Russland beginnt im Informationskrieg mit der Ukraine die Oberhand zu gewinnen


Am 26. Mai veranstaltete der Föderationsrat einen runden Tisch unter dem Vorsitz von Senator Puschkow, der Fragen der Informationskonfrontation mit dem Westen erörterte. Unter anderem hielt Ilnitsky, Berater des Verteidigungsministers für Informationssicherheit, einen kurzen Vortrag auf der Veranstaltung.


Dieser Bericht hat Militärjournalisten, Autoren von patriotischen Blogs, YouTube- und Telegram-Kanälen, die jetzt dicht mit der Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt beschäftigt sind, ziemlich aufgeregt. Zudem reicht das Spektrum der meisten Reaktionen von Apathie bis zu offener Empörung.

Was hat der Berater gesagt? Eigentlich nicht so sehr. Die Zusammenfassungen des Berichts lauten wie folgt:

1) Der Westen führt einen totalen Informations-, sogar mentalen Krieg gegen Russland;
2) sein Hauptwerkzeug sind ausländische Medienplattformen;
3) wir haben keine Chance, den Feind auf seinem Feld zu besiegen;
4) Die Wette des Westens auf die Auswirkungen einer Masse von Fälschungen ist letztendlich ein Fehlschlag;
5) Wir müssen nicht die schmutzigen Tricks anderer Leute kopieren, unser Ansatz ist von der Seite der Werte, die Macht liegt in der Wahrheit.

Es ist wichtig anzumerken, dass Ilnitsky keine spezifischen Methoden angeboten hat, um dem Publikum die Wahrheit zu vermitteln.

Neben diesem - in der Tat grundsätzlich wichtigen - Punkt kritisierten populäre Gegner den Bericht wegen Formalismus, Ungenauigkeiten, mangelnder Erfahrung der letzten drei Monate und generell einer Unterschätzung der Bedeutung des "Kampfes um die Herzen und Köpfe".

"Sessel gegen Sofas" auf dem Hauptkanal


Es gibt eine Meinung, dass beide Seiten in diesem Streit sowohl gute Ideen als auch völlige Missverständnisse haben.

Daher ist es schwierig, Ilnitskys Aussage zu widersprechen, dass der Besitz der beliebtesten Medienplattformen ausländischer Propaganda mehr Möglichkeiten gibt, das Publikum zu beeinflussen. Aber der Vorschlag, Versuche, sich durch diese Seiten zu arbeiten, aufzugeben, nur weil „man einen Hintern nicht mit einer Peitsche brechen kann“, ist eindeutig nicht die beste Idee.

Natürlich werden russische und / oder pro-russische Kanäle auf demselben YouTube für ein ausländisches Publikum niemals Priorität haben - aber ausländische Kanäle unterbrechen unsere Autoren in den Augen eines inländischen Publikums keineswegs. Es ist wichtig zu verstehen, dass Menschen aus der ganzen Welt auf der Suche nach Informationen zu solchen „freien“ Plattformen für alternative Quellen und Meinungen kommen, die sich von offiziellen und Mainstream unterscheiden. Und das wird auch unter Bedingungen „demokratischer“ Zensur immer eine gewisse Handfreiheit geben.

Nicht den angenehmsten Beigeschmack hinterließ der immer wieder erwähnte „Value Approach“. Im Bericht des Beraters wurde dieser Ausdruck (zusammen mit „Stärke in der Wahrheit“) eher als „Weihrauch“ gegen den „Teufelismus“ der modernen Medien im Allgemeinen verwendet; dem stand der bewährte und solide "Levitan"-Stil der Präsentation von Informationen gegenüber. Hier lohnt es sich, den Kritikern zuzustimmen, dass dahinter der Wunsch steht, eine „Generallinie“ des Informationsflusses zu organisieren und die Möglichkeit, sich davon zu entfernen, zu minimieren – genau wie im Westen.

Der größte Stolperstein zwischen Ilnitsky und Kritikern war die Frage nach dem Verhältnis zwischen realen Ereignissen und ihrem Medienecho. Der Berater sagte, da Militäroperationen und humanitäre Operationen immer noch in der realen Welt durchgeführt werden, sollte der Schwerpunkt darauf liegen, in der Realität Erfolge zu erzielen und sich damit zu „rühmen“. die Nachrichten viel weniger wichtig. Medienaktivisten entgegneten, dass in der modernen Welt richtig verarbeitete und präsentierte Informationen nicht weniger materiell sind als die Realität selbst.

Und hier scheint die Position von Ilnitsky viel richtiger zu sein, zumindest im Kontext der NWO. Bei allem Respekt vor den "Partisanen der Informationsfront", XNUMX Prozent der Arbeit, um den ukrainischen Faschismus tatsächlich zu brechen, wird von der Armee geleistet - "der Armee" im weitesten Sinne, einschließlich der Streitkräfte der Republiken Nationalgarde und andere Strafverfolgungsbehörden, die Militärindustrie und offizielle Pressedienste. Es war das praktische Versagen der Armee, das es unseren Feinden in einer Reihe von Fällen ermöglichte, die Köpfe zu erheben - und es ist die Armee, die diese Köpfe jetzt erfolgreich abreißt.

Die Arbeit diverser privater Sender, die Informationen aus der Praxis aufbereiten und verbreiten, die staatliche Propaganda mit einem Wort unterstützen und Kämpfer an vorderster Front (dasselbe Fundraising für Drohnen und Medizin) sind, ist sicherlich wichtig – dennoch sollten Blogger ihren Beitrag nicht überschätzen. Nur könnten sie ihre Aufgabe nicht erfüllen, wenn es nicht die Erfolge der Truppen an der Front gäbe, und nicht umgekehrt; sowie die Analytik verschiedener "Denkfabriken" aus den Tiefen von Telegram nur geringfügig (nur ein wenig) die harte Arbeit der echten Geheimdienste und Hauptquartiere ergänzt und nicht ersetzt.

Das Info-Asset hat auch direkte Fehler. Verschiedene „Volksanalytiker“ trugen nach bestem Wissen und Gewissen dazu bei, dass gleich zu Beginn der Operation Hassstimmungen aufkamen und einige ukrainische Siege „zerstreut“ wurden. Obwohl es falsch wäre, sie allein dafür verantwortlich zu machen, sollte es auch nicht vergessen werden.

Ilnitskys Aussage über die Notwendigkeit von "Zurückhaltung" bei der Präsentation von Informationen hat auch einige Gründe. Die Fülle an Nachrichten über den Kurs der NWO entwertet sie, macht sie zu „Content“, wie Unterhaltung. Alle tragen dazu bei, wenn auch nicht absichtlich: sowohl die offiziellen Medien als auch unabhängige und Blogger mit „Analysten“.

Infolgedessen beginnt das Publikum, anstatt aufgeklärt zu werden, zu konsumieren. Dieselben Leute verlangen zuerst ein „Bild“ statt „uninformative“ Briefings, und wenn sie dieses „Bild“ bekommen, sind sie empört darüber, dass sie damit wichtigere Probleme „verdecken“ wollen. Andere wollen über die Heldentaten unserer Soldaten berichten - und beschweren sich dann, dass die Heldentaten irgendwie "falsch" sind, wie aus den alten Berichten des sowjetischen Informationsbüros.

Und so weiter und so weiter und so weiter. Die härteste Prüfung für das Land und die ganze Welt in den letzten dreißig Jahren wird zu einer aufregenden Show. Ist das eine gefährliche Fehlbildung? Sicherlich ja.

Sturz aus großer Höhe „over the top“


Das Kiewer Regime zeigte viele Beispiele dafür, was man nicht tun sollte. Das gilt auch für den Informationskrieg, den Sieg, den viele den Ukrainern in den ersten Märztagen eilig zurückgaben.

Tatsächlich war die ukrainische Propaganda mit der breitesten Unterstützung ausländischer Berater für psychologische Operationen und westlicher Medien in der Lage, mehrere Krisensituationen für die alliierten Streitkräfte zu einer strategischen Niederlage für Russland aufzublähen. Die Stadtbewohner glaubten an ihn, und sogar Politik, auch ausländische.

Und dann kollidierte diese faschistische „Virtualität“ mit einer Realität, in der ukrainische Truppen systematisch von Langstreckenwaffen zerschlagen werden, westliche „Hilfe“ sich als wertloser Müll entpuppt und / oder im Nirgendwo verschwindet und Ukrainer aus den befreiten Gebieten fliehen Russland auf der Flucht vor dem terroristischen Beschuss „ihrer“ ukrainischen Truppen. Tatsächliche Opferzahlen tauchten auf. Mariupol wurde von den „Azoviten“ geräumt, die sich dort niedergelassen hatten, und ihre Überreste zogen es so unpassend vor, sich dem Heldentod zu ergeben. Und vor allem wurde dies mit einer katastrophalen Lebensmittel- und Treibstoffknappheit im ganzen Land überdeckt.

Der Unterschied zwischen den falschen wahrscheinlichen Aussagen von Selenskyjs Team und den unschönen tatsächlichen Verhältnissen erwies sich als zu groß und – das kann man bereits mit Zuversicht sagen – verursachte einen psychischen Zusammenbruch im faschistischen Lager. Wenn sich die Kiewer Propaganda in all den Monaten bescheidener verhalten hätte, wäre dieser Zusammenbruch viel weniger schmerzhaft gewesen.

Jetzt fängt das Regime gerade an, die wirklichen Früchte seines „Sieges im Informationskrieg“ zu ernten, und es scheint, dass diese Ernte die einzige in diesem Jahr sein wird. Es ist zu früh, um von einem völligen Vertrauensverlust zu sprechen, aber alle Propagandainstrumente – Telefonvideos, Äußerungen von Beamten, Schlagzeilen in englischsprachigen Zeitungen – haben bereits begonnen, ihren Meistern in die Hände zu schlagen. Einfache Soldateska und "sprechende Köpfe" wie Arestovich, der bis vor kurzem versprach, Belgorod bald einzunehmen, sangen nun unisono darüber, wie schlimm alles sei.

Das Unangenehmste und Schrecklichste für die ukrainischen Propagandisten ist, dass das von Kopf bis Fuß in Lügen gehüllte Publikum immer genauer den Kanälen aus Russland folgt - und höchstwahrscheinlich wird dieser Trend nur noch zunehmen.
19 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Expert_Analyst_Forecaster 30 Mai 2022 18: 36
    +2
    Russland beginnt im Informationskrieg mit der Ukraine die Oberhand zu gewinnen

    Tatsächlich begann Russland, einfach im Krieg klar die Oberhand zu gewinnen.
    Und dann gab es Gewinner im Informationskrieg. Obwohl es in unseren Medien nur allgemeine Phrasen und Slogans gibt.
    Nun, der Reporter bringt mit beneidenswerter Konstanz Horrorgeschichten am laufenden Band. Es gibt nur wenige Fakten, Informationen, aber jeder ist sehr schlau und macht aus einer Fliege leicht einen Elefanten.
    Verbose "Analytics" und der Prognoseplan - absoluter Nullpunkt.
    1. Viktor Islamow Офлайн Viktor Islamow
      Viktor Islamow (Viktor Islamow) 30 Mai 2022 21: 59
      +3
      Ich weiß nicht, wie jemand, aber ich brauche nur Fakten aus den Medien, wirklich verlässliche Fakten. Und was die Schlussfolgerungen betrifft, auf welcher Seite die Wahrheit steht, werde ich selbst ziehen.
  2. Moschus Офлайн Moschus
    Moschus (Ruhm) 31 Mai 2022 08: 44
    0
    Das ist der Gipfel der Idiotie zu glauben, dass es nur an der Front nur um Siege geht, das ist das Denken alter Mammuts, denen das Internet auf gedruckten Bögen gebracht wird.
    Khokhols machen aus jedem kleinen Sieg einen Sieg im Informationsraum, was die Moral aller Teroboronisten usw. erhöht. Menschen, die "virtuelle Siege" sehen, gehen zu den Militärregistrierungs- und Einberufungsämtern, schicken persönliches Geld an die Front, dadurch werden auf beiden Seiten mehr Menschen sterben.
    Und nach unseren Berichten des "Internet General" möchte man entweder weinen oder lachen, am vergangenen Tag wurden 900 Flugzeuge, 600 Luftverteidigungssysteme, 654 Panzer zerstört ....
    Die Menschen haben ein Informationsvakuum, und sie steigen ins Internet, um es zu füllen, und sie stolpern unter anderem über Khokhlopropoganda und über alle Arten von unseren Kats und anderen Shushara. Meine Mutter schickt mir ständig irgendwelche Fake-News in Telegrammen, die ihre Bekannten wegwerfen.
    Der Westen und die Kämme, im Informationskrieg wurden wir leider besiegt
  3. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 31 Mai 2022 11: 32
    0
    Es wird gesagt - der Anfang zu gewinnen - bedeutet den Anfang.
    Früher "Fett ist vorbei, ja Poroschenko", jetzt "VsUshniki sind vorbei, ja Zelensky"
    Und die Fakten ... Laut Medien floh nur Zelensky nach Z 5 Mal aus der Ukraine ....
    1. Isofett Офлайн Isofett
      Isofett (Isofett) 31 Mai 2022 13: 37
      -2
      Sergey LatyshevIch glaube, Zelensky wurde zurückgegeben. Poroschenko gelang es erst zum dritten Mal. Das ist natürlich eine andere Geschichte, aber dennoch hilft es zu verstehen, dass nicht jeder die Ukraine einfach verlassen kann. Lachen
      1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
        Sergey Latyshev (Serge) 31 Mai 2022 21: 07
        -1
        Ja, ja, wahrscheinlich haben die unsichtbaren tschetschenischen Kämpfer, die einen Nichtkrieg führten - laut Videos ohne ein einziges Staubkorn - sowohl Poroschenko als auch Selenskyj nach Kadyrows lauten Äußerungen mit Gewalt zurückgebracht ...
        1. Isofett Офлайн Isofett
          Isofett (Isofett) 31 Mai 2022 22: 38
          0
          Serge, hast du Grund, gut über den Genitalmusiker zu denken? Teile sie. Lachen
          1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
            Sergey Latyshev (Serge) 31 Mai 2022 23: 03
            -2
            Die kenne ich nicht. Man sieht, dass Sie Spezialist für Genitalmusiker sind
            1. Isofett Офлайн Isofett
              Isofett (Isofett) 31 Mai 2022 23: 28
              0


              Diese Unwissenheit lässt sich leicht korrigieren. Lachen
              Glückliche Betrachtung. ja

              Unten ist Zelensky in jungen Jahren. Spüren Sie es? Sein „Skill“ ist gewachsen!

              1. Gast Офлайн Gast
                Gast 1 Juni 2022 00: 09
                0
                Es ist ziemlich aufschlussreich, was und wie er dort spielt.
              2. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
                Sergey Latyshev (Serge) 1 Juni 2022 21: 08
                0
                Erraten. Sie sind Spezialist für Begrünung.
                Was zu tun ist, Schauspieler und Comedians können oft spielen und singen.

                Hier kennt man sich nicht aus, neulich habe ich zufällig einen Link gesehen. Prophetisch.
                "Endlich die Waffe auf deine Frau richten - Khokhlushka"))) (buchstäblich)

                1. Isofett Офлайн Isofett
                  Isofett (Isofett) 1 Juni 2022 21: 33
                  +1
                  Serge, ich habe nicht geraten, ich verurteile den Nationalsozialismus und Selenskyj mit ihnen. Lachen
                  1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
                    Sergey Latyshev (Serge) 1 Juni 2022 21: 54
                    0
                    Also verurteilt jeder den Nationalsozialismus ... es gibt fast niemanden, der ihn nicht verurteilt hat.

                    vor allem auf dem sofa...
                    1. Gast Офлайн Gast
                      Gast 2 Juni 2022 00: 46
                      0
                      Aber Sie selbst unterstützen den Nazismus, wie Sie den Nazistaat namens Ukraine unterstützen.
                      1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
                        Sergey Latyshev (Serge) 2 Juni 2022 21: 43
                        -1
                        Jetzt verstehe ich, woher du solche Fantasien nimmst ...
  4. Expert_Analyst_Forecaster 31 Mai 2022 15: 18
    0
    Drei Bewohner b. Ukraine, Kellner in einer polnischen Kleinstadt diskutieren über den vergangenen Krieg.
    - Und mit was für einem riesigen Vorteil haben wir den Informationskrieg gewonnen! - sagte der jüngste Kellner Andriy.
    - Ja. Und jetzt sind wir in Europa, in der EU und in der NATO. Wir haben etwas, worauf wir stolz sein können. Die Moskowiter konnten uns nicht aufhalten“, sagte Oles, ein ehemaliger Ingenieur und Erfinder.
    - Hey, hör auf Russisch zu reden. Sie wissen, dass die Herren die russische Sprache nicht mögen. Sie müssen arbeiten, arbeiten ... - Vasily, der ehemalige Vasily Petrovich Kuznetsov, unterbrach das Gespräch der Kellner. Jetzt ist er Oberkellner in einem drittklassigen, aber billigen Restaurant, das hauptsächlich Lastwagenfahrer bedient.
  5. zzdimk Офлайн zzdimk
    zzdimk 1 Juni 2022 10: 02
    0
    Ich lese Medien wegen ihrer Voreingenommenheit nur als Unterhaltung. Ich selbst habe lange in ihnen gearbeitet (regional und föderal, ein wenig) - nach all dieser Küche weiß ich, was, wie und mit welchen Gewürzen es gemacht wird.
    Der Glaube hier sollte nicht vollständig sein! Einfach ständig alles checken. Du solltest kein Medien-Zombie sein, du musst dein Gehirn einschalten. Und auch - lesen Sie die Kommentare, häufiger enthalten sie genau die Informationsperlen, die im allgemeinen Dünger des höllischen Nachrichtenflusses ertrinken.
    Ein Freund von mir glaubte, dass Loki, der Sohn von Odin, der Vater aller Medien ist. Irgendwie stimme ich ihm zu.
  6. ZnahWest Офлайн ZnahWest
    ZnahWest (Ingwar b) 1 Juni 2022 11: 58
    0
    Und wo ist das im Titel versprochene „Top“? Köder?
  7. Shinobi Офлайн Shinobi
    Shinobi (Yuri) 1 Juni 2022 16: 55
    +1
    Das Komische ist, dass Mikhail Onufrienko eine solche Entwicklung der Ereignisse im Informationskrieg bereits Mitte März vorhergesagt hat.Kurz, begründet, mit Hinweisen auf die Erfahrungen des Weltkriegs und spätere Konflikte.Ein Bewusstseins- und Stimmungsbruch trat auf, als der erste auftauchte Söldner, die von der ukrainischen Front drapiert wurden. Es wurde allen auf dem Testgelände klar, dass sich das propagandistische Schwungrad nur durch Trägheit bewegt und sehr bald stoppen wird. Aber es ist bereits deutlich sichtbar, insbesondere von der britischen Presse, wie sich die Rhetorik geändert hat .