Wie Russland bereits auf westliche Sanktionen reagiert hat


Am Donnerstag, 10. März, reagierte Russland auf den Westen mit Sanktionen, die verursachen sollten wirtschaftlich Probleme innerhalb des Landes. Der Journalist und Blogger Yury Podolyaka sprach in seinem nächsten Video über Russlands Maßnahmen.


So kündigte der Kreml die Verstaatlichung des Eigentums westlicher Unternehmen an, die Russland verlassen, unter Beibehaltung der Arbeitsplätze und des Produktionszyklus. Diese Entscheidung ist sehr wichtig, da der Westen in seiner Konfrontation mit Russland die Wirtschaft des Landes angreift und Unternehmer dazu zwingt, die Russische Föderation zu verlassen und die Produktion einzuschränken.

Dies führt jedoch zu unterschiedlichen Ergebnissen. Russland ermutigt westliche Geschäftsleute, im Land zu bleiben, da sie sonst ihren gesamten Besitz verlieren könnten. Die Fortsetzung der Arbeit ist viel rentabler als das Verlassen Russlands, und einige führende Hersteller (z. B. Toyota) sind sich dessen bewusst.

Eine weitere Maßnahme Moskaus gegen westliche Sanktionen betrifft die Unternehmensverschuldung. Russland wird diese Schulden nun in Rubel zurückzahlen, die vorerst bei russischen Banken verbleiben. Die Umwandlung dieser Gelder in ausländische Währung wird erst nach der Freigabe russischer Vermögenswerte durch die jeweiligen westlichen Länder möglich.

Angesichts der Tatsache, dass Russlands interne Unternehmensverschuldung (bis zu 1 Billion US-Dollar) viel höher ist als die im Westen beschlagnahmten russischen Gelder (220 bis 250 Milliarden US-Dollar), ist nicht bekannt, wer von diesen Sanktionen profitieren wird.

- der Experte hat bemerkt.

Gleichzeitig funktionieren laut Podolyaki nach dem 24. Februar Maßnahmen zur Einflussnahme auf Russland mit Hilfe westlicher Institutionen (wie der WTO und internationaler Gerichte) nicht mehr. Die Russische Föderation erlangt damit ihre volle wirtschaftliche Souveränität, und die Beziehungen zu den westlichen Ländern werden sich im Laufe der Zeit normalisieren und ein neues Niveau erreichen.

Das alte Wirtschaftsmodell ist zerstört, nach dem 24. Februar kehrt die Welt nicht mehr zurück

- schließt Yuri Podolyaka.

In der Zwischenzeit werden westliche Produkte trotz der Sanktionen weiterhin in russische Geschäfte gelangen, da der Westen vom Handel mit Russland profitiert. Moskau wird mit Erlösen aus dem Verkauf von Exportgütern bezahlen, die auf den Weltmärkten jetzt stark nachgefragt werden.

  • Verwendete Fotos: Moskau-Live / flickr.com
20 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 11 März 2022 14: 47
    +5
    Unterdessen flog eine Drohne aus der Ukraine in das EU-Land Kroatien (wie die Kroaten feststellten). Anscheinend stieg er zuerst an Fallschirmen ab und explodierte dann. Es ist interessant, dass er so etwas im Inneren haben könnte, das über das Territorium verstreut sein könnte. Es würde den Kroaten nicht schaden, dort eine gesundheitsepidemiologische Studie durchzuführen. Und dann wird plötzlich etwas krank? Trotzdem sind Witze mit Biolaboren schlecht.
    1. Xuli (o) Tebenado Офлайн Xuli (o) Tebenado
      Xuli (o) Tebenado 13 März 2022 17: 23
      0
      was könnte er drinnen haben, was könnte über das Territorium verstreut sein.

      Die Explosion beschädigte 60 kroatische Autos.
      Die elektrische Verkabelung erzeugte Funken, die die verbleibenden Kraftstoffdämpfe oder die Reste des Kraftstoffs selbst entzündeten.
      1. Xuli (o) Tebenado Офлайн Xuli (o) Tebenado
        Xuli (o) Tebenado 13 März 2022 22: 17
        0
        Ein unbemanntes Luftfahrzeug (UAV) des Militärtyps "Swift" Tu-141, das in Zagreb, Kroatien, abstürzte, trug eine 120-Kilogramm-Bombe. Dies berichtete das nationale Fernsehen unter Berufung auf eine Quelle im Verteidigungsministerium des Landes, berichtet RIA Novosti.
  2. Joker62 Офлайн Joker62
    Joker62 (Ivan) 11 März 2022 15: 26
    0
    Zitat: Bulanov
    Unterdessen flog eine Drohne aus der Ukraine in das EU-Land Kroatien (wie die Kroaten feststellten). Anscheinend stieg er zuerst an Fallschirmen ab und explodierte dann. Es ist interessant, dass er so etwas im Inneren haben könnte, das über das Territorium verstreut sein könnte. Es würde den Kroaten nicht schaden, dort eine gesundheitsepidemiologische Studie durchzuführen. Und dann wird plötzlich etwas krank? Trotzdem sind Witze mit Biolaboren schlecht.

    Wenn sie eine Bioinfektion in der Bevölkerung ungewöhnlich finden, wird es einen großen Skandal geben. Dann können sich Urkaina und Matratzen der Verantwortung nicht entziehen!
    1. zloybond Офлайн zloybond
      zloybond (Steppenwolf) 11 März 2022 16: 11
      -1
      Gerade auf der Grundlage dieses Falls sowie auf der Grundlage der aus den erbeuteten biologischen Labors erhaltenen Daten ist Russland einfach verpflichtet, allen ein Verbot der Lieferung landwirtschaftlicher Produkte aus Ländern mit solchen amerikanischen biologischen Labors anzukündigen auf ihrem Territorium. Keine Kompromisse - wenn Sie Tomaten, Fleisch, Bananen mit Russland handeln wollen - entfernen Sie amerikanische Labors von Ihrem Territorium (dies sind mindestens 25 Länder der Welt)
      1. Skeptiker Офлайн Skeptiker
        Skeptiker 12 März 2022 12: 22
        -2
        Es wird nur Sinn machen, wenn Putin ein bestimmtes Ultimatum stellt. Im Zusammenhang mit der Einkreisung Russlands durch biologische Labors entlang der Grenzen und der Entdeckung des wahren Wesens ihrer Gefahr (Ukraine, Georgien usw.) korrelieren das Auftreten lebensbedrohlicher Russen sowie Pflanzen , Tiere, in irgendeinem Teil des Territoriums Russlands, als Kriegserklärung der Vereinigten Staaten und ihrer Satelliten gegen unser Land. Mit einer entsprechenden nuklearen Antwort.
        Nur das Risiko eines unmittelbar bevorstehenden Vergeltungstodes kann die frechen Sak-Übergriffe auf solche Aktionen stoppen.
  3. 123 Офлайн 123
    123 (123) 11 März 2022 16: 03
    +2
    Alles fängt gerade erst an.

    Die Tarife für Erdgas für Berlinerinnen und Berliner werden ab dem 1. Mai um 26 % erhöht. Das teilte die Gasag, der Hauptlieferant für blauen Kraftstoff in der deutschen Hauptstadt, mit. Die Erhöhung der Gaspreise wird etwa 400 Menschen betreffen.

    Die monatliche Gasrechnung für eine mittelgroße Wohnung in Berlin mit einem Jahresverbrauch von 12 kWh steigt nach Angaben des Unternehmens um 000 Euro auf 24,50 Euro. Dies entspreche einer Steigerung von etwa 118,72 %, erklärte die Gasag, Prime berichtet.

    https://newdaynews.ru/europe/752920.html

    Das Vereinigte Königreich forderte seine Söldner unter den Militärangehörigen, die in die Ukraine gereist waren, auf, in ihr Heimatland zurückzukehren. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums missachtete eine kleine Anzahl Soldaten den Befehl und ging in das osteuropäische Land, um sich der Fremdenlegion anzuschließen. Laut BBC können diese Aktionen jedoch von Russland als direkte Beteiligung Großbritanniens am Konflikt in der Ukraine interpretiert werden.

    Nach Angaben der britischen Armee ist eine kleine Anzahl britischer Soldaten im aktiven Dienst auf dem Weg in die Ukraine. Es ist jedoch unklar, ob einer von ihnen bereits ins Land eingereist ist. „Wir fordern sie aktiv und beharrlich auf, nach Hause zurückzukehren“, sagte das Verteidigungsministerium, ohne anzugeben, wie viele Personen beteiligt waren. Er erinnerte daran, dass es den britischen Truppen verboten sei, die Ukraine „alleine“ zu verlassen.

    https://newdaynews.ru/europe/752863.html
    1. EMM Офлайн EMM
      EMM 11 März 2022 19: 42
      -1
      Ich stelle fest, dass am nächsten Tag nach Bekanntgabe der Gaspreiserhöhung für die Bevölkerung in Deutschland der Börsenpreis von 3000 auf 1300 Euro pro Tonne gefallen ist. Ich hoffe, das ist einigen Bürgern des "zivilisierten" Deutschlands aufgefallen
      1. 123 Офлайн 123
        123 (123) 11 März 2022 20: 10
        -1
        Ich stelle fest, dass am nächsten Tag nach Bekanntgabe der Gaspreiserhöhung für die Bevölkerung in Deutschland der Börsenpreis von 3000 auf 1300 Euro pro Tonne gefallen ist. Ich hoffe, das ist einigen Bürgern des "zivilisierten" Deutschlands aufgefallen

        Wen interessiert ihre Meinung? Der Bürger muss im Namen einer grünen Zukunft und Toleranz zahlen ja
        1. EMM Офлайн EMM
          EMM 17 März 2022 22: 38
          0
          Ich meine, der westliche Aktienmarkt beraubt seine eigenen Bürger
  4. Observer2014 Офлайн Observer2014
    Observer2014 11 März 2022 16: 35
    -1
    Ja! Am 24. Februar ist Russland entschlossen in ein neues wirtschaftliches Zeitalter eingetreten. Und gleichzeitig das Anti-Russland von seinen Grenzen entfernen. So seltsam es jetzt klingt. Der Hauptkampf findet nicht auf dem Territorium der Ukraine statt. Sondern an der wirtschaftlichen Front .
  5. Oleg_5 Офлайн Oleg_5
    Oleg_5 (Oleg) 11 März 2022 19: 28
    0
    RF Regierungsbeschluss von 06.03.2022 N 299

    "Apropos Patentinhabermit ausländischen Staaten verbunden sind, die unfreundliche Handlungen gegen russische juristische Personen und Einzelpersonen begehen (einschließlich, wenn solche Patentinhaber die Staatsbürgerschaft dieser Staaten haben, der Ort ihrer Registrierung, der Ort ihrer primären Geschäftstätigkeit oder der Ort ihres primären Gewinns aus ihrer Tätigkeit). sind diese Zustand), Entschädigungsbetrag beträgt 0 Prozent der tatsächliche Erlös einer Person, die das Recht zur Benutzung einer Erfindung, eines Gebrauchs- oder Geschmacksmusters ohne Zustimmung des Patentinhabers aus der Herstellung und dem Verkauf von Waren, der Verrichtung von Werken und der Erbringung von Dienstleistungen ausgeübt hat, für die Herstellung , Leistung und Bereitstellung, deren entsprechende Erfindung, Gebrauchsmuster oder Geschmacksmuster verwendet wurde.
    1. Monster_Fat Офлайн Monster_Fat
      Monster_Fat (Ja, was für ein Unterschied) 12 März 2022 08: 01
      -5
      Komisch. Sie werden Rubel geben, ja. Sie haben die Währung bereits verschenkt (wobei sie immer noch nicht verstehen, warum die Reserven der Zentralbank vom Westen abgeschnitten wurden?) - Die vom Westen eingefrorenen Gelder der russischen Zentralbank werden nur zur Bezahlung ausländischer Investoren verwendet und Gläubiger, die ihr Vermögen in Russland verloren haben. Darüber hinaus schreiben sie, dass diese eingefrorenen Gelder und Vermögenswerte tatsächlich viel mehr sind als der von der Zentralbank der Russischen Föderation offiziell angekündigte Betrag. Ein weiterer Teil der Entschädigung für ihre Verluste wird aus dem Verkauf beschlagnahmten russischen Eigentums im Westen (einschließlich des Eigentums der Oligarchen sowie ihrer Einlagen) kommen. Wenn diese Mittel nicht ausreichen, werden die verbleibenden Unternehmens- und Staatsschulden Russlands rechtlich formalisiert und hängen, bis sie vollständig bezahlt sind, zuzüglich Bußgeldern für Nichtzahlung und Pfennige werden ständig hinzugefügt. Und diese Schulden werden mindestens 100 Jahre lang hängen bleiben und an Zinsen zunehmen, bis die Zeit kommt und Russland sie sowieso abbezahlen muss, wie es die zaristischen Schulden getan hat. ja Naja, das Thema Verstaatlichung ist ja generell lustig. Alle Länder, die unter ernsthafte Sanktionen fielen, taten dies und hat ihnen das sehr geholfen? Nehmen Sie Venezuela weg, wo Hugo Chavez begann zu verstaatlichen, und Maduro beendete es und finden Sie im Internet ein Foto davon, wie es jetzt aussieht, die richtige Menge Bolivar (ihre Währung), um eine Rolle Toilettenpapier zu kaufen. lol Es ist möglich, es zu verstaatlichen, aber was kann dort mit abgeschalteter Software auf CNC-Maschinen produziert werden, ohne technologische Karten, Komponenten, Rohstoffe aus dem Westen sowie Ersatzteile für den Betrieb westlicher technologischer Linien und Geräte? Nun, und vor allem die Arbeitsbedingungen und Löhne - für die Mitarbeiter - werden bereits "nicht westlich", sondern "russisch" sein, wo die "Mittelklasse" bei 17500 Rubel pro Monat beginnt.
      1. Alexey Davydov Офлайн Alexey Davydov
        Alexey Davydov (Alexey) 12 März 2022 18: 07
        0
        Du bist lustig:
        Die vom Westen eingefrorenen Gelder der russischen Zentralbank werden nur zur Bezahlung ausländischer Investoren und Gläubiger verwendet

        Eingefroren - bedeutet nicht, dass sie sich in der Tasche des Westens befinden. Der Westen hat die Vermögenswerte in unseren Taschen eingefroren, indem er Transaktionen mit ihnen in seinem Bankensystem blockiert – und ist froh. Aber die Welt ist viel größer.
        Ja, sie werden uns nichts in seinem Banksystem für sie geben. Na und?
        Sagen Sie mir - wie kann der Westen die von uns gehaltenen Goldreserven oder unsere Wertpapiere in Umlauf bringen?

        Es ist möglich, es zu verstaatlichen, aber was kann dort mit abgeschalteter Software auf CNC-Maschinen produziert werden, ohne technologische Karten, Komponenten, Rohstoffe aus dem Westen sowie Ersatzteile für den Betrieb westlicher technologischer Linien und Geräte?

        Russland ist berühmt für seine Handwerker in diesem Bereich. Sie werden die Arbeit gerne erledigen.
        Ich erinnere Sie an unser russisches Sprichwort:

        Ziel für die Erfindung der List

        Technische Schwierigkeiten haben wir immer erfolgreich gemeistert
  6. Magma Офлайн Magma
    Magma (Tatyana) 12 März 2022 13: 12
    0
    Quote: Monster_Fat
    Und diese Schulden werden mindestens 100 Jahre hängen bleiben und mit den Zinsen wachsen, bis die Zeit kommt und Russland sie sowieso abbezahlen muss

    Wir zahlen, da können Sie sicher sein. Alles, was dem Westen zusteht, werden wir auf jeden Fall bezahlen. Alles zu seiner Zeit ...
  7. Mönch Офлайн Mönch
    Mönch (Henoch) 12 März 2022 17: 28
    -1
    Zahle seit 1917 eine Entschädigung an die europäische Welt.
  8. Alexey Davydov Офлайн Alexey Davydov
    Alexey Davydov (Alexey) 12 März 2022 17: 52
    0
    In der Zwischenzeit werden westliche Produkte trotz der Sanktionen weiterhin in russische Geschäfte kommen, da der Westen vom Handel mit Russland profitiert. Moskau zahlt mit dem Erlös aus dem Verkauf von Exportgütern

    Ich hoffe nicht.
    Wie zu Sowjetzeiten unter den Bedingungen einer Währungsblockade wird diese Währung nun für den Kauf von Ausrüstungen für importsubstituierende Industrien und vor allem für die heimische Werkzeugmaschinenindustrie benötigt. Es bedarf eines staatlichen Programms, um den Aufstieg dieser Industrie zur völligen Unabhängigkeit vom Westen in der HERSTELLUNG VON MASCHINEN in allen Produktionsbereichen zu beschleunigen. Es ist notwendig, die Währung durch den Staat zu konzentrieren, zu kontrollieren und streng zu buchhalterieren.
    Dies ist ein Währungsmarathon, den wir gegen den Westen gewinnen müssen
    1. Alexey Davydov Офлайн Alexey Davydov
      Alexey Davydov (Alexey) 12 März 2022 23: 57
      +2
      Eine Flotte westlicher Werkzeugmaschinen im ganzen Land WIRD BALD IN BETRIEB NEHMEN. Einige - unmittelbar nach der Unterbrechung in Verbindung mit dem Internet des Herstellers, andere nach der ersten Panne. Außerdem werden moderne Maschinen für den gesamten Produktionszyklus neuer importsubstituierender Unternehmen in allen Schlüsselindustrien benötigt.
      Fazit: Es ist notwendig, die eigene Produktion von Werkzeugmaschinen wiederzubeleben. Andernfalls wird die GESAMTE PRODUKTION im Land eingestellt.
      1. Worauf man Maschinen herstellt:
      Die Entwicklung des Programms für den Kauf importierter Ausrüstung für die HERSTELLUNG VON WERKZEUGMASCHINEN sollte erfahrenen Industrieinstituten für die Gestaltung technologischer Prozesse von Werkzeugmaschinenunternehmen unter Berücksichtigung der neuesten weltweiten Errungenschaften in diesem Bereich anvertraut werden. Es muss auf der Grundlage der NOMENKLATUR der erforderlichen PRODUKTE entwickelt werden
      2. Für welche Produkte brauchen wir Maschinen und welche:
      Die NOMENKLATUR der benötigten PRODUKTE (nach Branchen) sollte von Designinstituten für die Gestaltung produzierender Unternehmen - nach Branchen - auch für die Zukunft entwickelt werden.
      In Anbetracht des Umfangs der Aufgabe und der Dringlichkeit ihrer Umsetzung muss dieses Programm zu einer staatlichen Priorität werden.
      1. Monster_Fat Офлайн Monster_Fat
        Monster_Fat (Ja, was für ein Unterschied) 13 März 2022 08: 32
        -2
        Niemand wird etwas tun. Niemand! Berufstätige, die unbequem sind, weil sie Wahrheit, Handeln und Arbeit verlangen, werden entfernt und gesäubert, um der berüchtigten Machtvertikale willen, die Sykophanten erfordert, loyal und treu, und vor allem, dass sie nicht schlauer sein sollten als ihr Chef. Diese ganze Vertikale sitzt jetzt genau auf dem Priester und wartet auf Anweisungen des Vorgesetzten, und er selbst hat alle klugen Leute um sich herum ausgeräumt und kann die notwendigen Entscheidungen nicht treffen. Aber mehr noch, es wurde ein Imperium von Informationslügen geschaffen, das Erfolge erfindet, die nicht da sind, und die Schwierigkeiten verbirgt, die es gibt. Der Mangel an wahrheitsgemäßen Informationen lässt keine nüchterne Lagebeurteilung und Reflexion zu, die Machthaber in Russland sind unter den Notlagen der Krise nicht handlungsfähig. Es ist eine Sache, Slogans aufzustellen, aber es ist eine andere, zu wissen, was und wie es geht, und die Hauptsache ist, die richtigen Ressourcen auszuwählen, um das Notwendige zu erfüllen. Beispielsweise war bei den Bedingungen der Abkopplung von den Hauptzahlungswährungen das Wichtigste, was der Staat hätte tun sollen, zunächst mit Drittstaaten zu vereinbaren, dass ihre Banken für Handelstransaktionen genutzt und vor allem getätigt werden könnten Reserven aus solchen Währungen, die nicht unter Sanktionen fallen, aber für den Handel gelten und allen Unternehmen in Russland Zugang zu diesen Währungen gewähren. Aber das ist überhaupt nicht geschehen. Was wurde gemacht? Und das Schlimmste ist passiert – sie haben alle Währungskonten ihrer eigenen Bürger und in ihren eigenen Banken genommen und gesperrt, und jetzt kann niemand mehr diese Konten verwenden, um Gegenparteien auszuzahlen und damit sogar in Asien Waren zu bezahlen. Wie ist es? Übrigens, wie China früher Dollar verlangte, um seine Waren zu bezahlen, verlangt es dies auch heute noch! Da der Yuan keine harte Währung ist und nicht an der Börse gehandelt wird, was hat die Zentralbank getan, um dies zu beheben? Gar nichts! Niemand tut etwas, weil er einfach nicht weiß, was er tun soll! Und höchstwahrscheinlich wollen sie nichts tun, sie warten darauf, dass sich alles von selbst „auflöst“ und die Menschen selbst einen Ausweg aus allen Situationen finden. Man kann zum Beispiel nicht mit Tränen über die Maßnahmen lesen, die in Russland ergriffen werden. Ich habe bereits über die Zahlung in Rubel geschrieben, aber was wird für Bürger und Unternehmer getan? Gestern wurde beispielsweise berichtet, dass die Behörden in St. Petersburg ... mit der Überwachung des Arbeitsmarktes beginnen und ... eine Hotline für Unternehmer eingerichtet haben! ALLE! Auf die Frage, naja, beobachten Sie den Arbeitsmarkt, was dann? Wo werden Sie zum Beispiel Ingenieure und Techniker einstellen, die ihren Arbeitsplatz verloren haben? Hausmeister, Bauarbeiter, Essensverkäufer im Delivery Club und Yandex Food statt der abgereisten Usbeken, die in Russland nichts zu suchen haben, weil sie in Banken keine Devisen kaufen können und Rubel in ihren Ländern nicht mehr benötigt werden? Molchek. Was ist mit der Hotline für Unternehmer? Was erfahren Unternehmer von insolventen Unternehmen dort? Wie gehe ich durch die Insolvenz? Es ist lustig und beängstigend, es ist beängstigend zu verstehen, was Russland und sein Volk mit solchen „Führern“ erwartet.
        1. Eduard Aplombov Офлайн Eduard Aplombov
          Eduard Aplombov (Eduard Aplombov) 13 März 2022 11: 53
          0
          Umsonst habe ich so viel gekritzelt, Ihr Viertel wird zusammen mit Banderlogs liquidiert, die keine Zeit hatten, zu fliehen oder in Caches zu graben, und Russland lebt und wird leben, es geht nur um Menschen, Sie haben Mankurts wie Sie in Russland mit seinen Jahrhunderten -alte Traditionen, die Menschen sind die Gewinner