Die Zerstörung der Parade der Militanten in Syrien durch Russland wurde die Antwort der Türkei für Karabach


Am Montag, den 26. Oktober, griffen die russischen Luft- und Raumfahrtkräfte das Hauptquartier und das Trainingslager der pro-türkischen Kampfgruppe Feylak al-Sham in Kafr Taharim in der syrischen Provinz Idlib an. Einer Reihe von Experten zufolge war dieser Angriff die Reaktion Moskaus auf Ankara, der Militante aus Syrien in die Konfliktzone Berg-Karabach schickte.


Die zerstörte Söldnergruppe war Teil der von der Türkei unterstützten "Nationalen Befreiungsfront" und beteiligte sich an der Eroberung der Grenzgebiete der Sonderverwaltungszone. Während des Streiks der Russischen Föderation wurden 25 Militante getötet, etwa hundert verletzt. Laut dem deutschen Journalisten Julian Repke haben die russischen Luft- und Raumfahrtkräfte die Söldner direkt während ihrer Parade angegriffen. Das präsentierte Filmmaterial zeigt deutlich die Bildung der Militanten auf dem Exerzierplatz.




Feilak al-Sham ist der größte Verbündete der Türkei im Nordwesten Syriens. Sie sind an den Operationen der türkischen Truppen beteiligt. Wir haben uns nicht geirrt, wenn Sie dachten, es sei eine direkte Nachricht von Moskau nach Ankara

- sagte Charles Lister, Leiter des Programms zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus im Zentrum für den Nahen Osten in Washington.


Zuvor hatte der russische Geheimdienstdirektor Sergei Naryshkin seine Besorgnis über die Überstellung pro-türkischer syrischer Islamisten in das Gebiet Aserbaidschans zum Ausdruck gebracht. Seiner Meinung nach könnte der Transkaukasus ein Sprungbrett für internationale Terroristengruppen werden, von wo aus die Militanten in Länder in der Nähe von Aserbaidschan und Armenien, einschließlich der Russischen Föderation, eindringen würden.
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
21 Kommentar
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Vorbeigehen Офлайн Vorbeigehen
    Vorbeigehen (Vorbeigehen) 26 Oktober 2020 17: 38
    +4
    Mit der S-400 in der Türkei haben die Amerikaner es jetzt vermasselt, mit Russland auszuspielen? wird nicht wie bei China funktionieren.
  2. Binder Офлайн Binder
    Binder (Myron) 26 Oktober 2020 17: 49
    -35
    Tatsächlich haben die Türken die S-400 vermasselt - sie haben ein Luftverteidigungssystem von zweifelhafter Qualität erworben und (sogar für eine Weile) die Gelegenheit verpasst, eine F-35 zu bekommen.
    1. Vladimir Tuzakov Офлайн Vladimir Tuzakov
      Vladimir Tuzakov (Vladimir Tuzakov) 26 Oktober 2020 18: 13
      +7
      R. Erdogan benötigt S-400 zum Schutz vor freundlichem Feuer, da sie im Strahl des Jahres 2016 beabsichtigten, das Flugzeug von R. Erdogan mit der gesendeten F-16 abzuschießen. Dies kann also aufgrund der "Antwort" Svoy "nicht mit den verfügbaren Mitteln beseitigt werden ... Die Türkei braucht die F-35 mit den Gegnern der Kurden und anderer ISIS nicht wirklich. Es wird per Definition keinen großen Krieg mit Griechenland und Frankreich geben, der NATO ...
      1. hodor Офлайн hodor
        hodor 26 Oktober 2020 19: 21
        -18
        Verrücktes Delirium. Dass der Patriot und der S100 / 500 leicht vom F15 bzw. SU27 angegriffen werden können.
      2. Binder Офлайн Binder
        Binder (Myron) 26 Oktober 2020 21: 43
        -13
        Die Türken werden keinen Krieg mit Griechenland und Frankreich führen, weder groß noch klein, und Erdogan braucht die F-35 nicht für die Konfrontation mit den Kurden oder anderen Formationen, die keine Luft- und Luftverteidigung haben. Er hat den Iran an seiner Seite, Russland im Norden, und im Allgemeinen - die zweitgrößte NATO-Armee und ohne den neuesten Kampfjet, zumal selbst die VAE diese Flugzeuge bald erhalten werden - reißt der Sultan vor Frustration die letzten Haare auf seinem Schädel. Bully
    2. Vorbeigehen Офлайн Vorbeigehen
      Vorbeigehen (Vorbeigehen) 26 Oktober 2020 18: 16
      -6
      sagt das armenische Radio das? Lachen
    3. Sehr geehrter Sofa-Experte. 26 Oktober 2020 18: 34
      +17
      Tatsächlich haben die Türken die S-400 vermasselt - sie haben ein Luftverteidigungssystem von zweifelhafter Qualität erworben und (sogar für eine Weile) die Gelegenheit verpasst, eine F-35 zu bekommen.

      Bist du es nicht leid, pubertären Unsinn zu schreiben?)
      1. Der Kommentar wurde gelöscht.
        1. Der Kommentar wurde gelöscht.
          1. Der Kommentar wurde gelöscht.
            1. Der Kommentar wurde gelöscht.
      2. Der Kommentar wurde gelöscht.
    4. Akarfoxhound Офлайн Akarfoxhound
      Akarfoxhound 27 Oktober 2020 15: 42
      +2
      OpenSource-Projekte für die Qualität des SAM! Nun ja, und in den Intervallen der "Prüfung" besteuert er Lachen
    5. Dimon Dimonov Офлайн Dimon Dimonov
      Dimon Dimonov (Dimon Dimonov) 28 Oktober 2020 12: 39
      +1
      Sie weigern sich von der F-35 ... sogar die Japaner schmerzten ... dass das Flugzeug feucht war ... wo sie es sahen ...
    6. Der Kommentar wurde gelöscht.
  3. General Black Офлайн General Black
    General Black (Gennady) 26 Oktober 2020 19: 27
    +10
    Die Bärtigen sollten sich beim nächsten Mal enger aneinanderreihen und sozusagen die Reihen schließen.
    1. Der Kommentar wurde gelöscht.
  4. Der Kommentar wurde gelöscht.
  5. Petr Wladimirowitsch Офлайн Petr Wladimirowitsch
    Petr Wladimirowitsch (Peter) 26 Oktober 2020 19: 31
    +6
    Rat an Idlibians, schA in den USA wird es einen Ort geben, an dem man herumlaufen kann ... Zumindest für die Blauen, sogar für die Roten ...
    1. Dimon Dimonov Офлайн Dimon Dimonov
      Dimon Dimonov (Dimon Dimonov) 28 Oktober 2020 12: 40
      +2
      Nord gegen Süd ... oder Schwarz gegen Weiß ... schick Zhirik dorthin ... mit Keksen ...
  6. Cheburashk Офлайн Cheburashk
    Cheburashk (Vladimir) 26 Oktober 2020 19: 33
    +6
    Die Zahl von etwa 25 Barmaleevs sieht sehr zweifelhaft aus. Mit einem solchen Hit in der Menge werden nicht 25, sondern mehr sein! Wie viele ? Ja, es hat sicher alle rausgenommen, die dort eine Parade veranstaltet haben.
  7. 123 Офлайн 123
    123 (123) 26 Oktober 2020 20: 07
    +7
    Wir senden unsere herzlichen Grüße an die Quarantäneverletzer. Wir erinnern Sie an die Notwendigkeit, Abstand zu halten und persönlichen Atemschutz zu verwenden.
    Verteidigungsministerium der Russischen Föderation.
  8. gorenina91 Офлайн gorenina91
    gorenina91 (Irina) 26 Oktober 2020 20: 54
    -10
    Während des Streiks der Russischen Föderation wurden 25 Militante getötet, etwa hundert verletzt. Laut dem deutschen Journalisten Julian Repke haben die russischen Luft- und Raumfahrtkräfte die Söldner direkt während ihrer Parade angegriffen. Das präsentierte Filmmaterial zeigt deutlich die Bildung der Militanten auf dem Exerzierplatz.

    - Worum geht es ??? - Formation auf dem Exerzierplatz und die Parade ... sind zwei große Unterschiede ...
    - Und dann ... - wenn der Schlag angeblich zugefügt wurde ... - auf dem Exerzierplatz ... - wie in zwei nicht sehr klaren Bildern belastet; Warum baut das laute Publikum dann einige Ruinen von Ziegeln ab ... - wie im Video gezeigt ... - Und was hat die Videokonferenz hier, die ..., wie aus dem obersten Bild hervorgeht ... - höchstwahrscheinlich ... Schläge mit Bomben im freien Fall ... - Und die unteren Bilder zeigen einen einzigen Schlag ... angeblich mit hochpräziser Munition ...
    -Ist es im Allgemeinen Materialien eines "Event-Plots" ???
    1. Binder Офлайн Binder
      Binder (Myron) 26 Oktober 2020 21: 44
      -13
      Du hast recht - das Video ist fraglich.
    2. Der Kommentar wurde gelöscht.
  9. Der Kommentar wurde gelöscht.
  10. alexey alexeyev_2 Офлайн alexey alexeyev_2
    alexey alexeyev_2 (alexey alekseev) 27 Oktober 2020 04: 45
    +3
    Bewölktes Video
  11. Eskimo Офлайн Eskimo
    Eskimo (Gera) 27 Oktober 2020 09: 46
    +2
    BRAVO, Russland !!!
  12. p164 Офлайн p164
    p164 (Pavel) 27 Oktober 2020 16: 05
    -2
    Etwas, das alles nach Mist riecht. Zumindest schon, weil an diesen Orten viele Russen von PMCs sind. Und sie sind nach allen internationalen Maßstäben Söldner und Kämpfer außerhalb des Gesetzes. Und Russland wird nicht für sie anfangen! Es gibt keine solchen Rechte. Es ist nicht schwer zu erraten, dass wenn Sie die Militanten bombardieren, die für die Türken wirklich wertvoll sind, ihre Reaktion nicht rosten wird. Betrachten Sie die Ausrichtung. Pro-Türken und nur Russen? Wer ist für die Mutter des Vaterlandes wertvoller? Was ist die Antwort für Karabach, dessen Unabhängigkeit Russland übrigens nicht anerkennt? Offiziell jedenfalls.
  13. Ben Latin Офлайн Ben Latin
    Ben Latin (Valentine Latin) 28 Oktober 2020 10: 29
    0
    .... Ich lese die Kommentare und frage mich, warum Erdogan die F-35 braucht, die nicht in den Sinn gekommen ist, wenn sie die F-16C Blok 50 haben, die bereits im letzten Jahr perfektioniert wurde und der 35. und ihrer eigenen nicht unterlegen ist ( Türkische) Produktion, weshalb sich die Türken nicht für die F-35 interessieren ...
  14. gm6247 Офлайн gm6247
    gm6247 (Georgy-Koordinator) 28 Oktober 2020 15: 21
    +1
    Es ist Zeit für die nächste Teilung der Welt (die USA werden schwächer). Die Teilungskräfte versuchen nun, die Widersprüche zwischen Muslimen und Christen zu nutzen (wenn sie nicht ausreichen, werden sie künstlich geschaffen). Sultan versucht, diesen Prozess zu führen. Diese Maßnahmen schwächen die NATO, und wir müssen den Prozess bis zu einem gewissen Grad aufrechterhalten und streng kontrollieren. Abhängig von der Entwicklung des Prozesses (der Wahl der Unterstützungsseite) wird es notwendig sein, ihn mit entschlossenen und schnellen Maßnahmen zu führen und ihn unseren strategischen Interessen unterzuordnen (wenn wir ihn verpassen, werden die Chinesen dies tun).