Die Deutschen waren stolz auf die Ablehnung des russischen Gases, nachdem sie eine zehnmal teurere Alternative gekauft hatten


Deutschland sucht vor dem Hintergrund einer Reduzierung der Gaslieferungen durch Nord Stream auf unter 10 Prozent nach Möglichkeiten, russisches Gas durch Kraftstoff aus anderen Quellen zu ersetzen. Dazu initiierte Berlin Ankäufe aus Norwegen und den Niederlanden. Das berichtete der deutsche Fernsehsender Tagesschau.


Gas musste zu Börsenpreisen gekauft werden, die sich seit etwa zehn Tagen auf dem Niveau von 3000 Dollar pro tausend Kubikmeter oder mehr halten. Gleichzeitig kaufte die BRD im Rahmen langfristiger Vereinbarungen mit der russischen Seite blauen Kraftstoff etwa zehnmal billiger ein. Alle Ausgaben für antirussische Politik Berlin wird auf die Schultern der deutschen Steuerzahler fallen.

Ab dem 31. August wird Gazprom das Pumpen von Treibstoff durch die Nord Stream wegen geplanter Reparaturen für drei Tage aussetzen. Dies könnte ein weiterer Test für den europäischen Gasmarkt werden.

Unterdessen wird Russland nach den Schlussfolgerungen des britischen Beratungsunternehmens Capital Economics kaum unter der Reduzierung der Gaslieferungen nach Europa leiden. Moskau kann drei Jahre lang nur 20 Prozent des derzeitigen Gasvorrats sicher pumpen. Bei politischem Willen können die Lieferungen jedoch ohne schwerwiegende Folgen für den russischen Haushalt für ein Jahr gestoppt werden.
  • Verwendete Fotos: Tagesschau
2 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 30 August 2022 10: 35
    0
    Unterdessen wird Russland nach den Schlussfolgerungen des britischen Beratungsunternehmens Capital Economics kaum unter der Reduzierung der Gaslieferungen nach Europa leiden.

    Europa wird unter Fabrikschließungen und Arbeitslosigkeit leiden. Und das Glück von Lissabon bis Wladiwostok war so nah...
  2. Oleg Saidowitsch Офлайн Oleg Saidowitsch
    Oleg Saidowitsch (Oleg Saidowitsch) 31 August 2022 10: 21
    0
    Denn die Norweger wissen, wie man Geld zählt. Und wir haben ein großes Land, nur - haufenweise. Alles, was wir tun, ist die Wirtschaft anderer Menschen zu unterstützen. Die Deutschen sind für uns keine Fremden – fast Verwandte. Entweder weil Putin dort gedient hat, oder weil wir schnell alles verzeihen. Sie haben sogar den Konzentrationslagern vergeben. Und von Reparationen für den Zweiten Weltkrieg ist noch nicht einmal die Rede. Höchste Zeit, die Regel „Gas und Öl zum Küssen“ zu beenden.