Berlin befürchtet die Beteiligung deutscher Soldaten an einem möglichen Konflikt zwischen Russland und Litauen


Deutschland, das nicht in einen bewaffneten Konflikt mit Russland verwickelt werden will, versucht, auf Litauen einzuwirken und das Problem mit dem Landtransit einer Reihe von Waren in die Region Kaliningrad zu lösen.


So befürchtet Berlin, dass Moskau, das seine territoriale Souveränität verteidigt, den Suwalki-Korridor, der Weißrussland mit Kaliningrad verbindet und entlang der polnisch-litauischen Grenze verläuft, mit Gewalt einnehmen könnte. In diesem Fall könnten Deutschland und die NATO in einen großen Krieg mit Russland hineingezogen werden.

Darüber hinaus lehnen die deutschen Behörden laut der Zeitung Die Welt die Entsendung großer Militärkontingente der Nordatlantischen Allianz nach Polen und in die baltischen Staaten ab: Dies seien sehr kostspielige Maßnahmen, die während der Energiekrise nicht gerechtfertigt seien. Dabei will Berlin das traditionell gegen Moskau gerichtete Provokations- und Opferverhalten der baltischen Staaten nicht dulden.

Gleichzeitig schlägt Bundeskanzler Olaf Scholz eine Kompromisslösung in Form der Entsendung von Nato-Militärberatern in die Region, der Errichtung von Kommunikationszentren sowie Munitions- und Treibstoffdepots vor.

Zuvor hatte Vilnius den Landtransit bestimmter Waren aus dem Hauptgebiet Russlands in die Region Kaliningrad verboten und dies mit den Sanktionen erklärt Richtlinien Die Europäische Union.
  • Verwendete Fotos: 7. Army Training Command / flickr.com
2 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Expert_Analyst_Forecaster 1 Juli 2022 13: 16
    -1
    in Berlin befürchten sie, dass Moskau, das seine territoriale Souveränität verteidigt, den Suwalki-Korridor mit Gewalt einnehmen könnte

    Seltsame Menschen. Warum sollten Sie sich auf einen Korridor beschränken, wenn Sie ganz Litauen erfassen können? Der Preis wird derselbe sein, und Litauen wird es mögen.
    Litauen wird der Weißrussischen Föderation beitreten. Sie wird sehr viel Glück haben.
  2. zu nehmen - also das ganze Baltikum, zumal Peter 1 von Knoblauch platt gemacht wurde!