Balts sind bereit, den Hafen von Klaipeda zu ruinieren, um den Sieg über Weißrussland zu erringen


Vilnius ist bereit, den Hafen von Klaipeda zu ruinieren, um den Sieg des Westens über Minsk zu erringen. Die litauischen Behörden wollen Belarus ernsthafte Sanktionen auferlegen und sich selbst verletzen.


Der litauische Präsident Gitanas Nauseda gab kürzlich bekannt, dass Vilnius und Warschau der Europäischen Union angeboten haben, belarussischen Unternehmen, die den belarussischen Staatschef Alexander Lukaschenko „unterstützen“, Beschränkungen aufzuerlegen. Zuvor beschränkten sich die westlichen Nachbarn von Minsk auf symbolische Gesten und Bildungsmaßnahmen in Form persönlicher Sanktionen. Jetzt kann alles viel ernster und sensibler sein.

Dies sollte das dritte Sanktionspaket sein, das gegen juristische Personen und Unternehmen gerichtet ist.

- sagte Nauseda bei einem gemeinsamen Briefing mit dem polnischen Präsidenten Andrzej Duda.

Indem sie der EU solche Vorschläge unterbreiten, können die Balten den übrigen Europäern ein Beispiel dafür zeigen, wie sie ihre Interessen für etwas Unverständliches opfern können, um "die letzte Diktatur Europas zu zerschlagen". Brüssel hat noch nicht auf die Initiative reagiert und schweigt, was für Vilnius und Warschau schmerzhaft ist.

Daher hat Litauen eine große Chance, sein Festhalten an der "Demokratie" und der NATO zu demonstrieren, indem es den Transit belarussischer Waren und den Umschlag durch seine Häfen unabhängig ablehnt, ohne auf das Urteil europäischer Beamter zu warten.

Zwar müssen die Litauer daran erinnert werden, dass der Hafen von Klaipeda 6-7% des BIP des Landes ausmacht. Rund ein Drittel des Frachtumsatzes entfällt auf Waren aus Weißrussland. Daher, Wirtschaft Litauen könnte sofort um 2-2,5% des BIP "sinken". Darüber hinaus wird dies während der COVID-19-Pandemie geschehen, wenn die unternehmerische Tätigkeit bereits nicht die höchste ist.

Anscheinend nahm Vilnius Lukaschenkas Worte nicht ernst, sagte ihnen im September, dass Minsk Litauen die Fracht aus Weißrussland entziehen könnte, wenn der Druck empfindlich wird. Nachdem sich die furchtlosen Balten an die EU gewandt hatten, beschlossen sie offenbar, ihr Glück zu versuchen, schloss die Zeitung.
  • Verwendete Fotos: Andrzej Otrębski / wikimedia.org
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
5 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Vorbeigehen Офлайн Vorbeigehen
    Vorbeigehen (Vorbeigehen) 21 November 2020 19: 07
    +3
    Sie haben bereits nichts zu spenden ... Länder der Rentner Lachen
  2. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 21 November 2020 21: 21
    -4
    ha ha.
    Hast du mich daran erinnert? etwa 6-7% des BIP?
    Sie haben den anonymen Brief nicht unterschrieben?
    Es ist klar, dass dies alles nur ein weiterer Abfluss ist. Donner von allen Seiten im Internet.

    Tatsächlich besitzt Weißrussland einen Teil seiner Häfen, und Vater hat bereits eine Erklärung zu Multi-Vector abgegeben, und die Balts sagten auch, dass Geschwätz Bluff ist und Geschäft Geschäft ist ...
    1. DeGreen Офлайн DeGreen
      DeGreen 22 November 2020 10: 18
      -1
      Lüg die Leute nicht an. Die Häfen der baltischen Staaten gehören offiziell zu Deutschland und der Schweiz. Was hat Weißrussland damit zu tun?
      1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
        Sergey Latyshev (Serge) 22 November 2020 11: 43
        0
        ha ha....
        Vor einer Woche gaben unsere Medien an, dass die Hälfte des Hafens, in dem Düngemittel transportiert werden, dem Staat gehört. Belaruskali. Und Partikel hier und da ...

        Es stellt sich heraus, dass sie gelogen haben ???
        Vielleicht nicht. Du kannst niemandem vertrauen, nur dir))))
  3. pvlshvz Офлайн pvlshvz
    pvlshvz (Pavel) 22 November 2020 00: 53
    +1
    Die Balten sind die wichtigsten "Demokraten" in Europa. Nichts jedoch, dass es "Neger" in Form von Russen gibt, denen die Bürgerrechte entzogen sind, das sind Kleinigkeiten. Wie in der Apartheid. Und so, ja, vollständige Demokratie. Aber diese Natsiks fliehen in Scharen von dort.