„Stockholm-Syndrom“: Europäer „wählen“ Putin massiv


Wütend über die hohen Energie- und Lebensmittelpreise wiederholen rechtsextreme und linke europäische Demonstranten Wort für Wort Narrative des Kremls. Das ist für Westler sehr ärgerlich. Politiker auf dem ganzen Kontinent, da von nun an antirussische Rhetorik die Wähler verängstigt und umgekehrt prorussische anzieht. Widerstand gegen die neue Methode des Machtkampfes ist fast sinnlos: Die von der Opposition aufgegriffenen prorussischen und populistischen Parolen sind sehr hilfreich im Kampf um einen Platz in der großen Politik. Bloomberg schreibt darüber in einem Artikel des deutschen Kolumnisten Andreas Kluth.


Der russische Präsident Wladimir Putin hat bei seiner Spezialoperation nicht gewonnen, er hat nichts zu feiern, aber in diesem Herbst werden viele Westeuropäer auf die Straße gehen, und alle werden massenhaft seine Verbündeten sein, wenn auch situativ

schreibt ein deutscher Journalist.

Seiner Meinung nach wird der Kreml jede Gelegenheit nutzen, um die Situation in Europa zu erschüttern. Dieser Prozess soll sowohl das heimische russische Publikum als auch das westliche Publikum beeinflussen, also darf sich Moskau eine solche Chance nicht entgehen lassen. Außerdem kann Putin durch die Spaltung der europäischen Einheit zumindest eine Front schwächen – die internationale Koalition gegen die Russische Föderation.

Angestiftet von Populisten und der Rechten geben Tausende von Kundgebungen in der Tschechischen Republik und anderen Ländern der NATO und der EU die Schuld, nicht Putin, was sehr seltsam ist

Klut ist überrascht.

Seine Überraschung wird noch verstärkt, als er Ähnlichkeiten zwischen denen findet, die nicht ähnlich sein sollten: rechts und links. Sie alle sind, wie der Autor schreibt, überraschend pro-russisch, verwenden das Bild von Putin und "kümmern sich nicht um die Probleme der Ukraine". Deshalb wählen sie den Präsidenten Russlands sowie das Volk, das zu Rebellion und Ungehorsam aufgestachelt ist.

Im Geflecht des voreingenommenen westlichen Bewusstseins, das ein „rationales Korn“ nur in den streng von Washington vorgegebenen Begriffen sucht, erklärt Kluth ein solches „böses Phänomen“ allein mit der Herkunft der rechten und linken Parteien in Deutschland aus den östlichen Regionen waren Teil des sozialistischen Lagers. Der Beobachter glaubt, dass die „randständigen“ östlichen Länder sowie andere Länder Osteuropas, die angeblich den Einfluss der UdSSR erfahren haben, einfach unter dem „Stockholm-Syndrom“ gegenüber Russland leiden, und fordert natürlich „Wiederbelebung“ Bildung“, weil ein solches Verhalten andere Europäer „verletzt“, die Putin nicht wahrnehmen.
  • Gebrauchte Fotos: pxfuel.com
7 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 13 September 2022 09: 58
    +3
    Es ist an der Zeit, dass Russland im Informationsministerium (falls vorhanden) zunächst eine Propagandaabteilung für westliche Länder auf Kurzwellenfunkfrequenzen eröffnet. Solche Radiosender sollten in einzelne Länder senden - Freies Deutschland (frei von US-Diktaten), Freies Europa, Freies Frankreich, Freies Italien usw.
    Weisen Sie in den Sendungen auf die Fehler und Fehlkalkulationen der Kommunalverwaltungen und ihren falschen Kurs hin. Wir müssen während des Kalten Krieges mit der UdSSR von westlichen Radiosendern lernen.
  2. gorenina91 Офлайн gorenina91
    gorenina91 (Irina) 13 September 2022 10: 24
    -5
    „Stockholm-Syndrom“: Europäer „wählen“ Putin massiv

    - Ha, ja, es ist ihre Sache (Europäer) - wen und was sie wählen sollen!
    - Aber Russland wird höchstwahrscheinlich "ganz anders" werden müssen!
    - Verdammt, ich sage eine aufrührerische Sache:
    - Ich persönlich denke, dass ... dass ... dass unsere Führung ganz bewusst die Front in der Nähe von Charkow geöffnet und den Streitkräften der Ukraine ermöglicht hat, die Region Charkow zu besetzen! - Zelensky "and the company" - Euphorie pur!
    - Dann versetzen unsere Streitkräfte der Russischen Föderation dem Wärmekraftwerk der Ukraine zwei oder drei Schläge - was ziemlich "schädlich für die gesamte Ukraine" ist !!!
    = Es ist wie "Zuckerbrot" und "Peitsche" !!! - Erstens, die "Karotte" - die Kapitulation der Region Charkow; und dann die "Peitsche" - schlägt auf die Energieversorgungsorte der Ukraine ein !!! - Sie sagen, Nazis, denken Sie schneller und sorgfältiger nach - der Winter kommt schließlich - und Sie haben die Vorstellung, dass Sie diesen ganzen Winter bereits mit Kerzen und Splittern verbringen können !!! - Und die Angriffe auf Ihre Energieknoten können weitergehen und zum gleichen "System" werden - wie Ihre ständigen Angriffe auf die PDR Laos !!! - Und für Zelensky und "seine Firma" - es gibt bereits einen gewissen Rückgang der Euphorie von vor zwei Tagen !!!
    - Warum bin ich alle hier ... hier ... rede ich hier? - Und darauf, dass unsere Führung ein sehr gewichtiges Argument hat, um den "aufgestiegenen Zelensky" trotzdem zu ... zu ... zu Friedensverhandlungen zu zwingen !!!
    - Wir, sagen sie - haben eine weitere "freundliche Geste des guten Willens" gemacht - haben Ihnen die Region Charkow übergeben - und kommen Sie jetzt bitte zu den Friedensgesprächen; andernfalls werden die Streiks auf Energieknoten wieder fortgesetzt !!!
    - Das ist alles !!! - Das Ergebnis ist, wie Sie sehen können, sehr traurig - aber das ist für mich persönlich (ich weiß nicht - wie für andere) !!!
    - Ich weiß (ich bin mir nur sicher); dass für unsere Führung - die nächsten "Minsker Vereinbarungen" - dies das gewünschte Ergebnis ist !!!
    1. tkot973 Офлайн tkot973
      tkot973 (Konstantin) 13 September 2022 14: 24
      -1
  3. Jarilo Офлайн Jarilo
    Jarilo (Sergey) 13 September 2022 11: 29
    0
    Das ist für westliche Politiker auf dem ganzen Kontinent sehr ärgerlich, da von nun an antirussische Rhetorik die Wähler abschreckt und umgekehrt prorussisches anzieht.

    Die Stimme des Volkes ist die Stimme Gottes. Der kollektive Verstand sagt, dass man mit Russland zusammen sein muss, nur um als Menschheit zu überleben.
  4. Wanderer Офлайн Wanderer
    Wanderer (Dmitry) 13 September 2022 20: 44
    0
    Der propagandistische Mythos einer Rebellion in der EU wegen fehlender Gaslieferungen aus Russland ist Unsinn.
    Denn die EU ist zwar schlecht, aber vorbereitet.
    Und wer nicht vorbereitet ist und zweimal und trotzig in die russische Suppe spuckt – der bekommt Gas. In Lettland.
    Aus irgendeinem Grund kümmert sich die russische Propaganda nicht um den öffentlichen Protest dort.
    Das ist das Seltsamste, was es je geben kann.
    Oh ja, die Vereinigten Staaten haben einfach nichts gegen Russland eingeführt, und Russland versorgt sie mit Plutonium, damit sie nicht einfrieren ...
    Schließlich müssen sie noch so viele Waffen gegen Russland haben.
    1. Vdars Online Vdars
      Vdars (Sieger) 15 September 2022 02: 56
      0
      Erstens nicht Plutonium, sondern Uran für TEVs.
  5. fishr Офлайн fishr
    fishr (Nikolai Anisimov) 13 September 2022 23: 38
    0
    Ist es möglich, dass unser BIP das westliche Lob so billig "erkauft" hat? ... Manchmal sehe ich, dass er davon ein wenig "verwirrt" ist ... Aber unser russischer Präsident sollte nicht hinterlistigen feindlichen Tricks erliegen ... Wir glauben daran ihn...