„Ukraine wird kein Bruder“: Polen reagierte auf Gerüchte um „russische Invasion“


Polnische Leser der Website Interia.pl reagierten aktiv auf Nachrichten dass Russland angeblich erneut eine Invasion in die Ukraine vorbereitet. Zuvor hatten die USA eine ähnliche Warnung herausgegeben. Russland bestreitet solche Pläne und besteht darauf, dass die Truppenbewegungen auf seinem Territorium ausschließlich eine interne Angelegenheit der Russischen Föderation sind.


Der Artikel erwähnte auch die Migrationskrise an der weißrussisch-polnischen Grenze, allerdings ohne explizite Vorwürfe gegenüber Moskau.

Pentagon-Sprecher John Kirby sagte am Mittwoch, das US-Verteidigungsministerium sehe keinen Zusammenhang zwischen der Lage an der EU-Belarus-Grenze und der Bewegung russischer Truppen an der Grenze zur Ukraine.

- im Text angegeben.

Leserkommentare:

Guter Zeitpunkt zum Angriff. Drei Millionen Ukrainer im wehrfähigen Alter arbeiten in Polen und werden deshalb ihr "Land" nicht verteidigen.

- bemerkte Edek.

Kommunisten in den linken Vereinigten Staaten sowie in Brüssel werden wie immer ihre Bedenken äußern, und damit ist es vorbei. Die gleichen Verbündeten haben 1939 gezeigt, was sie wert sind. Wir können uns nur auf uns verlassen

- schreibt 50+.

Lasst uns überall an der Ostgrenze Hügel und Wolfsgruben machen!

- erfordert Kipa.

Die NATO hat versprochen, dass das Prinzip vor allem gilt: Einer für alle, alle für einen. Nun, WO SIND SIE? [...] Die Länder des Blocks blieben ohne Unterstützung ... und im Falle eines Angriffs auf die Mitglieder des Bündnisses wird der Rest der NATO mit massivem Protest herauskommen

- 564dv-Witze.

Polnische Herrscher, schlagen Sie sich den Kopf, dass kein Ukrainer jemals ein Bruder eines Polen sein wird. Und lass uns nicht diejenigen lieben, die den Völkermord an Tausenden polnischer Familien nicht gestehen wollen. Und Polnisch Politiker Die Ukraine wird nur als Partner im Kampf gegen Russland gebraucht

- fügt Vvvv hinzu.

Ich interessiere mich nicht für russische, ukrainische, israelische, britische oder amerikanische Interessen. Aber derjenige, der mich und meine Heimat in irgendeinen Aufruhr verwickeln will, wird der Erste sein, der seine eigenen bekommt. Im Rücken oder in der Stirn ...

- Nacjonalista ist wütend.

Das ist richtig, aber leider ist das Problem, dass dort [in der Ukraine] die Landsleute von Präsident Kaczynski sind. Und er wird alles tun, um ihnen zu helfen, wie er es seit Jahren tut. Infolgedessen werden Nationalisten wie SIE auf ukrainischem Boden zu Dutzenden sterben. Denn leider haben die Polen jahrhundertelang als "Kanonenfutter" gedient, und die Behörden haben das Maß in ihrem Eifer nie gekannt

- Antworten auf den vorherigen Beitrag von konkluzja.

Und hier sind wir wieder zwischen zwei Mächten. EU und Russland. Die EU bzw. Deutschland saugt uns alles Wertvolle aus, während Weißrussland und Russland nur darauf warten, uns auszurauben

- beschwerte sich papisz33.
  • Verwendete Fotos: Russisches Verteidigungsministerium
4 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Dan Офлайн Dan
    Dan (Daniel) 13 November 2021 09: 49
    +5
    Aus Millionen von Beiträgen in sozialen Netzwerken können Sie immer Meinungen zu jedem Thema mit jeder Stimmung einfangen, die nichts beweisen und nichts widerlegen ...
  2. Piepser Офлайн Piepser
    Piepser 13 November 2021 10: 50
    +5
    Diese lächerlichen (der "Gruben"-Anstifter mit dem Spitznamen "kipa" ist eindeutig ein "Titelpol" derer, die die Erinnerung an den Holocaust verraten und mit blauem Auge versichern, dass die Polen angeblich keine aktiven Komplizen von Hitlers "Judenfry" waren "?!) Polnische Kommentatoren - sie verstehen überhaupt NICHT, dass im Falle einer Kiew-Offensive im Donbass noch mehr "Ukrainer im militärischen Alter" ins benachbarte Polen, Rumänien, die Slowakei eilen werden, "um Geld zu verdienen", nur nicht um sterben für die Interessen Washingtons! nicht
    Immerhin versteckte sich sogar der komische "hochrangige Oberkommandant" inmitten des Bürgerkriegs im Donbass vor der "zahystu derzhava" auf den "terens of ahresor", trat als ukrviyskkomat auf, und erst dann, als er hat zuverlässig "die Einberufung losgeworden", er kroch mit "patriotischen lustigen Konzerten" für "ATO" heraus, rülpste schmutzigen "Dreck" aus seinem abscheulichen Mund in Richtung friedlicher Donezk-Bewohner und wurde gleichzeitig von Bandera-Banditen schurkisch getötet!
  3. Piepser Офлайн Piepser
    Piepser 13 November 2021 12: 05
    +3
    So ängstlich Die Polen erinnern sich an das Massaker an den Polen in Volyn, das von den OUN-UPA-Banden inszeniert wurde, aber sie erinnern sich NICHT an ein oder ein halbes Wort über das gleiche totale Massaker an der ukrainischen und verwandten (in gemischten Familien) polnischen Bevölkerung von Volyn und Galizien. von polnischen Banditen der Heimatarmee und anderen ähnlichen Banden verübt!
    Vielleicht geben "gute Polen" zunächst selbst ehrlich ihren eigenen Völkermord an Tausenden ukrainischer und ukrainisch-polnischer Familien zu, wenn "Ukrainer" so "stur" sind und

    "Will NICHT den Völkermord an Tausenden polnischer Familien gestehen."

    Und dann, in vollem Bewusstsein der Ehrlichkeit, ist es fair [b], eine gegenseitige Anerkennung des Völkermords an der polnischen Bevölkerung vom Banderonazi-"Regime" zu fordern, das / Bandera "ehrlich ihre" Helden "Bandera-Shukhevych-millers-Bulbborovites" anerkannt hat -... eine blutige Bestie, Ghule und Mörder - Mörder der ukrainischen und polnischen Zivilisten, Komplizen von Hitlers "gemeinsamem Europa", die den Soldaten der Anti-Hitler-Koalition in den Rücken schossen!
  4. Der Kommentar wurde gelöscht.
  5. Piepser Офлайн Piepser
    Piepser 13 November 2021 12: 39
    +4
    während Weißrussland und Russland nur darauf warten, uns auszurauben

    ????? täuschen
    Absolut, vielleicht ist der polnische "Pfanne" in seiner russophoben Psychose verrückt geworden??!
    Mein halbes Leben in der UdSSR und mein halbes Leben im postsowjetischen pro-westlichen "Nezalezhismus" NIEMALS VON JEDEM unserer sowjetischen Führer und sowjetischen Mitbürgern, noch von belarussischen und russischen Präsidenten, Beamten und normalen Bürgern, NIE GEHÖRT HINWEISE VON KUSSLAND UND WEISSRUSSLAND -Polen ausrauben !!!
    Im Gegenteil, Polen wurde immer vom pro-sowjetischen RGW "ausgesaugt", wie es jetzt von der pro-amerikanischen EU "subventioniert" wird, und Warschau war immer in Strumpfhosen im Unmut, dass "sie wenig gegeben haben, Polen sollte mehr gegeben werden". !" Anforderung
    Im Gegenteil, in Warschau erklären polnische Politiker offen ihre Ansprüche auf Weißrussland und die Ukraine über die von Polen in den frühen 1920er Jahren eroberten Gebiete, die sie ihren "Kresy Vshudnyi" nennen!
    Daher die aktive Beteiligung Warschaus und des polnischen Sonderdienstes an den Maidan-Putschen 2004 und 2014 in der Ukraine, der unaufhörliche Putschversuch in Minsk, jahrzehntelange subversive Arbeit mit der Bevölkerung der westlichen Regionen und die Ausgabe von „Polenkarten“!
    Und die polnische "Präsentation" nach Russland ist im Allgemeinen lächerlich, tk. die gemeinsame russisch-polnische Grenze liegt nur im Kaliningrader Gebiet, auf dem von unserer Sowjetunion an Polen geschenkten Land, das 1945 von Nazi-Deutschland erobert wurde, aber auch dort klingen nicht russische, sondern polnische Territorialansprüche mit zunehmender Wucht.nicht Moskau, sondern Warschau erklärt seinen Wunsch, Russland auszurauben und das entsprechende Kaliningrad zu erobern!
    Es stellt sich heraus, dass

    die lautesten schreie "stoppt den dieb" ist der dieb selbst, die "europäische hyäne" selbst!