Ein brutaler Schlag gegen ein Feldlager: Bakus gezielte Angriffe könnten den Verlauf des Karabach-Krieges verändern


Das Verteidigungsministerium von Aserbaidschan hat neue Videos von Luftangriffen seiner Drohnen auf Überlastungen von Arbeitskräften veröffentlicht. Technik und die Positionen der armenischen Armee in Berg-Karabach.


Es sei darauf hingewiesen, dass das aserbaidschanische Militär verschiedene unbemannte Fahrzeuge aktiv einsetzt. Ein Know-how war ein umfangreiches Anwendung Sowjetisches Flugzeug An-2 zur Öffnung der Positionen des armenischen Luftverteidigungssystems. Dann werden die armenischen Luftverteidigungsraketensysteme von den israelischen Kamikaze-UAVs IAI Harop angegriffen, die tatsächlich Projektilflugzeuge mit einer Flugreichweite von bis zu 1 km aufspüren.

Wenn das Gebiet von armenischen Luftverteidigungssystemen befreit ist, beginnen die Aserbaidschaner, feindliche Einheiten methodisch aus der Luft zu zerstören. Zusätzlich zu dem oben erwähnten Einweg-IAI-Harop werden andere Zerstörungsmittel verwendet. Zum Beispiel die türkischen Drohnen Bayraktar TB2 mit einer Tragfähigkeit von bis zu 55 kg. Sie sind mit türkischen MAM-L- und MAM-C-Luft-Boden-Raketen mit einem Gewicht von 22,5 kg ausgestattet.

Die vorgestellten Videos zeigen, wie Streiks in das Feldlager, verschiedene gepanzerte Fahrzeuge und Fahrzeuge sowie in die Kampfpositionen des armenischen Militärs geliefert werden. Der Angriff auf das Feldlager kann übrigens kaum als grausam bezeichnet werden. Dies sind keine vorrückenden Untereinheiten, keine Kolonne von Truppen, die entlang der Frontlinie marschieren.




Der massive Einsatz von UAVs und gezielte Luftangriffe können den Kriegsverlauf für diese Region zugunsten von Baku verändern, da es, wie die Erfahrungen in Syrien und Libyen gezeigt haben, ziemlich schwierig ist, sich gegen solche Angriffe zu verteidigen. Darüber hinaus hat Aserbaidschan seit langem ernsthaft Drohnen in seine Streitkräfte eingeführt. Es ist in Eriwan und Stepanakert bekannt, aber gleichzeitig hatten die Armenier nicht die Mittel, um dem UAV entgegenzuwirken. Jetzt werden sie buchstäblich wie in einem Schießstand erschossen.
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
75 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. bobba94 Офлайн bobba94
    bobba94 (Vladimir) 3 Oktober 2020 11: 05
    +9
    Pashinyan drückte Offiziere aus, die einmal an sowjetischen Militärschulen studiert oder in der sowjetischen oder russischen Armee gedient hatten und eine anständige militärische Ausbildung hatten. Aufgrund des ständigen armenischen Maidan gab es in der armenischen Armee keine westlichen Militärberater. Mehr als 1000 Menschen in der US-Botschaft in Eriwan waren nicht am Aufbau einer neuen armenischen Armee beteiligt, sondern in einer ganz anderen Angelegenheit. Das Ergebnis ist logisch.
    1. Hayer31 Офлайн Hayer31
      Hayer31 (Kashchei) 3 Oktober 2020 11: 13
      -3
      Was für ein Unsinn redest du ??? Was sind westliche Berater?
      Nur drei korruptiioerov gefeuert, drei.
  2. Termit1309 Офлайн Termit1309
    Termit1309 (Alexander) 3 Oktober 2020 11: 17
    0
    Der massive Einsatz von UAVs und gezielte Luftangriffe können den Kriegsverlauf für diese Region zugunsten von Baku verändern, da es, wie die Erfahrungen in Syrien und Libyen gezeigt haben, ziemlich schwierig ist, sich gegen solche Angriffe zu verteidigen.

    Ziemlich einfach. Moderne Luftverteidigung wäre verfügbar. Wie diese Erfahrung gezeigt hat, gibt es keine Luftverteidigungs- und Drohnenregel, wie es selbst die primitivsten Angriffsflugzeuge tun würden. Wenn es Luftverteidigung gibt, tendieren die Fähigkeiten von Drohnen zu Null. Armenien hat die Luftverteidigungssysteme belastet.
    Es gibt wirklich eine Sache. Israelische Einwegdrohnen werden einfach ausgehen, türkische einfach ausschalten und die Munition für sie ist klein und teuer. Also wird Aserbaidschan buchstäblich in einer Woche ohne sie kämpfen müssen.
    1. Atilla10933 Офлайн Atilla10933
      Atilla10933 (Atilla_az) 3 Oktober 2020 12: 28
      -3
      Quote: Termit1309
      Also wird Aserbaidschan buchstäblich in einer Woche ohne sie kämpfen müssen.

      Glaubst du, dass es für Aserbaidschan in einer Woche schwierig sein wird zu kämpfen?) Glaubst du, dass noch jemand oder etwas übrig sein wird? Genauer gesagt bleibt es, nur der Schutz wird nicht mehr der gleiche sein.

      Quote: Termit1309
      Die Türken werden einfach ausknocken, und die Munition für sie ist klein und teuer.

      Glaubst du, wir haben kein Geld, um Munition zu kaufen?))))
      1. Oyo Sarkazmi Офлайн Oyo Sarkazmi
        Oyo Sarkazmi (Oo Sarcasmi) 3 Oktober 2020 16: 23
        +1
        Zitat: Atilla10933
        Glaubst du, es wird für Aserbaidschan schwierig sein, in einer Woche zu kämpfen?)

        Aserbaidschan von allen Seiten, mit Ausnahme von Georgien, ist von Ländern umgeben, die nicht wollen, dass sich der Konflikt entwickelt. So werden die teuren Freuden wirklich bald enden. Und wenn die Anwesenheit ausländischer Söldner aus dem Nahen Osten bestätigt wird, kann die Grenze zu Russland aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Und dann werden wirtschaftliche Verluste im Allgemeinen alle Freuden verderben, die Armenier wie in Sumgait entkernt zu sehen.
    2. Atilla10933 Офлайн Atilla10933
      Atilla10933 (Atilla_az) 3 Oktober 2020 12: 48
      0
      Quote: Termit1309
      Armenien hat die Luftverteidigungssysteme belastet.

      Sie sind in allem angespannt.
      Und hier gingen die Gefangenen.



    3. Baylar Rzayev Офлайн Baylar Rzayev
      Baylar Rzayev (Baylar Rzayev) 3 Oktober 2020 17: 08
      0
      Aserbaidschan wird mehr kaufen und sie werden in der Lage sein, den Feigen-Bayraktar zu bekommen. Zweitens hat Aserbaidschan in Israel die Killer-Drohnen s300 und s400 gekauft, die in Karabach getestet werden.
      1. Martin Офлайн Martin
        Martin (Martin) 4 Oktober 2020 19: 41
        0
        Aserbaidschan wird mehr Bairaktare kaufen

        Töricht. Sie werden sowieso keinen langen Krieg führen können.

        Israels Drohnenkiller s300 und s400

        Was für ein großer Name. Glaubst du an Märchen?
    4. mikhail.rybakov2017 Офлайн mikhail.rybakov2017
      mikhail.rybakov2017 (mikhail rybakov) 3 Oktober 2020 17: 32
      +2
      In einer Woche wird die gesamte armenische Armee zerstört und die aserbaidschanische Flagge wird über Karabach wehen.
  3. Valentine Офлайн Valentine
    Valentine (Valentin) 3 Oktober 2020 12: 36
    +5
    Nun, nun, sie flohen zu ihren nationalen Khatyns, einige als Prinz, einige als Padishah, einige als Murza, ohne zuerst ihre Beziehungen zwischen den Ländern zu legalisieren, die wen und wie viel schlachteten. Jetzt gibt es ein Massaker und interethnischen Hass. Ich erinnere mich an den Sänger und Künstler Polad Bulbul Ogly, schließlich war er ein normaler Mann, und als er zum Botschafter Aserbaidschans in Russland ernannt wurde, hat er so viel mit den Armeniern zu tun, dass man es nicht mit einem Stift beschreiben kann und man es nicht auf die Tastatur tippen kann. Er wird sofort verboten. Menschen werden einfach zu wilden Tieren in ihren Formationen, und alle betrachten sich als die einzigen und von Gott auserwählten, und der Rest ist nur Müll. Kasachen, Kirgisen, Usbeken, Tadschiken, Armenier, Aserbaidschaner, Ukrainer - und alle hassen sich heftig, aber Russland ist wie eine Mutter für sie und wird Arbeit und Staatsbürgerschaft geben, und sie leben hier mit Feigen in der Tasche und arrangieren ihre eigenen " schlafen "ISIS-Zellen, sprengen Bahnhöfe, Häuser, rauben und töten Russen. Schließen Sie unsere Grenze für alle, lassen Sie sie in ihren Republiken kochen, streiten Sie sich untereinander und geben Sie ihre Probleme nicht an uns weiter, sonst sind wir Besatzer und Invasoren für sie, aber sobald sie sich die Mühe machen, hilft Russland.
    1. Atilla10933 Офлайн Atilla10933
      Atilla10933 (Atilla_az) 3 Oktober 2020 13: 21
      -4
      Zitat: Valentine
      Ich erinnere mich an den Sänger und Künstler Polad Bulbul Oglu, schließlich war er ein normaler Mann, und als er zum Botschafter Aserbaidschans in Russland ernannt wurde, hat er dies auf Armenier übertragen

      Was hat dir an seinen Worten nicht gefallen?
  4. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 12: 37
    +6
    Übrigens ist es schwierig, einen Angriff auf ein Feldlager anders als grausam zu nennen. Dies sind keine vorrückenden Untereinheiten, keine Kolonne von Truppen, die entlang der Frontlinie marschieren.

    Ich bin einfach erstaunt über den Reichtum der Sprache. Ist es grausam, während eines Krieges feindliche Hauptquartiere anzugreifen?
    1. Kristallovich Офлайн Kristallovich
      Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 13: 18
      -3
      Während des Krieges angreifen

      Krieg und Kämpfe sind immer noch etwas andere Dinge. 1994 wurde ein Waffenstillstand unterzeichnet, den niemand aufriss. Aber sie machen es regelmäßig.
      1. Bakht Офлайн Bakht
        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 13: 22
        +4
        Das heißt, es ist unmöglich, das feindliche Hauptquartier bei militärischen Zusammenstößen anzugreifen?
        Übrigens gibt es in Karabach einen Krieg mit den modernsten Zerstörungsmitteln. Und nicht der Abbau von zwei Banditenformationen.
        1. Kristallovich Офлайн Kristallovich
          Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 13: 48
          0
          Ich glaube, wenn Sie Objekte in den Tiefen der Front angreifen, dann ist dies bereits ein Krieg und es ist notwendig, ihn zu erklären.

          Übrigens, in Karabach herrscht Krieg ...

          Krieg mit einem unterzeichneten Waffenstillstand? Es ist wie?
          1. Bakht Офлайн Bakht
            Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 13: 57
            +3
            Wen soll ich ankündigen?

            https://haqqin.az/news/190815

            Aserbaidschan greift das Gebiet Armeniens nicht an. Im Gegensatz zu Armenien, aus dessen Gebiet aserbaidschanische Siedlungen beschossen werden.
            -----
            Und noch eine Diskrepanz. Wenn es eine Frontlinie gibt, ist es höchstwahrscheinlich ein Krieg. Und die Zerstörung feindlicher Arbeitskräfte und Kommandos sowie Reserven in den Tiefen der Verteidigung ist keine Grausamkeit, sondern eine harte Realität.
            ------
            Der Autor muss Russisch lernen
            1. Kristallovich Офлайн Kristallovich
              Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 15: 17
              0
              Aserbaidschan greift das Gebiet Armeniens nicht an. Im Gegensatz zu Armenien, aus dessen Gebiet aserbaidschanische Siedlungen beschossen werden.

              Eriwan sagt das Gegenteil ...
              1. Bakht Офлайн Bakht
                Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 15: 39
                +1
                Es ist möglich, dass er behauptet.
                Aber stellen Sie die Frage: Wo hat die nicht anerkannte Republik (das heißt, offiziell verkauft niemand etwas) Hunderte von Panzern und Kunstinstallationen? Schwere Raketen und Luftverteidigungssysteme? Hunderte Tonnen Munition? Dies sind alles russische Waffen, die über Armenien nach Karabach gelangen. In der Tat ist dies ein Kriegszustand zwischen Armenien und Aserbaidschan. Armenien verstößt grob gegen die Bedingungen der Waffenlieferungen der Russischen Föderation. Alle diese Verträge enthalten eine zwingende Klausel über die Nichtübertragung von Waffen an Dritte. Ich weiß nicht, warum das aserbaidschanische Außenministerium die Aufmerksamkeit der russischen Seite nicht darauf lenkt.
                -
                Die Unterbrechung der Kommunikation zwischen Armenien und Berg-Karabach ist die wichtigste Aufgabe der aserbaidschanischen Armee. Sowie die Zerstörung feindlicher Lagerhäuser und Kontrollpunkte. Es besteht also keine Notwendigkeit, in diesem speziellen Fall über Grausamkeiten zu sprechen. Die gestrigen Streiks auf der Brücke und dem Kommandoposten sind eine militärische Notwendigkeit. Und es gibt nichts zu beanstanden.
                1. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                  Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 16: 55
                  0
                  Woher bekommt die nicht anerkannte Republik (das heißt, offiziell verkauft niemand etwas) Hunderte von Panzern und Kunstinstallationen?

                  Armenien hat nie verheimlicht, dass es den RNC unterstützt, und argumentiert, dass eine große Anzahl von Armeniern auf dem Territorium lebt. Ebenso unterstützt Russland Donbass mit Waffen.
                  1. Bakht Офлайн Bakht
                    Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 17: 04
                    +4
                    Die erste Aussage ist richtig. Der zweite ist umstritten. Donbass fand Waffen in Minen
                    1. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                      Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 17: 50
                      -3
                      Wo wo? In den Minen? Lachen Was für ein Unsinn)) Putin gab persönlich zu, dass die Ausrüstung aus Russland stammt. Und auch ohne sein Geständnis war es so klar wie der Tag. Ich spreche nicht einmal von den Fotos von T-72B3 und T-90 von Donbass, die in der Ukraine nie gesehen wurden.

                      Woher bekommen sie es? Anscheinend aus jenen Strukturen von Staaten, die mit ihnen sympathisieren. Aber das ist ihre Technik, nicht fremd.
                      1. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 18: 44
                        +4
                        Wenn es nicht schwierig macht, eine Verbindung, die Putin persönlich erkannt hat. Das habe ich nicht gehört
                        Welche Regierungsbehörden haben den T-90? Nur OboronExport ist im Export von Kampftechnologie tätig ...
                        Ja, und ich habe den T-90 auf dem Foto nicht gesehen
                      2. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                        Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 18: 50
                        -2
                        Die Tatsache, dass Sie nicht gehört oder nicht gesehen haben, bedeutet nicht, dass dies nicht im Prinzip war.



                        Ab 02:57 Minuten.

                        Und hier ist der T-90 im Donbass.


                      3. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 18: 57
                        +2
                        Das Foto ist gut. Also kamen sie von irgendwoher.
                        Ich kann das Video nicht sehen. Aber Putin sagte, dass Waffen vom Verteidigungsministerium über OboronExport oder von privaten Eigentümern geliefert werden?
                      4. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                        Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 18: 59
                        +2
                        Aus "sympathischen Zuständen"
                      5. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 19: 08
                        +1
                        Ich interessiere mich für OFFIZIELLE Lieferungen. Es gab offizielle Lieferungen nach Armenien. Russland hat Karabach nichts geliefert.
                      6. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                        Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 19: 24
                        +1
                        Haben Sie sich entschieden, zum Amt zu wechseln? Nun, dann fragen wir uns, wo ist die offizielle Anerkennung der Anwesenheit von Militanten aus Libyen auf dem Territorium der Republik durch Baku? Und sie sind da. Ich kann die Flüge von Libyen nach Aserbaidschan nicht anders erklären ... Diese Länder haben keinen regulären Flugdienst.
                      7. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 19: 35
                        +4
                        Es gibt keine Militanten aus Libyen. Das Vorhandensein von Flügen ist kein Beweis. Um unkontrollierbare Banden in die Armee aufzunehmen, muss daran gedacht werden. Man muss verrückt sein, um Frequenzen zu übertragen und sie zu steuern.
                        ----
                        In Bezug auf Donbass. Zuerst waren die Waffen im Donbass zuerst ihre eigenen, dann wurden sie vom Nordwind geblasen. Aber ich würde niemals Karabach und Donbass vergleichen. Ganz andere Situationen.
                        Es ist klar, dass armenische Truppen in Karabach kämpfen. Und sie benutzen Waffen aus Armenien. Das ist absolut nichts Neues. Nur wer wird den Verlust wettmachen? Sicherlich Russland und wieder auf Kredit.
                      8. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                        Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 19: 43
                        -1
                        Das Vorhandensein von Flügen ist kein Beweis.

                        Was können sie noch bedeuten?
                      9. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 20: 05
                        +1
                        Zum Beispiel habe ich eine Persimone bestellt.

                        Seit einer Woche wird gekämpft. Höhen und Siedlungen werden zurückgeschlagen und nur schwer erobert. Mit den modernsten Mitteln wird Krieg geführt. Aber sie beweisen mir immer noch, dass die Aserbaidschaner nicht wissen, wie sie kämpfen sollen, und dass halbwüchsige arabische Militante für sie kämpfen.
                        Am Ende ist es beleidigend.

                        https://ru.oxu.az/war/427476
                      10. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                        Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 20: 21
                        0
                        Zum Beispiel habe ich eine Persimone bestellt.

                        Sie haben sich vom Konstruktiven entfernt.
                      11. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 20: 24
                        +2
                        Und hier gibt es kein Konstrukt. Nur Gerüchte und Klatsch
                        Sei nicht faul, lies.

                        https://ru.oxu.az/politics/427057
                      12. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                        Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 20: 25
                        +1
                        Es gibt objektive Mittel zur Kontrolle des Flugverkehrs. Ohne ersichtlichen Grund flogen Flugzeuge von Libyen nach Baku.
                      13. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 20: 27
                        +2
                        Na und? Hast du sie angeschaut? Können Sie Ihre Worte "Und sie sind da" bestätigen?
                      14. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                        Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 20: 51
                        0
                        Können Sie das Vorhandensein der russischen Waffen bestätigen, die von den NKR-Streitkräften an Eriwan verkauft wurden? Verträge, Rechnungen?
                      15. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 21: 08
                        +2
                        Ich kann sogar Screenshots von Dokumenten armenischer Bürger veröffentlichen, die auf dem Gebiet von Berg-Karabach gestorben sind. Dies sind keine mythischen Söldner, sondern Karriereoffiziere der armenischen Streitkräfte.
                      16. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                        Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 21: 10
                        0
                        Du hast meine Frage ignoriert. Ich kann die Überstellung von Söldnern nach Baku nicht bestätigen, es gibt nur indirekte Anzeichen. Können Sie die Übertragung von Waffen durch Eriwan an Stepanakert bestätigen?
                      17. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 21: 19
                        +1
                        Es gibt viele Fotos von erbeuteten und zerstörten Fahrzeugen. Ich habe nicht genau nachgesehen, wem es gehört. Armenien oder Berg-Karabach. Auf jeden Fall gab es in Karabach definitiv kein Point-U. Sowie der S-300. Obwohl die Zerstörung der S-300 Armenien bestreitet
                        Aber deine Frage ist bedeutungslos. Armenien bestreitet nicht die Tatsache, Berg-Karabach mit Waffen und Menschen zu helfen
                      18. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                        Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 21: 24
                        +1
                        Ebenso bestreitet Russland nicht die Tatsache, dass Waffen an Donbass übertragen werden.
                      19. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 22: 05
                        0
                        Nochmal? Ja, Russland gibt Donbass Waffen. Nur die Faulen haben nicht über den "Nordwind" geschrieben. Sie finden jedoch keine offizielle Bestätigung.
                        Und was von Bloggern geschrieben wird, lese ich nicht
                      20. Kristallovich Офлайн Kristallovich
                        Kristallovich (Ruslan) 3 Oktober 2020 22: 07
                        +1
                        Putins Worte sind eine ziemlich offizielle Aussage. Man muss geistig zurückgeblieben sein, um nicht zu verstehen, wer unter "sympathischen Zuständen" zu verstehen ist.
                      21. Bakht Офлайн Bakht
                        Bakht (Bachtijar) 3 Oktober 2020 22: 14
                        +1
                        Ich kann das Video nicht öffnen. Putin sagte, dass Russland den Donbass bewaffnet?
  5. Sehr geehrter Sofa-Experte. 4 Oktober 2020 01: 59
    +2
    Und sie beweisen mir immer noch, dass die Aserbaidschaner nicht wissen, wie sie kämpfen sollen, und dass halbwüchsige arabische Militante für sie kämpfen.

    Warum nehmen Sie dann Hilfe aus der Türkei an?
    Und die westliche Presse bestätigt die Teilnahme von "pro-türkischen" Militanten in Karabach. Damit...
    Lassen Sie uns abwarten, wer und was kann.
  6. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 4 Oktober 2020 09: 12
    0
    Die westliche Presse behauptet, Boeing sei von Russland abgeschossen worden, die Skripals und Navalny seien von Putin persönlich vergiftet worden. Und im Irak gab es chemische Waffen. Mehr auflisten, was die westliche Presse zugibt?
  7. Sehr geehrter Sofa-Experte. 4 Oktober 2020 10: 31
    +2
    Die westliche Presse behauptet, die Boeing sei von Russland abgeschossen worden, die Skripals und Navalny seien von Putin persönlich vergiftet worden. Und im Irak gab es chemische Waffen

    Dies ist kein Argument. Sowohl in Ihrem Land als auch in der Türkei (einem NATO-Mitglied) gibt es keine Vorurteile gegenüber Russland.
    Daher können diese Informationen als vollständig objektiv angesehen werden.
  8. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 4 Oktober 2020 11: 12
    +1
    Dies ist kein Argument. Das Engagement für Aserbaidschan ist ebenfalls sehr stark.
    Du kannst nicht ein bisschen schwanger sein. Entweder betrachten Sie die westlichen Medien als objektive Informationsquelle oder nicht. Ich persönlich vertraue ihnen nicht. Journalismus ist die zweite alte Spezialität
  9. Sehr geehrter Sofa-Experte. 4 Oktober 2020 12: 08
    +2
    Entweder betrachten Sie die westlichen Medien als objektive Informationsquelle oder nicht. Ich persönlich vertraue ihnen nicht.

    Ich bin in der Lage, Informationen zu analysieren und Fälschungen von der Wahrheit zu trennen. Dies gilt sowohl für russische als auch für ausländische Informationen.

    Es gibt ziemlich zuverlässige Indikatoren für die Objektivität von Informationen.

    In "unserem" Fall ist dieser Indikator die Aussage der deutschen Presse:

    https://www.google.de/amp/s/www.heise.de/amp/tp/features/Erdogans-neuer-Krieg-4919101.html

    Bereits in den ersten Zeilen des Artikels ist die Voreingenommenheit der deutschen Seite zugunsten der Armenier ausgeschlossen:

    ... Die Türkei greift weiterhin durch militärische Interventionen in den Konflikt im Südkaukasus ein. Deutschland blockiert europäische Sanktionen gegen Ankara ...

    Das heißt, ich habe keinen Zweifel an der Voreingenommenheit dieser Informationen.
  10. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 4 Oktober 2020 12: 19
    +1
    Ich habe nur starke Zweifel an der Richtigkeit dieser Informationen. Dies ist eine voreingenommene Meinung.
    Ich habe es gelesen und auf falsche Informationen verwiesen.
    Sagt der Artikel, dass der Beschuss aserbaidschanischer Siedlungen aus Armenien kommt? Und heute gab es Informationen, dass die Stadt Ganja Raketenbeschuss aus dem Gebiet Armeniens ausgesetzt war. Übrigens die zweitgrößte Stadt Aserbaidschans.
  11. Sehr geehrter Sofa-Experte. 4 Oktober 2020 12: 37
    +2
    Sagt der Artikel, dass der Beschuss aserbaidschanischer Siedlungen aus Armenien kommt?

    Dieser Artikel ist kein Frontline-Bericht.
    Sprechen wir jetzt über türkische Interventionen im Karabach-Konflikt und deren Einsatz von militanten Islamisten? Dies ist, was Sie leugnen, und dies ist, was der Artikel bestätigt.
  12. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 4 Oktober 2020 12: 49
    0
    Dies ist, was ich leugne und genau das ist, was es keine stützenden Beweise gibt. Gerüchte und Vermutungen sind keine Fakten. Der Artikel enthält jedoch viele unzuverlässige Informationen. Deshalb halte ich sie für verlobt.
    Es ist eine Frage der Wahrnehmung. Zurück zum Anfang. Viele westliche Journalisten und Politiker glauben aufrichtig, dass Moskau für viele Verbrechen verantwortlich ist. Und sie werden Ihrer These über Engagement nicht glauben. Daher ist der Verweis auf die Medien für mich nicht überzeugend.
    Ich kenne die spezifischen Fakten und die Entstehung des Konflikts. Und ich weiß ABSOLUT sicher, dass der Krieg nicht wegen der Intrigen der Türkei, Israels oder Außerirdischer begonnen hat. Die Ursache des Krieges ist die aggressive Politik Armeniens.
    -----
    Die Beteiligung von Islamisten auf der Seite Aserbaidschans widerspricht völlig der Innenpolitik Aserbaidschans. Sie wissen einfach nicht, wie sich die Islamisten in Aserbaidschan fühlen. Sie werden vor Gericht gestellt und eingesperrt. Und das schon lange.
  13. Sehr geehrter Sofa-Experte. 4 Oktober 2020 16: 21
    +2
    Der Artikel enthält jedoch viele unzuverlässige Informationen.

    Ich glaube nicht. Dies ist nur der seltene Fall, in dem sowohl russische als auch westliche Informationen weitgehend übereinstimmen.
    Aber Sie sind nur die „Partei des Konflikts“, deshalb sind Sie derjenige, der sich für mich engagiert. Ich habe mehr Grund, der dritten (neutralen) Partei zu glauben als Ihren oder armenischen Informationen (oder eher Desinformation).

    Und es besteht keine Notwendigkeit, sich hier als ein solches Körnchen Wahrheit zu präsentieren. Es passt nicht zu dir. Ich habe Sie immer als objektiven Teilnehmer an den Diskussionen auf dieser Website betrachtet. Bleib in der Zukunft dabei.

    Ansonsten wünsche ich Ihnen (Aserbaidschanern) und den Armeniern, andere Formen der Klärung Ihrer territorialen Beziehungen zu finden und keine Bauern in den Spielen anderer zu sein.
  14. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 4 Oktober 2020 16: 36
    +1
    Ich denke nur, dass meine Position die objektivste ist. Ich sehe Inkonsistenzen in der deutschen Ausgabe. Und unvollständige Präsentation des Materials. Ohne dies gibt es keine Objektivität.
    Bestehen Sie auf militanten Islamisten? In Aserbaidschan gibt es keinen Platz für sie. In den 90er Jahren gab es sowohl Tschetschenen als auch Afghanen. Dies führte zu nichts Gutem. Zur gleichen Zeit gab es Araber (Armenier aus dem Libanon und Syrien) auf armenischer Seite. Das ARABO-Bataillon wurde besiegt. Niemand wird den Söldnern und den Kommunikationscodes der Armee geben. Und Steuerungssysteme. Und Dschihad-Handys wurden in diesem Krieg nicht bemerkt. Dies ist ein High-Tech-Krieg. Barfuß mit Kalash ist hier nicht der richtige Ort.
    Derzeit kann ich davon ausgehen, dass es türkische oder israelische Instruktoren für Drohnenschützen gibt. Und niemand wird solche Tatsachen finden. Aber nichts weiter. Sie brauchen dafür keine speziellen Flüge.
  15. Sehr geehrter Sofa-Experte. 4 Oktober 2020 16: 56
    +2
    Ich sehe Inkonsistenzen in der deutschen Ausgabe. Und unvollständige Präsentation des Materials. Ohne dies gibt es keine Objektivität.

    Es gibt viel Material. Dieser Artikel wurde nur als Beispiel gegeben. Da sind andere. Die Türken selbst bestreiten ihre aktive Teilnahme an Karabach nicht. In Bezug auf die "militanten Islamisten" haben Sie einige falsche Vorstellungen von "barfuß mit Kalash". Ich weiß nicht, wie es mit "Dschihad-Handys" ist), aber es gibt dort wahrscheinlich erfahrene UAV-Betreiber.
    "Die Codes und Codes der Armeekommunikation" (sowie die Kommunikation selbst) werden von den Türken selbst bereitgestellt, und sie werden Sie nicht einmal danach fragen.
  16. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 4 Oktober 2020 17: 00
    0
    Ich sehe hier ständig eine Unterschätzung der aserbaidschanischen Armee. Aus irgendeinem Grund denken Sie alle, dass nur Türken und Islamisten kämpfen. Es ist sinnlos, damit zu streiten. Das ist schon ein Klischee. Die Armenier werden nun von diesem Klischee entwöhnt. Dann wird es gesehen.
  17. Sehr geehrter Sofa-Experte. 4 Oktober 2020 17: 40
    +3
    Ich sehe hier ständig eine Unterschätzung der aserbaidschanischen Armee.

    Habe ich überhaupt ein Wort über das Versagen der aserbaidschanischen Armee gesagt?
    Hier geht es um etwas anderes - um ehrgeizige türkische Aktionen, die sie selbst erklären.
    Aus irgendeinem Grund leugnen Sie die "Intrigen der Türkei" in der gegenwärtigen Verschärfung in Karabach.
    Und ich sehe es einfach umgekehrt. Es sind die Türken, die die Aserbaidschaner dazu provozieren, Berg-Karabach mit Gewalt zurückzugeben. Lassen wir die Ziele der Türken für eine Weile beiseite. Warum haben Sie all diese 30 Jahre gewartet, seit Sie sagen, dass Ihre Armee ohne fremde Hilfe mit den Armeniern umgehen kann?
    Warum hast du dich gerade entschieden und die starke Schulter der "Verbündeten" in der Nähe gespürt?
    Ich habe das Wort Verbündete absichtlich in Anführungszeichen geschrieben, weil die Türken nicht wirklich die für Sie sind.
    Erdogan verfolgt ausschließlich seine eigenen Interessen. Ob es "Rache an Putin" oder etwas anderes ist ... es spielt keine Rolle.
    Es ist wichtig, was genau für Sie ist, dass Erdogan das bekommt, wofür er das alles angefangen hat, und Sie ankommen lässt, und Sie - Aserbaidschaner, dann müssen Sie all diese Scheiße harken, die Ihnen die Türken hinterlassen haben. Aber auch die Armenier.
    Die Situation kann durch das Eingreifen anderer Parteien, beispielsweise Russlands, in den Konflikt verschärft werden. Mit unvorhersehbaren Konsequenzen für alle (Sie und uns).
    Deshalb wünschte ich mir, Sie wären keine Bauern in den Spielen anderer Leute.
  18. Bakht Офлайн Bakht
    Bakht (Bachtijar) 4 Oktober 2020 18: 17
    0
    Es sind die Türken, die die Aserbaidschaner dazu provozieren, Berg-Karabach gewaltsam zurückzukehren.

    Dies ist ein grundlegender Fehler, der in fast allen Kommentaren vorhanden ist. Alles andere folgt aus diesem Fehler. Nach Pashinyans Worten "Karabach ist Armenien und das war's" wurde der Krieg unvermeidlich.
    Russland wird nicht eingreifen. Ist es wirklich eine Woche, ist es immer noch unverständlich? Russland wird nur eingreifen, wenn eine direkte Bedrohung für Armenien besteht. Und es gibt keine solche Bedrohung. Auch heute noch wird Aserbaidschan nach einem Raketenangriff auf Ganja Armenien selbst nicht angreifen. Es ist die Aufgabe Armeniens - mit allen Mitteln einen Streik gegen Armenien zu provozieren und Russland in den Krieg zu ziehen.
    Übrigens warnt die Türkei Aserbaidschan davor, Provokationen zu erliegen und das Territorium Armeniens nicht zu beschießen.

    https://haqqin.az/news/190882
  19. Sehr geehrter Sofa-Experte. 4 Oktober 2020 18: 28
    +3
    Russland passt nicht.

    Russland kann nicht auf der Seite der Armenier und nicht gegen die Aserbaidschaner intervenieren, sondern rein persönliche geopolitische Interessen verfolgen: um die Stärkung des türkischen Einflusses in der Region zu verhindern. Und Sie werden einfach unter die Hand fallen, um an den Ambitionen der Türken teilzunehmen.
  20. Evgeny Lugan Офлайн Evgeny Lugan
    Evgeny Lugan (Evgeny Lugan) 4 Oktober 2020 10: 06
    0
    Ich glaube, ich sehe rechts oder vielleicht links ein Verkehrsschild: Willkommen bei Donbass)))
  • Baylar Rzayev Офлайн Baylar Rzayev
    Baylar Rzayev (Baylar Rzayev) 3 Oktober 2020 17: 11
    -1
    Sie waren die ersten, die unseren General im Juli in Tovuz getötet haben, und jetzt hat die Jagd nach den Generälen begonnen. Du siehst aus und Pashinyan wird gefunden, wenn dieser Hund natürlich nach Karabach kommt ... bevor er oft dorthin kam und eine Militäruniform trug
    1. Dust Офлайн Dust
      Dust (Sergey) 3 Oktober 2020 23: 56
      -1
      Sie werden dir für Pashinyan in Russland danken!) Wir mögen diesen Sorosenko nicht!)
  • Ser Schärpe Офлайн Ser Schärpe
    Ser Schärpe (Ser Schärpe) 3 Oktober 2020 14: 33
    -1
    Und was ist mit Russland mit UAVs und den Mitteln, um sie zu bekämpfen?
    Der technologische Rückstand ist bereits offensichtlich und wird zunehmen, denn ohne Ingenieure und Wissenschaftler wird es keine "Durchbrüche" geben. Es gibt nur Hoffnung auf Atomwaffen, und selbst dann lernt der Feind nicht, sie zu neutralisieren.
    1. Helden von Shipka Офлайн Helden von Shipka
      Helden von Shipka (Sergey) 3 Oktober 2020 19: 11
      +1
      Was du deinen Eltern und Verwandten gekannt hast. Jetzt weiß jeder davon!
  • Termit1309 Офлайн Termit1309
    Termit1309 (Alexander) 3 Oktober 2020 15: 45
    0
    Zitat: Ser Sash
    Und was ist mit Russland mit UAVs und den Mitteln, um sie zu bekämpfen?
    Der technologische Rückstand ist bereits offensichtlich und wird zunehmen, denn ohne Ingenieure und Wissenschaftler wird es keine "Durchbrüche" geben. Es gibt nur Hoffnung auf Atomwaffen, und selbst dann lernt der Feind nicht, sie zu neutralisieren.

    Ich werde gut gelaunt schlafen. Ich habe lange nicht mehr so ​​gelacht.
  • Termit1309 Офлайн Termit1309
    Termit1309 (Alexander) 3 Oktober 2020 15: 49
    +1
    Quote: Termit1309
    Armenien hat die Luftverteidigungssysteme belastet.

    Sie sind in allem angespannt.
    Wenn der Feind Ihnen in Anzahl und Bewaffnung um fast eine Größenordnung unterlegen ist, warum können Sie dann immer noch nicht gewinnen?
  • bzbo Офлайн bzbo
    bzbo (Schwarzer Doktor) 3 Oktober 2020 16: 27
    -1
    Warum nicht sagen, dass es ein Krankenhaus war?
  • Beelzebub Офлайн Beelzebub
    Beelzebub (Sergey Shaptsev) 3 Oktober 2020 18: 16
    -1
    Es sind nicht Aserbaidschaner, die mit den Armeniern gekämpft haben, sondern die Juden setzen ihre Waffen gegen Christen ein !!! Hier schreiben sie für Geld !!! Ja, die Juden werden sie kostenlos geben - dann werden sie TRIPLY verlangen, sie sind Wucherer in ihrem Gehirn und ihrer Seele !!! Und für die Armenier ohne Russland - KHANA! !! Du siehst dir diese Aufnahmen an und verstehst - !!! Sowohl Menschen als auch Technik ...
  • Helden von Shipka Офлайн Helden von Shipka
    Helden von Shipka (Sergey) 3 Oktober 2020 19: 02
    0
    Wo ist die laute und reiche armenische Diaspora? All diese Kardashianer, Mkhitaryans und Aznavurs (nur ein Scherz)? Warum fließt die Beute nicht wie ein Fluss? 4 Jahre Gefängnis seit dem letzten Konflikt, geräucherter Bambus! Holen Sie jetzt das Beste daraus heraus!
  • Dust Офлайн Dust
    Dust (Sergey) 3 Oktober 2020 23: 52
    +1
    Ich habe die Videos gesehen, um ehrlich zu sein, es ist beeindruckend! Ich denke, es gibt eine große Zukunft für Drohnen mit großem Einsatz! Die Ära der Drohnen kommt wahrscheinlich! Wie zu der Zeit gab es die Ära der Waffen, dann der Panzer ... jetzt der Drohnen! ..... Wangyu, in Zukunft werden Drohnen unsichtbare Deckungen, künstliche Intelligenz und mächtige Waffen erhalten! Und vor allem können sie in Herden von Tausenden von Einheiten angreifen, die von künstlicher Intelligenz unterstützt werden ...
    1. unheiliger Ritter Офлайн unheiliger Ritter
      unheiliger Ritter (UnhloyKnight) 4 Oktober 2020 02: 11
      +2
      Es wird nicht kommen. Die Granaten erhalten bereits kompakte unbemannte Raketen, und die Entwicklung von Mikrowellenwaffen ist im Gange, die einfach die Elektronik braten werden. In ihren derzeitigen Dimensionen wird es schwierig sein, ein UAV zu schützen. Eine Vergrößerung führt zu einer Erhöhung der Kosten für diese Art von Ausrüstung und beraubt es der Vorteile, die es jetzt hat. Über die Herden ist es im Allgemeinen lustig - all diese Schwarmintelligenz auf banale Weise wird langweilig, es lohnt sich, normalerweise Störungen zu verursachen. Es ist schwierig, eine Anti-Jamming-Verbindung auf kleine Abmessungen zu beschränken. Und wenn Sie große Dimensionen herstellen, geht die Hauptessenz des Schwarms verloren, dh die relative Billigkeit.
      1. Ser Schärpe Офлайн Ser Schärpe
        Ser Schärpe (Ser Schärpe) 4 Oktober 2020 16: 40
        +1
        KI-Kommunikation ist nicht erforderlich. Und um ein unbemanntes Luftfahrzeug abzuschießen, müssen Sie es zuerst erkennen, und dies ist das Hauptproblem.
        1. Sehr geehrter Sofa-Experte. 4 Oktober 2020 17: 22
          +2
          Und um eine Drohne abzuschießen, müssen Sie sie zuerst erkennen, und dies ist das Hauptproblem.

          Dies ist ein Problem für Sie, da es nicht im Thema ist. Hier, lesen Sie, mag es Ihnen überzeugend erscheinen:

          https://rostec.ru/news/lovushka-dlya-drona-kak-vyvesti-iz-stroya-bespilotnik/
    2. Kuramori Reika Офлайн Kuramori Reika
      Kuramori Reika (Kuramori-Reika) 5 Oktober 2020 05: 20
      0
      Na ja, Unsinn. Es ist nur so, dass Flugabwehrmaschinengewehre in Panzer zurückgebracht werden, aber im automatischen Modus.
  • valeriy ufimtzev Офлайн valeriy ufimtzev
    valeriy ufimtzev (valeriy ufimtzev) 4 Oktober 2020 01: 54
    0
    Wir müssen zugeben, dass der offen gesagt Hauptgrund für den entstandenen Konflikt ein offener Nationalismus auf beiden Seiten ist. Und in der gegenwärtigen wirtschaftlichen und politischen Situation wurden und werden alle bisher ungelösten territorialen Probleme Aserbaidschans und Armeniens nur durch militärische Konfrontation gelöst. Für heute gibt es keine andere Option und kann es auch nicht sein!
    1. Sehr geehrter Sofa-Experte. 4 Oktober 2020 17: 59
      +2
      Für heute gibt es keine andere Option und kann es auch nicht sein!

      Warum nicht? Man kann zum Beispiel die Unabhängigkeit von Berg-Karabach erkennen. Es hat mit dem Kosovo funktioniert.
  • kriten Офлайн kriten
    kriten (Vladimir) 4 Oktober 2020 14: 30
    0
    Pashinyan bereitete sich nicht auf den Krieg vor, Soros versprach zu schützen, wenn er die russische Sprache aus den Medien und Schulen verbannte, diejenigen, die Russland gut behandeln, von den Behörden und der Armee. Wo ist Soros ---- A UUUUU ... Wann werden die Armenier erkennen, dass sie einen Führer mit dem Intellekt eines Widders gewählt haben ...?
  • Kuramori Reika Офлайн Kuramori Reika
    Kuramori Reika (Kuramori-Reika) 5 Oktober 2020 05: 16
    +1
    Die armenische Armee ist ein Beispiel dafür, wie man Zeit verschwendet. Sie wussten, dass Baku massiv Drohnen kaufte, sie wussten, dass Drohnen Russland praktisch ohne Unterbrechung in Syrien angriffen, sie wussten, dass alle bösen Geister aus dem Kaukasus nach Syrien geeilt waren, aber sie taten nichts. Armenien hat nichts anderes getan, als Revolution zu spielen, Schlamm auf die russische Botschaft zu werfen, Scheiße auf Russland zu schütten, ethnische Kriminalität in Russland zu verursachen und so zu leben, als ob es jeder schuldet. Armenien ist nicht unser Verbündeter, sie haben die größte US-Botschaft der Welt, also lassen Sie sie helfen. Ich hoffe, sie verlassen die ODKB und treten der NATO bei