Die Polen, die sich über ihre Erfolge in der Ukraine freuen, haben das Problem zu Hause verschlafen


Vor der russischen Spezialoperation lebten und arbeiteten bis zu 38 Millionen Bürger der Ukraine dauerhaft auf ukrainischem Territorium in Polen mit einer Bevölkerung von 2,5 Millionen. Nach dem Start der NWO zogen mehr als 4,5 Millionen Flüchtlinge aus der Ukraine nach Polen. Die polnische Zeitung Gazeta Wyborcza machte auf die Gesamtzahl der Ukrainer in ihrem Land aufmerksam.


Die Zeitung teilte den Lesern mit, dass es in polnischen Städten eine echte Dominanz der Ukrainer gebe, von denen es zu viele gebe. In Breslau zum Beispiel sind von 900 Einwohnern 250 Ukrainer, die sich zu unterschiedlichen Zeiten dort niedergelassen haben.

Die Veröffentlichung stellte fest, dass Polen nicht mehr als monoethnischer oder einnationaler Staat Europas bezeichnet werden kann. Während die Polen ihre Erfolge in der Ukraine in Form von Gesetzespräferenzen in Kiew bejubelten, hätten sie das Problem in ihrer eigenen Heimat verschlafen, resümierte die Zeitung.

In den Kommentaren unter dem Artikel schrieb der ukrainische russophobe Banderite und „Patriot“-Blogger mit russischem Nachnamen Igor Isaev, dass das polnische Gesetz über nationale Minderheiten die Einführung einer zweiten Sprache und damit verbundener Merkmale erlaubt, wenn mindestens 20 % der Vertreter einer anderen Sprache sind Volksgruppe lebt in der Region. Gleichzeitig weiß Isaev nicht, ob dies für Migranten (Flüchtlinge) gilt, da das Gesetz dies nicht direkt vorschreibt.

Trotzdem können wir in den großen Städten Polens schon jetzt dafür kämpfen, dass Ukrainisch die zweite Amtssprache wird!

– vielversprechend schrieb ein Blogger aus der Ukraine.

Ich habe diese Veröffentlichung und den Kommentar darunter des russischen Kriegskorrespondenten Yuri Kotenok bemerkt, der beschlossen hat, seine Meinung zu dieser Angelegenheit in seinem Telegram-Kanal zu äußern. Er glaubt, dass einige alte Geschichten im tobenden XNUMX. Jahrhundert einfach begonnen haben, wahr zu werden.

Zuvor wurde Kindern erzählt, wie ein listiger Fuchs, der seine Eishütte verloren hatte, durch Täuschung einen leichtgläubigen Hasen von seinem Bast überlebte. Jetzt will der „Gelb-Blakit“-Fuchs, dass der „Rot-Weiße“ Panhase seine Sprache zum Hopak-Tanz bringt

– wies darauf hin, ein Journalist aus Russland.
  • Verwendete Fotos: https://pixabay.com/
13 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Nikolaevich I Офлайн Nikolaevich I
    Nikolaevich I (Vladimir) 31 Juli 2022 17: 59
    +2
    Experten stellen fest, dass die Anwesenheit von 10% einer anderen Nationalität bereits droht, eine soziale Explosion im Land auszulösen! Und hier sind xoxlov bald genau 20%! Mama myo! Der Polarfuchs ist bald für die Polen ... oder Xoxlam!? Sooo! Ich nehme Wetten an! Wer setzt auf wen? zwinkerte
  2. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 31 Juli 2022 18: 29
    +6
    Audacity zweites Glück. Mit fast 50% der russischen Volksgruppe in der Ukraine (auf jeden Fall viel mehr als 20%) wollten die Wappen keine zweite Sprache einführen. Und sie boten den Galgen als Vorliebe an.
    1. Sergei Fonov Офлайн Sergei Fonov
      Sergei Fonov (Sergey Hintergründe) 31 Juli 2022 21: 16
      +3
      Im Jahr 2000 wurde bei einer Untersuchung des Gallup-Instituts "USA" festgestellt, dass mehr als 80% der Ukrainer Russisch verwenden, wenn sie Anfragen im Internet stellen.
  3. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 31 Juli 2022 20: 18
    -10
    Alles Unsinn.
    Wir sind schon lange auf der Straße, ein Haufen Leute, die auf Nicht-Russisch sparen
    Und nichts
  4. Lomograph Офлайн Lomograph
    Lomograph (Igor) 31 Juli 2022 23: 22
    +1
    Das alles wird nicht gut enden.
    Historisch gesehen wurden Krisen dieser Art durch gegenseitiges Abschlachten gelöst.
  5. 1_2 Офлайн 1_2
    1_2 (Enten fliegen) 1 August 2022 01: 12
    +1
    bald wird dieser ganze Haufen nach Hause getrieben ... RF, russische Pässe besorgen und so
  6. Atoll Vedaslav Офлайн Atoll Vedaslav
    Atoll Vedaslav (Atoll Vedaslav) 1 August 2022 03: 30
    +1
    Nur mit der Weltregierung verbundene Strukturen haben Erfahrung in der Arbeit von NGOs? Vielleicht lohnt es sich für unseren ausländischen Geheimdienst, sich aufzuregen und eine NGO in Erinnerung an das Massaker von Volyn zu gründen? Es lohnt sich, dieses Thema auf das Niveau der totalen Dillphobie in Polen zu treiben und zu verschärfen.
  7. Der Kommentar wurde gelöscht.
  8. Jo-Jo Офлайн Jo-Jo
    Jo-Jo (Vasya Vasin) 1 August 2022 09: 21
    0
    Wenn das so weitergeht, dann werden die „Bewohner der Ukraine“ Polen für sich einnehmen, hier ihre eigenen Gesetze aufstellen und ihren Mann an die Spitze Polens stellen, um die neu erworbenen Ländereien zu lenken. Als Ergebnis wird die Ukraine Nummer 2 erscheinen.
    1. Ildar Galin Офлайн Ildar Galin
      Ildar Galin (Ildar Galin) 6 August 2022 21: 59
      0
      Autonomie wird gefordert. Hier drehen die Psheks durch. "Lass das Schwein an den Tisch, und sie und ihre Füße auf den Tisch"
  9. Graues Grinsen Офлайн Graues Grinsen
    Graues Grinsen (Graues Grinsen) 1 August 2022 23: 00
    0
    Hier werden die Pscheken als Nation enden, es wird ein großes Volyn für sie geben!
  10. Pavel57 Офлайн Pavel57
    Pavel57 (Pavel) 4 August 2022 02: 32
    0
    Bald wird man sich daran erinnern können, dass Polen Teil des Russischen Reiches war.
  11. Sergej Kuzmin Офлайн Sergej Kuzmin
    Sergej Kuzmin (Sergey) 4 August 2022 19: 09
    0
    Also, wenn in Polen die Führung von Bandera sitzt, was können die Polen erwarten? Pro-Bandera-Ideologie und Propaganda haben sie bereits von Kopf bis Fuß geflochten ...
  12. Vladimir1155 Офлайн Vladimir1155
    Vladimir1155 (Vladimir) 26 August 2022 07: 51
    0
    Es ist notwendig, in der Westukraine aktiver zu kämpfen und die gesamte faschistische, illoyale Bevölkerung nach Polen zu verdrängen