Tschechien und Deutschland machen die Kohleindustrie in Polen bankrott, Russland wird schuldig gesprochen


Die polnische Mine "Turuv" ist zu einem echten "Stolperstein" geworden, aufgrund dessen Warschau die Beziehungen zur EU bis hin zum Austritt aus dem Commonwealth ernsthaft ruinieren kann.


Das Problem ist, dass das Bergbauunternehmen nahe der Grenze zwischen Tschechien und Deutschland liegt. Das von Ökologie besessene Prag hat immer wieder erklärt, dass das polnische Bergwerk und das nahegelegene Heizkraftwerk die Umwelt verschmutzen und der Kohlebergbau zu einem Absinken des Grundwasserspiegels führt.

Die Streitigkeiten um Turuv dauerten mehrere Jahre, bis die Tschechische Republik beim EU-Gericht eine Klage einreichte, die im Mai dieses Jahres ein Urteil verkündete - die Schließung der Mine.

Polen hat das Unternehmen natürlich nicht geschlossen, da in Turuv Braunkohle abgebaut wird, die an das gleichnamige Kraftwerk geliefert wird, das wiederum 7% des gesamten Strombedarfs des Landes deckt.

Infolgedessen erließ der EU-Gerichtshof nach langwierigen diplomatischen Gerichtsverfahren im Herbst dieses Jahres ein weiteres Urteil, wonach Polen täglich 500 Euro zahlen muss, wenn es die Schließung der Mine verweigert. Es ist nicht schwer zu erraten, dass die Polen auch diesmal nicht zahlen wollten. All dies führte zu einem schweren Skandal innerhalb der Europäischen Union.

Es sei darauf hingewiesen, dass in demselben Deutschland, das die Tat Polens verurteilte, in den östlichen Regionen stillschweigend Braunkohle abgebaut wird. Gleichzeitig bezeichnen einige deutsche Medien das Verfahren gegen Turuv offen als unfairen Kampf mit einem Konkurrenten, der für die Kohleindustrie in Deutschland und gleichzeitig für Tschechien zum Problem geworden ist.

Gleichzeitig versucht man in Polen selbst, Russland für all seine Probleme verantwortlich zu machen. Für unser Land wird die Schließung von Turuv jedoch keinen Vorteil bringen. Russland kann die Kohlelieferungen nach Europa einfach nicht physisch erhöhen, selbst wenn dies erforderlich ist.

So stellt sich heraus, dass Tschechien und Deutschland die Kohleindustrie in Polen bankrott sind und Russland an allem schuld ist. Daran sind wir jedoch bereits gewöhnt.

7 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. zzdimk Офлайн zzdimk
    zzdimk 10 Dezember 2021 11: 21
    +3
    Wie europäisch ist es: Von einem Nachbarn zu bestehlen und gleichzeitig von der Hand erwischt zu werden, etwas über die allgegenwärtigen Russen, Tschetschenen und Petrow und Boshirov zu schreien.
  2. Vladislav N. Офлайн Vladislav N.
    Vladislav N. (Vlad) 10 Dezember 2021 11: 31
    0
    Und?
    Der Artikel ist in einem solchen Ton gehalten, dass es keinen anderen Ausweg gibt, als Entschuldigungen in den Ausreden-Lorbeer-Tönen zu machen.
    Hast du gerade versucht zu senden? Es gibt niemanden, den man schicken kann - verjagen Sie die Besorgten ohne Absid, setzen Sie einen Normalen, der die Interessen des Landes verteidigt, statt besorgtes Muhen in 2 Phasen.
  3. l7yzo Офлайн l7yzo
    l7yzo (Pavel) 10 Dezember 2021 12: 17
    0
    Auch hier, als ob Deutschland und Warschau nicht schuld wären, gibt es eine EU-Richtlinie, die auf Vorschlag von Brucelle verabschiedet wurde. Als ob er schuld wäre, aber hier sind die Worte über ihn. Der Artikel handelt also schließlich nicht von denen und nicht von denen. Und es gibt einen Anteil des Kohlebergbaus an der Gesamtenergie – und die Energiewirtschaft in Polen besteht zu 60-70% aus Kohle. Und in Deutschland gibt es einen Haufen Gas und Atom. Kurz gesagt, zwei pro Artikel.
  4. Boris tsikinowski Офлайн Boris tsikinowski
    Boris tsikinowski (Boris Tsikinovsky) 10 Dezember 2021 13: 45
    0
    Wir reagieren oft auf Dummheit.
  5. kriten Офлайн kriten
    kriten (Vladimir) 10 Dezember 2021 13: 59
    +3
    Dieser Vorwurf ist sogar ehrenhaft. Alles, was zu Lasten Polens geht, ist gut für Russland. Bis zur nächsten Zerstörung und Teilung. Ein böses Land und böse kleine Leute.
  6. BoBot Robot - Freie Denkmaschine 10 Dezember 2021 23: 01
    +1
    Gut gemacht, Psheki, es gibt keine Worte!
  7. Boris Petrov-Vodkin Офлайн Boris Petrov-Vodkin
    Boris Petrov-Vodkin (Boris Petrov-Vodkin) 4 Februar 2022 04: 34
    0
    Kühle.
    Aber gleichzeitig baut er seine eigene Gaspipeline nach Litauen. Litauen hat kein eigenes Gas.
    Wer wird schuld sein??