Könnte die alte Il-38 der Naval Aviation der russischen Marine ein amerikanisches U-Boot aufspüren


Kürzlich Vorfall im Pazifischen Ozean mit einem amerikanischen U-Boot, das 4 Kilometer tief in russische Hoheitsgewässer eindrang, machte viel Lärm. Es ist davon auszugehen, dass sich das Atom-U-Boot bewusst entdecken ließ, um die Unvorbereitetheit der Pazifikflotte der Russischen Föderation gegenüber der Unterwasserbedrohung zu demonstrieren. Welche Schlussfolgerungen müssen wir ziehen?


Die Situation sieht äußerst unschön aus. Den Aussagen von Vertretern unserer Verteidigungsabteilung nach zu urteilen, musste die Fregatte Marschall Shaposhnikov 3 Stunden lang ein U-Boot jagen, das auf Wunsch die russischen Hoheitsgewässer in weniger als einer Viertelstunde problemlos verlassen konnte. In diesem Fall sprechen wir nur von einem ausländischen U-Boot, einem amerikanischen professionellen "Jäger" für andere U-Boote der Virginia-Klasse. Es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass andere U-Boote, beispielsweise die neuesten japanischen Diesel-Elektro-U-Boote, gleichzeitig in dem Gebiet operieren könnten. Wenn dies zutrifft, hat sich das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation entweder entschieden, dieses Thema vor dem Hintergrund des „Kuril-Problems“ ohne äußerste Notwendigkeit nicht zu politisieren, oder andere U-Boote wurden einfach nicht gefunden.

Und das ist die schlechteste Option für uns. Wer und wie konnte das amerikanische Atom-U-Boot wirklich aufspüren?

Beispielsweise könnte es sich um ein dieselelektrisches U-Boot des Projekts 636.3 Varshavyanka handeln, das Teil der Pazifikflotte der Russischen Föderation ist. Nach der Entdeckung wurden die Koordinaten des Atom-U-Bootes an die Fregatte Marshal Shaposhnikov übermittelt, die die Virginia mehrere Stunden lang verfolgte. Es erschienen jedoch bald wichtige Klarstellungen. Eine gut informierte Quelle aus dem Marinebereich teilte TASS bei dieser Gelegenheit Folgendes mit:

Ein amerikanisches Boot der Virginia-Klasse wurde von Il-38-Flugzeugen der Marinefliegerei und einem der Boote der Pazifikflotte während Übungen entdeckt, um nachgebildete feindliche U-Boote in Gebieten ihres möglichen Einsatzes zu suchen und zu zerstören.

Das U-Boot-Abwehrflugzeug Il-38 erschien in dem Fall. Vielleicht ist er die Hauptfigur dieses Tages?

Um diese Frage zu beantworten, muss der aktuelle Stand der U-Boot-Abwehr der russischen Marine berücksichtigt werden, der ausschließlich durch einige alte sowjetische Flugzeuge repräsentiert wird. Dies sind das Mittelstrecken-U-Boot Il-38 und das Langstrecken-U-Boot Tu-142.

Die Il-38 wurde auf Basis des Passagierschiffs Il-18V für die Seeaufklärung, die Suche und Zerstörung feindlicher U-Boote, Such- und Rettungsaktionen und die Errichtung von Minenfeldern entwickelt. Die U-Boot-Abwehrausrüstung besteht aus einem Magnetometer APM-60 oder APM-73, einem Such- und Zielsystem Berkut-38, omnidirektionalen Radarbojen RSL-1, passiven Richtungsbojen RSL-2 sowie autonomen passiven RSL-3 und RSL -aktive Sonarstationen -16. Angriffswaffen sind AT-1- und AT-2-U-Boot-Torpedos oder APR-1- und APR-2-Raketen, U-Boot-Abwehrbomben, Seeminen und möglicherweise Kh-35-Schiffsabwehrraketen. Zu den wesentlichen Nachteilen der IL-38 gehören das Fehlen defensiver Kleinwaffen und Kanonenwaffen sowie ein optisches oder Fernsehbombenvisier. Aus diesem Grund muss das Abwerfen von Bomben und Minen fast mit dem Auge erfolgen.

Die Situation wurde durch die Integration des neuen Such- und Sichtsystems Novella-P-38 zum Besseren verändert, das die Fähigkeit zur Suche und Erkennung potenzieller feindlicher U-Boote im Vergleich zur Basis Il-4 um das Vierfache erhöhte. Hochauflösendes Radar, Wärmebildfernsehen, radiohydroakustische und magnetometrische Systeme sowie ein elektronisches Intelligenzsystem, die Teil von Novella sind, ermöglichen es der modernisierten Il-38N, nicht nur Unterwasser-, sondern auch Oberflächen- und Luftziele zu erkennen und zu leiten Entfernung von 38 bzw. 320 Kilometern mit einer Gesamtzahl von bis zu 90.

Mit anderen Worten, die modernisierte Il-38N könnte das geräuscharme Atom-U-Boot der Virginia-Klasse tatsächlich mit Hilfe von Sonarbojen verfolgen, wenn ihr ein solcher Kampfeinsatz zugedacht wäre. Aber in der Nachricht einer „informierten Quelle“ gibt es eine Il-38 mit veralteter U-Boot-Abwehrausrüstung. Konnte er tatsächlich einen „U-Boot-Jäger“ fangen? Leider keine Tatsache. Aber warum wurde dann ein veraltetes Flugzeug auf die Suche nach dem Eindringling geschickt?

Das Problem liegt in der Knappheit dieser Flugzeuge. Ab 2018 bestand die Marinefliegerei der russischen Marine aus insgesamt 15 Il-38 und 7 Il-38N sowie 10 Langstrecken-Tu-142MR und 12 Tu-142MK/MZ. Reicht das für die Bedürfnisse der russischen Marine? Natürlich nicht. Nach den Plänen des Verteidigungsministeriums sollte es bis 2025 auf das Niveau von Il-38N bis zu 30 Il-38 aufgerüstet werden. Ein weiteres Problem neben dem akuten Mangel ist das Alter der Flugzeuge selbst. Die Modernisierung ermöglicht es Ihnen, ihre Ressourcen zu erweitern, aber es ist unmöglich, dies auf unbestimmte Zeit zu tun.

Die Plattform muss ersetzt werden. So kann das zivile Linienschiff Il-114-300, dessen Produktion nun wieder aufgenommen wurde, als Basis für ein Mittelstrecken-U-Boot-Abwehrflugzeug genutzt werden. Auf der Basis des Tu-204/214-Liners kann ein Langstreckenflugzeug für die russische Marine hergestellt werden.

Die Luftfahrt ist einer der gefährlichsten Gegner von U-Booten. Solange es bei uns schwach ist, werden die U-Boote eines potenziellen Feindes ruhig umherstreifen und die russischen Grenzen verletzen.
84 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 17 Februar 2022 13: 58
    -1
    Also bei VO war eine ähnliche Analyse wie vorgestern.
    Und IL ... na ja, er hat kein Glück, wie MIG ...
    1. Alemax Офлайн Alemax
      Alemax (Ivan) 18 Februar 2022 04: 23
      -2
      Ja, es ist derselbe Artikel, nur bearbeitet. All-Werfer sind empört.
      Ich habe mich und alles entdeckt.
      1. 2534 Офлайн 2534
        2534 19 Februar 2022 15: 10
        0
        Zitat von Alex
        Ich habe mich und alles entdeckt.

        Nein
        Kam absichtlich heraus, um entdeckt zu werden

        Zitat von Alex
        All-Werfer sind empört.

        Natürlich verstehe ich, dass Hamster brennende Sofas haben, aber das ist eine PROFESSIONELLE Einschätzung
        1. Schamane Офлайн Schamane
          Schamane (Schamane) 20 Februar 2022 16: 59
          -2
          Keine Hamster, sondern adäquate nüchterne Menschen, anders als du,
        2. Alemax Офлайн Alemax
          Alemax (Ivan) 25 Februar 2022 07: 10
          0
          Kam absichtlich heraus, um entdeckt zu werden

          Ja .. Wo gibt es. PROFESSIONELLE Bewertung...
    2. Boris Chernikov Офлайн Boris Chernikov
      Boris Chernikov (Boris Chern) 18 Februar 2022 09: 41
      -3
      Aus dem Duett von Klimov und Timokhin Dies ist keine Analyse, dies ist ein Versuch zu zeigen, dass sie es nicht vermasselt haben, indem sie Tonnen von Artikeln darüber veröffentlicht haben, wie schlimm alles ist
      1. 2534 Офлайн 2534
        2534 19 Februar 2022 15: 11
        0
        Zitat: Boris Chernikov
        Aus dem Duett von Klimov und Timokhin Dies ist keine Analyse, dies ist ein Versuch zu zeigen, dass sie es nicht vermasselt haben, indem sie Tonnen von Artikeln darüber veröffentlicht haben, wie schlimm alles ist

        Borjusik, wie immer hast du es vermasselt
        Hier gibt es inkl. Links zu Dokumenten
        https://topwar.ru/188071-robkaja-nadezhda-est-li-buduschee-u-otechestvennoj-morskoj-aviacii.html
        ja, darüber, dass bei unserem MA so ein bestimmter Arsch angesagt ist
  2. Hai Офлайн Hai
    Hai 17 Februar 2022 14: 18
    +6
    IL-18 ist die bequemste Plattform für PLO. Und Unsinn zu erfinden, dass "wenn sie es einmal entdeckt haben, bedeutet das, dass sie erlegen sind" - nicht von einem großen Verstand! Immerhin haben sie es in Hoheitsgewässern gefunden! Sie könnten also angreifen! Wer bei klarem Verstand würde ein solches Risiko eingehen? An der Grenze zu den Hoheitsgewässern ist es einfacher, sich entdecken zu lassen oder einfach neutral aufzuschwimmen! Der Untergrund in fremden Gewässern ist immer stark gefährdet!
    1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
      Gunnerminer (Schütze) 17 Februar 2022 18: 42
      -11
      Großgeschrieben "Ich will es überhaupt nicht" Il-38-Motoren ziehen keine Modi heraus. Das Aufwärmen dauert etwa 30 Minuten.Das Berkut PPS, das sich als Teil der Flugzeugausrüstung befand, wurde auf der Grundlage vieler wissenschaftlicher Errungenschaften der 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts entwickelt. Bereits die ersten Betriebsjahre der IL-38 zeigten ihre geringe Effizienz. Der Grund dafür war die Unterentwicklung des Such- und Sichtungskomplexes. Laut den Experten des 33. PPI der Marinefliegerei war die Il-38 bei der Suche nach U-Booten um eine Größenordnung (8-10-mal) weniger effektiv als ihr amerikanisches Gegenstück, das Orion-Patrouillenflugzeug.

      https://warbook.club/voennaya-tehnika/samolety/il-38
      1. Mark Офлайн Mark
        Mark (Kennzeichen) 18 Februar 2022 20: 08
        0
        Aber das war in den 70er Jahren in der UdSSR
        1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
          Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 22: 04
          -7
          Jetzt ist es noch schlimmer geworden. Motoren können nicht unbegrenzt aktiviert werden. Ja, und das Flugzeug mit dem Rumpf ist nicht ewig. Es ist Zeit, neue Bojen zu machen, sie sind immer noch die gleichen, von Anfang der 60er Jahre.
    2. 2534 Офлайн 2534
      2534 19 Februar 2022 15: 12
      +1
      Zitat: sH, arK
      Sie könnten also angreifen!

      Gute Frage - WAS
      unter Berücksichtigung der längst überfälligen NSS APR-2 und UMGT-1
  3. Der Kommentar wurde gelöscht.
  4. Marzhetsky Офлайн Marzhetsky
    Marzhetsky (Sergey) 17 Februar 2022 17: 03
    -4
    Zitat: sH, arK
    IL-18 ist die bequemste Plattform für PLO.

    Il-18 ist ein Passagierflugzeug für Langstreckenfluggesellschaften, das nach dem Schema eines viermotorigen Turboprop-Tiefdeckers mit einem Heck mit einer Flosse gebaut wurde. Einer der ersten sowjetischen Turboprop-Liner. Massenproduktion von 1958 bis 1978 im Werk Nummer 30 ("Banner of Labor") in der Nähe des zentralen Flugplatzes auf dem Khodynka-Feld in Moskau. Insgesamt wurden 719 (nach anderen Quellen mehr als 850) Flugzeuge gebaut, darunter 564 Passagierflugzeuge (1957-1969), der Rest - Spezialflugzeuge (z. B. Eisaufklärungs- oder meteorologische Labors) und Militärflugzeuge (einschließlich Il- 38) wurden bis Ende der 1970er Jahre gebaut.

    Immerhin haben sie es in Hoheitsgewässern gefunden! Sie könnten also angreifen! Wer bei klarem Verstand würde ein solches Risiko eingehen?

    Nun, natürlich. Attacke. ja
    Wir haben seit 8 Jahren Angst, die Ukraine anzugreifen, wir haben Angst, die LDNR anzuerkennen. Der Angriff auf Atom-U-Boote der US Navy ist eine Bullshit-Frage. Dies ist von einem sehr großen Verstand. ja
    1. Hai Офлайн Hai
      Hai 17 Februar 2022 18: 58
      +1
      Nun, Sie sind sicher kein großer Kopf, entschuldigen Sie! Es gibt eine Nuance - ein U-Bootfahrer - er ist wie ein Spion, seine Stärke liegt in der Tarnung! In Friedenszeiten verließ das Boot die Datenbank, dieselbe SSBN, und ich spreche von jenen noch Jahren, als Tagged am Ruder war, und dann EBN (Ente), als die SSBN mit einer unbelasteten Aufgabe zur RGCHIN (in grundsätzlich eine halbe Stunde, wenn es in der Buskassette ist) - selbst dann, wenn eine Überwachung festgestellt wurde, hat die SSBN einen Ausweichversuch unternommen, wenn dies fehlgeschlagen ist, ist sie zum Angriff verpflichtet! Es gibt keine "Friedenszeit" für einen U-Bootfahrer, nicht einmal im Ozean! Und in Küstengewässern ist in der Regel alles der "Gnade" ihres Besitzers ausgeliefert! Und vor allem - man weiß nie, was passiert ist! Wie bei Kursk - sie haben es versenkt, sie haben 10 Milliarden dafür bezahlt, aber offiziell werden wir es nie erfahren!
      Daher wird ein U-Bootfahrer niemals das Risiko eingehen, sich in fremden Hoheitsgewässern zu enttarnen - das ist VOLLSTÄNDIGER NON-FUCK! Und ja, unser Boot wurde freigelassen, sie haben nicht angegriffen ... aber vergebens ... Wir mussten es leise tun und schweigen! Unsere Lehren sind nicht unsere Probleme!
      1. Marzhetsky Офлайн Marzhetsky
        Marzhetsky (Sergey) 17 Februar 2022 19: 44
        -3
        Und ja, unser Boot wurde freigelassen, sie haben nicht angegriffen ... aber vergebens ... Wir mussten es leise tun und schweigen! Unsere Lehren sind nicht unsere Probleme!

        Ich staune über die menschliche Inkonsistenz. lächeln Aber das ist deine Meinung, die steht dir zu.
        1. Hai Офлайн Hai
          Hai 18 Februar 2022 19: 19
          -2
          Sie haben die ständigen Probleme der 80er Jahre, als die Schweden jeden Monat in ihren Hoheitsgewässern nach unseren U-Booten suchten, anscheinend vergessen oder Sie haben sich nie dafür interessiert! Sie organisierten Übungen, bombardierten ... Aber niemand sah das Ergebnis.
          Wir wissen immer noch nicht genau, was mit Thresher und Scorpion oder Kursk passiert ist ... Und hier können Sie auch die verschwundenen Diesel-U-Boote hinzufügen. Dies ist die Nuance des Dienstes auf einem U-Boot / Atom-U-Boot - sie ist weniger Soldatin als Geheimdienstoffizierin der Spezialeinheit, sie hat keine "Weltzeit", sie befindet sich fast immer im Krieg.
          Daher ist es nicht illegal, U-Boote in ihren eigenen Hoheitsgewässern anzugreifen! Wenn das Boot nicht auftaucht, wie es unsere Boote während der Kubakrise taten, kann es angegriffen werden! Das ist nicht NK ... Es wird niemanden geben, bei dem man sich beschweren kann ...
          1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
            Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 22: 14
            -7
            Daher ist es nicht illegal, U-Boote in ihren eigenen Hoheitsgewässern anzugreifen! Wenn das Boot nicht aufgetaucht ist, wie es unsere Boote während der Karibikkrise taten, kann es angegriffen werden

            Niemand traut sich. Der britische Zerstörer Defender hat offen die Grenze verletzt. Und nichts, machte nur ein bisschen Lärm bei der Verfolgung.

            Sie haben die ständigen Probleme der 80er Jahre, als die Schweden jeden Monat in ihren Hoheitsgewässern nach unseren U-Booten suchten, anscheinend vergessen oder Sie haben sich nie dafür interessiert! Sie organisierten Übungen, bombardierten ... Aber niemand sah das Ergebnis.

            Die Lachnummer von S-363 wird hundert Jahre dauern. Schwedische Komsomolez. Ostseewelt Eine Varshavyanka im Marinestützpunkt Len. Und es lädt nicht.
            1. Hai Офлайн Hai
              Hai 19 Februar 2022 10: 04
              -1
              Sehr geehrter Herr, Verteidiger ist NK, er hat kompetent bestanden und den Vorsprung der Hoheitsgewässer getroffen, ohne den Kurs zu ändern. Er war sichtbar und klar, was er in Hoheitsgewässern tat, und NK wird in solchen Fällen nur in großen Mengen vertrieben. Und dann, es gab mehr als genug Warnungen, stieg er aus ihnen aus, nachdem er 4 Meilen an ihnen entlang gelaufen war. Und das „zweite“ Mal ließ er nicht zu.
              Sogar böse Ukrainer, deine Brüder, unverschämt pervers, während sie auch im Bereich einer besonders geschützten Einrichtung nicht einmal ertrunken sind! Ich musste es wie Ratten fangen und in eine Kiste sperren ... Ich weiß nicht, dann haben sie die Zahlung für das Parken Ihres Beckens genommen oder Ihnen sogar vergeben ... Aber ich wiederhole, alles kann EINMAL gemacht werden! Das zweite - das Risiko wird völlig anders sein!
              1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
                Gunnerminer (Schütze) 19 Februar 2022 11: 03
                -6
                Es wird Verstöße gegen russische Tervods geben, jetzt in der Arktis. Aus den Geschehnissen im Schwarzen Meer und in der Nähe der Kurilen zog die NATO ebenso wie die Japaner sehr konkrete Schlüsse.

                Stanislav Gadzhimagomedov, stellvertretender Chef der Hauptoperationsdirektion des Generalstabs, erklärte an einem runden Tisch im Föderationsrat, dass Russland einfach nicht über genügend Schiffe und Flugzeuge verfüge, um den Amerikanern im Fernen Osten Widerstand zu leisten.

                https://nvo.ng.ru/realty/2022-02-17/1_1177_answer.html
                1. Hai Офлайн Hai
                  Hai 19 Februar 2022 12: 04
                  -2
                  Wille. Und war es schon immer. Alle Länder mit terr.vody. Was ist daran neu?
                  Aber verwechseln Sie nicht Verstöße und Provokationen. Sie, Trottel, haben also nicht nur Verstöße begangen - als Sie schließlich auf Ihren Scows in die Straße von Kertsch geklettert sind? Das ist eine Provokation, die an einen Militäreinsatz grenzt! Und das ist ganz anders. Und gibt ganz andere moralische Rechte. Bis sie gebraucht wurden. Nun, das Schlüsselwort hier ist "noch" ...
                  1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
                    Gunnerminer (Schütze) 19 Februar 2022 13: 36
                    -6
                    Sie werden das. Obligatorisch Sie verwenden die Bestimmung, über die ich am runden Tisch im Föderationsrat gesprochen habe, das ist ein sehr beliebtes Verb aus der Zeit Gorbatschows. Stellvertretender Chef der operativen Hauptdirektion des Generalstabs Stanislav Gadzhimagomedov. Es war eine Geste der Verzweiflung. Vor einem halben Jahr hätte er für eine solche Aussage eine empfindliche Strafe bekommen.
                  2. 2534 Офлайн 2534
                    2534 19 Februar 2022 15: 17
                    +2
                    Zitat: sH, arK
                    Hier seid ihr, Narren

                    LOL DU bist hier lol
          2. 2534 Офлайн 2534
            2534 19 Februar 2022 15: 16
            +2
            Zitat: sH, arK
            sie hat keine "weltzeit", sie ist fast immer im krieg.
            Daher ist es nicht illegal, U-Boote in ihren eigenen Hoheitsgewässern anzugreifen! Wenn das Boot nicht auftaucht, wie es unsere Boote während der Kubakrise taten, kann es angegriffen werden! Das ist nicht NK ... Es wird niemanden geben, bei dem man sich beschweren kann ...

            SIE würden zumindest etwas zu dem Thema lesen, bevor BOSH zu schlagen
            zum Beispiel das Verfahren zum Einsatz von Waffen und militärischer Ausrüstung zum Schutz der Staatsgrenze der Russischen Föderation in der Unterwasserumgebung - Dekret der Regierung der Russischen Föderation vom 29.11.1999. November 1310 Nr. 11.03.2015 (in der Fassung vom März XNUMX)
            1. Hai Офлайн Hai
              Hai 19 Februar 2022 16: 14
              -3
              Ein weiterer "Kosaken-U-Bootfahrer" aus den Steppen von Durkaina, Kommandant des U-Bootes Zhoparizhye;))) Der Ausdruck "keine Friedenszeiten" bezieht sich auf die SSBNs in der Datenbank. Aber Sie sehen, dass das Verständnis der russischen Sprache bereits unzureichend ist?
              Über den Einsatz von Waffen in ihren Hoheitsgewässern: "Wenn das Boot nicht aufgetaucht ist", d.h. der Anordnung der KPUG nicht nachgekommen ist, dann hat sie, die KPUG, das Recht, Waffen einzusetzen! Und was wird mir ein anderer Lokhol darüber sagen? Kannst du das nicht? Oder hat diese Kreatur bereits verlernt zu lesen und zu verstehen, was sie liest?! Oder können sich Auszüge aus Vorschriften ergeben?
              1. 2534 Офлайн 2534
                2534 20 Februar 2022 16: 45
                +2
                Zitat: sH, arK
                Noch eins

                du hast dich geirrt
                Ich bin kein Aibolit, also mit diesen "Gedankenzuckungen" - je nach Zugehörigkeit lol
      2. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
        Gunnerminer (Schütze) 17 Februar 2022 20: 14
        -12
        Märchen müssen in Maßen geschrieben werden.
      3. 2534 Офлайн 2534
        2534 19 Februar 2022 15: 14
        +2
        Zitat: sH, arK
        wenn es in der Buskassette ist

        und nicht in Kassette
        und kein Bus ("Omnibus")
        also ...

        Zitat: sH, arK
        SSBNs haben im Falle der Entdeckung einer Überwachung einen Ausweichversuch unternommen, wenn dies fehlgeschlagen ist, müssen sie angreifen! Es gibt keine "Friedenszeit" für einen U-Bootfahrer, nicht einmal im Ozean

        ooooooo
        aber was für einen Fliegenpilz hast du ...
  5. Alexander Klevtsov Офлайн Alexander Klevtsov
    Alexander Klevtsov (Alexander Klevtsov) 17 Februar 2022 17: 42
    -2
    Geschichtenerzähler, die Amerikaner verspotteten mehr als drei Stunden, wie sie wollten, aber es war schwach zu sinken, sie schlugen Kursk, ich habe den Pfannkuchen vergessen, sie leben nicht in Russland, sie behalten das gestohlene Geld nicht, es gibt niemanden um den Befehl zu geben, Verräter ringsum ...
    1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
      Gunnerminer (Schütze) 17 Februar 2022 18: 35
      -10
      Die US Navy hat nichts mit dem Tod der K-141 zu tun.
      1. Alemax Офлайн Alemax
        Alemax (Ivan) 18 Februar 2022 04: 27
        -2
        Sie werden jetzt wegen fehlendem Patriotismus und heimlichem Zusammenhalt stark im Minus sein.
        1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
          Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 12: 47
          -5
          Wenn diese Nachteile dazu beitragen, das KSF mit einem Rettungsschiff mit GVK-450 auszustatten, werde ich mich nur freuen. SS mit GVK-450 wurde vor 20 Jahren versprochen. KSF-U-Bootfahrer können, wenn plötzlich etwas passiert, nur auf die Icons in der CPU hoffen. Und die maritime Solidarität der norwegischen und schottischen Kollegen. Wie damals im Jahr 2000.
          1. 2534 Офлайн 2534
            2534 19 Februar 2022 15: 18
            +2
            Quote: gunnerminer
            wird helfen, das KSF mit einem Rettungsschiff mit GVK-450 auszustatten, ich werde mich nur freuen. SS mit GVK-450 wurde vor 20 Jahren versprochen.

            er ist wie ein Ampelhase
            1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
              Gunnerminer (Schütze) 19 Februar 2022 17: 07
              -5
              Wenn überhaupt, werden die Norweger helfen. Durch nachbarschaft. Wie grüne Trauben.
      2. 2534 Офлайн 2534
        2534 19 Februar 2022 15: 18
        +1
        Quote: gunnerminer
        Die US Navy hat nichts mit dem Tod der K-141 zu tun.

        vielleicht ....
        HZ
        1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
          Gunnerminer (Schütze) 19 Februar 2022 17: 09
          -5
          Niemand wagte es, Beweise zu liefern. Der ehemalige KKSF-Flottenadmiral Popov versuchte letztes Jahr an seinem Geburtstag etwas auszudrücken. Das ist alles.
          1. 2534 Офлайн 2534
            2534 20 Februar 2022 16: 42
            0
            Quote: gunnerminer
            Niemand traute sich

            jemand ging das Risiko ein
            1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
              Gunnerminer (Schütze) 20 Februar 2022 18: 28
              -4
              Der Admiral a.D. hat dann mit dem Zivilgesetzbuch der Marine gelogen, nichts erreicht. Und jetzt nimmt es niemand mehr wahr.
  6. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
    Gunnerminer (Schütze) 17 Februar 2022 18: 35
    -11
    IL-38 hat keine Chance, moderne Atomboote und Dieselboote aufzuspüren, insbesondere Südkoreaner und Japaner. PPS Berkut arbeitet höchstens anderthalb Stunden störungsfrei. Il-38N hat eine Chance, die oben genannten U-Boote aus nächster Nähe zu entdecken, ungefähr 10-20 Meilen.
  7. wichera65 Офлайн wichera65
    wichera65 (Vladimir Baranlv) 17 Februar 2022 18: 39
    +4
    Und unsere U-Boote "streifen" vor ihren Küsten herum, also sind sie auch Schwächlinge?
    1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
      Gunnerminer (Schütze) 17 Februar 2022 20: 16
      -10
      Unsere Boote sind fast weg. Vor allem bei KTOF. Ihre Besatzungen können kaum einen jährlichen Kampftrainingsplan erstellen. Sie zogen vor etwa 30 Jahren umher.
  8. Marzhetsky Офлайн Marzhetsky
    Marzhetsky (Sergey) 17 Februar 2022 18: 50
    -5
    Quote: wichera65
    Und unsere U-Boote "streifen" vor ihren Küsten herum, also sind sie auch Schwächlinge?

    Bisher hast du nur gesabbert hi
    Niemand lobt Amere. Dies ist ein sehr starker Feind, objektiv stärker als wir, zusammen mit den Japanern und der NATO - noch mehr. Die Hauptsache ist, sich nicht auf das Capping einzulassen. Und wir tun dies ständig, mit Hypersound und anderen Wunderkindern.
    Also haben die Amerikaner uns gestochen. Wer es braucht, hat den Hinweis bekommen.
    1. Troy Heinrich Офлайн Troy Heinrich
      Troy Heinrich (Henry) 18 Februar 2022 10: 25
      -1
      "wer braucht", wer ist das? alle Waffen?
      Gottseidank gibt es davon nicht viele, wie übrigens Hutwerfer, aber im Grunde schätzt jeder nüchtern die ihn umgebende Realität ein, sodass deine faulenden Samen im Boden verrotten, ohne alarmierende Ergebnisse zu liefern
      Sie versuchen vergeblich, Verleumdungen zu replizieren))
      1. Marzhetsky Офлайн Marzhetsky
        Marzhetsky (Sergey) 18 Februar 2022 10: 27
        0
        Ihre faulenden Samen verrotten im Boden ohne alarmierende Ergebnisse
        Sie versuchen vergeblich, Verleumdungen zu replizieren))

        Ah, na gut, dann okay. Gut schlafen.
  9. Wamp Офлайн Wamp
    Wamp 17 Februar 2022 21: 58
    +1
    Zitat: Marzhetsky
    Also haben die Amerikaner uns gestochen. Wer es braucht, hat den Hinweis bekommen.

    Du stehst oft auf dem Kopf.
    Die Tatsache, dass das Boot entdeckt wurde, ist überhaupt nicht überraschend. Sie klettern ständig auf alle Lehren oder Handlungen.
    Meiner Meinung nach haben sie auf sie gewartet, sie leise entdeckt und dann die Schiffe vorsichtig hochgezogen: Sie sagen, wir studieren selbst hier, wir sehen nichts. Und als sie zum "Kontakt" kamen, schalteten sie die hydroakustische Station ein und weiter den Text der Nachricht ....
    Dass es auf dem Boot zu einer Panik gekommen ist, ist ein Faktum eines freigelassenen Nachahmers, der auf jeden Fall gefunden und entkernt wird und den Hersteller eindeutig identifiziert.
    Vergessen Sie nicht, dass das Boot in die Ter-Gewässer gelockt wurde und Ungehorsam gegenüber dem Aufstiegsbefehl mit Zerstörung bestraft wird.
    1. Marzhetsky Офлайн Marzhetsky
      Marzhetsky (Sergey) 18 Februar 2022 07: 37
      -1
      Meiner Meinung nach haben sie auf sie gewartet, sie leise entdeckt und dann die Schiffe vorsichtig hochgezogen: Sie sagen, wir studieren selbst hier, wir sehen nichts. Und als sie zum "Kontakt" kamen, schalteten sie die hydroakustische Station ein und weiter den Text der Nachricht ....
      Dass es auf dem Boot zu einer Panik gekommen ist, ist ein Faktum eines freigelassenen Nachahmers, der auf jeden Fall gefunden und entkernt wird und den Hersteller eindeutig identifiziert.
      Vergessen Sie nicht, dass das Boot in die Ter-Gewässer gelockt wurde und Ungehorsam gegenüber dem Aufstiegsbefehl mit Zerstörung bestraft wird

      Sehr interessante Variante lächeln
      1. 2534 Офлайн 2534
        2534 19 Februar 2022 15: 20
        +2
        Zitat: Marzhetsky
        Sehr interessante Variante

        Kampagne mit einer Wasserpfeife wurde sie "gepusht" lol
    2. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
      Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 12: 50
      -4
      Es hatte keinen Sinn, still zu warten. Sie würden den Plan einer lange vorbereiteten Übung durchkreuzen. Dafür hätte das Zivilgesetzbuch der Marine und des NGSH nicht den Kopf gestreichelt.
      Sie locken Wehrpflichtige mit einem coolen Smartphone. U-Bootfahrer werden gezwungen.

      Ungehorsam gegen das Aufstiegskommando wird mit Zerstörung bestraft.

      Versuchen Sie Beispiele dafür zu nennen.
      1. Wamp Офлайн Wamp
        Wamp 18 Februar 2022 13: 21
        0
        Quote: gunnerminer
        Versuchen Sie Beispiele dafür zu nennen.

        Diese ... waren die ersten, die in den Gewässern gefangen wurden.

        Weil sie es nicht taten:

        Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen (UNCLOS)

        Artikel 20 Unterseeboote und andere Unterwasserfahrzeuge

        Im Küstenmeer müssen U-Boote und andere Unterwasserfahrzeuge an der Oberfläche navigieren und ihre Flagge hissen.

        sie nicht identifizierten sich als Kriegsschiff und nicht fallen unter:

        Artikel 30 Nichteinhaltung der Gesetze und Vorschriften eines Küstenstaates durch Kriegsschiffe

        Wenn ein Kriegsschiff die Gesetze und Vorschriften des Küstenstaates in Bezug auf die Durchfahrt durch das Küstenmeer nicht einhält und die Einhaltung dieser Vorschriften ignoriert, kann der Küstenstaat verlangen, dass es das Küstenmeer sofort verlässt.

        und illegal werden... Negativ
        Das Verhalten eines unbekannten Objekts stellt eine Bedrohung dar.... am
        1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
          Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 15: 45
          -4
          Sie haben kein Beispiel für die Zerstörung der Zerstörung eines ausländischen Bootes in Tervods gegeben. Ein Fall ist bekannt, bei dem die Besatzung eines U-Bootes durch Granatenwurf zum Auftauchen gezwungen wurde. Es geschah 1966 vor der norwegischen Küste. Das Boot war französisch. Aber das ist keine Zerstörung.
          1. Wamp Офлайн Wamp
            Wamp 18 Februar 2022 16: 18
            0
            Quote: gunnerminer
            Du hast nicht mitgebracht

            Ich habe solche Informationen nicht.

            Quote: gunnerminer
            Es ist ein Fall bekannt, bei dem die Besatzung eines U-Bootes durch Granatenwürfe zum Auftauchen gezwungen wurde.
            ...
            Aber das ist keine Zerstörung.

            Sie erfüllte die Auflage, aufzutauchen und die Flagge zu zeigen - daher fiel sie unter die Artikel 20 und 30 ... (damals gab es andere, aber ähnliche Gesetze).

            Im aktuellen Fall war dies nicht der Fall (die Situation ist verboten) und könnte als ein unbekanntes Objekt in Gewässern eingestuft werden, das eine Bedrohung darstellt ...
            1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
              Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 16: 28
              -4
              Im vorliegenden Fall war dies nicht der Fall und könnte wie folgt qualifiziert werden: ein unbekanntes Objekt in Gewässern, das eine Bedrohung darstellt ...

              Es ist nicht das Schwierigste, sich zu qualifizieren. Es ist viel schwieriger, dies zu verhindern. Das Zivilgesetzbuch der russischen Marine verfügt nicht über die Stärke und die operativen Fähigkeiten, um solche Aktionen ausländischer Flotten zu verhindern.
              Das sind die Umstände und Katastrophen, die den Rauch der Augenwischerei vertreiben. Sie zeigen nicht Werbung und Forum, sondern den tatsächlichen Stand der Dinge. Erst kürzlich überprüfte die Besatzung des britischen Zerstörers Defender auf die gleiche Weise (Verletzung der Staatsgrenze) ihren Dienst im Schwarzen Meer. Und offenbarte viele Mängel. Und nicht die Bereitschaft der russischen Medien.
              1. Wamp Офлайн Wamp
                Wamp 18 Februar 2022 16: 31
                0
                Quote: gunnerminer
                Es ist viel schwieriger, dies zu verhindern.

                Eine Haftung tritt erst nach der Verletzung ein.
                Oder Sie wurden zur Verhinderung von Banditentum bereits jahrelang in eine Zelle gesteckt ....

                Quote: gunnerminer
                Kürzlich hat die Besatzung des britischen Zerstörers Defender auf die gleiche Weise (Verletzung der Staatsgrenze) den Dienst im Schwarzen Meer überprüft

                Sie haben ihn rausgeschmissen, zuerst haben sie ihn höflich unter Artikel 30 angeboten, aber dann ....

                Quote: gunnerminer
                Und offenbarte viele Mängel. Und nicht die Bereitschaft der russischen Medien.

                Genauer..
                Und wie geht es den Medien?
                1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
                  Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 17: 51
                  -3
                  Eine Haftung tritt erst nach der Verletzung ein.

                  Mit unserer Flotte und Luftfahrt können solche Aktionen nicht verhindert werden. Militärangehörige sind keine Verkehrspolizisten. Die Flotte und die Luft- und Raumfahrtstreitkräfte fielen zusammen mit der Luftverteidigung nicht auseinander, um in der Kammer zu sein.

                  Die Besatzung der Defender wurde nicht rausgeschmissen. Er erledigte die Aufgabe und ging ungestraft. Sogar ein Journalist der Air Force war an Bord. Und unsere Medien folgten den Ereignissen. Die Provokation der Defender-Crew zeigte, dass sie die Geheimdienstdirektion des KChF vergeblich auf das Niveau einer verkümmerten Abteilung reduzierten. Dieses Projekt 22160 war nutzlos. Dass die Organisation der Entscheidungsfindung über den Angriff des Grenzverletzers unbefriedigend ist. Dass die Luftfahrt des KChF nicht schnell auf die Bedrohung reagieren kann. Dass die Leistungsmerkmale des Defender den zuvor genannten entsprechen. Diese FAB-250, die in den Berichten angegeben ist, wurde tatsächlich nicht verwendet. Zahlreiche Videos zeigen, dass unter den Flügeln der Su-24M kein FAB steckt. Die Medien täuschen vor, es gäbe Bomben. Auf der Meeresoberfläche sind keine Spuren von FAB-Explosionen zu sehen. Sie sind ungefähr 20 Minuten lang in Ruhe sichtbar.Der Kommandant des KChF, der die langsamen Eigenschaften des PC des Projekts 22160 kannte, hob die Hubschrauber Ka-52 oder Mi-28N nicht in die Luft.
                  Britische Matrosen verspotten unsere Grenzschutzbeamten, weil sie sicher wissen, dass sie (die Grenzschutzbeamten) ihnen nichts anhaben können. "Der nächste wird an der Kabine sein" - das ist aus einem sowjetischen Film, aber hier geht es nicht um sie.
                  Eine gute Analyse der Aktionen der Defender-Crew hat der Blogger Andrey Kostrov im Juli 2021 erstellt. Mit Illustrationen. Lies, sei erleuchtet.

                  https://zen.yandex.ru/media/id/60367d7d80fd9857bd0d5b39/pravo-na-vystrel-kak-i-dlia-chego-streliali-v-defender-60eb1d470f1e1b2a8cddad11

                  In kurzer Zeit der dritte Zwischenfall. Der nächste wird wahrscheinlich im Norden stattfinden.
  10. Pishenkov Офлайн Pishenkov
    Pishenkov (Alexey) 17 Februar 2022 22: 58
    -1
    Ja, bei Flugzeugen ist alles in Ordnung. Nicht genug, obwohl sie im positiven Sinne nie genug waren.
    Ich möchte nur darauf hinweisen, dass Überwasserschiffe neben U-Booten und Flugzeugen auch über ausreichende Werkzeuge zur Erkennung von U-Booten verfügen. An den Übungen dort scheint auch der BOD teilgenommen zu haben, ja, und diese Virginia ist alles andere als unsichtbar. Also ist unser Standardmittel normalerweise gefangen. Aber selbst darauf ist die Besatzung nicht die einzigen Kadetten - sie stehen auch still, bis sie bombardiert werden ... Also musste ich jagen. Also normale Arbeit ist im Prinzip alles, nur wird jetzt vor dem Hintergrund der ganzen Verärgerung so darüber geredet. Und es ist schon einmal passiert.
    1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
      Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 13: 00
      -3
      Es fehlen nicht nur die Flugzeuge. Es gibt ein paar Testseiten mit einer oberflächlichen Auflistung dessen, was fehlt. Das Wichtigste fehlt - geschultes Personal und U-Boot-Abwehroffiziere. 20 Jahre ununterbrochener organisatorischer Ereignisse haben der Marine und insbesondere der KTOF eine große Anzahl hochrangiger Kommandomitarbeiter sowie erfahrener operativer Mitarbeiter von Hauptquartieren und Kommandoposten entzogen. Die PLO-Abteilung wurde mehrfach verkleinert. Die Besatzung der Fregatte Shaposhnikov war gerade aus dem Chaos einer langwierigen Reparatur aufgetaucht. Korvettenbesatzungen waren kürzlich von einem anderen Marinetheater eingetroffen. Kommandanten, Oberassistenten, Wachoffiziere und Navigatoren beherrschten die örtlichen Navigationsbedingungen, Wetterbedingungen und hydrologischen Besonderheiten nicht wirklich. Sie brauchen fünf Jahre kontinuierliches, intensivstes Anti-U-Boot-Training, um solche Floßbesatzungen wie auf amerikanischen, japanischen, südkoreanischen Booten aufzuspüren. Die ständig auf See trainieren, an den neuesten Küstensimulatoren, mit allen Arten von Luftfahrtunterstützung. Und nicht auf Museumshandwerk, das von seltenen Handwerkern halblegal hergestellt wurde.

      Und es ist schon einmal passiert.

      Und was war vorher? Zum Beispiel?
      1. Pishenkov Офлайн Pishenkov
        Pishenkov (Alexey) 22 Februar 2022 23: 28
        -1
        Ich bin eine Weile nicht reingekommen, aber schau mal - der schlaue Typ ist wieder aufgetaucht ... wink
        Was vorher geschah - ja, diese U-Boote wurden auch zu Sowjetzeiten in der Pazifikflotte und im Norden gefahren. Nur so viel wurde nicht darüber geschrieben. Und ich habe es dir bereits gesagt - na ja, steck deine Nase nicht in das, was du mit deinen "klugen" Kommentaren nicht verstehst. Obwohl ich Sie lobe - Sie verbessern sich nach und nach, die Sprache ist zumindest normaler, entsprechend dem Niveau Ihres Marinismus Lachen ansonsten sah es mit diesen abkürzungen a la profis sehr blöd aus ...
        1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
          Gunnerminer (Schütze) 23 Februar 2022 01: 16
          -5
          So viel wurde darüber noch nicht geschrieben.

          Wenn es keine echten Fälle gibt, verbinden Sie die PR-Abteilung! Zu meiner Frage hast du nichts zu schreiben. Bereiten Sie sich sorgfältig vor. Beginnen Sie mit dem Studium der Geschichte der sowjetischen Marine. Du bist viel öfter und länger hier, als du zu sagen versuchst.
          1. Pishenkov Офлайн Pishenkov
            Pishenkov (Alexey) 23 Februar 2022 21: 32
            0
            Bereiten Sie sich sorgfältig vor

            - Also sicher, Kamerad der neugeborenen Wachen, ich werde mich auf jeden Fall vorbereiten. Lachen Lachen Lachen Darf ich mich fertig machen? Zunge
            In der Zwischenzeit können Sie Ihre eigene Größe und Sturmwellen genießen, während Sie Ihre Toilettenschüssel absenken ... näher, Sie haben die Wellen und ihre wilden Elemente wahrscheinlich nicht gesehen? Lachen
            1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
              Gunnerminer (Schütze) 23 Februar 2022 22: 07
              -2
              Und das alles zum Thema des Beitrags?
              1. Pishenkov Офлайн Pishenkov
                Pishenkov (Alexey) 24 Februar 2022 22: 44
                0
                ... Glaubst du, du verdienst mehr? Ach...
                Ja, und „post“ ist für dieses sinnlose Gelaber ein zu lauter Name. Sie haben eindeutig Größenwahn. Achten Sie darauf. Gefährlicher Anruf... sichern
                1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
                  Gunnerminer (Schütze) 24 Februar 2022 22: 46
                  -3
                  Sie haben nichts zum Thema des Beitrags. Weder über die NATO noch über Russland. Leere.
  11. 1_2 Офлайн 1_2
    1_2 (Enten fliegen) 17 Februar 2022 23: 21
    -1
    erkennt kein Flugzeug, erkennt Bojen, die von einem Flugzeug abgeworfen werden
    1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
      Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 13: 01
      -4
      Und die Operatoren an Bord der PLA-Flugzeuge trinken Tee. Lachen
  12. Moskau Офлайн Moskau
    Moskau 18 Februar 2022 02: 38
    -1
    Herausgefunden - gut gemacht. Sogar von einem Fernglas, sogar von einem Monokel. Über das Werbegeschenk vom U-Boot ist lächerlich.
    1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
      Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 13: 03
      -3
      U-Boote entdeckten die KPUG viel früher. Die Besatzung des Bootes konnte sich weiter seewärts manövrieren, das Boot befand sich zum Zeitpunkt der Entdeckung von außen. Lesen Sie sorgfältig die Erklärung des russischen Verteidigungsministeriums.
  13. Marzhetsky Офлайн Marzhetsky
    Marzhetsky (Sergey) 18 Februar 2022 08: 18
    +1
    Zitat: 1_2
    erkennt kein Flugzeug, erkennt Bojen, die von einem Flugzeug abgeworfen werden

    Wahrheit? Und ich dachte, sie würden nur aus dem Fenster schauen sichern
  14. Troy Heinrich Офлайн Troy Heinrich
    Troy Heinrich (Henry) 18 Februar 2022 10: 20
    -4
    Marzhetsky ist wie immer auf einem guten Weg, in dem es ihm gelang, seine wahnhaften Schlussfolgerungen als professionelle Einschätzung und angeblich vollständiges Bewusstsein für Probleme auszugeben, in denen er oberflächlich orientiert und manchmal sogar null ist - so nahm er Wikipedia auf.) )
    1. Marzhetsky Офлайн Marzhetsky
      Marzhetsky (Sergey) 18 Februar 2022 10: 30
      +1
      Geben Sie seine verrückten Schlussfolgerungen als professionelle Einschätzung und angeblich vollständiges Bewusstsein für Probleme aus, in denen er oberflächlich orientiert und manchmal sogar null ist - also habe ich es von Wikipedia abgeholt))

      Übrigens habe ich nie einen Militärexperten aus mir gemacht. Ich bin ein professioneller Journalist, der dafür ausgebildet ist, mit großen Mengen an Informationen zu arbeiten und über jedes Thema zu schreiben, einschließlich Militär. Dazu studiere ich diese Informationen aus vielen spezialisierten Quellen, konsultiere regelmäßig militärische Bekannte, analysiere und ziehe einige Schlussfolgerungen. hi
      Wenn Sie mit meinen Schlussfolgerungen nicht einverstanden sind, verbietet Ihnen niemand, sie mit Argumenten zu widerlegen. Wenn du kannst.
      Bisher sehe ich erbärmliches Geschwätz, das nicht stimmt, weil ihm die Schlussfolgerungen nicht gefallen, aber er kann nichts zu dem Fall sagen.
    2. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
      Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 13: 04
      -4
      Gehen Sie das Risiko ein, über das Thema des Beitrags zu sprechen.
  15. Kat Офлайн Kat
    Kat (Sergey) 18 Februar 2022 10: 27
    -1
    So wurde der MS-21 300 bereits zertifiziert https://dfnc.ru/aviazcia/irkut-poluchil-sertifikat-tipa-na-samolet-ms-21-300/ Was verhindert den systematischen Ersatz des IL-38 beginnend? Laut Valery Okulov, Berater des UAC-Generaldirektors, ist geplant, im Jahr 2021 sechs MS-21-300 bei IAP zu bauen, 2022 im Jahr 12 und 2023 Flugzeuge im Jahr 25. Ab 2025 soll die Produktion von 72 Autos pro Jahr aufgenommen werden.
    1. Marzhetsky Офлайн Marzhetsky
      Marzhetsky (Sergey) 18 Februar 2022 11: 31
      -2
      IL-38 - mittlerer Radius, Tu-142 - Langstrecke.
      MS-21 soll Tu-142 ersetzen. Die beste Lösung ist jedoch der Tu-214, der in kleinen Chargen in derselben Klasse wie der MS-21 hergestellt wird.
      Für IL-38 ist der Ersatz IL-114-300. Es gibt solche Pläne.
      1. Kat Офлайн Kat
        Kat (Sergey) 18 Februar 2022 12: 21
        -1
        Nun, ich weiß nicht. die ganze Welt kommt irgendwie mit einem Typ R-8 aus. Bereits mehr als zweihundert fliegen. Also brauchen wir es, sonst wollen wir beides, aber es gibt weder das eine noch das andere. Aber Tu-214 soll schwer nachzubauen sein, für Waffenschächte mit einer Länge von mehr als 6 m sind Ausschnitte erforderlich, daher muss der PLO-Rumpf sofort gebaut werden. Außerdem gibt es dort viele importierte Teile .... und bei der MS-21 gehört bereits alles uns, sogar der Flügel. Und auf Kosten der Il-114 gibt es also amerikanische UAVs mit Analoga, mit denen ich tagelang fliege, wo ich muss. Und wir haben sozusagen bereits solche UAVs. Eines ist klar, die jetzige Regierung braucht diese Marinefliegerei wie ein Hasenstoppsignal. Wer etwas tun will, findet ein Mittel, wer nicht will, findet einen Grund!
        1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
          Gunnerminer (Schütze) 18 Februar 2022 13: 05
          -3
          Als ob. Sie sagten genau. Nicht mehr. Und es gibt keine moderne Avionik, Flugabwehrwaffen.
        2. Marzhetsky Офлайн Marzhetsky
          Marzhetsky (Sergey) 18 Februar 2022 14: 01
          0
          Aber Tu-214 soll schwer nachzubauen sein, für Waffenschächte mit einer Länge von mehr als 6 m sind Ausschnitte erforderlich, daher muss der PLO-Rumpf sofort gebaut werden. Außerdem gibt es dort viele importierte Teile .... und bei der MS-21 gehört bereits alles uns, sogar der Flügel.

          Alles ist genau umgekehrt. Dieser MS-21 ist stark von importierten Komponenten abhängig, und der Tu-204 wurde in der UdSSR entwickelt. Die gesamte Basis der Komponenten darauf war ursprünglich inländisch.
        3. 2534 Офлайн 2534
          2534 19 Februar 2022 15: 24
          +3
          Zitat: Cat
          Und sie sagen, Tu-214 sei schwer neu zu machen

          nicht schwierig
          1. Kat Офлайн Kat
            Kat (Sergey) 19 Februar 2022 18: 55
            0
            Und wo sind SIE dann Tu-214 PLO? traurig
            1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
              Gunnerminer (Schütze) 19 Februar 2022 20: 51
              -5
              Tu-214 PLO ist wie ein Hühnerei, das noch nicht im Nest ist.
  16. Sergey Офлайн Sergey
    Sergey (Sergey Berezin) 19 Februar 2022 03: 34
    -3
    Quatsch. Sie lassen sich entdecken, sie sind keine Selbstmörder. Und wir haben keine Probleme mit den Kurilen, Japan hat sie. Sie werden nichts bekommen, wie die dämonische Ukraine, unsere Krim.
  17. Der Kommentar wurde gelöscht.
  18. Marzhetsky Офлайн Marzhetsky
    Marzhetsky (Sergey) 20 Februar 2022 07: 41
    +2
    Zitat: Cat
    Und wo sind SIE dann Tu-214 PLO? traurig

    Dies ist eine Frage der zuständigen Fachabteilungen. Woran denken sie überhaupt.
  19. Sättiger Офлайн Sättiger
    Sättiger 20 Februar 2022 10: 24
    -1
    Aus der Analyse der Beiträge eines Bürgers Gunnerminer folgt:
    1. Russisch ist nicht seine Muttersprache
    2. Die Hauptaussage seiner Botschaften ist die technische Rückständigkeit der RF-Streitkräfte. Möchte begründete Einwände hören.
    Und der Kosake, wie, gesendet, gesendet ..
    1. Gunnerminer Офлайн Gunnerminer
      Gunnerminer (Schütze) 20 Februar 2022 10: 35
      -1
      Sie haben keine derartigen begründeten Einwände. Sie zeigen kein Interesse am Leben Ihres Landes, an der Geschichte und Gegenwart der russischen Streitkräfte.
  20. Dummkopf123 Офлайн Dummkopf123
    Dummkopf123 (Charlie) 22 Februar 2022 11: 18
    0
    Stellen Sie Tadschiken ein und sie werden das Kettenglied auf die Propeller des "amerikanischen U-Bootes" wickeln .... dem Mossad eine Verbindung geben ....