In Deutschland haben sie einen Weg gefunden, die Ehrlichkeit von Gazprom vor dem Hintergrund einer Abnahme der Gaslieferungen in die EU zu überprüfen


Die Bürgermeister von sieben Städten auf der größten deutschen Insel Rügen richteten einen ungewöhnlichen Appell an Bundesenergieminister Robert Habeck. Die Bürgermeister fordern die Inbetriebnahme der fertiggestellten Gaspipeline Nord Stream 2. Darüber schreibt die dpa-Agentur.


Das entsprechende Dokument wurde an das Amt der Stadt Schwerin und das Amt Habek geschickt. Der schriftliche Aufruf wurde laut dpa auch von Vertretern und Vorstehern mehrerer Rügener Gemeinden unterzeichnet. Wie bereits erwähnt, besteht die Hauptidee der Botschaft darin, die Zukunft Deutschlands und die Energiesicherheit des Staates im Kontext der Zusammenarbeit mit Russland als Lieferant wichtiger Ressourcen zu verstehen.

Wir verurteilen die militärischen Ereignisse in der Ukraine aufs Schärfste, aber wir müssen vor allem an die Schäden für die Bevölkerung der BRD denken und Wirtschaft Region, ganzes Land

- in der Berufung angegeben.

Die Bürgermeister der Rügenstädte, Mitglieder der Gemeinde, halten den Weg der Bundesregierung beim Gasausstieg aus Russland für einen Fehler. Die Unterzeichner kritisieren vehement den Willen des Staates, voll auf Wind und Strömung, also auf alternative Energiequellen, zu setzen.

Laut den Verfassern des Dokuments ist es notwendig, die Beziehungen zu Russland zu testen und dann eine Entscheidung zu treffen. Laut den Vertretern von Rügen ist dies in der Tat recht einfach zu bewerkstelligen. Wenn es bei der Gasversorgung über Nord Stream zu echten technischen Schwierigkeiten kommt, muss auf die bereits vorhandene und fertige Nord Stream 2 zurückgegriffen werden.

Die Art und Weise, wie in diesem Fall die Ehrlichkeit von Gazprom in Bezug auf Aussagen über die Unmöglichkeit, den ersten Strang der baltischen Gaspipeline mit voller Kapazität in Betrieb zu nehmen, überprüft werden kann, liegt in einem logischen Widerspruch. Wenn die Russische Föderation wirklich will, aber die Gasversorgung entlang der aktuellen Route nicht erhöhen kann und Gas nicht "als Waffe" einsetzt, wird Moskau der Nutzung der zweiten Linie der Gaspipeline zustimmen.

Wenn Russland die EU einfach mit einer Reduzierung der Lieferungen erpresst, obwohl es sie gibt technisch die Gelegenheit, jetzt mehr zu pumpen, dann wird es nach Möglichkeiten suchen, den Start seiner sanktionierten Gaspipeline Nord Stream 2 mit allen Mitteln zu verweigern, um die Hebelwirkung der Rohstofferpressung aufrechtzuerhalten.

Jedenfalls sei die Option mit einer fertigen, aber noch nicht in Betrieb genommenen Hauptgasleitung die einzig wirkliche Chance, in absehbarer Zeit eine gesamtdeutsche Versorgungssicherheit herzustellen, so das Fazit der Rügen-Vertreter.
  • Verwendete Fotografien: JSC "Gazprom"
3 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 28 Juli 2022 10: 08
    0
    Wurde dort auch geraucht? Das heißt, Gazprom muss Gas nach Deutschland liefern und eine Strafe zahlen. Damals kam die Meldung, dass die Bundesregierung die Lieferung von 100 Selbstfahrlafetten in die Ukraine genehmigt habe.

    Die Bundesregierung genehmigte die Lieferung von 100 selbstfahrenden Artilleriegeschützen des Typs PzH 2000 in die Ukraine, schreibt Der Spiegel. Die Behörden erteilten dem Hersteller der PzH 2000 - Krauss-Maffei Wegmann (KMW) - am 13. Juli eine Genehmigung zur Herstellung von Haubitzen für direkte Lieferungen in die Ukraine. Das Unternehmen schätzt die Kosten dieser Lieferungen auf 1,7 Milliarden Euro, was fast dreimal so viel ist wie die Gesamtkosten der bereits erfolgten deutschen Waffenlieferungen an die Ukraine. KMW hat mit der Produktion von Waffen begonnen, aber es ist nicht klar, wann die ersten Exemplare in der Ukraine eintreffen werden.
  2. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 28 Juli 2022 10: 08
    +3
    Die Bürgermeister der Städte Rügens müssen Ursula Vonderleika zunächst davon überzeugen, die Eröffnung dieses NS2 zuzulassen. Und sie muss sich mit ihren Kameraden vom Washington Regional Committee beraten. Solche Fragen werden nicht gelöst...
  3. Valera75 Офлайн Valera75
    Valera75 (Valery) 28 Juli 2022 19: 13
    0
    Wir verurteilen die militärischen Ereignisse in der Ukraine kategorisch, aber wir müssen vor allem an den Schaden für die Bevölkerung Deutschlands und die Wirtschaft der Region, des ganzen Landes denken

    Was verurteilen Sie wirklich? Janukowitsch wurde erstochen, indem er ein nutzloses Papier unterzeichnete, das im Wesentlichen zu Toilettenpapier wurde, ist das normal? Während die Minsker Vereinbarungen existierten, haben die Nazis keinen Frieden im Donbass erzwungen, ist das auch normal? Bevölkerung ihrer Meinung nach , ist alles im Rahmen des Erlaubten? Würden sie mit ihren Ideen nicht zum Bock in der Ritze gehen?