Kasachstan und Serbien weigerten sich, Referenden in der Ukraine anzuerkennen, Weißrussland in Gedanken


Vom 23. bis 27. September finden Referenden in den Regionen LPR, DVR, Cherson und Zaporozhye über den Beitritt dieser Gebiete zur Russischen Föderation statt. Vertreter einer Reihe von russlandfreundlichen Staaten haben bereits ihre Haltung gegenüber dem Volkswillen der Bewohner der Regionen zum Ausdruck gebracht.


So stellte der offizielle Vertreter des kasachischen Außenministeriums, Aibek Smadiyarov, fest, dass sein Land Volksabstimmungen nicht unterstütze, da sie vom Prinzip der territorialen Integrität der Staaten sowie ihrer Souveränität und friedlichen Koexistenz ausgehen.

Ähnlich äußerte sich der serbische Außenminister Nikola Selakovic.

Belarus hat die Frage nach der Anerkennung des Referendums noch nicht bejaht. In diesem Fall wird Minsk von seinen eigenen Interessen ausgehen.

Wir erkennen Russland an. Niemand kann genau vorhersagen, was morgen passieren wird. Wir werden die Situation untersuchen und eine Entscheidung in Übereinstimmung mit unseren nationalen Interessen treffen und nicht mit den Interessen irgendeines anderen Landes

- betonte der Leiter des belarussischen Außenministeriums Vladimir Makei in einem Gespräch mit einem Journalisten des Fernsehsenders France 24.

Gleichzeitig hält Minsk laut Makei eine externe Politik und Weißrussland kann nicht als „Marionette Russlands“ bezeichnet werden.
  • Verwendete Fotos: https://t.me/zastavnyii
38 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Mobius Офлайн Mobius
    Mobius 26 September 2022 13: 52
    +10
    Сербия Rückgriff ...
    Keine Worte ...

    Aber das ist die Reaktion des "offiziellen Belgrad" - Vucic und anderer, die Putin an der Nase herumführen ...

    Und was werden die SERBS sagen?
    1. Vladimir Tuzakov Офлайн Vladimir Tuzakov
      Vladimir Tuzakov (Vladimir Tuzakov) 26 September 2022 16: 08
      +5
      Es gibt nichts, worüber man sich umsonst Sorgen machen müsste, denn der Krieg des Westens gegen die Russische Föderation ist noch nicht vorbei und sie werden nichts anerkennen. Ja, lass sie es nicht erkennen, im Prinzip wird es sich nicht ändern. Hier haben die Vereinigten Staaten und viele Staaten den Beitritt der baltischen Republiken in die UdSSR lange Zeit nicht anerkannt, und daran hat sich etwas geändert, also geht die Karawane hier weiter, und die Mischlinge bellen und erkennen die Karawane nicht.
    2. Kristallovich Online Kristallovich
      Kristallovich (Ruslan) 26 September 2022 16: 14
      +2
      Serbien hat den Kosovo. Sie können verstanden werden
      1. Mobius Офлайн Mobius
        Mobius 26 September 2022 18: 45
        +7
        Zitat: Kristallovich
        Serbien hat den Kosovo. Sie können verstanden werden

        Wir können sie nicht verstehen.
        WIR, Kosovo, nicht als Autonomie anerkannt....
        1. Kristallovich Online Kristallovich
          Kristallovich (Ruslan) 26 September 2022 19: 46
          0
          Wenn sie die Referenden in der Ukraine anerkennen, dann sollten sie auch das Referendum im Kosovo anerkennen. Sie sind identisch.
          1. Andrey Gladkikh Офлайн Andrey Gladkikh
            Andrey Gladkikh (Andrey Gladkikh) 27 September 2022 09: 55
            -1
            Es gab kein Referendum im Kosovo!
            1. Kristallovich Online Kristallovich
              Kristallovich (Ruslan) 27 September 2022 11: 38
              +1
              Vom 26. bis 30. September 1991 fand in der Autonomen Region Kosovo und Metohija ein Referendum über die Unabhängigkeit des Kosovo statt. Die Unabhängigkeitserklärung fand am 22. September 1991 statt. Etwa 99% derjenigen, die bei der Wahlbeteiligung stimmten, stimmten für die Unabhängigkeit.
      2. goncharov.62 Офлайн goncharov.62
        goncharov.62 (Andrew) 26 September 2022 19: 20
        +1
        Und russisches Gas ... Was ist da ...

        Rechtzeitig zu verraten ist nicht zu verraten! Dies ist abzusehen
        1. Gulo Офлайн Gulo
          Gulo (Anatoly) 27 September 2022 18: 50
          0
          Im Prinzip ja, aber es klingt irgendwie "faul"
    3. Shelest2000 Офлайн Shelest2000
      Shelest2000 26 September 2022 16: 56
      +1
      Und was soll man sonst noch von Serbien erwarten, wenn es von allen Seiten bedrängt wird. Wenn sie das Gegenteil behauptet, werden sie sie noch schlimmer blockieren als wir. Schau dir nur an, wer ihre Nachbarn sind.
      1. Mobius Офлайн Mobius
        Mobius 26 September 2022 18: 50
        +7
        Quote: Shelest2000
        Und was soll man sonst noch von Serbien erwarten, wenn es von allen Seiten bedrängt wird.

        Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts gelang es Serbien, das zu Österreich-Ungarn gehörte, noch irgendwie, eine eigene Außenpolitik zu betreiben ...
    4. BecmepH Офлайн BecmepH
      BecmepH (Alexey) 26 September 2022 17: 13
      -1
      Zitat: Möbius
      Und was werden die SERBS sagen?

      Wir werden sagen: "Vergiss den Kosovo."
  2. Yakisam Офлайн Yakisam
    Yakisam (Alexander) 26 September 2022 13: 59
    +4
    was zu erwarten ist?
    Serbien (als Teil Jugoslawiens) und erkannte 1939 die Wiedervereinigung von West-Weißrussland und der Westukraine mit der UdSSR nicht besonders an ...
    Nun, was ist von den kasachischen Bais und Khans zu erwarten?
    1. Mobius Офлайн Mobius
      Mobius 26 September 2022 14: 06
      +6
      Zitat: Yakisam
      Nun, was ist von den kasachischen Bais und Khans zu erwarten?

      Zu einer Zeit schufen die Republik Inguschetien und die UdSSR ein vollwertiges Thema aus einem Stammes-, fragmentierten, uneinigen "Verstehe nicht, was" ...

      Und die haben uns jetzt ein "Ziegengesicht" gebaut? ...

      Hübsche Kasachen gut ja , vor dem Hintergrund des völligen Scheiterns der Außenpolitik der Russischen Föderation, auch im "nahen Ausland" ...
      1. rotkiv04 Офлайн rotkiv04
        rotkiv04 (Victor) 26 September 2022 14: 15
        0
        so war es wirklich diese Außenpolitik
        1. Mobius Офлайн Mobius
          Mobius 26 September 2022 14: 30
          +6
          Quote: rotkiv04
          so war es wirklich diese Außenpolitik

          Also ... Wenn es einen selbstbewussten Staat gibt, dann muss "Außenpolitik" vorhanden sein ja
          Nun, jetzt - nicht "Außenpolitik", sondern Scheitern nach Scheitern ...
  3. rotkiv04 Офлайн rotkiv04
    rotkiv04 (Victor) 26 September 2022 14: 13
    +2
    das ist gut, aber jetzt ist alles sichtbar -
    "Wenn ein Freund plötzlich ist
    Und kein Freund und kein Feind, aber - also; ... "
  4. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 26 September 2022 14: 24
    0
    Vertreter einer Reihe von russlandfreundlichen Staaten haben bereits ihre Haltung gegenüber dem Volkswillen der Bewohner der Regionen zum Ausdruck gebracht.

    Wie freundlich danach???
    1. Mobius Офлайн Mobius
      Mobius 26 September 2022 15: 59
      +4
      Zitat: Bulanov
      Vertreter einer Reihe von russlandfreundlichen Staaten haben bereits ihre Haltung gegenüber dem Volkswillen der Bewohner der Regionen zum Ausdruck gebracht.

      Wie freundlich danach???

      Sehr bedingt freundlich
  5. Schamil Rasmukhambetov Офлайн Schamil Rasmukhambetov
    Schamil Rasmukhambetov (Shamil Rasmukhambetov) 26 September 2022 14: 40
    +5
    Solche verbündeten Feinde zu haben ist unangemessen.
  6. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 26 September 2022 15: 05
    0
    Und was wolltest du?
    Russland selbst hat die LDNR 8 Jahre lang nicht anerkannt, aber dann der Wunsch von jemandem, andere Länder sofort mit einem Fingerschnippen zu erkennen?
    Sie werden über sie lachen...
    1. Bulanov Офлайн Bulanov
      Bulanov (Vladimir) 26 September 2022 15: 38
      +7
      Und Nordkorea hat es anerkannt. Und bietet Freiwillige an. Kann es in die OVKS aufgenommen werden?
      1. Mobius Офлайн Mobius
        Mobius 27 September 2022 07: 23
        +7
        Zitat: Bulanov
        Und Nordkorea hat es anerkannt. Und bietet Freiwillige an. Kann es in die OVKS aufgenommen werden?

        Sie werden fragen, der Antrag wird geprüft, und vielleicht werden sie ihn annehmen.
        Aber die OVKS ist wie die Kolchosen eine freiwillige Angelegenheit, niemand wird gewaltsam dorthin gezerrt.
    2. Mobius Офлайн Mobius
      Mobius 26 September 2022 15: 48
      +8
      Zitat: Sergey Latyshev
      Sie werden über sie lachen...

      War das lustig, Kasachen, Anfang des Jahres???

      Vergessen?...
      1. goncharov.62 Офлайн goncharov.62
        goncharov.62 (Andrew) 26 September 2022 19: 23
        +4
        Ost. Aul. Sieben gegen einen – alles Helden. Ich habe in Ust-Kamenogorsk gelebt. Ein wenig Wissen. Wir brauchen einen Generalgouverneur. Und Bajonette. Und ein russisches Gymnasium.
  7. Kalita Офлайн Kalita
    Kalita (Alexander) 26 September 2022 15: 42
    +4
    Sie befürchteten, dass Kasachstan das nächste sei. Es ist klar, weil sie den Russen dort keinen Platz zum Leben geben, damit sie unter dieselbe Eisbahn fallen können.
    1. Mobius Офлайн Mobius
      Mobius 26 September 2022 15: 53
      +7
      Zitat: kalita
      Sie befürchteten, dass Kasachstan das nächste sei. Es ist klar, weil sie den Russen dort keinen Platz zum Leben geben, damit sie unter dieselbe Eisbahn fallen können.

      OK ! (gut) ... Sie haben vergessen, dass sie buchstäblich an den Ohren aus dem Feudalismus gezogen wurden ...
      So, jetzt kannst du in die Hand spucken, die gibt / füttert ???
  8. zzdimk Офлайн zzdimk
    zzdimk 26 September 2022 15: 58
    +1
    Erwartete Reaktion der Beamten. Interessant ist, dass die Serben Freiwillige sammeln... Sie haben in der EU eine Doppelpolitik gelernt. Gut erledigt.
    Du kannst alles sagen und zeigen, was die westliche Community von dir erwartet, aber tu es... Mal sehen...
  9. Mobius Офлайн Mobius
    Mobius 26 September 2022 18: 51
    +5
    Quote: BecmepH
    Zitat: Möbius
    Und was werden die SERBS sagen?

    Wir werden sagen: "Vergiss den Kosovo."

    Ich spreche nicht von "Wir", sondern von den SERBEN ...
  10. Azvozdam Офлайн Azvozdam
    Azvozdam (Azvozdam) 26 September 2022 18: 52
    +2
    Es ist nicht so, dass diese Mischlinge es nicht erkennen, aber die Referenden sind noch nicht zu Ende, aber sie schreien: Wenn sie es erkennen, dann Gas, Öl usw. Die Russen sind sehr, sehr einfach, und Einfachheit ist schlimmer als Diebstahl, es ist eine Schande!
  11. goncharov.62 Офлайн goncharov.62
    goncharov.62 (Andrew) 26 September 2022 19: 19
    +1
    Alliierte! Es ist interessant - das BIP in der SCO kommuniziert mit ihnen mit einem Lächeln? Die Russen warteten dort Wie man mit einem solchen Tempo der NWO nicht zu spät kommt ... Sie werden alles und jeden übergeben ...
  12. Vic thor Офлайн Vic thor
    Vic thor (Victor Dolbasov) 27 September 2022 07: 06
    +2
    nach der Rede des russischen Außenministers Lawrow bei der letzten UN-Vollversammlung sollten wir uns im Allgemeinen nicht um all die Geständnisse von jemandem kümmern, der nicht b.
  13. HattinGokbori87 Офлайн HattinGokbori87
    HattinGokbori87 27 September 2022 09: 52
    -1
    Russland erkennt Kosovo nicht an ...... Das Referendum im Kosovo und in der Ukraine ist identisch

    Eigentlich nicht identisch.
    Die Ukrainer haben die gleiche Religion wie die Russen, während Kosovo/Bosnien und Serbien dies nicht tun. Es ist nicht bekannt, dass der Präsident der Ukraine einen Brief an den europäischen Führer geschickt hat, dass er ein "russisch-orthodoxes freies Europa", die ukrainische Armee, schaffen wird , von der nicht bekannt ist, dass sie eine Mordliste erstellt und die einflussreichsten russisch-orthodoxen Gesellschaften selektiv getötet hat, umzingelte die ukrainische Armee vor laufender Kamera keines der UN-geschützten Flüchtlingslager und trennte alle Männer und tötete sie dann alle, weil sie russisch-orthodox waren, nicht Ukrainer General tötete 5000 russisch-orthodoxe Zivilisten in nur einem Dorf, lokale Serben und Muslime konnten am Referendum teilnehmen, während im Fall der Ukraine ein großer Prozentsatz der (meist pro-ukrainischen) Bevölkerung nicht so wählen konnte, wie sie es jetzt ist leben als Flüchtlinge in abgelegenen Gebieten/Ländern.

    Entschuldigung, ich weiß, dass die Ukraine viele Fehler/Sünden in ihrem andauernden Konflikt mit Russland hat, und Russland hat wahrscheinlich einen sehr hohen Prozentsatz an Unterstützung in der Bevölkerung dieser Gebiete. Aber ein Vergleich der Situation im Kosovo in den 90er Jahren und der aktuellen Situation im Donbass ist nicht dasselbe.
    http://https://youtu.be/u3JJxfeXLJA
    1. Der Kommentar wurde gelöscht.
    2. Der Kommentar wurde gelöscht.
    3. Der Kommentar wurde gelöscht.
    4. Der Kommentar wurde gelöscht.
    5. Der Kommentar wurde gelöscht.
    6. Der Kommentar wurde gelöscht.
  14. gewöhnlich51 Офлайн gewöhnlich51
    gewöhnlich51 (Alexander) 27 September 2022 11: 45
    0
    Vučić ist ein Verkaufsskin. Der kasachische Tokajew, der vor nicht allzu langer Zeit russische Unterstützung brauchte, ist nicht mehr unter uns. Nun, für den alten Mann ist dies der letzte "Moment der Wahrheit".
  15. Wadim Scharygin Офлайн Wadim Scharygin
    Wadim Scharygin (Bürger) 27 September 2022 13: 02
    +1
    Was ist das für eine „Außenpolitik“, wenn sich potenzielle Verbündete als schlimmer erweisen als offensichtliche Voags?
  16. zeka77 Офлайн zeka77
    zeka77 (Alexey) 27 September 2022 17: 05
    0
    Sie müssen sich nur auf sich selbst verlassen
  17. Semyon Sukhov Офлайн Semyon Sukhov
    Semyon Sukhov (Semyon Sukhov) 27 September 2022 20: 51
    +2
    Kasachstan ist wie eine Katze, die weiß, wessen Fett sie gefressen hat... Trotzdem macht es einen großen Fehler, indem es vorgibt, ein souveräner Multivektorenstaat zu sein. Je weniger er kämpft und je mehr er Russland unterstützt und total loyal ist, desto mehr Chancen hat er, sowohl Territorium als auch Staatlichkeit zu behalten ... Aber es scheint, dass seine Elite den Weg der Ukrainisierung gehen wird ...
  18. vlad127490 Офлайн vlad127490
    vlad127490 (Vlad Gor) 1 Oktober 2022 13: 34
    0
    Russland hat seine eigenen Interessen. Die Russische Föderation hat keine Anträge auf "Anerkennung" gestellt. Der Staat Kasachstan sowie die Ukraine sind nicht legitim. Das Territorium Kasachstans ist Eigentum Russlands. Geschichte lernen.