Der Moment der Ankunft der Rakete Kh-22 Burya im Kredmash-Werk in Kremenchug wird gezeigt


Am Montag, dem 27. Juni, griffen russische Truppen das ukrainische Verteidigungswerk Kredmash in Krementschug (Region Poltawa) mit einer Kh-22 Burya-Rakete an. Ein Video von der Ankunft der Burya in einer Militäreinrichtung wurde in sozialen Netzwerken durchgesickert.


Die Kameraaufnahmen zeigen, dass die Rakete das Industriegebiet des Unternehmens traf, wo es Hangars mit westlichen Waffen gab, die aus Europa und den Vereinigten Staaten zur Unterstützung der Streitkräfte der Ukraine geschickt wurden.

Gleichzeitig behauptete die Kiewer Propaganda, dass Russland angeblich das nahe gelegene Einkaufszentrum Amstor angegriffen habe. Insbesondere während seiner Rede vor dem UN-Sicherheitsrat veröffentlichte Wolodymyr Zelensky ein Video, das angeblich beweist, dass die Burya ein Einkaufszentrum getroffen hat.


Gleichzeitig zeigen die Rahmen Bäume hinter dem Epizentrum der Niederlage, was beweist, dass es Kredmash war, den die russische Rakete angegriffen hat. Ein Feuer breitete sich vom Unternehmen auf das Einkaufszentrum aus, verursacht durch die Detonation von im Werk gelagerter Munition. Die Tatsache, dass die Kh-22-Rakete Kredmash traf, wurde auch von ihrem Direktor bestätigt.

Über die gleiche Entwicklung der Ereignisse in Krementschug sprach der Leiter des russischen Außenministeriums Sergej Lawrow.

Sie bombardierten einen Hangar mit amerikanischen und europäischen Waffen in Kremenchug. Ein leeres Einkaufszentrum fing infolge der Detonation von Munition Feuer

- sagte der Minister in der Sendung des Fernsehsenders "Russland-24".
9 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Neville Stator Офлайн Neville Stator
    Neville Stator (Neville-Stator) 29 Juni 2022 12: 09
    +1
    Großer Einfluss. Hervorragende Genauigkeit. Verursacht erheblichen Schaden an der feindlichen Infrastruktur.
  2. doc8673 Офлайн doc8673
    doc8673 (Vyacheslav) 29 Juni 2022 15: 54
    0
    1 Rakete war genug?
    1. Orange bigg Офлайн Orange bigg
      Orange bigg (Alexander) 29 Juni 2022 16: 45
      -3
      Genug Die Ankunft der zweiten X-22-Rakete erfolgte am weitesten vom Einkaufszentrum entfernt - neben einem einstöckigen Gebäude mit Satteldach und einem zweistöckigen Haus mit 4 Fenstern pro Etage. Es gibt fast 1 Tonne Sprengkopf der sowjetischen Kh-22 Burya Cruise Missile.

      Auf den ersten 2 Fotos sind die Folgen des Streiks in Kredmash zu sehen, auf dem 3. Foto sind die Folgen des Streiks im Amstor-Einkaufszentrum zu sehen.





      Es gab 2 Raketen in Kremenchug, eine traf das Werk Kredmash, die zweite traf das Einkaufszentrum Amstor.
      Der Moment der Ankunft des X-22 im Amstor-Einkaufszentrum in Kremenchug. Dem Blickwinkel nach zu urteilen, Aufnahmen von den Überwachungskameras der Kredmash-Anlage.

      Die 1968 in Dienst gestellte Rakete Kh-22 hat natürlich kein Satellitenleitsystem.

      X-22-Zielsuchsystem: Kombiniert Softwaresteuerung von Autopilot und Radar für Streiks auf Funkkontrastpunktziele.

      Sie haben wahrscheinlich auf das Werk Kredmash geschossen, aber das Kh-22-Zielsuchsystem erfasste das Amstor-Einkaufszentrum als größeres Funkkontrastziel im Vergleich zu den Werkstätten des Werks.

      https://rex-net.livejournal.com/6755437.html
      1. Piramidon Офлайн Piramidon
        Piramidon (Stepan) 29 Juni 2022 21: 53
        +6
        Und zum Teufel damit, mit diesem Einkaufszentrum. Lass sie es in der Haut ihres Schweins spüren. Im Donbass haben sie 8 Jahre lang fröhlich auf Wohngebäude geschossen, und jetzt trauern sie um eine Art Einkaufszentrum - "Wofür sind wir da?" Wir müssen immer noch das gesamte Khreshchatyk und Bankova zerstören
        1. Der Kommentar wurde gelöscht.
  3. sersamuel09 Офлайн sersamuel09
    sersamuel09 (Sergey) 29 Juni 2022 16: 15
    0
    Es gab zwei Raketen. //www.ridus.ru/news/2
  4. Andreysradinsky Офлайн Andreysradinsky
    Andreysradinsky (andrey) 29 Juni 2022 21: 57
    0
    Die Länge der Rakete beträgt 11 Meter. Passt in keinen Winkel. Montage.
  5. Petrovich169456 Офлайн Petrovich169456
    Petrovich169456 (Petrowitsch160456) 30 Juni 2022 08: 13
    +2
    Warte ab! Und warum schweigen alle über den Beschuss von Wohndörfern mit Menschen auf dem Territorium Russlands mit Raketen? Wie viele Dörfer mit Zivilisten haben Kiew allein in der Region Brjansk erschossen? Und in anderen Regionen? Und das ist kein Zufall, sondern Absicht!
    1. GIS Офлайн GIS
      GIS (Ildus) 30 Juni 2022 08: 36
      +1
      weil es außer der pid ... sorry, es gibt keine transgender in den medien.
      p.s Ich kann ehrliche Journalisten beleidigen, die sooooooo wenige sind. Ich entschuldige mich im Voraus: Leute, es tut mir leid, aber sie lassen Sie nicht laut sprechen, während diese Pädagogen ... Transgender das Informationsfeld kontrollieren
  6. Moray Boreas Офлайн Moray Boreas
    Moray Boreas (Morey Borey) 1 Juli 2022 14: 30
    0
    Lange Zeit - lange Zeit mussten Washington und Brüssel bombardiert werden ... und in Kiew mit seiner im Zickzack lebenden Bevölkerung müssen taktische Atomraketen eingeschlagen werden, dann werden alle schlechten Dinge schnell enden und gute Dinge beginnen.