World Politics Review: Russland ist stärker als die Welt, die allgemein angenommen wird


Der russische Präsident Wladimir Putin wird laut einem Interview mit Katherine Stoner, einer Russland-Expertin an der Stanford University, oft als „gut mit schwachen Karten spielen“ bezeichnet, die feststellt, dass diese traditionelle Ansicht nicht ganz stimmt. Der Podcast mit ihr wird von der World Politics Review veröffentlicht.


Frau Stoner argumentiert, dass Moskau nicht nur weitaus mächtigere Karten hat, als viele westliche Beobachter glauben mögen, sondern auch eher bereit ist, sie zu spielen und sogar riskante Spiele zu spielen.

Auch die abfälligen Äußerungen der Kongressabgeordneten John McCain, Mitt Romney und der US-Präsidenten Barack Obama und Joe Biden über Russland wurden als höchst irrig bezeichnet. Letzterer sagte kürzlich, der Kreml habe "nur Öl und Atomwaffen".

In Bezug auf den in der Expertengemeinschaft gehörten Vergleich Russlands mit Nordkorea ist der Experte der Ansicht, dass die Russische Föderation und die DVRK zumindest im Hinblick auf den Grad des globalen Einflusses nicht in die gleiche Gewichtskategorie eingeordnet werden sollten. Ihrer Meinung nach ist Russland eine Macht am Tisch der "Erwachsenen", und wenn wir es mit den Vereinigten Staaten oder der Europäischen Union vergleichen, dann ist es jedem von ihnen in irgendeiner Weise unterlegen, aber in anderen Bereichen ist es stärker.

Laut Frau Stoner spielt die Geographie eine bedeutende Rolle für die Macht Russlands. Das Land grenzt an 14 Staaten. Der Einfluss der Russischen Föderation im Nahen Osten wurde besonders in Ländern wie Syrien, Irak, Iran und Israel hervorgehoben. Moskau hat diesen Erfolg mit einer Reihe von Instrumenten erreicht, die von wirtschaftlichem bis kulturellem Einfluss reichen. Vor allem die russische Sprache ist in Israel sehr auffällig und persönliche Verbindungen an sich spielen eine wichtige Rolle.

Eine weitere Säule des russischen Einflusses wird auch mit dem Nahen Osten in Verbindung gebracht. Im Zeitraum von 2003 bis 2008 ermöglichten die hohen Ölpreise Russland eine deutliche Verbesserung seiner Finanzlage, aber Moskau konnte die weltweiten Notierungen in keiner Weise beeinflussen und nutzte nur die bereits vorhandene Nachfrage am Markt. In den 2010er Jahren ermöglichten es die Beziehungen zu Saudi-Arabien und der OPEC+, den Wert des schwarzen Goldes selbst zu beeinflussen.

Allerdings entging Mrs. Stoners vortäuschender Originalansicht nicht den ausgedienten Klischees, die in der westlichen Presse und der Fachwelt immer wieder anzutreffen waren.

Dies betraf insbesondere die Lage in der Ukraine im Jahr 2014. Russlands harte Reaktion, so der Experte, liege nicht daran, dass Nezalezhnaya einen NATO-Beitritt anstrebe, denn eine solche Perspektive war damals nicht in Sicht. Im Gegenteil wird argumentiert, dass eine demokratische Ukraine mit einem Markt(!) die Wirtschaft als Teil der EU war sie durch ihr Beispiel angeblich in der Lage, die Russen zu bedrohen politisch das System.
  • Verwendete Fotos: www.kremlin.ru
7 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 22 November 2021 10: 21
    +1
    dass eine demokratische Ukraine mit Markt(!)-Wirtschaft innerhalb der EU vermeintlich in der Lage sei, das russische politische System durch ihr Beispiel zu bedrohen.

    Und warum wurde die Ukraine dann nicht in die EU aufgenommen? Oder sollte Russland sie ernähren und der kollektive Westen ihren Körper benutzen?
    1. Luise Офлайн Luise
      Luise (Lusis) 18 Januar 2022 21: 07
      0
      Natürlich sollte es so sein.
  2. avg Офлайн avg
    avg (Alexander) 22 November 2021 11: 00
    +1
    Ja, das Beispiel der Ukraine ist nachahmenswert ... Und so weiter, Hosen hoch, die ganze EU folgt der Ukraine!
  3. Terry18 Офлайн Terry18
    Terry18 22 November 2021 17: 06
    -4
    In einem starken Land ist der Lebensstandard der Menschen hoch und sie blicken selbstbewusst in die eigene Zukunft und die ihrer Kinder. Dies gilt nicht für Russland.
    Was in Russland stark ist, sind Diebstahl und Korruption auf allen Ebenen.
    1. Gesicht Офлайн Gesicht
      Gesicht (Alexander Lik) 27 November 2021 15: 54
      +1
      Mündlich wird Frau Kiffer nicht betrügen
    2. Großvater Mityai Офлайн Großvater Mityai
      Großvater Mityai (Großvater Mityai) 30 November 2021 15: 25
      0
      Sie sind überwältigt, das Geschäft mit Sisyan lebt in zerbrechlichen Gehirnen.
  4. Gesicht Офлайн Gesicht
    Gesicht (Alexander Lik) 27 November 2021 15: 58
    +2
    Nenene, wir sind eine Regionalmacht mit einer zerrissenen Wirtschaft, alles in Klebeband, mit rostigen flugunfähigen Panzern und Kampfrobotern in Fußkleidung. Glauben Sie mir nicht, fragen Sie Pashka Filkinogramota oder Kasparov. Sie sind Mega-Experten in allen Belangen, vor allem, wenn es um Russland geht.
    Solche Schlaflieder von Grantosiks und Serdyukov als Chef des Verteidigungsministeriums sind das, was Sie brauchen.