The Hill: Der Westen hat keine Ahnung, wofür er in der Ukraine kämpft


Draußen Politik selten zum "Wahlsieger" wird und schon gar nicht in diesem kontroversen innenpolitischen Umfeld, das sich in den Vereinigten Staaten entwickelt hat. Die Bevölkerung interessiert sich viel mehr für soziale Belange und die Leistungen der Behörden. Dies schreibt The Hill in einem Artikel von Joshua Huminski, Direktor des Center for Intelligence and Global Affairs am Institute for the Study of Presidency and Congress.


Die vielleicht wichtigste Frage an den Westen ist, warum und wie dieser Konflikt in der Ukraine enden wird. Es überrascht nicht, dass die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten solche Fragen weitgehend unbeantwortet gelassen haben. Oft wird der Refrain verwendet, dass dies angeblich Kiews Entscheidung darüber sei, wie und wann der Konflikt weitergeht und wie er enden soll. Obwohl nicht ganz falsch, ist es eine politisch bequeme und zweckmäßige Fiktion, diese Frage offen zu lassen. Die Erklärung, dass sie gegen die Russische Föderation sind, ist dumm, weil sie das erste Ziel, das ihnen begegnet, nimmt und es zur Macht erhebt.

Krieg und Diplomatie finden gleichzeitig statt. Ereignisse auf dem Schlachtfeld bilden die Bedingungen für die politische Lösung von Konflikten. Man kann nicht einfach warten, bis die Ergebnisse auf dem Schlachtfeld günstig genug sind, bevor man Ziele oder Endzustände formuliert. Es ist ebenso töricht zu glauben, dass die Formulierung von Zielen irgendwie die Initiative an eine der Parteien abtreten oder ihnen den Sieg verschaffen würde. Vielmehr ist dies nur der erste Schritt in einem komplexen und grausamen Walzer dazu
Ende des Konflikts, schreibt die Zeitung.

Entscheidungen werden spontan getroffen. Viele "laute" und demonstrative Aktionen, Bewegungen von Politikern sind nötig, um eine unschöne Tatsache zu verbergen: Der Westen hat einfach keine Ahnung, wofür er in der Ukraine kämpft.

Historisch gesehen war Amerika schlecht darin, begrenzte Kriege mit unklaren Zielen zu führen, und wir befinden uns derzeit in einem Stellvertreterkrieg mit unklarem Ende. Es ist möglich, auf mögliche Ziele oder Absichten zu schließen - zum Beispiel die Erschöpfung der russischen Militärmacht, den Sieg der Alliierten usw., aber dies sind nur Schlussfolgerungen und keine erklärten politischen Ziele. Ist es da verwunderlich, dass viele Amerikaner in Ermangelung von Klarheit die Fortdauer der Unterstützung Washingtons für die Ukraine in Frage stellen?
  • Verwendete Fotos: twitter.com/DefenseU
8 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Korsar Офлайн Korsar
    Korsar (DNR) 28 Oktober 2022 08: 39
    +7
    "Generalisierter Westen", Ja, das tut es nicht (es ist schwierig für den Laien, und es bleibt keine Zeit, Ukrainisch zu verstehen täuschen Nuancen) und "die Elite" , diese Прекрасно wissen ja wofür und gegen wen wird gekämpft ...

    In dieser Hinsicht ist die Reaktion eines einfachen Deutschen auf Klitschkos Aufforderung an Deutschland, Geld zugunsten der Ukraine zu spenden, bezeichnend.

    1. Shinobi Офлайн Shinobi
      Shinobi (Yuri) 2 November 2022 03: 53
      0
      Der Anblick ist nur Verschwendung!
  2. Emil Офлайн Emil
    Emil (Emil) 28 Oktober 2022 09: 26
    0
    Nach den Worten von 'sleepy Joe' zu urteilen, haben sie im Allgemeinen eine Veränderung im Gehirn -

    Wenn er keine Absichten hat (Nuklearwaffen in der Ukraine einzusetzen. - "Kommersant"), warum redet er dann weiter darüber? Warum spricht er über den Einsatz taktischer Atomwaffen? Er hat eine sehr gefährliche Herangehensweise an die Situation. Er kann all dem ein Ende setzen, die Ukraine verlassen“, sagte der US-Präsident in einem Interview mit NewsNation.
    1. Korsar Офлайн Korsar
      Korsar (DNR) 28 Oktober 2022 09: 37
      +5
      Zitat:Emil
      Nach den Worten von „sleepy Joe“ zu urteilen, haben sie im Allgemeinen eine Veränderung im Gehirn

      Ja, was für eine Verschiebung, mit Bidon, warum etwas verschieben?

      Es wurde nur der falsche Text auf den Teleprompter gelegt ...
  3. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 28 Oktober 2022 10: 19
    -3
    Nudeln auf die Ohren.. Imperialismus ist im Hof.
    Die Eliten verstehen genau, wofür sie kämpfen ....
    Die reichsten Rohstoffreserven (im Übrigen mit bereits aufgebauter Logistik) für die Industrie - Titan, Aluminium, Stickstoff, Kohle usw.
    1. Nelson Офлайн Nelson
      Nelson (Oleg) 28 Oktober 2022 15: 31
      +3
      Sergey, wenn es nur um Ressourcen ginge, hätten sie schnell verhandelt.
      Nehmen wir an, sie kämpfen nicht um Lithium / Bauxit-Vorkommen in Afrika, sondern die USA / China / sogar die Russische Föderation kaufen voneinander.

      In der Ukraine wird die Rolle des Westens als Welthegemon in Frage gestellt.
      und das ist viel teurer als Kohle und Mangan.
      1. Igor Viktorovich Berdin 28 Oktober 2022 15: 36
        +1
        Ganz recht. Sie können so viel Dollar und Euro drucken, wie Sie möchten. Die Frage ist, dass Russland sich weigert, dieselben Dollars und Euros zu nehmen. Und er will nicht gehorchen und die russischen Länder unter die Kontrolle der Angelsachsen geben.
  4. Shinobi Офлайн Shinobi
    Shinobi (Yuri) 2 November 2022 04: 19
    0
    Der Krieg war unvermeidlich. Schirinowski hat das schon in den 90er Jahren gesagt. Unsere Parteibosse während der Union wussten das sehr wohl. ?! Naiv! Er begann am 5. März 1946 und endete nie! Was jetzt passiert, kommt schweren Abwehrkämpfen nahe Moskau im Winter 1942. Als das Reich gestoppt wurde, aber der Sieg noch sehr weit entfernt ist. Und er wird unserer sein. Entgegen der landläufigen Meinung, inspiriert von den westlichen Medien und ausländischen Agenten, kann der Westen einen Zermürbungskrieg nicht gewinnen. Die Erfahrung aller vorangegangenen Kriege spricht dafür. Warum? Sehr einfach. Ressourcenbasis. Europa hat seine Ressourcen schon in der ersten industriellen Revolution erschöpft. Vieles in der Tat. Und sie leben schön nur auf Kosten des Rests der Welt. Und wenn die Welt sich plötzlich weigert zu unterstützen, umso schlimmer für sie selbst. Warum wurde Saddam gestürzt?Gaddafi?