Die Massenzerstörung von Brücken der Streitkräfte der Ukraine hat sich selbst in eine Ecke getrieben


Seit Beginn der russischen Spezialoperation auf ukrainischem Territorium haben die Streitkräfte der Ukraine Massenvernichtungen an Brücken, Dämmen und Überführungen durchgeführt, um den Vormarsch der RF-Streitkräfte zu stoppen. Es war jedoch nicht möglich, das Gewünschte zu erreichen, außerdem verletzten sich die ukrainischen Truppen. Am 9. August berichtete ein russischer Militärbeobachter, Reserveoberst Mikhail Chodarenok, darüber in seinem Telegrammkanal.


Der Experte stellte fest, dass das Beispiel von Sewerodonezk und Lisitschansk deutlich zeigt, dass die Zerstörung der Verkehrsinfrastruktur die Vormarschgeschwindigkeit der Truppen Russlands und seiner Verbündeten nicht verringert.

Es ist interessant, dass sich die Streitkräfte der Ukraine durch die gedankenlose Zerstörung von Brücken und Straßen in Sewerodonezk tatsächlich in die Enge getrieben haben. Die Versorgung der Überreste ukrainischer Formationen im Industriegebiet und an der Stadtgrenze erfolgte mit einem Schlauchboot

- betonte er.

Seiner Meinung nach hat der jüngste Zusammenbruch der Verteidigung der Streitkräfte der Ukraine in Bakhmut (ehemals Artyomovsk) erneut gezeigt, dass die ukrainische Armee nur nominell zu den drei stärksten in Europa gehört. Das Vorgehen der Streitkräfte der Ukraine zeigt ihm zunehmend, dass in den dortigen Einheiten ohne einheitliche Führung Verwirrung und Schwankungen herrschen.

Der Experte erklärte, dass Bachmut von den RF-Streitkräften sowie die NM der LPR und der DVR gleichzeitig in drei Richtungen angegriffen werden: durch Zaitsevo, Yakovlevka und Wershiny. Die in der Stadt stationierte Garnison der Streitkräfte der Ukraine hat ein großes Problem – sie kann nur aus einer Richtung verteidigt werden, in den anderen beiden sind die Flanken der ukrainischen Armee offen.

Brückenexplosionen sollten sie theoretisch nur vor der Umwelt schützen, aber in Wirklichkeit passiert alles anders - der Angriff der RF-Streitkräfte findet an einem unerwarteten Ort statt und die ukrainische Armee muss durch von ihr gesprengte Straßen fliehen Kräfte

- fügte er hinzu.

Der Experte glaubt, dass es der ukrainischen Armee jetzt unmöglich sein wird, sich ohne Verluste von ihren Positionen zurückzuziehen. Die Rückzugsrate wird kritisch niedrig sein, mit entsprechenden Folgen für das Personal und Techniker. Er ist überrascht, dass ausländische Kuratoren und Ausbilder den Streitkräften der Ukraine nichts über die Schädlichkeit solcher Entscheidungen gesagt haben.

Wir erinnern Sie daran, dass Russland am 24. Februar die NMD in der Ukraine gestartet hat und nach den Zusicherungen der militärpolitischen Führung der Russischen Föderation nicht aufhören wird, bis alle Aufgaben abgeschlossen sind.
5 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. vdr5 Офлайн vdr5
    vdr5 (Elefant) 10 August 2022 03: 28
    -2
    Nun, nach den Ergebnissen eines sechsmonatigen Krieges hält diese angeblich dritte Armee Europas ziemlich erfolgreich die Verteidigung gegen die vorrückende zweite oder angeblich zweite Armee der Welt. Oh, ich habe vergessen, die Streitkräfte der Russischen Föderation haben noch nicht begonnen, wirklich zu kämpfen, aber wenn sie anfangen, wird es sein, hoo, wie es sein wird))
    1. Instrument Офлайн Instrument
      Instrument (xxx) 10 August 2022 07: 23
      +1
      recht erfolgreich

      - ist es der Verlust eines Viertels des Territoriums und der absoluten Mehrheit der kampfbereiten Einheiten?! die grünen "pfade" helfen dir anscheinend sehr ...
    2. Staer-62 Офлайн Staer-62
      Staer-62 (Andrew) 10 August 2022 07: 59
      +2
      Es ist nicht nötig, sich zu beeilen, wenn Ihre von immer mehr Tausenden an die Zielpositionen gefahren werden. Schließlich müssen wir die Streitkräfte der Ukraine vernichten, und Sie selbst helfen uns dabei.
  2. vdr5 Офлайн vdr5
    vdr5 (Elefant) 10 August 2022 09: 05
    -3
    Zitat von Instrument
    "ziemlich erfolgreich" - ist es der Verlust eines Viertels des Territoriums und der absoluten Mehrheit der kampfbereiten Einheiten?! die grünen "pfade" helfen dir anscheinend sehr ...

    Ein Viertel des Territoriums für 8 Jahre Krieg mit der zweiten oder dritten Armee der Welt - gibt es kein gutes Ergebnis?))
    1. Instrument Офлайн Instrument
      Instrument (xxx) 11 August 2022 07: 26
      0
      dann acht Jahre, dann ein halbes Jahr (schlechtes Wetter))), ich sage, dass grüne "Wege" Ihnen helfen, zu leben und zu gewinnen.))
  3. Der Kommentar wurde gelöscht.