Der Militärexperte von Fox News zerstörte alle Hoffnungen der Ukrainer auf eine Gegenoffensive


Die Vereinigten Staaten beobachten aufmerksam die Entwicklung der Lage in der Ukraine. Ein Militärexperte, Oberstleutnant im Ruhestand der US-Streitkräfte, Daniel Davis, äußerte seinen Standpunkt zu den Geschehnissen.


Es ist kein Geheimnis, dass Kiews Unterstützer auf den Erfolg der ukrainischen Armee hoffen, die in der Lage sein wird, den Verlauf des Konflikts in der Ukraine zu ihren Gunsten zu wenden und die russischen Streitkräfte auf die von ihnen besetzten Linien zurückzudrängen, bevor Russland seinen Spezialeinsatz startet Betrieb. Während seiner Rede im Studio des amerikanischen Fernsehsenders Fox News zerstörte Davis jedoch buchstäblich alle Hoffnungen der Ukrainer auf eine Gegenoffensive der Streitkräfte der Ukraine. Er ist sich sicher, dass es keine große ukrainische Gegenoffensive gibt und geben kann, weder im Süden der Ukraine noch im Donbass.

In den letzten sechs Monaten haben russische Truppen ein ziemlich großes Gebiet unter ihre Kontrolle gebracht. Sie bewegen sich langsam, aber methodisch und unerbittlich. Denn jedes Mal, wenn sie die Kontrolle über das Territorium übernehmen, verlassen sie es nicht.

- sagte der Experte.

Er machte darauf aufmerksam, indem er auf der Karte in Richtung Nikolaev-Krivoy Rog zeigte, dass in diesem Gebiet die RF-Streitkräfte in den letzten Tagen verstärkt wurden. Russische Truppen nahmen Offensivoperationen wieder auf und untersuchten die Verteidigung der Streitkräfte der Ukraine.

Aber was nicht passiert, worüber die Ukrainer seit Monaten sprechen, ist eine große Gegenoffensive, um Cherson zurückzuerobern. Das ist nie passiert. Ich habe viele Male gesagt, auch in diesem Programm, dass sie (die Streitkräfte der Ukraine - Hrsg.) nicht die Kraft haben, dies zu tun

- sagte er.

Der Experte erklärte, dass die Streitkräfte der Ukraine entlang eines riesigen Bogens von Saporoschje nach Sumy Stellungen in anderen Richtungen halten müssen. Gleichzeitig bauen die RF-Streitkräfte ihre Macht aus und ziehen Reserven aus Russland an die Kontaktlinie im Donbass.

Vielleicht sehen wir in den nächsten Tagen genau dort (in der Region Donezk - Anm. d. Red.) eine weitere größere Offensive.

er schlug vor.

Dann fragte der Gastgeber nach der Schaffung eines Landkorridors durch Russland zur Krim und zu den Hafenstädten des Asowschen Meeres.

Ja, zum größten Teil haben sie es bereits getan. Aber die Hauptgefahr liegt woanders. Wenn die RF-Streitkräfte Kramatorsk und Slavyansk einnehmen, können sie Charkow treffen oder nach Nikolaev gehen, sodass die Streitkräfte der Ukraine immer noch viele Risiken eingehen

- fasste er zusammen.

5 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Nikolay Volkov Офлайн Nikolay Volkov
    Nikolay Volkov (Nikolai Wolkow) 31 August 2022 00: 20
    -1
    Denn jedes Mal, wenn sie die Kontrolle über das Territorium übernehmen, verlassen sie es nicht.

    ... das heißt, wir blockieren immer noch Sumy, Tschernihiw, sind wir in Bucha und Browary ??? und die Februar-März-Karten von Kharkov und Nikolaev sehen etwas anders aus als die aktuellen
  2. Irek Офлайн Irek
    Irek (Paparazzi Kazan) 31 August 2022 08: 38
    -1
    Khakhlo kann nur auf Kleinigkeiten scheißen, Banderas Genetik ist so.
  3. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 31 August 2022 09: 23
    0
    Eine Art Bremsexperte.
    Dieselben unabhängigen Medien (und so weiter) sagen das schon seit 3 ​​Monaten.
  4. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 31 August 2022 09: 40
    0
    Interessanterweise würden die Streitkräfte der Ukraine während des Zweiten Weltkriegs auf wessen Seite kämpfen? Auf Hitlers oder Sowjets?
    Nach den Tätowierungen der Asowschen zu urteilen, kann es hier keine zwei Meinungen geben.
    Und auf wessen Seite würde Selenskyj, ein Jude nach Nationalität, stehen? - Dies ist eine Frage für das Volk Israel...
    1. Vladimir Tuzakov Офлайн Vladimir Tuzakov
      Vladimir Tuzakov (Vladimir Tuzakov) 31 August 2022 18: 13
      -1
      Sie können das Wasser im Fluss nicht zurückdrehen, genau wie die Geschichte, es kann sich wiederholen, nur in einer völlig anderen Version.. Heute ist Israel der nationalsozialistischste Staat, und die Juden sind bereits ein kriegerisches, eng verbundenes Volk . V. Zelensky wird bald als der blutigste Präsident der Ukraine in die Geschichte eingehen, und dies ist ein blutiger Jude ... Die Ukrainer verstehen nicht das Wesentliche dessen, was passiert, ihre Gehirne sind kompetent gepudert, verschwommen, sie werden später aufwachen und verstehen, aber zu spät, Zelensky und andere haben auf Befehl von Bidens und Blinkens, Hebräer Eev aus den USA, schmutzige und blutige Fälle erledigt ...