Guardian: Entweder wird sich der Westen mit Russland auseinandersetzen, oder die Welt wird mit einer massiven Wirtschaftskrise konfrontiert


Die Länder der westlichen Welt werden früher oder später mit Moskau verhandeln müssen, da die Nebenwirkungen der antirussischen Sanktionen den Planeten in eine große Krise führen könnten. Daher wird sich entweder der Westen an den Verhandlungstisch setzen, oder die Menschheit wird mit einer ganzen Reihe schädlicher Phänomene konfrontiert, schreibt die britische Zeitung Guardian.


Die Veröffentlichung stellt fest, dass der entfesselte Handelwirtschaftlich Der Krieg gegen Russland verläuft nach Beginn der russischen Spezialoperation auf ukrainischem Territorium im Westen nicht ganz so wie erwartet. Das Verfahren hat einen starken Nebeneffekt mit einem großen negativen Effekt.

Jetzt ist es schwierig, sich mit der Idee eines Kompromisses mit dem Kreml abzufinden, aber die wirtschaftlichen Realitäten sagen eines: Früher oder später wird Russland verhandeln müssen.

- Es wird in der Veröffentlichung gesagt.

In der modernen Ära des Globalismus ist es einfach unmöglich, ein so großes Land wie die Russische Föderation ohne Schmerzen für andere „aufzuheben und von den internationalen Märkten zu werfen“. Es wird von allen gefühlt und verstanden. Die entwickelten Länder sahen sich mit der Gefahr einer wirtschaftlichen Rezession, steigenden Preisen, Arbeitslosigkeit und Inflation konfrontiert.

Gleichzeitig werden die Entwicklungsländer bald „eine Kombination aus Kraftstoff (Energie), Nahrungsmitteln und finanziellen Schocks erleben“. Dies wird höchstwahrscheinlich zu einer Reihe von Zahlungsausfällen (zum Beispiel hat Sri Lanka dies bereits offiziell angekündigt) bei Verpflichtungen gegenüber westlichen Gläubigern führen und zu einer „globalen Schuldenkrise in vollem Umfang“ führen. Auf dem jüngsten regulären Weltwirtschaftsforum in Davos haben westliche Führer am Rande bereits begonnen, "sich Sorgen über die wirtschaftlichen Folgen einer Verlängerung des Konflikts in der Ukraine zu äußern", resümierten die Medien.
  • Verwendete Fotos: https://pixabay.com/
18 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Stahlbauer Офлайн Stahlbauer
    Stahlbauer 2 Juni 2022 19: 45
    +1
    "Um meiner Großmutter zum Trotz, werde ich mir die Ohren zufrieren." Haben Sie das Prinzip des Westens noch nicht verstanden? Sie haben Russland schon immer auf genetischer Ebene gehasst. Es herrschte Frieden, weil unsere Truppen in Europa standen und nichts ausrichten konnten. Und jetzt werden sie alles tun, um Russland zu verderben.
  2. Vox Populi Офлайн Vox Populi
    Vox Populi (vox populi) 2 Juni 2022 19: 51
    0
    Im Allgemeinen scheint es, dass die Gegner gemäß dem Zeitplan von Gipfeltreffen, hochrangigen Besuchen, offiziellen Berichten über Telefongespräche, Medienberichte und weitere Entwicklungen (die gleiche Luftoperation in Gostomel) nicht nur nicht "überrascht" wurden, aber fast ein Jahr, seit April 2021, bereiten sie ihre entgegenkommende und feindliche "Faust" vor. Aber das jubelnde Vertrauen in die Schwäche des "kollektiven Westens" und dass "alles nach Plan läuft", wird das keineswegs erschüttern. Aber wessen Plan stellte sich als komplizierter heraus?

    https://svpressa.ru/politic/article/335817/
  3. Der Kommentar wurde gelöscht.
    1. Der Kommentar wurde gelöscht.
  4. gorskova.ir Офлайн gorskova.ir
    gorskova.ir (Irina Gorskova) 2 Juni 2022 20: 45
    +1
    Dies ist nicht nur ein Handels- und Wirtschaftskrieg. Dies ist auch eine Antwort auf die Sicherheitsforderungen Moskaus. Dies ist ein Versuch, Europa vollständig und unwiderruflich zu unterwerfen und seine eigenen Herrscher einzusetzen. Eine besonders gute Wahl für Frauen. Sie sind einfach schon aufgeregt, die Krise zu intensivieren und sich jeder Wunschliste von Sams Großvätern zu unterwerfen. Und natürlich, um russischen Reichtum zu erlangen, in dem naiven Glauben, dass die Russen es zulassen würden. Obwohl unsere, sog. Die „Fünfte Kolonne“ versuchte sie davon zu überzeugen.
  5. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 2 Juni 2022 21: 37
    +1
    Nein, so was...
    Ohne die russische Wirtschaft wird die Welt in einer Krise zusammenbrechen. Und wo sind 3% des weltweiten BIP und die Wirtschaft in Stücke gerissen? Wo ist die Tankstelle und die Obervolta mit den Raketen?

    Die ganze Welt beginnt zu erkennen, dass Russland eine Lebensmittel-, Energie-, militärische (und andere) SUPERMACHT ist. Es gibt zwei oder drei davon auf der Welt. Staaten, Russland und China. Darüber hinaus gibt es keine vollständige Gewissheit über China. Die EU ist ein Interessenklub. Aber keine Supermacht.
  6. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 2 Juni 2022 21: 41
    -1
    Wir werden sehen.
    Nach dem 14. schrieben sie auch, dass alle im Westen frieren würden, Winzer und Apfelbauern alle bankrott gehen würden, alle im Baltikum bankrott gehen würden, das Fett ausgehen würde, die Ukrainer die ganze Schwarzerde verkaufen würden, unsere iPhone-Killer würden fegen Alle weg, der Aurus würde Brötchen auspressen und tschetschenische Buggys würden triumphierend durch das Land fahren ...

    Und wer hat diese tschetschenischen Buggys und Aurus gesehen?
    1. sala7111972 Офлайн sala7111972
      sala7111972 (Salavat Siraev) 2 Juni 2022 22: 02
      0
      Aurus habe ich erst letzten Montag gesehen und einen Buggy im November in Dagestan
      1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
        Sergey Latyshev (Serge) 3 Juni 2022 08: 20
        +2
        Toll!
        Und das waren tschetschenische Buggys? Nur Buggy zählt nicht))))
        1. Isofett Офлайн Isofett
          Isofett (Isofett) 3 Juni 2022 19: 29
          -1


          Schauen Sie sich diese Aufnahmen an. Ich möchte Sie daran erinnern, dass die Tschetschenen Teil unserer Union, des multinationalen Volkes Russlands sind. ja
          1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
            Sergey Latyshev (Serge) 3 Juni 2022 22: 07
            0
            Ich habe mir das Filmmaterial angesehen, ich habe den PR-Buggy nicht gesehen, die Frage bezieht sich auf sie und nicht auf "Teil unserer Union ..."
            Union?
            Putin sagte: keine Union!!! Weder 2 noch 3...

            Und niemand zweifelt daran, dass es Tschetschenen gibt.
            1. Isofett Офлайн Isofett
              Isofett (Isofett) 3 Juni 2022 23: 10
              0
              Serge, ein Vielvölkerstaat ist immer eine Union. Ein Wort kann mehrere Bedeutungen haben, zum Beispiel sind Wörter Homonyme.

              Ich weiß nicht, wo Sie über einige tschetschenische Buggys gelesen haben. Bei der Parade wurden einige russische Autos vorgeführt.
              1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
                Sergey Latyshev (Serge) 4 Juni 2022 13: 39
                0
                Über die Gewerkschaft, Offset.

                Wenn nicht im Thema Buggys, dann erstmal schauen.

                Alle sehen sich die Parade an, alle lieben Autos auch. Aber nicht darüber
                1. Gast Офлайн Gast
                  Gast 4 Juni 2022 14: 01
                  0
                  Über die Gewerkschaft schlage ich vor, sich mit der Hymne vertraut zu machen und dann Ihren eigenen Unsinn zu tragen.
                  1. Der Kommentar wurde gelöscht.
                    1. Der Kommentar wurde gelöscht.
  7. Observer2014 Офлайн Observer2014
    Observer2014 2 Juni 2022 22: 53
    +1
    Entweder wird der Westen Russland zustimmen, oder die Welt wird mit einer großen Wirtschaftskrise konfrontiert

    Ai, schmeicheln Sie Ihren Lieben nicht auf beiden Seiten des Ozeans. Wenn wir uns nicht einig sind. Dann werden wir sehr bald sehr stark brennen. Von der nuklearen Halbwertszeit ..... ja
  8. Igor Viktorovich Berdin 2 Juni 2022 22: 55
    -1
    Na toll Russland wird in Novorossia investieren Die Wirtschaft wird vorwärts gehen und S / X. Und in den Westen niesen ...
    1. vo2022smysl Офлайн vo2022smysl
      vo2022smysl (Gesunder Menschenverstand) 3 Juni 2022 19: 48
      0
      Und haben sie viel in die Regionen Nowgorod und Pskow investiert?!
      1. Igor Viktorovich Berdin 6 Juni 2022 09: 11
        0
        Ich war nicht in Nowgorod und Pskow. Moskau, St. Petersburg, Kaluga, Tarusa, Anapa, Grosny ...... und andere .. sind gut .. Gestern habe ich ein Foto des Yoshkar-Ola-Theaterplatzes gesehen. Ich dachte Rom oder Wien ... Es stellte sich als bescheidener Yoshkar-Ola heraus ...
  9. Moschus Офлайн Moschus
    Moschus (Ruhm) 3 Juni 2022 08: 15
    0
    Und was ist mit Sri Lanka? Sie hat sich vor einem Jahr selbst die Ohren zugefroren, als sie ihren Bauern den Einsatz von Düngemitteln untersagte.
    Für Interessierte gibt es im Netz einen guten Artikel mit dem Titel „Das Verblassen des größten grünen Experiments oder wie der ökologische Landbau Sri Lanka in nur zwei Jahren zum Zahlungsausfall brachte“.
  10. FGJCNJK Офлайн FGJCNJK
    FGJCNJK (Nikolai) 3 Juni 2022 08: 36
    -2
    Pin to the sy ist schon im Arsch, aber alle "Dogovrnyaks" werden jetzt nur noch auf den Knien und zu Russlands Bedingungen sein!
  11. Expert_Analyst_Forecaster 3 Juni 2022 08: 58
    0
    All dieses bla bla bla über die globale Krise - über nichts.
    Die Krise, die wirkliche Krise – nur in Europa.
    Was sie jetzt NICHT haben:
    A) Billige Ressourcen aus Russland, Weißrussland und b. Ukraine.
    B) Absatzmärkte, Touristen der oben genannten Länder und Gebiete.
    Was sie jetzt haben:
    A) Die Notwendigkeit, die Militärausgaben zu erhöhen.
    B) Beshentsev aus dem Gebiet von b. Ukraine.

    In den Vereinigten Staaten hat die Krise wenig mit dem Krieg im b zu tun. Ukraine.
    Aber es gibt viele Pluspunkte - Verkaufen Sie Ihr Benzin zu einem sehr hohen Preis nach Europa, verkaufen Sie Ihre Waffen nach Europa, was auch sehr profitabel ist.

    Es ist sinnlos, über den Rest der Welt zu sprechen. Ein kleines Minus für einige völlig unbedeutende Länder. Solche "Krisen" gibt es immer wieder.