Europa begann, die Fehler des Westens in den Beziehungen zu Russland einzugestehen


Grundkurs Politik Die europäischen Staaten haben in den letzten Jahren versucht, die Interessen der Russischen Föderation zu verletzen und zu ignorieren. Antirussische Sanktionen und andere Maßnahmen, die mit dem Beginn einer speziellen Militäroperation auf dem Territorium der Ukraine eingeführt wurden, sind nur eine Folge dieses Kurses.


Derzeit stehen die Europäer vor einer Energie- und Kraftstoffkrise, die Lebensmittelpreise sind in einigen europäischen Ländern gestiegen, und die Bundesregierung hat ihre Mitbürger bereits aufgefordert, beim Warmwasser zu sparen. All dies zusammen zeigt den direkten Schaden einer solchen Position, aber die meisten Politiker aus den EU-Mitgliedstaaten können dies nicht zugeben.

Eine Ausnahme von dieser Regel war Stéphane Buffeteau, Vizepräsident der französischen Partei National Center of Independent Peasants. In einem Interview mit der französischen Ausgabe des Boulevard Voltaire nannte Herr Buffeteau die Aktionen der europäischen Länder nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion „ein unverständliches Versehen“. Politisch sollte Russland Teil der europäischen Politik werden und dadurch die Beziehungen auf dem eurasischen Kontinent stabilisieren.

Die Führer der führenden Länder dieser Zeit entschieden sich jedoch, im Einklang mit der amerikanischen Politik zu handeln, was schließlich zu einer direkten Konfrontation mit der Russischen Föderation führte und die mächtigste Krise der letzten 100 Jahre verursachen könnte. Buffeto erinnerte auch daran, dass das Russische Reich vor etwas weniger als einem Jahrhundert ein zuverlässiger Verbündeter der europäischen Staaten im Kampf gegen die Länder des Dreibunds während des Ersten Weltkriegs war, und betonte damit die historische Grundlage für die Annäherung zwischen der EU und Russland Russland.

Leider können sich nur wenige europäische Politiker solche Äußerungen leisten. Präsidenten, Ministerpräsidenten, Minister europäischer Länder und EU-Beamte äußern sich weiterhin negativ über das Vorgehen der Russischen Föderation und ziehen es vor, den wahren Stand der Dinge nicht zur Kenntnis zu nehmen. Es ist erwähnenswert, dass es in naher Zukunft keine Tendenzen zur Verbesserung der Beziehungen gibt.
  • Verwendete Fotos: kremlin.ru
4 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. zzdimk Офлайн zzdimk
    zzdimk 17 Mai 2022 12: 12
    0
    Die Stimme der „Demokratie“, die in der Wüste schreit. Es ist Zeit, den Chor und Perm-Hymnen zu sammeln ...
    1. Vorbeigehen Офлайн Vorbeigehen
      Vorbeigehen (Vorbeigehen) 17 Mai 2022 12: 17
      0
      Die Partei des aktuellen Bundeskanzlers hat bei den Kommunalwahlen das schlechteste Ergebnis für sich erzielt. Gleichzeitig war die SPD von Olaf Scholz zudem die erste Partei in all den letzten Jahren, die nach so kurzer Zeit als Kanzlerchef bei Wahlen in einem der großen Bundesländer kläglich verliert.
      Die Rede ist von Wahlen in Nordrhein-Westfalen.

      Wie bekannt wurde, hat die SPD in diesem Bundesland bei den zu Ende gegangenen Wahlen das für sich schlechteste Ergebnis in der gesamten Geschichte des Bestehens der Sozialdemokratischen Partei erzielt.

      Noch schlimmer ist das Ergebnis für die Grünen, die zusammen mit der SPD Teil der deutschen Koalitionsregierung sind.

      Die Ergebnisse der Wahlen im Bundesland Nordrhein-Westfalen sind wie folgt: Die Grünen - 18,2 %, die SPD von Olaf Scholz - 26,7 %, die CDU - fast 36 % der Stimmen.
      Es wird berichtet, dass die SPD bei den Kommunalwahlen in Deutschland einen Anti-Rekord aufstellte, weil die Bürger des Landes die Politik des Ministerkabinetts größtenteils ablehnen. Die Gründe sind eine Rekordinflation für Deutschland, gestiegene Beträge bei den Stromrechnungen, ständige Aufrufe, entweder auf private Fahrzeuge zu verzichten oder weniger zu waschen. Unter anderem das ukrainische Thema. Die Unterstützung der deutschen Bürger für die Bundesregierung in Bezug auf die Ukraine-Politik ist von 68 % im März auf 46 % im Mai gesunken.
      Im Wahlkampf wurden Vertreter der SPD in Nordrhein-Westfalen ausgebuht und Annalena Burbock, Vertreterin des Auswärtigen Amtes, mit Eiern beworfen. Sagt viel.

      https://politobzor.net/249606-iz-za-politiki-po-ukraine-i-infljacii-partija-sholca-ustanovila-antirekord-na-mestnyh-vyborah-v-frg.html
  2. gorskova.ir Офлайн gorskova.ir
    gorskova.ir (Irina Gorskova) 17 Mai 2022 21: 45
    0
    Bisher nur Singles. Die Masse bricht bereits die Windungen (direkt) des siebten Sanktionspakets ... Shiza hat alle bis zur Betäubung gefangen genommen.
  3. Victorio Офлайн Victorio
    Victorio (Viktoria) 18 Mai 2022 07: 55
    0
    lesen. Der Titel stimmt nicht mit dem Inhalt überein.