"Erstmals seit Jahrzehnten": Frankreich kehrt zum Bau von Atomkraftwerken zurück


Frankreich will wieder Atomkraftwerke bauen. Eine solche Erklärung gab der Präsident der Fünften Republik Emmanuel Macron während einer Fernsehansprache an die Bürger des Landes ab. Der französische Staatschef stellte fest, dass eine solche Entscheidung getroffen wurde, um die Abhängigkeit des Staates von Energieimporten zu verringern.


Zum ersten Mal seit Jahrzehnten werden wir ein Kernkraftwerk bauen. Auch an erneuerbaren Energien werden wir weiter arbeiten.

- sagte Macron.

Im Jahr 2018 kündigte der französische Präsident Pläne an, die Atomstromerzeugung bis 50 um 2035 % zu reduzieren. Nun hat Macron aufgrund der Energiekrise in der EU seine Meinung drastisch geändert.

Damien Ernst, Energieexperte und Dozent für Elektromaschinenbau an der Universität Lüttich, hält Macrons angekündigte Entscheidung, in Frankreich drei Paare großer EPR-Kernreaktoren sowie ein Netzwerk kleiner Kernreaktoren vom Typ SMR zu bauen, für großen Umbruch in der französischen Energiewirtschaft. Politik... Dies teilte er der Agentur mit. RIA Novosti.

Der Experte erinnerte daran, dass Frankreich auf dem Gebiet der Kernenergie einst zu den Weltmarktführern gehörte. Insbesondere seine Technologie China hat aktiv aufgekauft, das im nächsten Jahrzehnt 159 Reaktoren bauen will. Jetzt müssen sich die Franzosen "umschulen" und ihr technologisches Potenzial wiederherstellen.
4 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. psergeev2 Офлайн psergeev2
    psergeev2 (Peter Sergeev) 11 November 2021 00: 59
    0
    Frankreich liefert 66 Gigawatt aus Atomkraftwerken, zweimal mehr als Russland. Krise .. energisch ha ha ha. Selbst wenn sie es um das 2-fache reduziert hätten, wäre es das gleiche gewesen wie in Russland. Wovon spricht also die allgemeine Krise der Atomkraftwerke in Frankreich? Außerdem ist es dort wärmer, das Gebiet ist kleiner und es gibt fast zweimal weniger Menschen. In diesem Fall haben wir generell einen Energiekollaps in Russland.
    1. gorenina91 Офлайн gorenina91
      gorenina91 (Irina) 11 November 2021 04: 50
      -2
      Frankreich gibt 66 Gigawatt aus Atomkraftwerken aus, zweimal mehr als Russland. Krise .. energisch ha ha ha. Selbst wenn sie es um das 2-fache reduziert hätten, wäre es das gleiche gewesen wie in Russland. Wovon spricht also die allgemeine Krise der Atomkraftwerke in Frankreich? Außerdem ist es dort wärmer, das Gebiet ist kleiner und es gibt fast zweimal weniger Menschen. In diesem Fall haben wir generell einen Energiekollaps in Russland.

      - Ja absolut ...
      - Wie viele "Klima- und Zeitzonen" hat Russland ??? - Und wie viele "Klimazonen" hat Frankreich ???
      - Und ... und kolossale Entfernungen in Russland - wenn es notwendig ist, "Energie" über riesige Entfernungen zu übertragen ... - Einige Drähte und Stützen für Hochspannungsleitungen (Masten, Masten, Transformatoren usw.) - wie viele werden benötigt . ..
      - In Frankreich ist es eine andere Sache - wo alles nicht so weit von diesen Atomkraftwerken entfernt ist ... - Sie können bestimmte Gebiete und Objekte einfach und einfach gezielt mit Strom versorgen ...
      - Und keine (wie in Russland) starken Fröste (frostiger Frost auf den Drähten; es gibt keine gefrorenen frostigen "Frostfunken"-Elektrotaschen, Messerschalter; Hochspannungs-"Schalter-Schalter" und alle Arten von elektrischen Relais, die "Frost-Woiwode umgeht ständig mit Patrouille") ... - Es gibt keine riesigen Überschwemmungen (wenn Strom "kurzschließen kann") und Brände ... - die in der Gegend in Russland sind - fast die Größe des gesamten Territoriums von Frankreich selbst ... - Und all diese Kataklysmen - wie- dann "wählen" sie keinen Ort, an dem es "nichts Elektrisches" gibt ...
      - Und in Frankreich gibt es Katastrophen - aber sie sind einfach lächerlich im Vergleich zu Naturkatastrophen in Russland ... zu nutzen - also die notwendigen Voraussetzungen schaffen... - und nur so...
      - Mein Plus, Herr psergeev2 (Petr Sergeev) ...
  2. Staub Офлайн Staub
    Staub (Sergey) 11 November 2021 08: 00
    -3
    Nun ja, Atommüll nach Russland…. Ah, dieses mysteriöse Russland ...
  3. Scharnhorst Офлайн Scharnhorst
    Scharnhorst (Scharnhorst) 11 November 2021 12: 38
    +1
    Wenn die "Offensive des gesunden Menschenverstandes" in ganz Geyrop andauert, dann müssen sich die Weißrussen und Kaliningrader bald auf Proteste gegen den Wiederaufbau des Kernkraftwerks Ignalina in Litauen vorbereiten! Greta Tumberg wäscht die in ihre PR investierten Großmütter nicht, "wir erziehen unsere Jugend noch schlecht!"