Deutschland erkennt die Rechtmäßigkeit von US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 an


Sanktionen gegen die am Bau von Nord Stream 2 beteiligten deutschen Unternehmen sind nicht illegal und stehen nicht im Widerspruch zum Völkerrecht, wenn sie die Sicherheitsinteressen der USA schützen, heißt es im Dekret des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages. Berichtet von der Agentur dpa.


Das Völkerrecht hat wenig gegen die Annahme extraterritorialer Sanktionen

- sagte zum Abschluss des Dienstes, vorbereitet von einem Mitglied des deutschen Parlamentsausschusses für ausländische Politik, Abgeordneter der Linkspartei Sevim Dagdelen.

Die Bedingungen für eine solche Entscheidung in Bezug auf SP-2 werden als "gemäßigte" Aktionen der Amerikaner bezeichnet, mit ihren überzeugenden Argumenten im Interesse der Sicherheit und einer negativen Auswirkung auf die Wirtschaft... So hat Deutschland durch den Wissenschaftsdienst seiner gesetzgebenden Körperschaft die Rechtmäßigkeit der US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 effektiv anerkannt.

US-Präsident Donald Trump kritisierte die BRD für eine positive Haltung gegenüber der Pipeline, warf Berlin jedoch vor, Mittel aus Washington erhalten zu wollen, und versuchte gleichzeitig, Moskau bei der Steigerung seiner Einnahmen aus dem Gashandel zu unterstützen. Trumps Gegner glauben, dass er einfach mit antirussischen Sanktionen einen Platz in Europa für amerikanisches LNG räumen will.

Die Bundesregierung unterstützt keine extraterritorialen Beschränkungen der USA für Nord Stream 2. In der Europäischen Kommission glauben einige, dass sie gegen das Völkerrecht verstoßen, weil sie dem Territorium, den Bürgern oder Unternehmen der Vereinigten Staaten keinen direkten Schutz bieten.
  • Verwendete Fotos: gazprom.com
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]
10 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Sergey A_2 Офлайн Sergey A_2
    Sergey A_2 (Sibirischer Yuzhanin) 28 September 2020 13: 38
    +5
    Also wurden die Tiftons weggeblasen ... Die alte Frau zuckte lange nicht ... Warmer Winter für dich ...
    1. g1washntwn Офлайн g1washntwn
      g1washntwn (Zhora Washington) 28 September 2020 14: 39
      +4
      Die Deutschen stimmten tatsächlich zu, ihr Taschengeld für das Versprechen der Amerikaner aufzugeben, ihre Schulmahlzeiten nicht zu berühren. Und im Allgemeinen gilt Extraterritorialität rechtlich nur für Personen mit amerikanischer Staatsbürgerschaft. Die Anwendung lokaler Gesetze (die alle CAATSA sind) auf Bürger anderer Länder ist nach internationalem Recht illegal. Einfach ausgedrückt, jemand hier hat gestanden, dass er ein Teil der materiellen Unterstützung ist, die wem bekannt ist.
  2. Sapsan136 Офлайн Sapsan136
    Sapsan136 (Sapsan136) 28 September 2020 13: 52
    +5
    Nun, es bedeutet, dass Sie dem Versuch Deutschlands ein Ende setzen können, aus sich selbst ein neues Macht- und Wirtschaftszentrum zu bauen. Die Vereinigten Staaten brauchen keine Konkurrenten in Form deutscher Hersteller, sondern Ruinen, die zu einem Markt für amerikanische Waren und Kredite werden könnten. Und das bedeutet, dass wir mit einer Regierung wie in Berlin bald den Niedergang der Eurozone und den Niedergang des Euro erleben werden.
  3. Bulanov Офлайн Bulanov
    Bulanov (Vladimir) 28 September 2020 14: 40
    +1
    wenn sie die Sicherheitsinteressen der Vereinigten Staaten schützen - heißt es in einem Dekret des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages.

    - Und was können die Deutschen, die ihre Ohren gedrückt haben, im besetzten Land noch sagen? Es ist nicht ihre Aufgabe, belarussische und russische Dörfer zusammen mit Zivilisten zu verbrennen. Hier haben sie Angst vor Bombenangriffen!
  4. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 28 September 2020 16: 34
    +2
    Was wolltest du?
    Russland gehört nicht zu den zehn größten Partnern Deutschlands, die USA auch nicht.
    Es ist klar, wer ausgewählt wird.
  5. Sergey A_2 Офлайн Sergey A_2
    Sergey A_2 (Sibirischer Yuzhanin) 29 September 2020 05: 16
    0
    Noch ein Dutzend Jahre und es wird ein Kalifat geben, und dann werden die Hausierer der Demokratie kommen und dort Chaos verursachen
  6. boriz Online boriz
    boriz (boriz) 29 September 2020 19: 59
    +1
    Was zu tun ist, wurde der "Kanzler-Pakt" nicht annulliert. Deutschland ist ein abhängiges Land. Aber er wird seine eigenen Sanktionen nicht ankündigen, weil er in ein sehr krankes "Pfenning" geraten wird.
  7. BoBot Robot - Freie Denkmaschine 29 September 2020 22: 56
    0
    als Deutschland die Legalität anerkannte!
    Onkel Sam küsste den Arsch!
  8. Der Kommentar wurde gelöscht.
  9. Nadezhda Pavlova Офлайн Nadezhda Pavlova
    Nadezhda Pavlova (Nadezhda Pavlova) 30 September 2020 12: 52
    +1
    Nicht Deutschland, also der Präsident, sondern der Bundestag. Dies ist eine Art Parlament, das wie unser funktioniert - für Geld und sogar für was! - ungefähr eine Million in Rubel. Wenn sie mehr geben, werden sie besser abstimmen. Und der Präsident hat das Recht, ihre Entscheidung abzulehnen. Alles ist wie bei uns.