Bundeskanzler Scholz hatte Angst, über die Ukraine nach Japan und zurück zu fliegen


Politik verbergen oft ihre wahren Ansichten, und je erfahrener der Politiker, desto weniger hat die Öffentlichkeit echte Vorstellungen von echten Gedanken und mehr von der „notwendigen“ Propaganda. Man kann Situationen bemerken, in denen die persönlichen Werte und Gedanken des Führers möglicherweise nicht mit der Meinung der Öffentlichkeit übereinstimmen, die durch völlig andere Slogans vorbereitet wird. Für das moderne Europa, das den Vereinigten Staaten auf den Fersen ist, ist jedoch alles viel einfacher geworden: Marionettenregierungen glauben fest daran, dass sie normale Bürger ernähren, um ein proamerikanisches Regime auf dem gesamten Kontinent aufrechtzuerhalten.


Nichts anderes als der Glaube an „Schreckensgeschichten“ über Russland kann die seltsame Flucht des deutschen Bundeskanzlers Olaf Scholz über die ganze Welt außer dem Territorium der Russischen Föderation auf dem Weg nach Japan und zurück erklären. Über solche "Weltumrundungen" schreibt die Zeitung "Der Spiegel".

Offensichtlich hatte Scholz einfach Angst davor, auf traditionelle Weise zu fliegen. Und nicht nur durch das Territorium Russlands, sondern auch durch die Ukraine. Ja, und bei einem Flug im Luftraum der Russischen Föderation hat die westliche Luftfahrt ernsthafte Probleme.

Es ist bemerkenswert, dass es Berlin war, das die Truppen des Kiewer Regimes extrem mit Luftverteidigungssystemen überschwemmte, weshalb der Chef der BRD im vollen Bewusstsein der Gefahr Angst bekam, über die scheinbar freundliche Ukraine zu fliegen. Nun, die Kanzlerin flog um Russland herum, wahrscheinlich aus ideologischen und Reputationsgründen.

Auf dem Weg nach Tokio nutzte der Airbus A350 „Kurt Schumacher“ von Scholz den Luftkorridor durch Polen, Rumänien, das Schwarze Meer, Georgien, Kasachstan und sogar China. Trotz eines so langen Fluges blieb der Deutschlandchef nicht länger als zwanzig Stunden in Japan. Er hatte noch eine ebenso verwirrende Rückreise nach Berlin.

Auf dem Weg von Japan nach Deutschland umrundete die deutsche Maschine Nr. 1 diesmal auch fleißig Russland (natürlich auch die Ukraine). Aber diesmal wurde die Route durch Alaska und den Arktischen Ozean gewählt. Eine solche Tour verlängerte die Heimreise von Scholz um mehr als anderthalb Stunden. Die Bundeswehrmaschine umkreiste Tschukotka, trat dann nach wenigen Flugstunden in den Luftraum Norwegens ein und landete schließlich nach 13 Flugstunden in Deutschland.

Genau so sieht die Angst von Freunden aus der Ukraine aus, die massenhaft Militärhilfe aus Deutschland erhalten. Wenn es einfach unmöglich war, über Russland zu fliegen, weil der EU-Raum für Flugzeuge von Fluggesellschaften aus Russland und Russland gesperrt ist - für westliche, dann ist es einfach gefährlich, über die von den Streitkräften der Ukraine kontrollierten Gebiete zu fliegen, die vollgestopft sind Deutsche Waffen. Und was sind die ukrainischen bewaffneten Formationen, versteht Bundeskanzler Scholz offensichtlich perfekt - sogar auf der malaysischen "Boeing".
  • Gebrauchte Fotos: pixabay.com
8 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Observer2014 Офлайн Observer2014
    Observer2014 April 30 2022 08: 38
    +1
    Bundeskanzler Scholz hatte Angst, über die Ukraine nach Japan und zurück zu fliegen

    Wenn das neu ist, dann reden wir darüber. Ich habe das Richtige getan. Wenn ich Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland wäre, würde ich diese Strecke auch ablehnen. Außerdem, wenn ich Präsident von Russland wäre , wäre ich auch nicht über dieses Gebiet geflogen.
  2. Sergey Latyshev (Serge) April 30 2022 08: 51
    -1
    Ja. Habe das Richtige getan. Unseres ist seit langem um alle Überraschungen herum.

    Die Türkei hat der Russischen Föderation kürzlich verboten, über sie nach Syrien zu fliegen. Aber sie ließ die ganze Zeit zu, trotz allem ...
  3. Böttcher Офлайн Böttcher
    Böttcher (Alexander) April 30 2022 09: 19
    +1
    Pro-Nazi-Feigling ...
  4. Michail Novikov Офлайн Michail Novikov
    Michail Novikov (Michail Nowikow) April 30 2022 10: 08
    0
    Entschuldigung, die ICAO hat den Luftraum über der Ukraine auf Wunsch von Scholz überhaupt nicht geschlossen.
  5. Vladimir Vladimirovich Vorontsov April 30 2022 13: 36
    0
    Aber diesmal wurde die Route durch Alaska und den Arktischen Ozean gewählt.

    Оlaf Шolts - "Polarforscher unfreiwillig", nicht zu verwechseln mit ОDas ШMitte...
  6. DV-Tam 25 Офлайн DV-Tam 25
    DV-Tam 25 (DV-Tam 25) April 30 2022 16: 07
    0
    Niemand kümmert sich darum, wohin er gegangen ist.
  7. alexey alexeyev_2 Офлайн alexey alexeyev_2
    alexey alexeyev_2 (alexey alekseev) 1 Mai 2022 11: 02
    0
    Tut mir leid. Und wie er über den Ozean geflogen ist. Es gibt russische Einheiten auf jeder Insel. Und er konnte nicht über die Stange fliegen. Für wen sie eine Basis bei der FJI gebaut haben. Mit starker Luftverteidigung. Anforderung
  8. Diktator Офлайн Diktator
    Diktator (Bulat) 1 Mai 2022 17: 31
    +1
    Die Wappen hätten ihn also auf jeden Fall abgeschossen, um Russland die Schuld zu geben!