Die Ergebnisse der US-Wahlen: Trumps wichtigste "Trumpfkarte" spielte nicht


12. Dezember um 02:57 Uhr Moskauer Zeit (in den USA war es damals noch der Abend des 11. Dezember) fiel die letzte Bastion von Trumps Verteidigungslinie. Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten (SCOTUS) weist die Klage des Generalstaatsanwalts von Texas, Ken Paxton, wegen Aufhebung der Präsidentschaftswahlen in Pennsylvania, Georgia, Michigan und Wisconsin wegen Verstößen demokratischer Beamter gegen die aufgeführten Wahlverfahren ab, die das Wahlergebnis beeinflusst haben.


Die Klage wurde von weiteren 17 republikanischen Staaten unterstützt, die von ihren Generalstaatsanwälten und 126 der 196 republikanischen Kongressabgeordneten im US-Repräsentantenhaus vertreten wurden. Die Dokumente wurden in Form eines Amicus Curiae Briefs an SCOTUS geschickt - „die Argumente eines Freundes des Gerichts“. Im amerikanischen Rechtssystem sind dies externe Interessengruppen und Gruppen, die nicht an einem Fall beteiligt sind und die ihre Meinung zu dem Verfahren vor Gericht bringen können. Darüber hinaus reichte der Generalstaatsanwalt von Arizona, Mark Brnovich, bei SCOTUS eine separate Klage mit denselben Anforderungen ein, ohne sich dem freundlichen Brief seiner 17 Kollegen anzuschließen.

Insgesamt unterstützten 19 Staaten den Texas-Anzug. Sie können sie sogar auflisten: Missouri, Alabama, Arizona, Arkansas, Florida, Indiana, Kansas, Louisiana, Mississippi, Montana, Nebraska, Nord- und Süddakota, South Carolina, Tennessee, Utah, Oklahoma und West Virginia. Wie Sie sehen können, sind dies hauptsächlich südliche Staaten. Die Demokraten waren natürlich von einem solchen konsolidierten Angriff fassungslos, reagierten aber sofort mit ihrer demokratischen Salve. Sofort reichten 22 von Demokraten angeführte Gerichtsbarkeiten beim Obersten Gerichtshof der USA "freundliche" Schriftsätze ein, die die Seite der Angeklagten vertraten, die zusammen mit den Angeklagten selbst 26 Staaten ausmachten. 26 nördliche Staaten gegen 19 südliche Staaten mit einer Enthaltung (Ohio konnte sich nie für "Weiße" oder "Rote" entscheiden, nachdem es einen "rätselhaften" Brief eingereicht hatte, der angeblich keine Seite unterstützte), ohne fünf unentschlossene Staaten (Alaska) , Idaho, Kentucky, New Hampshire und Wyoming, die sich entschieden haben, sich nicht auf einen Kampf einzulassen und am Rande zu stehen). Die Luft roch eindeutig nach einem neuen Bürgerkrieg. Der einzige Unterschied besteht darin, dass im Krieg von 1861 bis 1865 11 Staaten die Seite des Südens einnahmen, die die Wahl von Abraham Lincoln nicht akzeptierten, und jetzt gibt es 19 Staaten, die den Sieg von Joe Biden nicht als fair betrachten. Zur gleichen Zeit teilte sich auch die Bevölkerung Amerikas in dieser Ausgabe ungefähr in zwei Hälften.

Trump wusste genau, was er tat, als er mit diesem Trumpf-Ass namens "Texas" hereinkam, das er zuletzt auf Lager hatte. Sein Nachname wird übrigens aus dem Englischen übersetzt (Trumpf, aus dem Englischen "Trumpfkarte"). Zuvor hatten die Vorinstanzen bereits 49 von 52 von Trumps Anwälten eingereichten Klagen erfolgreich abgewiesen. Es bestand der vollständige Eindruck, dass Trump seine Forderungen vor den Vorinstanzen nicht ausdrücklich mit substanziellen Beweisen untermauerte und versuchte, die Gegenleistung unverzüglich an den Obersten Gerichtshof der USA zu übertragen, der für sie das letzte Berufungsgericht ist. wo er eine Mehrheit hatte (6 von 9 Richtern Republikaner). Am Ende wurde klar, wie falsch er mit ihnen war!

Lone Star vs.


Epigraph: "Wenn Sie es nicht schlecht wollen, wird es auf gütliche Weise schlimmer sein!" (D. Trump)

Die Klage in Texas entstand auch aus einem bestimmten Grund. Der Lone Star State hat eine privilegierte Position in den nordamerikanischen Vereinigten Staaten. Und das nicht nur in Bezug auf Fläche und Bevölkerung (nach Alaska an zweiter Stelle und nach Kalifornien an zweiter Stelle in der Bevölkerung), sondern auch in Bezug auf andere Bundesstaaten. Texas, das, wie Sie wissen, besser nicht mitmachen sollte (Leg dich nicht mit Texas an), ist nicht umsonst mit Ideen des Separatismus, da es den Tarifvertrag über die Schaffung der USA nicht unterzeichnet, sondern beigetreten ist (und einer der letzten) zu den bereits geschaffenen Unionsstaaten (Staaten) als Konföderation, d.h. hat die gleichen Rechte wie die Vereinigten Staaten als Gewerkschaftsstaat. Nicht umsonst hängt die texanische Flagge am Fahnenmast vor der örtlichen Gesetzgebung über der US-Flagge (kein anderer Staat in Amerika kann sich eine solche Unverschämtheit leisten!).

Und es war der Generalstaatsanwalt dieses Staates, Ken Paxton, der beim Obersten Gerichtshof der USA eine Klage einreichte, um die Wahlergebnisse in vier Staaten für nichtig zu erklären. Er verwies auf die Verletzung von Artikel 2 der US-Verfassung durch Beamte dieser Staaten, als sie das Gesetz änderten Wahlverfahren, das zu massiven Abstimmungsunregelmäßigkeiten führte. Paxton bestand in seiner Klage darauf, dass nur die gesetzgebenden Versammlungen dieser Staaten das Recht hätten, die Wahlgesetzgebung der befragten Staaten zu ändern, und nicht Beamte unter dem Vorwand der Coronavirus-Pandemie, egal wie hoch der Status dieser Beamten war (ob sie Richter waren) oder andere Beamte bis hin zu Gouverneuren). Infolgedessen wurde die von ihnen erlaubte Briefwahl mit großen Verstößen bestanden, die sich auf das Endergebnis der Wahlen auswirkten. Zur gleichen Zeit fiel Paxton nicht auf die Darstellung der Verstöße selbst herein, sondern schlug vor, die Wahlergebnisse bereits wegen Verstoßes gegen das Verfahren zu annullieren, unter Bezugnahme auf den Präzedenzfall von 1892 (schließlich gibt es in der Rechtsprechung USA), als SCOTUS die Wahlergebnisse annullierte und der Legislative von Michigan das Recht einräumte, die Befugnis ihrer Vertreter zu bescheinigen, im Namen des Staates über das Wahlkollegium abzustimmen (bekannt als der Fall MacPherson vs Blacker von 1892).

SCOTUS hatte nicht das Recht, die Annahme der Forderung des Lone Star State abzulehnen, da in diesem Fall das erstinstanzliche Gericht des Bundesstaates Texas und nicht das höchste Kassationsgericht das Recht hat, die Klage abzulehnen Berufung unter Berufung auf die Tatsache, dass dieser Anspruch außerhalb seiner Zuständigkeit liegt. Darauf zählte Trump und rollte eine Waffe seines Hauptkalibers gegen die Demokraten aus.

Aber wie falsch er war!

Oberster Gerichtshof der USA (SCOTUS)


In den Vereinigten Staaten gibt es kein Verfassungsgericht. Die höchste Aufsichtsbehörde in den Vereinigten Staaten ist der Oberste Gerichtshof (SC oder SCOTUS). Es übt die Befugnisse der höchsten Berufungs-, Kassations- und Verfassungsgerichte aus. Ihre Entscheidungen sind endgültig und können nicht angefochten werden. Sie können nur durch Änderungen der Verfassung aufgehoben werden. Dies ist in der Geschichte nur wenige Male geschehen, auch in einem grundlegend wichtigen Thema - der Abschaffung der Sklaverei.

SCOTUS muss nicht einmal seine Entscheidungen erklären. Die Richter des Obersten Gerichtshofs werden vom Präsidenten mit Zustimmung des Senats auf Lebenszeit ernannt und können ihre Befugnisse nur aufgrund eines freiwilligen Rücktritts oder einer Amtsenthebung wegen begangener Verbrechen vorzeitig kündigen. Dies sind eine Art Himmelskörper, niemand ist ein Dekret für sie, nur die Sonne (oder Gott, der an was glaubt) steht über ihnen.

Und in die Hände dieser Leute vertraute Donald Trump sein Schicksal an. Heilige Naivität! Und diese Leute haben ziemlich vorhersehbar gehandelt. Sie berücksichtigten nicht einmal die Behauptung des Generalstaatsanwalts von Texas und verwiesen auf die Tatsache, dass er nicht überzeugend beweisen konnte, dass sein Staat das Recht hatte, sich mit einer solchen Forderung an sie zu wenden. Ich zitiere wörtlich:

Der Bundesstaat Texas hat kein rechtsgültiges Interesse daran gezeigt, wie Wahlen in anderen Bundesstaaten abgehalten werden. Alle anderen anhängigen Anträge werden als unbegründet abgelehnt.

Wie sie in solchen Fällen sagen - Tinte, Licht, Vorhang!

Ich sagte, dass die SCOTUS-Richter nicht einmal verpflichtet sind, etwas zu erklären, sie lehnten die Behauptung ab und das war's! Ich werde Ihnen helfen, ich werde vom legalen Amerikaner ins öffentliche Russisch übersetzen. Der Oberste Gerichtshof der USA lehnte es ab, die Behauptung von Texas zu akzeptieren, die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen in schwankenden Staaten zu überprüfen, da er kein "rechtlich gerechtfertigtes Interesse" von Texas an der Durchführung von Wahlen in anderen Staaten fand, in denen er behauptet, gegen seine eigenen Gesetze zu verstoßen. Unverständlich? Dann ist es noch einfacher. Nach Angaben des Obersten Gerichtshofs der USA hat Texas kein Recht, Wahlen in anderen amerikanischen Staaten anzufechten. Auch wenn es Verstöße gab und so weiter. Und wenn aus diesem Grund die Rechte der Wähler im Bundesstaat Texas verletzt werden, wie der texanische Staatsanwalt in seiner Anspruchserklärung betonte, hat Texas immer noch keine Rechte. An dieser Stelle legt SCOTUS einen Gesichtspunkt fest. Danke an alle! Jeder ist frei!

Irgendwelche Fragen? Trumps Haupttrumpfkarte wurde nicht gespielt. Was Trump tun wird, weiß ich nicht. Я не предлагаю ему поступить, как поступил президент некой банановой (точнее, каннабисной) республики, находящейся с 2014 года под протекторатом США, который своим решением просто попытался разогнать Конституционный суд своей страны, принявший неверное с его точки зрения решение (правда, даже ему это gescheitert!). Aber die Tatsache, dass Trump danach nicht aufgeben wird, ist eine Tatsache. Was er tun wird, werde ich in den folgenden Artikeln betrachten. Und ich kann Biden versprechen, der auf Kosten massiver Fälschungen gewonnen hat, dass ein ruhiges Leben für ihn ab dem 20. Januar 2021 endet und er nun in seiner eigenen Haut alles erleben wird, was Trump während seiner 4-jährigen Trittfrequenz erlebt hat. Der Senat bleibt in den Händen der Republikaner und sie garantieren ihm kein ruhiges Leben.

Als Keimzelle zitiere ich die Erklärung des Vorsitzenden der Republikanischen Partei von Texas vom 12. Dezember, des Kongressabgeordneten aus diesem Bundesstaat im Repräsentantenhaus Allen West (Oberstleutnant des Marine Corps, der an zwei Kriegen teilgenommen hat) Irak und im Persischen Golf, übrigens schwarz):

Der Oberste Gerichtshof lehnte eine Klage in Texas ab, die von 17 Staaten und 106 Kongressabgeordneten unterstützt wurde, und entschied, dass jeder Staat verfassungswidrige Maßnahmen ergreifen und seine eigenen Wahlgesetze verletzen kann. Dies hätte nachteilige Folgen für gesetzestreue Staaten, während der schuldige Staat dies tun würde nicht haftbar gemacht werden. Diese Entscheidung stellt einen Präzedenzfall dar, dass Staaten ungestraft gegen die US-Verfassung verstoßen können. Dies wird weitreichende Konsequenzen für die Zukunft unserer Verfassungsrepublik haben. Vielleicht sollten sich gesetzestreue Staaten zu einer Union von Staaten zusammenschließen, die sich an die Verfassung hält.

Ich habe das Wichtigste für Biden fett hervorgehoben. Es sieht so aus, als ob der Westen verspricht, wieder wild zu werden.
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
13 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Dimy4 Офлайн Dimy4
    Dimy4 (Dmitry) 16 Dezember 2020 07: 48
    +1
    Der Nachname wird aus dem Englischen übersetzt

    Der Trumpf hat nicht funktioniert. Der zweite Schärfer hatte mehr Trumpfkarten im Ärmel.
  2. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 16 Dezember 2020 09: 08
    +2
    ha ha.

    Der Oberste Gerichtshof entschied, dass jeder Staat verfassungswidrige Maßnahmen ergreifen und seine eigenen Wahlgesetze verletzen kann.

    - also direkt und entschieden, offiziell und auf Papier ???

    Tatsächlich handelt es sich jedoch um PR-Spiele eines Kongressabgeordneten für Wahlen ...
    Alle sind PR für zukünftige Wahlen, wie andere Autoren vorausgesagt haben. Mit den aktuellen ist schon alles klar ...

    Und über die Revolution der Schwarzen verstummten kürzlich alle plötzlich wie durch ein Signal
  3. boriz Офлайн boriz
    boriz (boriz) 16 Dezember 2020 10: 46
    +3
    Um richtig verstanden zu werden, werde ich noch einmal sagen, dass ich Bidens Präsidentschaft für Russland vorteilhafter halte.
    Aber ich glaube nicht, dass Biden einen Sieg in der Tasche hat.
    Im Gegensatz zum Autor glaube ich, dass Trump am 12.09.2018/XNUMX/XNUMX seine Haupttrumpfkarte vorbereitet hat. Dieser Tag geht auf sein Dekret über ausländische Einmischung zurück, auch bei Wahlen. Und Trump hat die Verhaftungen bereits angekündigt.
    Das heißt, wir können durchaus Kriegsrecht, Militärgerichte und andere Nishtyaks sehen, im Vergleich dazu wird 1937 in der UdSSR wie ein wahrer Triumph der Demokratie und des Humanismus erscheinen.
    Sie können zum Beispiel schauen.



    "Sanya Florida" ist nur ein Beobachter, der von innen einen Überblick über die Situation gibt. Es ist auch nützlich, einige seiner vorherigen Ausgaben zu betrachten.
    Gleichzeitig gibt Trump die Zusammenarbeit mit den Gerichten und das Sammeln von Beweisen für Wahlbetrug und Bidens Korruption unter Beteiligung Chinas, der Ukraine und Russlands nicht auf. Und auch dort ist nicht alles so traurig. Beispielsweise wurde die Tatsache erfasst, dass Biden von Baturina ein zinsloses und unbefristetes Darlehen erhalten hat. Ja, ja, genau das, woran du gedacht hast. Auch mit der Ausrufung des Ausnahmezustands muss Trump den Menschen etwas präsentieren.
    Hier zum Beispiel direkt aus der Dose: Die Fox-Moderatorin sagt in der Luft, dass Trump laut ihrer Quelle gewonnen hat.



    Ich möchte Sie auch daran erinnern, dass eine Reihe von Staaten die Zusammensetzung alternativer Wähler vorbereiten (einige haben dies bereits vorbereitet), bevor die Abstimmungsergebnisse im Kongress genehmigt werden.
    Die Hauptsache steht also noch bevor. Wenn Trump genug Stahl in Faberge hat, könnte die Situation in wenigen Tagen schnell eskalieren.
    Wie es enden kann - nur Gott weiß es. Trump kann dumm getötet werden. Ich habe bereits geschrieben, dass US-Präsidenten (und Präsidentschaftskandidaten), die in die Vorrechte von Finintern eingreifen, eine sehr hohe Sterblichkeitsrate haben.
    Vor der Wahl säuberte Trump vorsichtig die Spitze der Sicherheitskräfte, aber wenn er einen Notfall erklärt, können die Demokraten nur einen Bürgerkrieg beginnen oder Trump töten.
  4. boriz Офлайн boriz
    boriz (boriz) 16 Dezember 2020 12: 12
    0
    Im Allgemeinen ist unsere Berichterstattung über die Situation in den Vereinigten Staaten äußerst schlecht.
    Wenn jemand interessiert ist, können Sie sehen



    Dies ist Steve Dudniks Kanal, er arbeitet als Detektiv. Er beherbergt russischsprachige Juden und andere. Die Leute sind rechtlich versiert.
    Hier gibt Rachel eine Aufschlüsselung für die nahe Zukunft zu den Wahlen. Sie lebt zwar seit mehr als vierzig Jahren in den USA und fügt häufig englische Wörter ins Russische ein. Aber du kannst ausmachen. Die abgekürzte Abkürzung JFK ist John Fitzgerald Kennedy.
    Der Sicherheitsbeauftragte Dmytro Zhurba (ab 1.00.00 Uhr) gibt ein Bild davon, was in New York passiert.
    Wie Menschen generell von demokratischen zu republikanischen Staaten fliehen.
    Wenn jemand es verpasste, floh Elon Musk von Kalifornien nach Texas. Dies war auch in unseren Medien.
    Die Stimmung der Menschen dort, die Kommentare der Einheimischen sind interessant.
    Das heißt, im Allgemeinen ist der formelle Ablauf des Prozesses bis einschließlich 06.01.2021 wahrscheinlich - es ist möglich, das Dekret vom 12. September 2018 anzuwenden. über äußere Einflüsse. Und dann - was auch immer du magst.
    1. Cyril Офлайн Cyril
      Cyril (Cyril) 16 Dezember 2020 19: 47
      -1
      Wenn jemand es verpasste, floh Elon Musk von Kalifornien nach Texas. Dies war auch in unseren Medien.

      Musk hat 7 Häuser in verschiedenen Teilen des Landes, und keines davon ist für ihn "dauerhaft" (im eigentlichen, nicht im rechtlichen Sinne). Er lebt in jedem von ihnen in Übereinstimmung mit den aktuellen Angelegenheiten.

      Wenn Sie Musk als Geschäftsmann meinen, dann befinden sich seine Unternehmen (ihre Niederlassungen und Einrichtungen) sowohl in Kalifornien als auch in Texas. Woher kam die Idee, dass Musk von Kalifornien nach Texas "geflohen" ist - ist unklar.
      1. boriz Офлайн boriz
        boriz (boriz) 16 Dezember 2020 21: 24
        +1
        Woher kam die Idee, dass Musk von Kalifornien nach Texas "geflohen" ist - ist unklar.

        Ja, manchmal surfe ich im Internet.

        https://www.wsj.com/articles/elon-musk-to-discuss-teslas-banner-year-despite-pandemic-silicon-valleys-future-11607449988

        Zum Beispiel lebte eine Person dauerhaft in Kalifornien (einem durch und durch demokratischen Staat) und beschloss, nach Texas zu ziehen (dies ist dementsprechend ein rein republikanischer, konservativer Staat).
        1. Cyril Офлайн Cyril
          Cyril (Cyril) 16 Dezember 2020 21: 34
          -1
          Dieser Artikel sagt, dass:

          Er sagte, ein Umzug mache Sinn mit Teslas neue Fabrik wird in Texas gebaut.

          Wie gesagt, es bewegt sich gemäß den aktuellen Arbeitsplänen von Ort zu Ort :)

          Es heißt auch:

          Herr. Musk's Firmen weiterhin umfangreiche Aktivitäten in Kalifornien unterhalten

          Texas bietet nur bestimmte Steuervergünstigungen, das ist alles :)
          1. boriz Офлайн boriz
            boriz (boriz) 16 Dezember 2020 22: 23
            +1
            Korrekt. Und Kalifornien hat den Diebstahl von weniger als 940 US-Dollar entkriminalisiert. Jetzt kann jeder Drecksack alles im Laden für 500 Dollar nehmen und weglaufen. Niemand kontaktiert sie mehr. Es hat keinen Sinn. Unternehmen sind geschlossen, daher gibt es niemanden, der Steuern zahlt. Welche Vorteile kann es geben?
            Im Allgemeinen haben Sie selbst über 7 Häuser geschrieben. Sie können ein Unternehmen in Texas finden und überall leben.
            Und er ging nach Texas.
            Im Jahr 2019. im Vergleich zu 2018 Die US-Kohleexporte gingen um 27% zurück. Der Grund - die Bundesstaaten Kalifornien, Washington und Oregon haben den Kohletransport eingestellt. Und das ist die ganze Westküste. Alle Kohlebergbauunternehmen aus dem Westen der USA schickten Kohle nach China und in andere asiatische Länder. Logistik jedoch. Rechtfertigung ist der Kampf für die Umwelt. In der Tat sind alle Staaten, die Kohleexporteure sind, Republikaner. Zwang sie, nach Optionen zu suchen. Die Lieferkosten haben sich dadurch erhöht. Die Republikaner waren böse. Und wer wird in diesen demokratischen Staaten Steuern abziehen? Es gab Eisenbahnen und Häfen für den Kohletransport. Die Leute hatten Jobs, Budget - Steuern.
            Deshalb ging Musk zu gesunden Menschen. Dies ist jetzt ein Trend in den USA. Das Volk verlässt die demokratischen Staaten nach Kanada und in die republikanischen Staaten.
            Moschus ist nur ein besonderes Beispiel. Ja, ich bin dorthin gegangen, wo es bequemer ist, zu leben und zu arbeiten. Warum ist das geschehen?
            1. Cyril Офлайн Cyril
              Cyril (Cyril) 17 Dezember 2020 00: 06
              0
              Und Kalifornien hat den Diebstahl von weniger als 940 US-Dollar entkriminalisiert. Jetzt kann jeder Drecksack für 500 Dollar alles im Laden nehmen und weglaufen.

              Ich habe versucht, Nachrichten über die Entkriminalisierung solcher Verbrechen zu finden - ich habe nur einen Artikel über eine russische Ressource gefunden, in dem es natürlich keine Hinweise auf einen bestimmten Gesetzgebungsakt gab. Können Sie eine verlässliche Quelle für die Entkriminalisierung solcher Verbrechen unter Bezugnahme auf einen bestimmten normativen Akt liefern?

              Niemand kontaktiert sie mehr. Es hat keinen Sinn. Unternehmen schließenEs gibt also niemanden, der Steuern zahlt.

              Möchten Sie die Zeile aus dem Artikel zitieren, den Sie erneut zitiert haben?) Okay

              Herr. Die Unternehmen von Musk unterhalten weiterhin umfangreiche Aktivitäten in Kalifornienund andere Technologiefirmen bauen ihre Präsenz dort aus.

              Im Allgemeinen haben Sie selbst über 7 Häuser geschrieben. Sie können ein Unternehmen in Texas finden und überall leben.
              Und er ging nach Texas.

              Musk erklärte den spezifischen Grund, warum er sich im Moment in Texas wohl fühlt - die Eröffnung von Teslas neuem Werk. Er hat nichts darüber geschrieben, dass das Leben in Kalifornien unerträglich ist.
          2. boriz Офлайн boriz
            boriz (boriz) 16 Dezember 2020 23: 03
            +1
            Nun, Sie müssen hier nicht nur zitieren, was Ihnen gefällt:

            Die Unternehmen von Herrn Musk sind weiterhin in Kalifornien aktiv, während andere Technologieunternehmen ihre Präsenz dort ausbauen. Seine Entscheidung, umzuziehen, unterstreicht jedoch die wachsende Unzufriedenheit, insbesondere unter wohlhabenderen Technikern, über die Lebenshaltungskosten im Staat, die Immobilienkrise vor der Pandemie und überlastete Straßen.

            Ein Aufenthalt in Texas verschafft Herrn Musk einen persönlichen Vorteil: Der Staat erhebt keine staatlichen Einkommens- oder Kapitalertragssteuern auf Einzelpersonen. In diesem Jahr hatte der Automobilmanager Anspruch auf eine Entschädigung für Optionen in Milliardenhöhe im Rahmen einer Entschädigungsvereinbarung, was ihn zum zweitreichsten Mann der Welt machte.

            Musk kümmert sich sowohl um sich selbst als auch um die wertvollen Spezialisten, die sich in Kalifornien unwohl gefühlt haben.
            1. Cyril Офлайн Cyril
              Cyril (Cyril) 17 Dezember 2020 00: 12
              0
              Ich zitiere einen bestimmten Grund für die "Unzufriedenheit der Spezialisten" aus dem von Ihnen zitierten Zitat:

              Seine Entscheidung, umzuziehen, unterstreicht jedoch die wachsende Unzufriedenheit, insbesondere unter wohlhabenderen Technikern. die Lebenshaltungskosten im Staat, die Immobilienkrise vor der Pandemie und verstopfte Straßen.

              Keiner dieser Gründe hat damit zu tun, dass der Staat "demokratisch" ist. Die hohen Lebenshaltungskosten im Staat sind ein natürliches Phänomen für die Wirtschaftszentren des Landes. In Moskau zum Beispiel ist das Leben auch teurer als in einigen Tomsker.

              Die Immobilienkrise - Kalifornien ist wiederum einer der bevölkerungsreichsten Staaten, was es natürlich schwieriger macht, ein Haus zu finden, zu mieten und zu kaufen als in weniger bevölkertem und größerem Texas. Das gleiche gilt für überlastete Straßen.

              All diese Probleme lassen sich beispielsweise in Moskau oder Tokio beobachten - erklären Sie sie auch damit, dass Moskau und Tokio unter dem Joch amerikanischer Demokraten stehen?)

              Sie ziehen die endgültige Schlussfolgerung auf der Grundlage natürlicher Probleme für jedes Wirtschaftszentrum, korrigiert durch Ihre rein spekulativen und voreingenommenen Vermutungen.
              1. boriz Офлайн boriz
                boriz (boriz) 17 Dezember 2020 11: 52
                +1
                All diese Probleme lassen sich beispielsweise in Moskau oder Tokio beobachten - erklären Sie sie auch damit, dass Moskau und Tokio unter dem Joch amerikanischer Demokraten stehen?

                Tokio ist eine separate Geschichte, aber die Tatsache, dass Moskau und Kalifornien starr von Finintern besetzt sind, steht außer Zweifel.
                Jede Verwaltung eines Gebiets ist verpflichtet, sich um die Bequemlichkeit der dort lebenden Menschen zu kümmern. Texas Republikaner machen es besser.

                Auch Moskau ist im Umgang mit Staus recht erfolgreich. Kalifornien sollte nicht weniger Geld haben, aber es kann nicht einmal mit Bränden fertig werden. Es gibt dort Feuer, wie wir im Winter Schnee haben, aber es gab keine normale Feuerwehr und es gibt keine. Gefangene werden dumm getrieben, um Feuer zu löschen. Als sie nicht genug waren, schlug Kamala Harris (damals Chefanwältin von Kalifornien) vor, Eltern von Kindern, die die Schule übersprungen hatten, mit einer Geldstrafe von bis zu einem Jahr zu belegen, um das Problem zu lösen. Es wird den größten Stuhl in den USA erreichen! Ihnen wird wenig erscheinen.

                Ich habe einen kleinen Fehler mit Diebstählen in Kalifornien gemacht, Diebstähle bis zu 950 US-Dollar wurden entkriminalisiert.



                Dies ist Montjan, der einen Überblick über den WSJ-Artikel gibt. Ich habe kürzlich aufgehört, es mir anzusehen, deshalb habe ich mich kaum daran erinnert. Irgendwo anders gab es Videos von Diebstählen im Laden, aber bisher konnte ich mich nicht erinnern, wo. Ich kann keine Links zu allem hinterlassen, was ich irgendwo gesehen habe.
  5. ODRAP Офлайн ODRAP
    ODRAP (Alexey) 16 Dezember 2020 13: 17
    -2
    Und was ist charakteristisch - kein einziger Hanf ... fühlen