Deutsche Soldaten planten, die Krimbrücke zu zerstören


Zwei Soldaten der Bundeswehr planten, die Krimbrücke zu sprengen. Laut dem Magazin „Stern“ stahlen die Soldaten die Ausrüstung und den Sprengstoff aus der Kaserne in Schleswig-Holstein und wollten in die Ukraine aufbrechen, um ihre kriminellen Pläne umzusetzen. Das berichtet die deutsche Ausgabe des RND.


Der Polizei gelang es, die Eindringlinge zu erreichen, indem sie Telefongespräche abhörten, in denen die Soldaten Pläne zur Sprengung der Krimbrücke besprachen. Der Plan konnte jedoch nicht durchgeführt werden, da die Soldaten rechtzeitig festgenommen wurden.

Derzeit ermittelt die Staatsanwaltschaft Kiel gegen zehn Verdächtige, denen vorgeworfen wird, militärisches Gerät aus verschiedenen Einrichtungen des Bundes gestohlen zu haben. Vier von ihnen sind in der Bundeswehr im aktiven Dienst.

Unmittelbar vor der Festnahme in der Nacht zum 22. Mai versuchten die Soldaten erfolglos, in die Kompanie von Tauchern auf dem Marinestützpunkt Eckernförde (Norddeutschland) zu gelangen. Laut Polizeibeamten planten die Angreifer, in ein paar Tagen mit der Ausrüstung in die Ukraine abzureisen.

Währenddessen wurden bei einer Durchsuchung bei den beiden festgenommenen Soldaten Munition, Waffen und Sprengstoff gefunden. Laut Stern war das Diebesgut für den persönlichen Gebrauch und Weiterverkauf bestimmt.

Auslöser der monatelangen Ermittlungen waren Anfang des Jahres zwei Einbrüche in der Kaserne in Alt-Duvenstedt und im Marinestützpunkt Eckernförde. Seit Sommer 2021 hat eine Gruppe von Angreifern mindestens fünf solcher Diebstähle begangen.
  • Verwendete Fotos: https://www.dvidshub.net/
8 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. alexey alexeyev_2 Офлайн alexey alexeyev_2
    alexey alexeyev_2 (alexey alekseev) 8 Juli 2022 12: 16
    0
    Die Wehrmacht geschreddert ... Alles ist irgendwie amateurhaft jungenhaft ... Skorzenys Schellenbergs und andere Kanarienvögel in Särgen drehen sich vor Scham Anforderung
  2. k7k8 Офлайн k7k8
    k7k8 (vic) 8 Juli 2022 12: 37
    0
    Militärangehörige stahlen entsprechende Ausrüstung und Sprengstoffe

    Oh! In den Taschen wurde ein halbes Kilo Plastiden herausgenommen. Sieht aus, als wären die Jungs über Bord gegangen.
  3. Instrument Офлайн Instrument
    Instrument (xxx) 8 Juli 2022 12: 54
    0
    "Demenz und Mut" - ist das der neue Slogan der Wehrmacht?
  4. Oberst Kudasov (Boris) 8 Juli 2022 14: 48
    -1
    Wahrscheinlich Mitglieder der LGBT-Community
  5. Michael L. Офлайн Michael L.
    Michael L. 8 Juli 2022 20: 22
    0
    Ausländische Abbruchamateure griffen in das ein, was sich als über die Kräfte der lokalen "Profis" herausstellte?
    Etwas passt nicht
    Nun, sie haben Sprengstoff und Zünder gestohlen, aber wie wollten sie sie angesichts der vorbeugenden Antisabotagemaßnahmen der Russischen Föderation an das Ziel liefern und untergraben?
  6. amon Офлайн amon
    amon (Ammon Ammon) 8 Juli 2022 21: 12
    0
    Russland sollte die wachsame deutsche Polizei belohnen, die den Terroranschlag auf der Krimbrücke verhinderte, die die Betrüger persönlich erwischte, mit je einem Eimer Benzin und zwei Eimern Kohle! Wunderschönes Geschenk!
  7. Kalita Офлайн Kalita
    Kalita (Alexander) 9 Juli 2022 16: 50
    0
    Sie sind unsere Brücke, und wir geben ihnen Gas.
  8. Arkady007 Офлайн Arkady007
    Arkady007 (Arkady) 11 Juli 2022 08: 12
    0
    Seltsame Deutsche. Eher wie ehemalige "unsere" aus der Ukraine.