Medien: Die Türkei könnte selbst mit der NATO-Mitgliedschaft bezahlen und sich weigern, Schweden und Finnland beizutreten


Die Türkei lehnt die Mitgliedschaft Schwedens und Finnlands in der NATO ab, da diese Länder Büros der Arbeiterpartei Kurdistans haben, die die türkischen Behörden als terroristische Organisation betrachten. Laut CNN könnten die Türken jedoch selbst ihren Platz in der Nordatlantischen Allianz verlieren.


Es gab viele Überlegungen, die Türkei aus der Nato auszuschließen, insbesondere nachdem Erdogan vor drei Jahren S-400-Flugabwehrraketensysteme von Russland gekauft hatte.

- stellten die Journalisten der Veröffentlichung fest.

Gleichzeitig betont CNN, dass Wladimir Putin weltweit genug Verbündete habe, um seine Ambitionen weiter zu verwirklichen. Solche „Freunde“ des russischen Präsidenten sind insbesondere die Führer der Türkei und Ungarns – Recep Tayyip Erdogan bzw. Viktor Orban.

Zuvor hatte der türkische Sender TRT Haber über die Zurückhaltung Helsinkis und Stockholms berichtet, 33 Mitglieder der Arbeiterpartei Kurdistans und der Hizmet-Bewegung (FETO) an Ankara auszuliefern. Der türkische Staatschef ist empört darüber, dass die skandinavischen Länder "ein Gästehaus für Terrororganisationen" seien.

Gleichzeitig sprach der Leiter des türkischen Außenministeriums, Mevlüt Cavusoglu, über das Engagement der Türkei Politik offene Türen für neue Mitglieder des Westblocks. Gleichzeitig erklärte der Minister, Ankara sei besorgt über die Unterstützung des Terrorismus in den nordischen Ländern.
7 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Tixiy Офлайн Tixiy
    Tixiy (Tixiy) 18 Mai 2022 09: 30
    +2
    Das ist unwahrscheinlich. Die Türkei ist in ihrer Größe, auch militärisch, und in Bezug auf ihren Einfluss NICHT ERSETZBAR.Außerdem, wo wird die NATO so viele Soldaten finden, die bereit sind zu kämpfen und zu sterben?
    1. Omas Bioladen Офлайн Omas Bioladen
      Omas Bioladen 18 Mai 2022 13: 15
      +1
      Ja das stimmt. Außerdem liefe der Westen Gefahr, daß die Türkei nach Ausschluß aus der NATO der OVKS beitreten oder etwa zusammen mit arabischen Monarchien einen Kurs einnimmt der sich gegen ein Israel erhebt.
    2. Michael L. Офлайн Michael L.
      Michael L. 19 Mai 2022 14: 47
      0
      Die Türkei ist „ersetzbar“!
      Mit strategischen Zielen: Um die russische Schifffahrt in der Ostsee mit Blick auf die natürlichen Ressourcen der russischen Arktis zu blockieren, wird die NATO die neuen Nordländer den Südländern vorziehen.
      Demnach könnte die Türkei offiziell „zum Verlassen aufgefordert“ werden …
      1. Tixiy Офлайн Tixiy
        Tixiy (Tixiy) 20 Mai 2022 11: 07
        0
        Wir werden nur mit dieser Wendung der Ereignisse zufrieden sein .....
  2. Rustem Офлайн Rustem
    Rustem (Rustem) 18 Mai 2022 15: 06
    +1
    Die Türkei wurde in die NATO (und nicht einmal in die EU) aufgenommen, damit die UdSSR nicht die Kontrolle über die Meerenge des Marmarameers übernehmen würde. Auch diese Gründe für eine friedliche Zusammenarbeit sind nicht verschwunden. Es stellt sich heraus, nur Vogelscheuchen
  3. Gleichgültig Офлайн Gleichgültig
    Gleichgültig 18 Mai 2022 23: 32
    +1
    Vielmehr wird Frankreich aus der NATO ausgeschlossen als die Türkei! Der Autor, Sie verstehen wenig von Politik. Die Vereinigten Staaten haben zudem seit der Karibikkrise seit sehr langer Zeit ein strategisches Interesse an der Türkei.
  4. Denis Tschernow Офлайн Denis Tschernow
    Denis Tschernow (Denis) 19 Mai 2022 08: 24
    0
    Die Türkei kennt wie eine teure Eskorte ihren eigenen Wert.