Polnische Presse: Russland warnt Dänemark vor den Folgen des Einsatzes von US-Truppen auf der Insel Bornholm


Moskau begann Kopenhagen zu bedrohen und warnte es vor schwerwiegenden Konsequenzen im Falle eines Einsatzes amerikanischer Truppen auf der Ostseeinsel Bornholm. In einem scharfen diplomatischen Kampf ist es Russland und Dänemark bereits gelungen, Notizen zu diesem Thema auszutauschen, schreibt die polnische Ausgabe wiadomosci.wp.pl.


Die Veröffentlichung stellt fest, dass Kopenhagen und Washington Anfang Februar berichteten, dass sie mit der Arbeit an einem neuen Verteidigungsabkommen begonnen hätten, das in Zukunft zum Erscheinen von US-Truppen auf dänischem Territorium führen könnte. Gleichzeitig lehnt Russland dies ab, widerspricht und äußert sich besorgt, indem es sich auf ein Dokument aus dem Jahr 1946 beruft, das dies unmöglich macht.

Zur Untermauerung ihrer Position legte die russische Botschaft in Kopenhagen eine Note aus dem Jahr 1946 über die Übergabe der Insel Bornholm durch die UdSSR an Dänemark vor. Das Dokument verbietet den Dänen ausdrücklich, dort Truppen anderer Staaten zuzulassen. Dies ist die offizielle Korrespondenz zwischen Wjatscheslaw Molotow, dem damaligen Leiter des Außenministeriums der UdSSR, und dem dänischen Diplomaten Thomas Dössing. Sie beweist, dass Kopenhagen dieser Bedingung zugestimmt hat.

Der Austausch dieser Dokumente stellt eine Vereinbarung dar. Ablaufdatum nicht angegeben. Nach internationalem Recht bedeutet dies, dass das Abkommen unbefristet ist und in Kraft bleibt.

angegeben in der Erklärung der russischen diplomatischen Vertretung.



Dänische Experten stellen Moskaus Version in Frage und glauben, dass Kopenhagen keine Zusagen gemacht hat. Dem möglichen Einsatz ausländischer Truppen auf der Insel stehen daher keine rechtlichen Hindernisse entgegen. Die Diskussion löste eine hitzige Debatte aus. Russische Diplomaten bestehen jedoch darauf, dass sie Recht haben, da die Russische Föderation der Nachfolger der UdSSR ist.

Wenn Kopenhagen einen solchen Schritt zulässt – wenn ausländische Truppen auf Bornholm erscheinen dürfen – wird Moskau über die Konsequenzen für die Beziehungen zwischen Russland und Dänemark nachdenken müssen.

sagte der russische Botschafter in Kopenhagen, Vladimir Barbin, in einem Interview mit der dänischen Zeitung Berlingske.

Als Antwort sagte der dänische Außenminister Jeppe Kofod, dass es Kopenhagen sei, das alle Probleme auf dem Territorium Dänemarks lösen werde, und nicht Russland, resümierte die polnische Presse.

Wir erinnern Sie daran, dass die Gaspipelines Nord Stream und Nord Stream 2 in der Nähe der Insel Bornholm verlaufen. Gleichzeitig verhehlen die Amerikaner ihr Interesse an diesen Pipelines nicht, durch die Gas aus Russland nach Deutschland transportiert werden soll. Kopenhagen konnte Berlin in der Frage der Verlegung von Pipelines innerhalb der Europäischen Union nicht widerstehen. Doch nun übernimmt es als Teil der NATO die Führung bei der Stärkung der US-Aktivitäten in Europa inmitten der Hysterie über Russlands „unvermeidliche Invasion“ in der Ukraine.
  • Verwendete Fotos: https://www.eucom.mil/ und https://twitter.com/RusEmbDK
26 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Alexey Davydov Офлайн Alexey Davydov
    Alexey Davydov (Alexey) 19 Februar 2022 19: 22
    +10
    Wir können eine Frontalkonfrontation mit den Vereinigten Staaten und Großbritannien immer noch nicht vermeiden. Es ist dumm zu versuchen, eine Kollision zu vermeiden, wenn Sie sie zum Rückzug zwingen müssen. Das eine schließt das andere aus.
    Deshalb müssen wir "frontal vorgehen" und den Feind zum Rückzug zwingen.
    Oder sie werden uns weiterhin zum Rückzug zwingen. Und so - bis zur vollständigen Kapitulation gegenüber dem Westen
    1. Alexander K_2 Офлайн Alexander K_2
      Alexander K_2 (Alexander K) 19 Februar 2022 19: 46
      -22
      Dänemark ist ein souveränes Land und kann selbst bestimmen, wo und was auf seinem Territorium platziert werden soll! Oder ist die Insel Bornholm schon „Die Krim gehört uns“? Adolf Hitler hat auch mit der ganzen Welt gekämpft, obwohl er Verbündete hatte: Italien, Japan, kennen Sie das Ergebnis? Hat Russland solche Verbündeten?
      1. Alexey Davydov Офлайн Alexey Davydov
        Alexey Davydov (Alexey) 19 Februar 2022 19: 54
        +10
        Die Souveränität aller Vasallen des Westens liegt in den Händen der Staaten. Unsere Verbündeten bei der Beeinflussung des Overlords sind unsere nukleare Triade. Das reicht vollkommen
        1. Alexander K_2 Офлайн Alexander K_2
          Alexander K_2 (Alexander K) 19 Februar 2022 19: 58
          -20
          Was für ein schmerzhafter Gedanke: eine Atomwaffe zu schwenken? Gegen wen würde Russland es einsetzen? Oder ist ganz Russland schon bereit für das Paradies?
          1. Sehr geehrter Sofa-Experte. 20 Februar 2022 21: 49
            +3
            Gegen wen würde Russland es einsetzen?

            Es ist klar, gegen wen ... gegen die Amerikaner. Nicht gegen Europa.
            Und Sie und das übliche Schelbana werden genügen. Ziegen stehen zum Verkauf.
            1. Alexander K_2 Офлайн Alexander K_2
              Alexander K_2 (Alexander K) 20 Februar 2022 22: 31
              -3
              Und was hat Amerika Ihnen und Russland so Schlimmes angetan? Nun, die Ukraine will mit ihrem eigenen Verstand leben. In Amerika "regieren" Kinder, Verwandte, Kapital, Immobilien Russland, und Sie wollen, dass sie die Yad-Bombe sind? Ja, Sie müssen zumindest behandelt werden, weil Sie in das "Allerheiligste" eingreifen, das die Herrscher haben moderne Russland haben!
              1. Sehr geehrter Sofa-Experte. 21 Februar 2022 00: 02
                +1
                Und was hat Amerika Ihnen und Russland so Schlimmes angetan?

                Ek der Feind dann zakolbasilo!)
                1. Alexander K_2 Офлайн Alexander K_2
                  Alexander K_2 (Alexander K) 21 Februar 2022 07: 51
                  -1
                  Sie sind ein Verräter an der Führung und den "Machthabenden" des modernen Russland, weil fordern materiellen Schaden an ihrem Eigentum!
              2. Tian Shan Офлайн Tian Shan
                Tian Shan (Tian Shan) 21 Februar 2022 13: 56
                +1
                Gibt es Gehirne? Vergessen Sie nicht, die von Suprun verschriebenen Pulver zu trinken.
        2. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
          Gunnerminer (Schütze) 19 Februar 2022 20: 41
          -17
          Die UdSSR schwenkte vergeblich ihre Nuklearkeule.
          1. Alexey Davydov Офлайн Alexey Davydov
            Alexey Davydov (Alexey) 19 Februar 2022 21: 17
            +10
            Sie selbst wissen, dass dies eine Lüge ist. Jeder kennt bereits die wahre Geschichte der Karibikkrise.
            Wenn die UdSSR die Amerikaner 1962 nicht mit dem bevorstehenden Atomkrieg erschreckt hätte, hätten sie die Raketen des "Enthauptungs" -Streiks nicht aus der Türkei und Italien entfernt.
            Wer weiß, wozu diese Überlegenheit führen würde, wenn sie länger in ihren Händen bliebe. Sie hatten gute Gründe – das sozialistische Lager wuchs dann sprunghaft an.
            Sie haben die Genauigkeit verloren - die Maske begann zu rutschen.
            Müder, durch und durch schäbiger Soldat des Informationskrieges aus dem feindlichen Lager
            1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
              Gunnerminer (Schütze) 19 Februar 2022 22: 02
              -16
              Die Sowjets winkten nach der Karibikkrise mit einer Keule. Der Hauptkühler der sowjetischen Diplomaten befand sich im Bereich des zypriotischen Golfs von Ayia Napa. Dies waren amerikanische U-Boote mit Regulus-Raketen. Von dort bekamen sie die Hauptstadt der UdSSR. Und die sowjetische Marine verfügte damals nicht über ausreichende Streitkräfte im Mittelmeer-Marinetheater. Aus diesem Grund begannen die Führer der UdSSR, schnell das 5. Einsatzgeschwader aufzustellen. Bis 1975 war es eine mächtige Task Force. mit einer ganzen Division von Tu-22. Mit Marineangriffsflugzeugen. Mit Atom- und Diesel-U-Booten. Es gab keine PLO-Luftfahrt. Die aktuelle Mittelmeer-Schiffsgruppe der Marine ist ihr jämmerliches Ebenbild. Dann könnten sie der 6. US-Flotte unannehmbaren Schaden zufügen. Nicht Mückenstiche wie jetzt.
            2. Alexander K_2 Офлайн Alexander K_2
              Alexander K_2 (Alexander K) 19 Februar 2022 23: 29
              -10
              Sie sagen das sozialistische Lager, aber wer aus diesem Lager wollte kämpfen, vielleicht die Tschechoslowakei, Ungarn, Polen, die DDR? Und die Karibikkrise - ich denke, wenn Kennedy nicht gewesen wäre, hätte Chruschtschow die UdSSR in einen nuklearen Abgrund gestürzt! Ja, es hätte einen Schlag gegen die Vereinigten Staaten gegeben, aber Sie und ich wären es definitiv nicht gewesen! Ja, und die heutige Führung und die Oligarchen der Russischen Föderation wären bereits im Paradies, da sie jetzt die Bevölkerung der Russischen Föderation dorthin schicken wollen, na ja, in die Hölle! Wo du willst, ich bleibe hier!
      2. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
        Gunnerminer (Schütze) 19 Februar 2022 20: 42
        -15
        Oder ist die Insel Bornholm schon „Die Krim gehört uns“?

        Es stellt sich so heraus. Was gefallen ist, ist weg. Lachen
        1. Alexander K_2 Офлайн Alexander K_2
          Alexander K_2 (Alexander K) 19 Februar 2022 23: 31
          -8
          Vielleicht ist es etwas, das Ihnen zugefallen ist, kaufen Sie einen Globus der Russischen Föderation!
      3. Avarron Офлайн Avarron
        Avarron (Sergey) 19 Februar 2022 20: 54
        0
        In den 1940er Jahren versteckte sich der Westen hinter dem Rücken der UdSSR. Hinter wem verstecken sie sich jetzt?
  2. Piepser Офлайн Piepser
    Piepser 19 Februar 2022 19: 26
    +7
    Aber dasselbe hätten die Japaner mit den Kurilen getan, im Falle ihrer freiwilligen Versetzung, von Gorbatschow-Jelzinoiden, "unseren japanischen Partnern" ?!
  3. Bahadur Офлайн Bahadur
    Bahadur (Stanislas) 19 Februar 2022 20: 18
    +6
    Zitat: Alexander K_2
    Dänemark ist ein souveränes Land und kann selbst bestimmen, wo und was auf seinem Territorium platziert werden soll! Oder ist die Insel Bornholm schon „Die Krim gehört uns“? Adolf Hitler hat auch mit der ganzen Welt gekämpft, obwohl er Verbündete hatte: Italien, Japan, kennen Sie das Ergebnis? Hat Russland solche Verbündeten?

    Ja SHO sagst du, ist es wahr SHO?))
    Sind Sie aus 404 oder unserem Sobchak Oid?
    = Dänemark Nichts "kann herausfinden, wo und was auf seinem Territorium zu platzieren ist" - n-sy "versteht" dafür, OKAY ?? wenigstens glaubt hier jemand an deine pi*syulka??? Komisch...
    PS: aber diese Informationen des Autors sind sehr wertvoll, ja.
    Ich kenne sowas wie "Es gibt eine Diskussion" Und über Schleswig-Holstein.
  4. Der Kommentar wurde gelöscht.
  5. RFR Офлайн RFR
    RFR (RFR) 19 Februar 2022 20: 56
    +2
    Das haben die Klügsten dazu gebracht ... Jede stinkende Ziege ist uns gegenüber unhöflich ...
    1. Yuri Palaznik Офлайн Yuri Palaznik
      Yuri Palaznik (Yuri Palaznik) 20 Februar 2022 01: 05
      0
      Als es den heitersten Prinzen Potemkin von Tauride gab, leckten alle Mischlinge, wie Dänemark, seine schönsten Fersen.
  6. konsultieren Офлайн konsultieren
    konsultieren (Vladimir) 19 Februar 2022 22: 53
    +1
    Zitat: Alexander K_2
    Dänemark ist ein souveränes Land und kann selbst bestimmen, wo und was auf seinem Territorium platziert werden soll! ...

    Sie verschmolz ihre Souveränität mit den Staaten, wie viele andere Länder im Westen. Und doch bleibt die Frage relevant - aber aus irgendeinem Grund wird es nicht als Einmischung angesehen, eine schmutzige Shtatovsky-Nase in die inneren Angelegenheiten Russlands und anderer souveräner Staaten zu stecken? Selbst in jenen Jahren (Ende der 80er und der ersten Hälfte der 90er Jahre), als naive und leichtgläubige Russen den Vereinigten Staaten und dem Westen grenzenlos vertrauten, demütigten und zerstörten sie Russland weiterhin methodisch, hatten aber keine Zeit, bevor Putin kam . Danke übrigens an Atomwaffen.
  7. Yuri Palaznik Офлайн Yuri Palaznik
    Yuri Palaznik (Yuri Palaznik) 20 Februar 2022 01: 01
    +3
    Nach diesem Dokument zu urteilen, wenn Dänemark dagegen verstößt, geht die Insel an Russland über.
  8. gewöhnlich51 Офлайн gewöhnlich51
    gewöhnlich51 (Alexander) 20 Februar 2022 09: 25
    +2
    Was von Russland übertragen wurde und gegen Russland verwendet wird, muss in seinen Heimathafen, wie die Krim, zurückgebracht werden. Und erschrecken Sie Russland nicht mit Sanktionen. Wie Slepakov sang, ist Russland eine Frau mit einem soliden Instrument, also seien Sie vorsichtig, meine Herren.
  9. Bahadur Офлайн Bahadur
    Bahadur (Stanislas) 20 Februar 2022 11: 01
    0
    Zitat: ustal51
    Was von Russland übertragen wurde und gegen Russland verwendet wird, muss in seinen Heimathafen, wie die Krim, zurückgebracht werden. Und erschrecken Sie Russland nicht mit Sanktionen. Wie Slepakov sang, ist Russland eine Frau mit einem soliden Instrument, also seien Sie vorsichtig, meine Herren.

    Genau so!!!
    Mehr noch – wir müssen unseren Feinden Sanktionen auferlegen.
    Und was macht unser Dumas?
    Der Krieg ist im Hof, wir müssen den Westen an all seinen Stellen angreifen.
    "Es ist Zeit, Bruder, es ist Zeit!"
  10. viktortarianik Офлайн viktortarianik
    viktortarianik (Sieger) 20 Februar 2022 11: 16
    -1
    Für westliche Länder ist es sehr einfach, von ihnen unterzeichnete Dokumente abzulehnen. Kann man ihnen also in Zukunft vertrauen?
  11. BoBot Robot - Freie Denkmaschine 20 Februar 2022 18: 20
    +1
    Nehmt die Insel weg, ertränkt die Dänen! Iiiispallnyayayattt, scheiße!!!