kann jemand erklären, was los ist? Was zum Teufel hat diese ganze CBO angefangen? Um schändlich zu fliehen und bereits ihre Territorien zu verlassen? Was für ein Abrakadabra.
    1. Moran Офлайн Moran
      Moran (Andrew) 9 November 2022 23: 26
      +2
      Sie haben nicht verlernt, sich überraschen zu lassen ... Ich beneide Sie. Die auf der Box geäußerten Argumente haben mich überhaupt nicht überzeugt. und dann kam ein aufrührerischer Gedanke - wenn die Matratzen-Oligarchen im Krieg Geld verdienen, wie unterscheiden sie sich dann von den russischen? und in diesem Zusammenhang, je länger der goldene Regen dauert, desto besser. Wenn russische Soldaten alle Angriffe gut abwehren, ist es logischerweise notwendig, um das Spiel fortzusetzen, Waffen und Personal zu begrenzen und schließlich eine weitere Umschichtung vorzunehmen. Vielleicht haben sie deshalb die Brücken nicht bombardiert, die offensichtlich notwendige Mobilisierung nicht in der erforderlichen Größe durchgeführt und so weiter.
  6. Arthur Rostislawow Офлайн Arthur Rostislawow
    Arthur Rostislawow (Arthur) 9 November 2022 18: 57
    +13
    Nun, warum hat dann alles angefangen und warum sind unsere Soldaten gestorben, wenn wir immer noch nichts halten können?
    1. Syndikalist Офлайн Syndikalist
      Syndikalist (Dimon) 9 November 2022 19: 55
      0
      Aus diesem Grund wurde es gestartet. Schließlich ist es notwendig, die Einnahmen aus der Leitung mit der überschüssigen Bevölkerung zu teilen.
    2. ja.net.1975 Офлайн ja.net.1975
      ja.net.1975 9 November 2022 20: 19
      0
      nähert sich der goldenen Milliarde ....
    3. tagil Офлайн tagil
      tagil (sergey) 10 November 2022 15: 49
      -1

      Cipso-News: Einwürfe und Kommentare von Töchtern von Cipso-Offizieren sind geplant. Der Ton und die Stimmung davon können Sie auf den Screenshots ablesen.
  7. Wanderer Офлайн Wanderer
    Wanderer (Dmitry) 9 November 2022 19: 00
    +20
    Die Hauptaufgabe besteht derzeit darin, das Leben von Soldaten zu retten

    Warum war dann die Mobilisierung? Wir würden zu Hause am Herd sitzen.
    Und warum hat die Staatsduma das Territorium Russlands entlang der Grenze der Region Cherson bestimmt?
    Warum wurde ein Referendum durchgeführt? Dachten Sie, dass sie nicht angreifen würden oder dass es nicht notwendig wäre, sich zu verteidigen?
    Wenn Sie Russland nicht verteidigen, warum brauchen wir dann eine Armee?
    Das ist 100% Verrat.
    Warum das Leben von Soldaten und Zivilisten in Donezk opfern - es sofort der Ukraine geben.
    Was für ein Mülldeal.
    Der erste Anruf war, als die Nazifaschisten, die Mörder, zu Medwedtschuk wurden.
    Nun, jetzt ist das Bild geformt.
    1. Mobius Офлайн Mobius
      Mobius 9 November 2022 20: 01
      +16
      Zitat von Wanderer
      Der erste Anruf war, als die Nazifaschisten, die Mörder, zu Medwedtschuk wurden.

      "Die erste Glocke„Das war 2014, als Putin den Putsch in Kiew als legitime Macht anerkannte.
    2. ja.net.1975 Офлайн ja.net.1975
      ja.net.1975 9 November 2022 20: 22
      +5
      Es wurde bereits in 14 gegründet, aber es erreichte nie die Mehrheit, sie bewundern und verherrlichen weiterhin ...
    3. Der Kommentar wurde gelöscht.
  8. Paul3390 Офлайн Paul3390
    Paul3390 (Pavel) 9 November 2022 19: 10
    +25
    Nun, der Krieg scheint angepisst gewesen zu sein. Und von der Autorität des Bürgen bleiben nur Sohlen übrig. Die nächste Frage ist: Was beabsichtigt er im Land zu tun? Denn es hat viele neue Fragen, zusätzlich zu den alten. Und davon gibt es bereits eine kritische Zahl. Um das gleiche zu beantworten - es scheint, als würde das niemand tun. Das bedeutet, dass alle sehr Neugierigen kitschig niedergeschlagen werden. Die Diktatur ist auf dem Weg..
    1. Mobius Офлайн Mobius
      Mobius 9 November 2022 19: 55
      +8
      Zitat von Paul3390
      Nun, der Krieg scheint angepisst gewesen zu sein

      Es ist beängstigend ... Es ist beängstigend, weil wir nicht über eine abstrakte "Putins Armee" sprechen, sondern über die russische Armee, unsere Armee, deren Geist nur ausreicht, um etwas "mit einem Schlag" zu ergreifen und eher davonzufliegen , entlang einer bekannten Route.

      Und von der Autorität des Bürgen bleiben nur Sohlen übrig. Die nächste Frage ist: Was beabsichtigt er im Land zu tun? Denn es hat viele neue Fragen, zusätzlich zu den alten.

      Was ist mit ihm Anforderung , für ihn wie Wasser vom Rücken einer Ente.
      Teflon
  9. Moskau Офлайн Moskau
    Moskau 9 November 2022 19: 12
    +6
    Wenn die Regierung nicht über Willenskraft und Realismus verfügt, beginnt sie, den Ast zu sehen, auf dem sie sitzt, und tut dies zynisch.
  10. Oberst Kudasov Офлайн Oberst Kudasov
    Oberst Kudasov (Leopold) 9 November 2022 19: 14
    -18
    Warum Panik? Bisher sprechen wir über den rechtsufrigen Teil der Stadt, und es ist klar, dass es zu schwierig ist, in Bezug auf die Versorgung ein solches Standbein zu halten
    1. Paul3390 Офлайн Paul3390
      Paul3390 (Pavel) 9 November 2022 19: 26
      +11
      Das bedeutet eine einfache Sache - Sie können Odessa und Nikolai FÜR IMMER vergessen. Den Dnjepr zurückzwingen - wird für nichts funktionieren. Alles. Fertig .. Was als nächstes passieren wird - ich habe Angst, mir das vorzustellen.
      1. ja.net.1975 Офлайн ja.net.1975
        ja.net.1975 9 November 2022 20: 27
        -1
        Ich muss Sprache lernen..
    2. Wanderer Офлайн Wanderer
      Wanderer (Dmitry) 9 November 2022 19: 27
      +14
      Ist dies das Territorium Russlands? Ja oder Nein?
      Und dort gibt es neben Cherson Hunderte von Quadratkilometern Territorium.
      Und jeder Offizier wird Ihnen sagen, dass Flüsse im Einsatzgebiet sehr, sehr häufig vorkommen und dies eine vollständig lösbare Aufgabe für jede moderne Armee ist. Für die Versorgung - nicht schwer. Es ist für Trottel geschrieben.
      Dies ist ein sehr schlechter und abscheulicher Vertrag.
      Ja, und sehen Sie sich die Geschichte mit Bildern an, Colonel)
      1. Mobius Офлайн Mobius
        Mobius 9 November 2022 19: 47
        +8
        Zitat von Wanderer
        Und jeder Offizier wird Ihnen sagen, dass Flüsse im Einsatzgebiet sehr, sehr häufig vorkommen und dies eine vollständig lösbare Aufgabe für jede moderne Armee ist. Für die Versorgung - nicht schwer. Es ist für Trottel geschrieben.

        Ich stimme dir zu.
        Habe gerade mit einem Freund über dieses Thema telefoniert. Er drängte weiter Mangel an Brücken Ich parierte Mangel an Verstand auf Befehl der NWO ...
    3. Paul3390 Офлайн Paul3390
      Paul3390 (Pavel) 9 November 2022 19: 38
      +8
      Es ist zu schwierig, einen solchen Brückenkopf in Bezug auf die Versorgung aufrechtzuerhalten

      Nun ja. Zum Beispiel Stalingrad - es war sehr schwer zu halten. Viel schwerer als Kherson jetzt. UND?? Wie kamen schließlich die Bolschewiki zurecht?
      1. ja.net.1975 Офлайн ja.net.1975
        ja.net.1975 9 November 2022 20: 32
        +1
        die Bolschewiki brannten vor Ideen über das allgemeine Wohl der Beleidigten, Gedemütigten und Beleidigten, deshalb wurde überall und in allem über die Arbeit gestritten .....!
      2. Mobius Офлайн Mobius
        Mobius 9 November 2022 20: 37
        +10
        Zitat von Paul3390
        Stalingrad - es war sehr schwer zu halten. Viel schwerer als Kherson jetzt. UND??

        Also versuchte Kherson nicht einmal zu halten.
        Hatten Sie Angst vor Überschwemmungen, falls ein Damm von Banderlogs gesprengt wird?

        Was wurde getan, um dies zu verhindern?

        Aber zwei oder drei "mit Pfeilschüssen" von "Caliber" entlang der Schleusenkaskade stromaufwärts des Dnjepr von Kiew waren genug, und der Dill würde alles verstehen ...

        Nein ... Es ist besser, Cherson zu übergeben ...
    4. Aufpassen Офлайн Aufpassen
      Aufpassen (Alex) 9 November 2022 19: 48
      +4
      Es geht nicht um Panik. Niemand gerät in Panik, aber Bitterkeit kann zum Ausdruck gebracht werden: von unerfüllten Hoffnungen und dummer Prahlerei der Behörden zu Beginn dieses beschämenden Krieges. Es könnte an der Zeit sein, dass sich die Russen darauf vorbereiten, was die „ukrainische Nazi-Junta“ und der verhasste Westen in naher Zukunft aus dem Land machen werden. Und das wäre schlimmer als „Panik“.
    5. Der Kommentar wurde gelöscht.
  11. Wanderer Офлайн Wanderer
    Wanderer (Dmitry) 9 November 2022 19: 14
    +3
    1 Prozent von 99 will glauben, dass dies ein listiger Plan ist und kein Freak-Zirkus.
    1. Patron Офлайн Patron
      Patron 9 November 2022 19: 33
      +14
      Leider ist dies ein Zirkus, und der Bürge hat Russland mit seinen Vereinbarungen völlig blamiert.
    2. Azvozdam Офлайн Azvozdam
      Azvozdam (Azvozdam) 9 November 2022 20: 26
      0
      Wenn das Gehirn sich weigert zu verstehen, kommen Sie auf allerlei Unsinn. Dies ist eine Abwehrreaktion des Gehirns. Besonders nach Izyum und Kupyansk usw. ist es an der Zeit, nicht mehr an etwas Schlaues zu glauben. , und wird nicht zurückkehren, Die demografische Frage in Fernost und Transbaikalien wurde teilweise von Putin entschieden. Aber es gibt auch ein riesiges Minus - der Donbass wird nicht aufgeben! Die Bergleute haben einen sowjetischen Charakter! ... Zelensky und Putin scheinen einen Lieferanten zu haben.
  12. Norma51 Офлайн Norma51
    Norma51 (Nick) 9 November 2022 19: 27
    +13
    Anscheinend werden sie bald die Krim und den Donbass verlassen müssen, um "das Leben von Soldaten zu retten und sich um Zivilisten zu kümmern".
    1. Paul3390 Офлайн Paul3390
      Paul3390 (Pavel) 9 November 2022 19: 39
      +4
      Jetzt würde ich Moskau nicht verlassen. Ich werde mich über nichts wundern.
  13. Moskau Офлайн Moskau
    Moskau 9 November 2022 19: 36
    +8
    Verstößt das Land gegen die Verfassung?

    2.1. Die Russische Föderation gewährleistet den Schutz ihrer Souveränität und territorialen Integrität. Maßnahmen (mit Ausnahme der Abgrenzung, Abgrenzung, Umgrenzung der Staatsgrenze der Russischen Föderation zu den Nachbarstaaten) zur Entfremdung eines Teils des Hoheitsgebiets der Russischen Föderation sowie Aufforderungen zu solchen Maßnahmen sind nicht zulässig.
  14. Alexander Walerjewitsch 9 November 2022 19: 37
    +21
    Ich bin immer mehr davon überzeugt, dass all unsere Kraft käuflich ist. Wie sie mit Feinden handelten, so handeln sie. Als gemästet 5% und Mast. Sie sagen, die Menschen haben nicht mobilisiert, aber nur harte Arbeiter brauchen einen Sieg? Oder nicht? Ein sehr merkwürdiger Krieg, finden Sie nicht? Orte der Frachtlieferung werden nicht zerstört, die Bank steht, Fremdenlegionäre, die kostenlos teilnehmen wollen, werden nicht aufgenommen, Hypothekendarlehen hingen vor der Mobilisierung, sodass sie nach dem Dienst zurückgegeben werden müssen, da sie nach einem gesucht haben Grund für den Dialog mit dem Feind ...
    Interessanterweise arbeitet die Sberbank auf der Krim?
    Ich frage mich, warum wir 8 Jahre gewartet und nicht gehandelt haben? Jedes Mal, wenn ich diese Frage stelle: Warum haben sie 8 Jahre lang geschwiegen? Während dieser Zeit sollte eine Immunität gegen alle Lügen, die in unsere Ohren gegossen werden, gebildet worden sein.
    Es scheint, dass sie zugestimmt haben, ohne uns zu fragen.
    1. Aufpassen Офлайн Aufpassen
      Aufpassen (Alex) 9 November 2022 20: 06
      -6
      Vielleicht ist es Zeit für eine Veränderung? Wenn Sie wissen, dass der Feind nicht besiegt werden kann, können Sie sein Verbündeter werden, oder? Gibt es eine Alternative? Ohne Freunde, ohne Verbündete, ohne starke Wirtschaft...?
  15. ksa Офлайн ksa
    ksa 9 November 2022 20: 01
    +10
    Das heißt, wir haben am 24. Februar eine seltsame Militäroperation mit der Hauptaufgabe gestartet, "das Leben unserer Soldaten zu retten"? Vielleicht hat es sich dann nicht gelohnt, das alles anzufangen?
  16. Böttcher Офлайн Böttcher
    Böttcher (Alexander) 9 November 2022 20: 03
    +3
    Das ist es, was im Kreml und im Generalstab allgemein vor sich geht ....
  17. tagil Офлайн tagil
    tagil (sergey) 9 November 2022 20: 05
    -23
    Dass ihr hier alle anders seid. Sofakrieger, hebt Rotze auf. Oder bezweifeln einige von Ihnen, dass diese "Nazis" den Damm am Wasserkraftwerk nicht sprengen werden? Was werden Sie dann hier heulen, wenn die Verluste unserer Soldaten in die Zehntausende gehen? Dass wiederum der Generalstab, Schoigu, Surovikin selbst, der Oberbefehlshaber selbst nicht vorausgesehen, nicht gesehen, keine Entscheidung getroffen usw. Ihr seid Couchstrategen, kennt die Lage vor Ort besser als Surovikin? Im Allgemeinen sind Sie nicht für alle Entscheidungen verantwortlich, und es steht Ihnen nicht zu, aus kuschelig warmen Schränken zu jaulen und anzuzeigen, wie man kämpft.
    1. Stanislav Bykov Офлайн Stanislav Bykov
      Stanislav Bykov (Stanislav) 9 November 2022 20: 29
      -19
      Sofa „Xperds“ kann man das nicht erklären, ihnen alles auf einmal geben, Brot und Spiele, aber dass die Ukronaten ohne zu zögern das Wasserkraftwerk zerstören werden und wie das enden könnte, kommt ihnen nicht in den Sinn
      1. Der Kommentar wurde gelöscht.
        1. Stanislav Bykov Офлайн Stanislav Bykov
          Stanislav Bykov (Stanislav) 10 November 2022 00: 22
          -5
          Dank Putin ist der Krieg zu uns nach Hause gekommen, nach Russland, Prost, Patrioten.

          Was hat Putin damit zu tun? Er ist wahrscheinlich auf dem Maidan gefahren, hat Kekse verteilt und dann Nazigruppen Maschinengewehre gegeben und sie geschickt, um Russen im Südosten zu assimilieren und zu töten?
          1. aslanxnumx Офлайн aslanxnumx
            aslanxnumx (Aslan) 10 November 2022 08: 31
            +3
            Und warum saß er da und sah zu, wie sie auf dem Maidan fuhren, sie töteten Russen.
      2. Alex Smirnov Офлайн Alex Smirnov
        Alex Smirnov 9 November 2022 23: 12
        +1
        Zitat: Stanislav Bykov
        Sofa „Xperds“ kann man das nicht erklären, ihnen alles auf einmal geben, Brot und Spiele, aber dass die Ukronaten ohne zu zögern das Wasserkraftwerk zerstören werden und wie das enden könnte, kommt ihnen nicht in den Sinn

        Ukronatsiks können ohne zu zögern und giftige Substanzen eine schmutzige Bombe verwenden. Also lass uns von dort weglaufen oder was? Gibt es eine solche Bedrohung? Und dann was? Sie können all diese verbotenen Waffen in der Region Moskau verwenden. Werden wir auch von dort "im Namen der Erhaltung" evakuieren? Und warum treffen wir nicht die Waffennachschubrouten und das kriminelle Nazi-Regime? Was hält Sie davon ab, dies 8 Monate lang zu tun?
      3. Igor Listow Офлайн Igor Listow
        Igor Listow (Igor Listow) 9 November 2022 23: 27
        +1
        Niemand wird etwas zerstören, beruhigen Sie sich. Haben Sie wirklich noch nichts verstanden – der Rummel um das Wasserkraftwerk wurde speziell wegen seines Truppenabzugs geschürt, denn. Egal, wie Sie es schneiden, Sie werden nicht in der Lage sein, dort zu bleiben. Und wenn sie anfingen, über "Ukronatsiks" zu sprechen und dass sie "das Wasserkraftwerk in die Luft jagen würden", dann müssen wir uns natürlich zurückziehen. Und was für ein Fazit drängt sich auf - richtig, zu klettern gab es nirgendwo!
      4. Barkova Офлайн Barkova
        Barkova (Irina) 10 November 2022 19: 51
        +2
        Kommt es Ihnen nicht seltsam vor, dass die Ukronazis ohne zu zögern alles zerstören, während wir alle zögern? Es gibt einen Plan und eine Strategie. Und unsere trampeln und schauen sich um, als ob wir auf Erlaubnis warten würden. Warten alle Verhandlungen? Träumen Sie davon, zurückzukommen? Nur eines wird nicht berücksichtigt - niemand wird mit den Zurückweichenden verhandeln, sie werden erledigt. Und wenn die Verhandlungen, dann demütigend. Es ist unserer Führung nicht genug, dass das Land seit einigen Jahren gedemütigt wird, dank ihres fehlenden Willens und ihrer Rückgratlosigkeit!? Es gibt keine Entschuldigung für sie! Und die Frage ist, warum sie dann die Mobilisierung angekündigt haben, wenn sie nicht kämpfen würden!?
    2. ja.net.1975 Офлайн ja.net.1975
      ja.net.1975 9 November 2022 20: 43
      +9
      kluger Kerl, erklären Sie dann, warum sie das alles angefangen haben, wenn sie nicht einmal in der Lage waren, ihre militärischen Fähigkeiten einzuschätzen, worauf sie sich verlassen haben ...
      1. Stanislav Bykov Офлайн Stanislav Bykov
        Stanislav Bykov (Stanislav) 9 November 2022 23: 33
        -7
        Narr, wer hat dir gesagt, dass es keine militärische Möglichkeit gibt? Sogar die Wappen selbst sagten, dass es in Cherson 50 russische Gruppen gibt. Glauben Sie, es hätte sitzen und darauf warten sollen, dass sie im Dnjepr weggespült werden? Alles, was der Dill uns genommen hat, wird zurückerstattet, also seid nicht hysterisch
      2. Der Kommentar wurde gelöscht.
    3. Mobius Офлайн Mobius
      Mobius 9 November 2022 21: 24
      +8
      Quote: Tagil
      Oder bezweifeln einige von Ihnen, dass diese "Nazis" den Damm am Wasserkraftwerk nicht sprengen werden?

      Gesprochen halt , Kamerad ...
      Oberhalb des Dnjepr, oberhalb von Kiew, befindet sich der größte Stausee, der mit einem Damm und einem Schleusensystem sogar "Kiewer Meer" genannt wird...
      Können Sie erraten, was Kiew mit einem Dammbruch oder zumindest Sperren droht?

      Aber keines der Personalgenies, denen das Leben unserer Soldaten so sehr am Herzen liegt, hat auch nur daran gedacht, Kiew einen "Hinweis" auf unsere möglichen Maßnahmen im Falle eines Dammbruchs zu geben ...

      Und warum die Nazis , stehen Sie in Anführungszeichen?
      Leugnung der Präsenz des Nationalsozialismus in der Ukraine?
    4. Paul3390 Офлайн Paul3390
      Paul3390 (Pavel) 9 November 2022 21: 32
      +9
      Glaubst du ernsthaft, dass wir Leben retten, wenn wir uns ständig zurückziehen und Land kampflos aufgeben, oder? Was dann als nächstes? Krim, Woronesch, Moskau? Vielleicht hat es sich dann nicht gelohnt anzufangen? Wenn es keine Lust gibt zu kämpfen?
  18. Böttcher Офлайн Böttcher
    Böttcher (Alexander) 9 November 2022 20: 07
    +17
    Eine Schande!! Völlige Diskreditierung der Behörden und der Spitze des Militärs.
  19. alexey alexeyev_2 Офлайн alexey alexeyev_2
    alexey alexeyev_2 (alexey alekseev) 9 November 2022 20: 55
    +4
    Ich kann mir vorstellen, was passieren wird, wenn die zurückgekehrten mobilisierten Soldaten nach dieser Schande mit den Behörden fertig werden
  20. Wosnesenski Офлайн Wosnesenski
    Wosnesenski (Oleg Petrowitsch) 9 November 2022 20: 57
    +14
    Ich verstehe nicht, ich werde es nie verstehen und ich werde es nicht akzeptieren! Ich habe immer gewusst, dass ein Krieg, insbesondere ein Befreiungskrieg, wie wir ihn offiziell und zu Recht nennen, nur ein Ziel hat. Und dieses Ziel ist der Sieg. "Für den Preis werden wir nicht einstehen!" - das sind nicht nur Worte aus dem Lieblingsfilm aller. Dies ist die Essenz unserer Wahrnehmung des Mutterlandes, für das Sie bereit sind, Ihr Leben zu geben. So hat zumindest unser Staat namens UdSSR / Russland seine Bürger meiner Generation großgezogen (und ich bin bereits 86 Jahre alt). Dies wurde seit der Antike getan, so ging der Mönchskrieger Peresvet in der Schlacht auf dem Kulikovo-Feld in den sicheren Tod, so verteidigten unsere Soldaten heldenhaft das brennende Smolensk und starben dann 1812 in der Schlacht von Borodino wie unsere Soldaten im Großen Vaterländischen Krieg 1941-1945 gg brennende Flugzeuge auf den Feind richteten...
    Aber jetzt finde ich heraus, dass unser Hauptziel im Krieg, wie sich herausstellt, darin besteht, das Leben von Soldaten zu retten. Und wie viele von ihnen werden dann eingesetzt, um die verlassenen Linien und Cherson am rechten Ufer des Dnjepr zurückzugeben, wir schweigen beschämend? Hören Sie mit der Heuchelei auf und argumentieren Sie, es gehe vor allem darum, das Leben der Soldaten zu retten, hören Sie auf, den Rückzug schlau als „Manöver“ zu bezeichnen, hören Sie auf, diesen Krieg als Sondereinsatz zu bezeichnen! Entweder werden wir diesen offiziell nicht erklärten Krieg gewinnen, in dem die unvermeidlichen Verluste von Soldaten und Zivilisten vorherbestimmt sind, oder wir werden auf Kosten der möglichen Rettung unseres Lebens kapitulieren. Es gibt keine anderen Optionen, Supreme Commander! Und denken Sie daran: Die Menschen fühlen die Lüge perfekt. Und verzeiht ihr selten ...
    1. tagil Офлайн tagil
      tagil (sergey) 9 November 2022 21: 05
      -9
      Alles verloren??? Wann aufgeben??? Wo werden Sie die Kapitulation Russlands sehen?
  21. rotkiv04 Офлайн rotkiv04
    rotkiv04 (Victor) 9 November 2022 21: 06
    +12
    In all dem gibt es den Hauptschuldigen, er ist allen bekannt, und für ihn gibt es eine Definition - einen Verräter
  22. Wanderer Офлайн Wanderer
    Wanderer (Dmitry) 9 November 2022 21: 09
    +10
    Quote: Tagil
    Oder bezweifeln einige von Ihnen, dass diese "Nazis" den Damm am Wasserkraftwerk nicht sprengen werden? Was werden Sie dann hier heulen, wenn die Verluste unserer Soldaten in die Zehntausende gehen? Dass wiederum der Generalstab, Schoigu, Surovikin selbst, der Oberbefehlshaber selbst nicht vorausgesehen, nicht bemerkt, keine Entscheidung getroffen usw.

    Und was hindert die Streitkräfte der Ukraine daran, den Damm nach der Besetzung von Cherson zu sprengen? Die Stadt ist leer, es gibt keine Bevölkerung. Sie werden explodieren und es unmöglich machen, Cherson zurückzugeben. Und vor allem werden sie ihnen erneut die Möglichkeit nehmen, Wasser auf die Krim zu liefern, da der Wasserstand unter das Niveau des Kanals zur Krim fallen wird.
    Das sind Verräter. Sie verließen das Territorium Russlands, entfernten die Flaggen.
    Und die Streitkräfte der Ukraine werden die Gelegenheit bekommen, die Krim, die Sense, die Landkommunikation mit der Krim zu bombardieren.
  23. svit55 Офлайн svit55
    svit55 (Sergey Valentinovich) 9 November 2022 21: 10
    +11
    Sie wieherten den Clown Ze über „die stärkste Armee Europas“, und bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass Ze klüger und weitsichtiger war als BIP. Dass die Chefs der Streitkräfte der Ukraine kompetenter sind als unsere Strategen. Wiehern. Zwei Optionen werden gezogen: - Die militärpolitische Führung repräsentiert überhaupt nicht den wahren Stand der Dinge in der NVO und im Land. - ein Abkommensverrat mit den Nazis.
  24. boriz Офлайн boriz
    boriz (Boriz) 9 November 2022 21: 12
    -1
    Das ist eine sehr dunkle Angelegenheit. 404 glaubt das immer noch nicht. Derselbe Podolyak sagte vor 10 Tagen, dass es eine Falle sei und sie dort nicht klettern würden. Er glaubt immer noch nicht.
    https://t.me/stranaua/74322
    https://t.me/stranaua/74327
    Der Leiter der Verwaltung von Snegirevka sagt, dass es dort keine ukrainischen Truppen gibt.
    https://t.me/stranaua/74329
    Und gestern sind sie so kaputt gegangen...
    Nach Angaben der Streitkräfte der Ukraine haben wir dort 35-50 Soldaten. Auch ohne Ausrüstung ist es einfach unmöglich, diese Truppen abzuziehen. Sobald die Streitkräfte der Ukraine sehen, dass sich unsere wirklich zurückziehen, werden sie in großen Mengen gepanzerte Personentransporter / Schützenpanzer, Panzer, Kanonenartillerie, MLRS fahren (damit es für unsere Luftfahrt und Artillerie unbequem wäre, zu arbeiten). Und sie werden 2 unglückliche Brücken und 1 - 2 Pontonbrücken abdecken, wenn sie Zeit haben, sie zu bauen. Anstatt das Leben von 20 bis 35 Soldaten zu retten, werden sie dort sterben. Ganz zu schweigen von der Technik.
    Ich glaube nicht an den Abzug der Truppen vom rechten Ufer. Dies ist nur im Falle einer klaren Vereinbarung mit den Streitkräften der Ukraine möglich. Und man kann ihnen nicht vertrauen. Aber wenn es eine Einigung gibt, werden sie sich nicht am Boden festhalten und anfangen zu schießen. Und es wird außer Kontrolle geraten.
    Der Befehl zum Truppenabzug wurde uns überbracht. Was zu den Truppen gebracht wurde, ist eine große Frage.
    1. boriz Офлайн boriz
      boriz (Boriz) 10 November 2022 02: 07
      -5
      Im Allgemeinen auf gesunden Menschenverstand und im Lichte neuer Informationen.
      Ich denke, dass Cherson vorübergehend ganz oder größtenteils übergeben wird. Aber das Standbein am rechten Ufer dürfte erhalten bleiben.
  25. Der Kommentar wurde gelöscht.
  26. Demeter Офлайн Demeter
    Demeter 9 November 2022 21: 25
    +17
    Es wird davon ausgegangen, dass die Armee existiert, um ihr Volk und das Territorium ihres Staates zu schützen. Und unsere Generäle haben eine neue Seite in militärischen Angelegenheiten aufgeschlagen: Es stellt sich heraus, dass die Armee existiert, um das Leben ihrer Soldaten zu retten ... Und die Generäle existieren anscheinend, um ihren Platz in der Armee zu behaupten. Die Armee verlässt das Territorium kampflos, lässt die Menschen, die uns vertraut haben, ohne Schutz ... Und hat es sich dann gelohnt, neue Gebiete als Teil Russlands zu akzeptieren? Hat es sich damals überhaupt gelohnt, diesen Krieg zu beginnen? Der Abzug der Truppen, sehen Sie, wird es ermöglichen, sich auf die wichtigsten Gebiete zu konzentrieren ... Aber was, wenn der Feind die befreiten Truppen nicht dorthin verlegt? Jetzt ist die Region Asow (Melitopol, Berdyansk und Mariupol) an der Reihe. Shoigu hatte 8 Jahre Zeit, um sich auf den Krieg vorzubereiten, und 8 Monate, um Kampfhandlungen durchzuführen. Läuft also alles nach Plan? Ich verstehe nicht, wie Sie danach Verteidigungsminister bleiben können.
    1. Ognjan Petrow Офлайн Ognjan Petrow
      Ognjan Petrow (Ognjan) 9 November 2022 21: 32
      +2
      Nicht die Generäle sind schuld, siehe oben
    2. Der Kommentar wurde gelöscht.
      1. Demeter Офлайн Demeter
        Demeter 9 November 2022 22: 01
        +3
        Nun, natürlich. Wie die ukrainischen „Befreier“ in den „befreiten“ Gebieten auf pro-russische Aktivisten und sogar auf Lehrer schießen, das wird auch nicht im Fernsehen gezeigt.
    3. Der Kommentar wurde gelöscht.
    4. Barkova Офлайн Barkova
      Barkova (Irina) 10 November 2022 20: 36
      0
      Offensive ist die beste Art, sich auf die wichtigsten Bereiche zu konzentrieren! Aber wenn dies eine Vereinbarung ist, dann beenden Sie diese Aufführung und belügen Sie Ihr Volk nicht!
  27. Siegfried Офлайн Siegfried
    Siegfried (Gennady) 9 November 2022 21: 25
    -5
    Leider kennen wir den Grund nicht, aber es ist klar, dass der Grund gut ist und dass dies Faktoren sind, die nicht von Surovikin geäußert werden.

    Es gibt zwei Möglichkeiten, die NWO zu vervollständigen – militärisch und politisch, sozioökonomisch.

    Ein rein militärisches ist nicht geeignet, die Verluste sind zu hoch (und die globale Krise fängt gerade erst an und die Kriege werden immer noch ernst sein). Der militärische Weg wird keine Versöhnung mit der EU (und den USA) bringen.

    Ein anderer Weg ist, Ziele durch Verhandlungen (mit dem Westen) zu erreichen. Für das Kiewer Regime bedeutet das Ende der Feindseligkeiten das Ende, alle Aufmerksamkeit wird auf die Situation in dem Land gerichtet sein, in dem Selenskyj sie geführt hat. Ohne die Unterstützung des Westens ist das Regime nicht lebensfähig. Ja, und Unterstützung auch. Kherson wird hier nicht helfen.

    Die Eliminierung des Kiewer Regimes ist das Hauptziel. Der Rest kommt von selbst (in die Russische Föderation oder auf andere Weise). Auf eigenen Wunsch. Man kann nicht sagen, dass sich die Mehrheit der Einwohner von Odessa zum Beispiel nach einer Befreiung durch Russland sehnen. Vor allem Kraft. Die Besetzung ist ein sehr gefährlicher Weg, wenn das Regime nicht gebrochen ist.

    Aber ohne das Kiewer Regime ist es immer noch möglich, um die Köpfe der Ukrainer zu konkurrieren.

    Darüber hinaus kennen wir das Szenario der Ereignisse nicht, möglicherweise ist nicht alles so, wie es scheint. Im Gesamtbild hat Russland eine starke Position, der Westen hat eigentlich verloren, es bleibt, diese Niederlage zu formalisieren. Wir werden sehen, wie dies bald gemacht wird, vielleicht ist Cherson Teil dieses Szenarios.
    1. Igor Listow Офлайн Igor Listow
      Igor Listow (Igor Listow) 9 November 2022 23: 43
      -2
      Ihre Urteile sind Schach. Ich fürchte, dass außer Kasparov niemand hier weiß, wie man sie spielt.
  28. TUN Офлайн TUN
    TUN (Dmitry) 9 November 2022 21: 42
    +1
    Autor, Zitat 1 aus Ihrem Text:

    Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu gab den Befehl Russische Einheiten zum Rückzug auf das linke Ufer des Dnjepr.

    Zitiere 2 aus deinem eigenen Text

    Shoigu einverstanden Einheiten abzuziehen. Surovikin berichtete, dass dieses Manöver in naher Zukunft durchgeführt werden würde.

    Wer gab also den Befehl, das rechte Ufer des Dnjepr zu übergeben? Surovikin? Schoigu?
    Sehen wir uns das Video an. Surovikin äußerte seine private Meinung, das rechte Ufer des Dnjepr zu verlassen. Shoigu stimmte privat zu. Und wo ist die Bestellung?
    Da die Übergabe des rechten Ufers des Dnjepr an den Feind in erster Linie eine POLITISCHE Entscheidung ist, sollte sie nur vom Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Russischen Föderation getroffen werden. Und mit der Bekanntgabe an die ganze Welt im Fernsehen. In der Zwischenzeit gibt es keine solche öffentliche Ordnung, tatsächlich hat keiner der Militärführer das Recht, am rechten Ufer des Dnjepr Fuß zu fassen.
  29. Der Kommentar wurde gelöscht.
  30. Der Kommentar wurde gelöscht.
  31. Lukas Офлайн Lukas
    Lukas (Inna) 9 November 2022 21: 57
    -11
    Schoigu, Surovikin – Bravo! Dies ist die einzig richtige und technisch verifizierte Lösung. Der Abzug von Truppen und Gerät zur Vermeidung von Verlusten, die Evakuierung der Zivilbevölkerung – ihr seid tolle Burschen. Ihre Hände sind jetzt vollständig gelöst. Löschen Sie das Khokhloshval mit FABs, zerschlagen Sie die Wasserwerke, braten Sie mit Calibre und Zircons und vielleicht etwas Interessanterem. Überlebende – fertig! Handeln Sie. Russland steht hinter Ihnen.
  32. Wanderer Офлайн Wanderer
    Wanderer (Dmitry) 9 November 2022 21: 58
    0
    Ich habe Surovikin anstelle von Shoigu Zhukov gesehen und mich selbst erschossen .....
    Shoigu hat Stalin statt Putin gesehen und sich auch erschossen .....
    Putin sah in den Spiegel - Stalin saß am Tisch.
    Guter Tee, dachte Putin. Es gibt keine Verräter mehr.
  33. Berton Офлайн Berton
    Berton (Vladimir) 9 November 2022 22: 04
    -16
    Die einzig kluge Entscheidung ist, Kherson zu verlassen.
    Für Patrioten mit winzigen Gehirnen wurde das rechte Dnjepr-Ufer zunächst überhaupt nicht benötigt.
    Das ist ein Planungsfehler. Tatsächlich ist dieses Gebiet eine isolierte Enklave, auch ohne Überschwemmungsgefahr.
    Dies bedeutet, dass es nicht nur sinnlos, sondern auch dumm ist, es unter Bedingungen "fast" gleicher Kräfte zu verteidigen.
    Wie dumm es war, einen Ausgang in die taktische Weite des linken Ufers zu planen. Aber dies hat, wie sie sagen, die Kräfte nicht berechnet, die Intelligenz hat versagt oder mit den Planern stimmte etwas nicht.
    Die Aufgabe von Cherson beweist nun nur noch, dass Surovikin ein kluger General ist.
    1. Wanderer Офлайн Wanderer
      Wanderer (Dmitry) 9 November 2022 22: 30
      +13
      Das heißt, die Entscheidung der Staatsduma und das Referendum innerhalb der Grenzen der Region Cherson ist ein Planungsfehler?
      Und vor einiger Zeit schrieben alle Militärkorrespondenten, dass die Steppe und der Mangel an Grün eine Chance für eine Offensive sind, die Luftfahrt, der Feind kann sich nirgendwo verstecken ... erinnerst du dich nicht? Und niemand schrieb ein halbes Jahr lang über die drohende Überschwemmung. Vielleicht haben sie darauf gewartet, dass die Streitkräfte der Ukraine an Stärke gewinnen, mehr Techniker und Waffen bringen, bis Söldner aus der ganzen Welt eintreffen? Nicht wahr?
      Aus irgendeinem Grund enden alle Mehrfachbewegungen mit Flucht und Übergabe von Positionen, Explosionen von Flaggschiffen, Gaspipelines, einer Brücke, Beschuss russischer Städte .....
      Vielleicht sollte Russland Kaliningrad verlassen? Auch eine Enklave. Um den Feind herum. Nur um Zivilisten und Soldaten zu retten.
      1. Der Kommentar wurde gelöscht.
  34. vlad127490 Офлайн vlad127490
    vlad127490 (Vlad Gor) 9 November 2022 22: 39
    +8
    Alles begann 1991, als die Feinde die Macht in der Sowjetunion ergriffen und die UdSSR töteten. Von diesen vier, die den Mord an der UdSSR organisierten, überlebte nur Nasarbajew. Alle Mädels von damals sind an der Macht und für sie geht es vor allem darum, sich und die Beute für immer zu retten. Deshalb sucht die Masse der Menschen dort nicht nach den Gründen für die Niederlage des russischen Volkes. Die Rede von der Kapitulation von Cherson tauchte sogar im Juli auf, nur die Behörden kauten lange Rotz und überlegten, wie sie es tun sollten, damit die Leute es nicht mit einer Heugabel aufheben würden. Warum wurden 300 mobilisiert??? Warum wird von 5 Millionen Sicherheitsbeamten keiner an die Front geschickt??? In der Russischen Föderation gibt es 1,5 Millionen Sicherheitskräfte in privaten Sicherheitsunternehmen. Wenn Sie die Hälfte der Sicherheitskräfte und die Hälfte des privaten Sicherheitsunternehmens an die Front schicken, dann wird eine Armee von 4 Millionen Militärangehörigen an der Front stehen. Es stellt sich heraus, dass das Volk einen Sieg braucht, die Behörden und die Kapitalisten einen Krieg.
  35. rotkiv04 Офлайн rotkiv04
    rotkiv04 (Victor) 9 November 2022 22: 47
    +12
    Die Flucht aus der Nähe von Kiew wurde als "Geste des guten Willens" bezeichnet, die Flucht aus der Region Charkow wurde als "Umgruppierung" bezeichnet, aber die Kapitulation von Cherson wurde als "Rettung des Lebens unserer Soldaten" bezeichnet, die Rettung von Leben ist richtig, aber das Es stellt sich die Frage, wie der nächste Verrat heißen wird
  36. vlad127490 Офлайн vlad127490
    vlad127490 (Vlad Gor) 9 November 2022 23: 12
    +13
    Am rechten Ufer, wo sich Cherson befindet, befindet sich eine Gruppierung der RF-Streitkräfte von 50.Genossen, das Militär, ich habe eine Frage an Sie. Wie viele Soldaten werden während des Rückzugs (Flugs) sterben, während die Überquerung des Dnjepr zum rechten Ufer abbiegt ??? Wie viele werden verletzt? Beim Rückzug werden die RF-Streitkräfte bombardieren und mit Artillerie schießen. Waffen, Panzer, Fahrzeuge, Treibstoff usw., all dies wird Kiew überlassen. Wie können Sie das Leben der Soldaten während der Flucht retten, es wird Panik geben. Das ist der höchste Zynismus der Macht.
  37. Evdokimov Sergey Yurievich 9 November 2022 23: 56
    +4
    Wie lieben sie es zu verhandeln. Interessant ist, dass sie später mit ihren Leuten verhandeln können. Schließlich werden wir nicht für die Medwedews wählen gehen.
  38. Kofesan Офлайн Kofesan
    Kofesan (Valery) 10 November 2022 00: 12
    +9
    Sergej Schoigu gab den Auftrag

    Putin gab den Auftrag. Und Shoigu machte es öffentlich. Und Putin ... versteckte sich neben dem Negativen und umgekehrt, er ist immer zur Stelle, wenn es eine Gelegenheit gibt, sich auf das Positive zu stützen, sogar auf das, mit dem er nichts zu tun hatte ...

    Was die kampflose Kapitulation von Cherson betrifft ... das hätte angenommen werden können ... selbst als er ein Abschaum war - Taira wurde freigelassen - "ausgetauscht". Es ist wenig klug, aus einem Wassertropfen einen Schluss auf die mögliche Existenz von Ozeanen zu ziehen ... traurig Einschließlich Ozeane aus verrottetem Dreck ...
  39. Böttcher Офлайн Böttcher
    Böttcher (Alexander) 10 November 2022 01: 03
    +1
    Was ist los, Präsident/Oberbefehlshaber/Garant der Verfassung?
  40. tkot973 Офлайн tkot973
    tkot973 (Konstantin) 10 November 2022 01: 40
    0
    Wenn Surovikin keine Befehle von oben erhält, wie er handeln soll, sondern unabhängig handelt (was ich durchaus bezweifle), dann werfen seine Entscheidungen für mich keine Fragen auf. Soweit mir gesagt wurde, erledigt dieser Mann immer alles, abzüglich der Gemeinkosten.
  41. Alexander Solotuchin Офлайн Alexander Solotuchin
    Alexander Solotuchin (Aleksandr Solotuchin) 10 November 2022 03: 24
    0
    Zitat: Möbius
    Aber es gibt auch ein „Gegenbeispiel“ – Pawlowka bei Ugledar, das im April von russischen Truppen aufgegeben wurde und nun erneut mit hohen Verlusten gestürmt wird.

    Kennen Sie die Verlustdaten? Bring die Zahlen...
  42. Avedi Офлайн Avedi
    Avedi (Anch) 10 November 2022 05: 48
    +1
    Vooot ... überlebt ... Kutuzov sagte richtig: "Um Russland zu retten, musst du Moskau verbrennen"
  43. Alex_90 Офлайн Alex_90
    Alex_90 (Alexander) 10 November 2022 06: 29
    -2
    Vor nicht allzu langer Zeit schrieb ein Militärkommandant, dass es eine echte Gelegenheit gab, sie zu ergreifen, als unsere Truppen in der Nähe von Kiew standen. ja, mit großen Opfern an Zivilisten und Soldaten, aber es war trotzdem so. Und ich denke, dass es dann anders wäre. Aber wie im Außenministerium geäußert, sieht die Realität jetzt anders aus.
    Cherson ist der Schlüssel zur Krim. Dann wird es eine echte Zerstörung der Brücke durch Kämme und einen Angriff auf die Krim geben.
    Ich würde gerne hoffen, dass dies alles in einem Deal enden wird. Ja, es wird Frieden für mehrere Monate geben, ein Jahr ... aber nicht nur Kämme werden sich auf den Krieg vorbereiten, sondern auch wir. Und die Wirtschaft und der militärisch-industrielle Komplex und die mobilen Ressourcen sind in unserem Land mächtiger.
    Außerdem wird sich vielleicht die Rhetorik über die Unterstützung der Ukraine im Westen ändern.
    1. rotkiv04 Офлайн rotkiv04
      rotkiv04 (Victor) 10 November 2022 09: 51
      +7
      Quote: Alex_90
      Vor nicht allzu langer Zeit schrieb ein Militärkommandant, dass es eine echte Gelegenheit gab, sie zu ergreifen, als unsere Truppen in der Nähe von Kiew standen. ja, mit großen Opfern an Zivilisten und Soldaten, aber es war trotzdem so. Und ich denke, dass es dann anders wäre. Aber wie im Außenministerium geäußert, sieht die Realität jetzt anders aus.
      Cherson ist der Schlüssel zur Krim. Dann wird es eine echte Zerstörung der Brücke durch Kämme und einen Angriff auf die Krim geben.
      Ich würde gerne hoffen, dass dies alles in einem Deal enden wird. Ja, es wird Frieden für mehrere Monate geben, ein Jahr ... aber nicht nur Kämme werden sich auf den Krieg vorbereiten, sondern auch wir. Und die Wirtschaft und der militärisch-industrielle Komplex und die mobilen Ressourcen sind in unserem Land mächtiger.
      Außerdem wird sich vielleicht die Rhetorik über die Unterstützung der Ukraine im Westen ändern.

      Es besteht kein Zweifel, dass die Ukronazis Gebiete vorbereiten und zurückerobern werden, aber es besteht Zweifel, dass der Kreml sich vorbereiten und keine Nudeln über die Aufrüstung und andere PR aufhängen wird, in denen der Kreml-Stratege ein großer Spezialist ist.
    2. Barkova Офлайн Barkova
      Barkova (Irina) 10 November 2022 20: 52
      +2
      Niemand hat unsere Führer daran gehindert, sich im Voraus auf den Krieg vorzubereiten. Bereits ab 2014 konnten sie sich gut vorbereiten. Darüber hinaus gab es enorme Einnahmen aus dem Verkauf von Gas. Wer hat sich eingemischt? Oder Intelligenz hat nicht funktioniert? Und die Rhetorik im Westen wird sich für uns nie ändern! Und wenn es auch Verlierer gibt, werden sie ihnen den Rest geben! Uns wird keine Zeit gegeben, uns vorzubereiten und auszurüsten, wie es bei uns die ganze Zeit der Fall ist!
  44. Frieden Frieden. Офлайн Frieden Frieden.
    Frieden Frieden. (Tumar Tumar) 10 November 2022 08: 08
    +5
    Es stellt sich seltsamerweise heraus - sie verlassen das Territorium des Landes, dh Russlands. Und wie heißt es in der Weltgeschichte oder wie auch immer? Der einzige Trost, der sein kann, ist ein Rädchen eines strategischen Plans, über den es vorübergehend unmöglich ist, den Blog offenzulegen. Vielleicht ein umfassender Einsatz taktischer Atomwaffen? NATKI hat Angst vor der Einführung von Friedenstruppen, das heißt in diesem Fall Krieg. Ich denke, wir müssen unsere Tops mit enormer Willenskraft und einem entschlossenen, absolut rücksichtslosen Geist aufstocken und dem stagnierenden Angelsachsen den Kampf liefern. Ansonsten glaube ich nicht. Entweder sie uns oder wir sie. Aber es gibt noch eine dritte Möglichkeit – gedemütigt in Sklaverei zu leben, sich zu schämen, seine Nation genannt zu werden, und dies als eine humane Methode darzustellen. Ich denke so.
  45. sergeu2 Офлайн sergeu2
    sergeu2 (Sergeu) 10 November 2022 08: 47
    +6
    Nutzlose Generäle und derselbe PUTIN. Dieser General ist ein Feigling und ein Lump.
  46. Eduard Aplombov Офлайн Eduard Aplombov
    Eduard Aplombov (Eduard Aplombov) 10 November 2022 09: 02
    -6
    Es ist sogar beängstigend, sich vorzustellen, ob das Internet während des Großen Patriotischen
    Stalin wäre millionenfach gekreuzigt worden, er, seine Generäle
    so viele würdige, patriotische und in der Tat neue Wlassowiter haben sich mit der Möglichkeit eines imaginären gerechten Zorns gezüchtet, um das derzeitige Regime und seine Vertikale dafür zu kreuzigen, dass sie nicht in der Lage sind zu kämpfen oder zu lenken
    Es entsteht die selbstbewusste Meinung, dass hinter Sarkasmus und patriotischer Wut ein etwas anderes Ziel für Wahrheitssprecher im Netzwerk steckt, nämlich Panik, Zwietracht und Verwirrung unter den Stadtbewohnern zu säen
    In Zeiten der Niederlage und der Schwierigkeiten schließen sich die Russen immer zusammen, das macht sie stark
    und die örtlichen Provokateure unter dem Deckmantel der Gerechten versuchen, es (freiwillig oder nicht) zu zerstören, indem sie über die Gehirne der unausgeglichenen, wütenden Einwohner des Reporters tropfen
  47. Böttcher Офлайн Böttcher
    Böttcher (Alexander) 10 November 2022 09: 03
    +6
    Die Schande geht weiter... Aber will die russische Führung es nicht erwachsen mit dem Ukroreich aufnehmen? Acht (!) Monate der sog. sein eigener und sogar Donbass (Territorium Russlands!) Ist nicht befreit ...
  48. Der Kommentar wurde gelöscht.
  49. NatiKoshka_87 Офлайн NatiKoshka_87
    NatiKoshka_87 (Ela) 10 November 2022 09: 21
    +2
    Und es scheint, dass Russland mit dem Armageddon-General vorwärts eilen wird ... aber ... es wird alles schlecht enden!
  50. vova100 Офлайн vova100
    vova100 (Vladimir) 10 November 2022 10: 11
    +3
    Leute, sagt mir, Cherson liegt am rechten Ufer des Flusses und dieser Ort ist höher als das linke Ufer. Das heißt, nachdem der Damm bricht (Gott bewahre), wird Cherson trocken sein und Wasser wird zum linken Ufer strömen? Oder habe ich etwas im Internet nicht gefunden?
  51. Kotow Офлайн Kotow
    Kotow (Andrej Kotow) 10 November 2022 11: 36
    -4
    Gibt es hier eine Sammlung von Hysterikern? Sitz hier und schmier Rotz. Oh, sie haben uns verraten, oh, sie haben die russische Stadt aufgegeben. Also mach weiter und verteidige dich. Cherson ist eine Stadt. Wenn sie es verlassen, nehmen sie es.
    1. Wanderer Офлайн Wanderer
      Wanderer (Dmitry) 10 November 2022 14: 24
      +6
      Vor einem halben Jahr haben alle und auf allen Kanälen gesagt, dass die Cherson-Steppe für den Einsatz in der Offensive, der Luftfahrt und der Armee einfach einzigartig ist. Und nur Verräter können Cherson verlassen, da die Übergabe von Cherson die Kontrolle über den Landkorridor und die Krim bedeutet. Biden hat heute den Transfer von Raketen mit einer Reichweite von 300 km in die Ukraine ratifiziert. Artemowsk wird seit einigen Monaten gestürmt, und dort gibt es keinen Dnjepr ... Und hier ist der Dnjepr. Und ist das alles ein kluger Schachzug? Dies ist dasselbe wie die Überstellung von Faschisten und Mördern nach Medvedchuk.
      Stremousov wollte mit der Abwehr bis zuletzt verteidigen. Und wo ist er?
  52. Opozdavshiy Офлайн Opozdavshiy
    Opozdavshiy (Sergey) 10 November 2022 14: 36
    -4
    Kolleginnen und Kollegen, ich bin ein rein ziviler Mensch. Aber ich bin ein Profi in meinem speziellen Geschäft – Hochfrequenzenergie.
    Und als Profi verstehe ich vollkommen, dass es immer reale Situationen gibt, in denen es notwendig ist, Entscheidungen zu treffen, deren Sinn, deren Zweck größer und wichtiger ist als meine konkreten beruflichen Ziele.
    Über die Gründe (und sie sind höchstwahrscheinlich komplex), die die Annahme einer solchen Entscheidung über Cherson erforderten, kann ich nur raten, da ich in diesen Angelegenheiten ein Amateur bin.
    Aber für Amateure ist es ratsam, ihren Verstand zu benutzen, bevor sie schreien, dass "alle Mist gebaut haben", um nicht völlige Scheiße zu werden.
    Konkret ist zum Beispiel zu erwarten, dass nur eine solche Lösung die Zerstörung der Dämme der Dnjepr-Kaskade durch Kiewer Idioten und NATO-Schurken ausschließt, die sie decken, um den Vormarsch russischer Truppen zu stoppen. Und die realen zivilisatorischen Langzeitfolgen einer solchen Zerstörung gehen weit über die Folgen des Einsatzes einer strategischen Nuklearladung auf dem Territorium der heutigen Ukraine hinaus. Was, ich möchte Sie daran erinnern, einfach aus Russland gestohlen wurde und unweigerlich nach Russland zurückkehren wird.
    Der Abzug russischer Truppen aus Cherson macht die Zerstörung der Dämme der Dnjepr-Kaskade absolut sinnlos, einfach weil das linke Ufer höher ist als das rechte Ufer aller europäischen Flüsse. Es wird nur ukrainische Stellungen überschwemmen.
    Das ist klar?
    Und was machen? Das rechte Ufer des Dnjepr und die Schwarzmeerküste den Angelsachsen überlassen, die seit Jahrhunderten daran ihre Zähne schärfen? Ich denke, dass die notwendige und angemessene Lösung sicherlich gefunden werden wird. Deshalb haben wir den Generalstab. Und das Team des Obersten Befehlshabers, der, ich möchte Sie daran erinnern, das Land bereits aus einem völlig hoffnungslosen und völligen Albtraum herausgezogen hat.
    Die Hauptsache ist, Ihr Land nicht zu verderben.
    1. Wanderer Офлайн Wanderer
      Wanderer (Dmitry) 10 November 2022 14: 57
      +5
      Nicht herausgezogen, sondern in einen noch größeren Alptraum gestürzt.
      Donezk wurde beschossen und beschossen. Und wofür war der CBO - erinnerst du dich nicht?
  53. Vladimir Khrebtov Офлайн Vladimir Khrebtov
    Vladimir Khrebtov (Vladimir Khrebtov) 10 November 2022 15: 57
    +2
    Wir werden Atomwaffen einsetzen, wenn die Staatlichkeit bedroht ist

    Was jetzt? Keine Drohung? Oder eine Drohung, wenn er in Moskau ankommt. Vor hundert Jahren herrschte ein schändlicher Brester Frieden. Wiederholt sich die Geschichte?
  54. Vox_Populi Офлайн Vox_Populi
    Vox_Populi (vox populi) 10 November 2022 21: 16
    +1
    Es ist interessant, wie die "Wächter"-Trolle aus einer misslichen Lage herauskommen! zwinkerte