Putin drohte, die Lieferung aller Energieressourcen zu stoppen: Der Westen ist nicht in der Lage, uns Bedingungen zu diktieren


Wladimir Putin äußerte sich während des Eastern Economic Forum zu der Möglichkeit, dass die GXNUMX eine Preisobergrenze für russisches Öl einführt. Der Präsident stellte fest, dass die Russische Föderation den Westen nicht mit Energieressourcen zu Preisen beliefern werde, die den zuvor unterzeichneten Verträgen zuwiderlaufen.


Wir werden überhaupt nichts liefern, was unseren wirtschaftlichen Interessen widerspricht: weder Gas noch Öl noch Kohle noch Heizöl. Wir werden unsere vertraglichen Verpflichtungen uneingeschränkt einhalten ... Wer uns etwas aufzwingt, ist nicht in der Lage, uns seinen Willen aufzuzwingen. Lass sie zur Vernunft kommen

- Putin betont.


Zuvor hatten die G7-Staaten vereinbart, ab dem 5. Dezember dieses Jahres eine Preisobergrenze für russisches Rohöl und ab dem 5. Februar 2023 für Ölprodukte einzuführen. Dies wurde insbesondere vom Wall Street Journal berichtet. Journalisten der Veröffentlichung erwähnten auch die Zweifel einer Reihe europäischer Beamter, dass ein solcher Schritt die Weltmarktpreise beeinflussen würde.

Die Autoren der Idee der Preisobergrenze betonten, dass die Maßnahme wirksam wäre, wenn Länder, die russisches schwarzes Gold in großen Mengen kaufen, damit beginnen, diese Beschränkung einzuhalten.

Eines davon ist Indien. Am Tag zuvor sagte der indische Öl- und Gasminister Hardeep Singh Puri, Neu-Delhi werde die Lage auf dem Ölmarkt genau beobachten und die Pläne der GXNUMX umfassend prüfen.
10 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Igor Viktorovich Berdin 7 September 2022 14: 33
    +4
    Es ist höchste Zeit, und die Zeit ist reif, Herbst im Hof.
  2. Joker62 Офлайн Joker62
    Joker62 (Ivan) 7 September 2022 18: 14
    +1
    Zitat: Igor Viktorowitsch Berdin
    Es ist höchste Zeit, und die Zeit ist reif, Herbst im Hof.

    Ja, der Winter kommt...
  3. Heuer31 Офлайн Heuer31
    Heuer31 (Kashchei) 7 September 2022 22: 41
    0
    Aber fällt es mir schwer, mir Putin und sein Gefolge ohne Geld vorzustellen?
  4. Jacques Sekavar (Jacques Sekavar) 8 September 2022 12: 05
    -1
    Bis zu 30% des Budgets entfallen auf Öl, die Einstellung der Lieferungen wird einen schweren Schlag versetzen, zumal die „Partner“ im Osten die Situation sicherlich ausnutzen und unter Druck deutliche Rabatte verlangen oder sogar den Einkauf ganz reduzieren werden aus den USA und der EU, ihren Premium-Handelspartnern, die Einfluss auf alle Verbraucher ohne Ausnahme haben - China, Indien, Japan, ganz zu schweigen von anderen, und auf die Lieferanten - S. Arabien, Kuwait, Irak und andere OPEC-Mitglieder.
    Wenn es zu einer Verringerung der Haushaltseinnahmen aus Ölexporten kommt, wird dies die Frage der Finanzierung grandioser Importsubstitutionsprojekte aufwerfen und vor allem kann es eine revolutionäre Situation durch einen Rückgang des Einkommens des Großkapitals und des Lebensstandards hervorrufen die Bevölkerung, wenn die Oberen nicht auf die alte Art und Weise zurechtkommen und die Unteren ihre Budgets nicht drücken wollen.
    1. Nikanikolich Офлайн Nikanikolich
      Nikanikolich (nikola) 8 September 2022 20: 32
      0
      Das ist richtig, aber wer könnte ihnen besser einen Preis anbieten? Dieser indisch-chinesische Betrug ist leicht zu übersehen, nur unsere haben Angst, dass die Araber ihre Worte nicht halten und einen Konkurrenten wie abblätternde Samen ausliefern
      Das Richtigste ist, Ölprodukte auf den heimischen Markt zu bringen - der Gewinn ist nicht groß, aber stabil, und dies in der Zeit der Unzulänglichkeit der Entscheidungen europäischer Komiker mit Käferaugen
  5. Choro Kirgisisch Офлайн Choro Kirgisisch
    Choro Kirgisisch (Choro Kirgisisch) 8 September 2022 21: 14
    -1
    Ich nehme sein Wort dafür. Im Gegensatz zu Peskov fährt er normalerweise keinen Schneesturm.
  6. aslanxnumx Офлайн aslanxnumx
    aslanxnumx (Aslan) 8 September 2022 22: 43
    0
    Ja, er wird aufhören. Schau dir an, wie viel Geld sie für das Pumpen von Benzin überweisen. Sie verkaufen alles an die Balten.
  7. rotkiv04 Офлайн rotkiv04
    rotkiv04 (Victor) 8 September 2022 22: 46
    0
    Inzwischen hat man begonnen, Lettland mit Gas zu beliefern, dieser Stratege sagt das eine, tut aber das Gegenteil, Hauptsache schön gesagt, PR-Mann
  8. Vladimir Tuzakov Офлайн Vladimir Tuzakov
    Vladimir Tuzakov (Vladimir Tuzakov) 9 September 2022 16: 47
    0
    Es ist notwendig, nicht zu drohen, sondern zu handeln, nur so werden die Ziele erreicht. Nichts passiert durch das Schütteln der Luft ...
  9. Stalnov I.P. Офлайн Stalnov I.P.
    Stalnov I.P. (Stalnov Ivan Petrovich) 11 September 2022 15: 16
    0
    Oh, wie müde, das zu hören, es muss etwas zu tun geben, machen Sie ihnen schon lange den Hahn zu, aber sie schütteln die Zunge und pumpen Gas nach Europa, das ist angeblich ein Vertrag, sie verhängen Sanktionen gegen uns bei Verletzung aller Normen, und unsere Spitzenbeamten ANWÄLTE können sich nicht wie ein Kuheuter von der Jurisprudenz losreißen. Ugh widerlich, diesen Müll zu sehen und zu hören.