Es werden Aufnahmen eines Versuchs von Hubschraubern gezeigt, Asow-Kämpfer aus Mariupol zu evakuieren


Das Filmmaterial der Evakuierung von Militanten des Asowschen Nationalbataillons (einer in Russland verbotenen extremistischen Organisation) durch drei ukrainische Mi-8-Hubschrauber wurde an soziale Netzwerke weitergegeben. Vermutlich fand die Schießerei im März im Mariupoler Unternehmen Azovmash statt.


Die Militärabteilung der Russischen Föderation hat am 31. März die Zerstörung von Hubschraubern der Streitkräfte der Ukraine angekündigt. Dann wurden der Transport Mi-8 und der Schock Mi-24 abgeschossen. Die Evakuierung der Militanten des Asowschen Nationalbataillons schlug fehl.


Unterdessen ergab sich nach Angaben des Leiters der DVR Denis Pushilin mehr als die Hälfte der Militanten aus dem Azovstal-Werk den russischen Truppen. Diejenigen von ihnen, die medizinische Hilfe benötigten, wurden ins Krankenhaus eingeliefert, andere wurden isoliert untergebracht.

Am 16. Mai wurde ein humanitärer Korridor für die Entfernung verwundeter ukrainischer Soldaten aus dem Unternehmen eröffnet, wodurch mehr als 1700 Soldaten Azovstal verließen.

Die stellvertretende Ministerpräsidentin der Ukraine, Irina Wereschtschuk, äußerte ihre Hoffnung, dass es nach der Genesung der Soldaten der Streitkräfte der Ukraine möglich sein wird, sie auszutauschen. Laut dem Sprecher der Staatsduma Vyacheslav Volodin sollten diejenigen, die Kriegsverbrechen begangen haben, nicht ausgetauscht werden – sie sollten vor Gericht gestellt und für ihre Verbrechen zur Verantwortung gezogen werden.

Gleichzeitig befinden sich immer noch ukrainische Soldaten auf dem Territorium des Werks, und an einigen Stellen arbeiten weiterhin Scharfschützen.
17 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Böttcher Офлайн Böttcher
    Böttcher (Alexander) 20 Mai 2022 15: 08
    +2
    Und mit AST. Es wäre notwendig, all diesen Nazi-Abschaum zu Fall zu bringen.
  2. Evdokimov Sergey Yurievich 20 Mai 2022 15: 11
    +5
    Ich stimme unserer Entscheidung zu, Azovstal nicht zu verlassen, dort sitzt ein sehr großer Fisch, wegen der Generäle werden sich die Präsidenten keine Sorgen machen, und Biden hätte nicht so gewütet. Wie konnte der Jüngere da sitzen?
  3. gorenina91 Офлайн gorenina91
    gorenina91 (Irina) 20 Mai 2022 15: 49
    0
    - Und mir persönlich scheint es immer mehr, dass dort (im Azovstal) - kein "großer Fisch" - all diese geschaffenen "interessanten Momente" reiner Bluff sind! - Ja - ein gewöhnlicher Bluff !!! - Und bald werden alle davon überzeugt sein!
    - Wie viele Natsiks haben sich bereits ergeben, die direkt aus diesem "Azovstal" stammen ??? - Vor kurzem haben sie bereits aufgegeben - etwa 2,5 Tausend dieser Personen (noch mehr)!
    - Und was - keiner von denen hat sich ergeben - weiß es genau - "wer blieb dort und woher kamen sie" und so weiter ??? - So etwas gibt es nicht ! - Natürlich tun sie das! - Und sie hätten bei Verhören alles ausgelegt!
    - Genau - alles ist schon seit langem ausführlich ausgelegt - über diese "Reste" !!!
    - Und unsere Leute wissen seit langem genau - wer dort geblieben ist!
    - Nun, Crests und ihr Ze bluffen verständlicherweise nur und versuchen, die Primitivität des gesamten Prozesses zu verherrlichen! - Aber warum unsere die Intrige behalten - es ist unverständlich! - Höchstwahrscheinlich wird es eine Art "Vereinbarung" geben - und dann wird es einen Austausch nach dem Prinzip "Winken ohne Hinsehen" geben !!! - Höchstwahrscheinlich wird es!
    1. Awaz Офлайн Awaz
      Awaz (Walery) 20 Mai 2022 17: 05
      -4
      Nun, die Tatsache, dass sie nach der Freilassung der Nicht-Azoviten die Presse rausgeschmissen haben, macht deutlich, dass unsere Behörden wieder beginnen, der Führung des Feindes zu folgen. Stellen Sie sich vor, als Paulus aufgab, würde er erklären, dass er es nicht unter Kameras machen und mich nicht filmen würde.. Es ist lustig.. Das Thema mit wichtigen Leuten wurde von verschiedenen Militärkorrespondenten und Bloggern aufgewärmt. Was in Wirklichkeit ist, weiß niemand, und nach dem zu urteilen, was passiert, wird es niemand jemals wissen. Die Aufregung in der Staatsduma, die Nazis nicht auszuliefern, schürt den Verdacht auf eine Einigung weiter, basierend auf der Schurkerei unserer Behörden. Natürlich werden sie jetzt aktiv nach dummen Verlierern suchen und diese in die Presse bringen, auf die später alles abgeschrieben und vielleicht sogar öffentlich aufgehängt wird, aber die wichtigsten (falls vorhanden) werden sie definitiv nicht leiden.
      1. kot711 Офлайн kot711
        kot711 (Vov) 20 Mai 2022 17: 49
        0
        Stellen Sie sich vor, als Paulus aufgab,

        Sie vergessen, Putin ist nicht Stalin oder gar Breschnew.
      2. k7k8 Офлайн k7k8
        k7k8 (vic) 21 Mai 2022 20: 09
        0
        Dass die Russen die gefangenen Söldner nicht besonders bewerben, ist ein sehr kluger Schachzug.
        1. Diese Charaktere sind jetzt nur noch eine Währung, für die man hübsche Leckereien bekommen kann (und damit meine ich keineswegs Geld - es gibt viel wertvollere Dinge).
        2. Ohne die Tatsachen der Gefangennahme von Söldnern besonders bekannt zu machen, erweitert Russland sein Betätigungsfeld in vielen Bereichen (Wirtschaftssanktionen, direkte Kontakte usw.) kolossal, während es dieses Feld für die sogenannten. "Partner", sie in einen ziemlich engen Rahmen zu stecken und ihnen Handlungsspielraum zu nehmen.
        3. Durch solche Aktionen trägt Russland dazu bei, das Gesicht seiner "Partner" zu wahren, denn jeder Krieg endet eines Tages. Und nach einem Krieg ist es immer einfacher, mit einem gesichtswahrenden Partner zusammenzuarbeiten, auch dank Ihnen.
        1. Awaz Офлайн Awaz
          Awaz (Walery) 22 Mai 2022 17: 53
          0
          gut gut))) Söldner sind Söldner, in den meisten Ländern sind sie illegal. Selbst wenn sie erwischt wurden (und ich glaube nicht an einige super coole und teure), dann sind dies gewöhnliche Krieger, von denen im Großen und Ganzen kein Vorteil für politische Verhandlungen besteht. Und selbst wenn dort wirklich jemand war, stürzten sie ab, entweder sofort, als sich der Kessel bildete, oder wurden bereits während des Prozesses von denselben Drehtellern, die mehr als ein- oder zweimal flogen, und nur einem versehentlich abgeschossenen Hubschrauber und zufällig überlebenden Streitkräften abgeschossen sprach über dieses Thema. Und selbst wenn sie es dann nicht geschafft haben, alle herauszuziehen, ist es deutlich sichtbar, dass die Evakuierung der Zivilbevölkerung all dies vollendet hat. Bitte beachten Sie, dass die ganze Aufregung um dieses Thema sofort verschwunden ist, sobald diese Evakuierung beendet war.
    2. AlexanderJ. Офлайн AlexanderJ.
      AlexanderJ. (Alexander) 21 Mai 2022 14: 19
      0
      Nun, Sie haben es erraten, lassen Sie die VIPs laden und dann landen! Und heiße alle herzlich willkommen!
  4. FGJCNJK Офлайн FGJCNJK
    FGJCNJK (Nikolai) 20 Mai 2022 16: 00
    0
    Quote: gorenina91
    Höchstwahrscheinlich wird es!

    Und dies wird ein weiteres Setup für denjenigen sein, der versprochen hat, die Entscheidungszentren zu treffen!
  5. gorskova.ir Офлайн gorskova.ir
    gorskova.ir (Irina Gorskova) 20 Mai 2022 17: 51
    +4
    Versucht? Zerstört. Der Rest ist heruntergefallen .... Es scheint schon so, als ob etwa 2000 heruntergefallen sind. Richtig, all diese Musiker und nur "Kinder", was schon ekelhaft ist. Schnecken sind obszön, keine Krieger.
  6. Valera75 Офлайн Valera75
    Valera75 (Valery) 20 Mai 2022 18: 00
    +2
    Quote: gorenina91
    - Und was - keiner von denen hat sich ergeben - weiß es genau - "wer blieb dort und woher kamen sie" und so weiter ??? - So etwas gibt es nicht ! - Natürlich tun sie das! - Und sie hätten bei Verhören alles ausgelegt!
    - Genau - alles ist schon seit langem ausführlich ausgelegt - über diese "Reste" !!!
    - Und unsere Leute wissen seit langem genau - wer dort geblieben ist!

    Nun, niemand weiß, was unser Generalstab und die GRU mit den Ermittlern wissen, und es ist unwahrscheinlich, dass sie eines Tages während der Verhöre und eines Tribunals für diejenigen, die es verdienen, sagen, was falsch an der Tatsache ist, dass diese Ghule darum gebeten haben, entfernt zu werden Kameras und Reporter, wenn sie gefangen genommen wurden?Nun, sie werden unsere Bitte erfüllen und das ist alles.
  7. Victor Virnik Офлайн Victor Virnik
    Victor Virnik (Victor Virnik) 20 Mai 2022 19: 38
    +1
    Auf jeden Fall ein inszeniertes Shooting. Überlegen Sie selbst, wie auf dem Territorium von Azovmash unter Androhung von Brandschäden, umgeben von Spezialeinheiten, Sanitäter in roten Uniformen arbeiten (um es einem Scharfschützen leichter zu machen)! Und die "Verwundeten" in Goldfolie! speichern. Lustig. KOMIKER.
    1. alex-cn Офлайн alex-cn
      alex-cn (alexey bakharev) 21 Mai 2022 12: 01
      0
      Nun, es scheint, als gäbe es eine unausgesprochene Vereinbarung, dass Ärzte nicht schießen sollen (ich weiß nicht, wie sie sich daran halten), aber trotzdem ...
  8. Edvid Офлайн Edvid
    Edvid 21 Mai 2022 10: 20
    0
    Zitat: Evdokimov Sergey Yurievich
    Ich stimme unserer Entscheidung zu, Azovstal nicht zu verlassen, dort sitzt ein sehr großer Fisch, wegen der Generäle werden sich die Präsidenten keine Sorgen machen, und Biden hätte nicht so gewütet. Wie konnte der Jüngere da sitzen?

    Trotzdem gelang es einem Transporthubschrauber, mit Passagieren davonzukommen ... Sie können auch einen Vogel mit einer Frage zum Schiff stellen, das auf persönlichen Wunsch von Erdogan eine Gruppe von Menschen aus Mariupol bereits zur Hälfte zum BIP brachte des Hafens wurde befreit. Gleichzeitig wurde weder die Zahl der Herausgeführten noch wer sie waren gemeldet.
  9. dub0vitsky Офлайн dub0vitsky
    dub0vitsky (Victor) 21 Mai 2022 14: 39
    +1
    Quote: AwaZ
    Nun, die Tatsache, dass sie nach der Freilassung der Nicht-Azoviten die Presse rausgeschmissen haben, macht deutlich, dass unsere Behörden wieder beginnen, der Führung des Feindes zu folgen. Stellen Sie sich vor, als Paulus aufgab, würde er erklären, dass er es nicht unter Kameras machen und mich nicht filmen würde.. Es ist lustig.. Das Thema mit wichtigen Leuten wurde von verschiedenen Militärkorrespondenten und Bloggern aufgewärmt. Was in Wirklichkeit ist, weiß niemand, und nach dem zu urteilen, was passiert, wird es niemand jemals wissen. Die Aufregung in der Staatsduma, die Nazis nicht auszuliefern, schürt den Verdacht auf eine Einigung weiter, basierend auf der Schurkerei unserer Behörden. Natürlich werden sie jetzt aktiv nach dummen Verlierern suchen und diese in die Presse bringen, auf die später alles abgeschrieben und vielleicht sogar öffentlich aufgehängt wird, aber die wichtigsten (falls vorhanden) werden sie definitiv nicht leiden.

    Vor XNUMX Jahrhunderten riet der chinesische Stratege Sun Tzu dem Kommandanten, "eine goldene Brücke zu bauen, damit der Feind einen Rückzugsort hat". Dies sind die Übergabebedingungen. Warum es so machen, dass weniger aufgegeben wird? Es wird gefilmt. Absolut. Verhöre, Dokumentation persönlicher Auseinandersetzungen. Sie haben dann kein Recht, SERVICE-Shootings abzulehnen. Schließlich sind Indoor-Kameras und „freiwillige Blogger“ Teilnehmer der Veranstaltung. Diese Jungs fallen bereits aus Versprechen von Beamten heraus. Auch wer das Filmen nicht aufgibt, kann Ärger machen.
  10. Und W2 Офлайн Und W2
    Und W2 (Und W2) 21 Mai 2022 14: 40
    0
    Es gibt alle Kämpfe und Teilnehmer an Spezialoperationen! Stellen Sie sich vor, die SAS wäre in der Nähe von Tschernobyl und zu dieser Zeit. Was kann auslaufen? Und Sie können jahrelang nach Informationen melken! Wenn diese ausländischen Figuren jedoch geändert werden, werde ich der erste sein, der unsere Kannibalen aufhängt. Es gibt etwas zu tauschen für unsere Töchter, Käfer, Knoten unserer ewigen und unersetzlichen und dementsprechend Sanktionen gegen ihr Geld. Was die Namen der Gefangenen verwirrt, sind NUR für uns Staatsgeheimnisse, und das gibt Anlass zur Sorge.
  11. Iwanuschka-555 Офлайн Iwanuschka-555
    Iwanuschka-555 (Ivan) 21 Mai 2022 18: 46
    -1
    Es sieht so aus, als würde der "Kreml-Multi-Move" wieder westliche Partner betrügen und ihnen stillschweigend Kriegsverbrecher gegen etwas Müll ausliefern.