"Abfangen von Lukaschenka": Bad Joke oder Beginn einer neuen Strategie?


Inzwischen wird fast überall auf der Welt eine äußerst brennende Frage diskutiert: Was ist eigentlich die Aufzeichnung eines angeblich abgefangenen Gesprächs zwischen Abonnenten in Berlin und Warschau, das von Alexander Lukaschenko zum Studium an die russischen Sonderdienste übergeben wurde und in Belarus bereits veröffentlicht wurde? das Licht der Geschichte der "Vergiftung" von Navalny?


Was möchten Sie über diese Demarche des "Vaters" nachdenken - einen erfolglosen Witz (oder wie sie jetzt sagen - Streich) über den Westen, einen unangenehmen Versuch, dem einzigen Verbündeten in der Person Moskaus zu helfen, oder ist es etwas anderes, viel ernster?

Die belarussische elektronische Kriegsführung ist keine Kartoffel!


Ich möchte sofort meine persönliche Meinung äußern: Auch wenn wir davon ausgehen, dass der gesamte von Alexander Grigorievich ausgelöste "Spionageskandal" eine Inszenierung von reinem Wasser ist, sollten wir ihn nicht auslachen, uns nicht über ihn lustig machen und Fotos von Kartoffelknollen mit darin eingeklebten Drähten und der Unterschrift "zerstreuen". Belarussisches Funküberwachungssystem “und applaudieren dem klugen und einfallsreichen„ Papa “! Und im Stehen und von Herzen zu applaudieren - damit das Klingeln stehen bleibt, wie es jetzt in den Ohren unserer "Gratulanten" aus dem Westen von dem klingelnden Schlag ins Gesicht aus Minsk ist. Übrigens wissen diejenigen, die Bilder mit mit Drähten verwickelten Kartoffeln erzeugen und veröffentlichen und diese über die Fähigkeiten der belarussischen Armee und der Sonderdienste hinausgeben, entweder nichts über das Thema, auf das sie geklettert sind, oder sie lügen höchstwahrscheinlich absichtlich. Gerade Minsk im postsowjetischen Raum gilt zu Recht als eines der Flaggschiffe für die Entwicklung elektronischer Kriegsmittel.

Die belarussischen Komplexe "Optima" und "Groza" (letzterer hat mindestens vier verschiedene Modifikationen) wurden von Fachleuten seit langem als mehr als wirksame und moderne Mittel der elektronischen Kriegsführung anerkannt, die selbst für die gepriesenen Produkte des amerikanischen militärisch-industriellen Komplexes eine ernsthafte Gefahr darstellen. Zumindest - für UAVs, Kommunikations- und Navigationssysteme. Dies ist also nur das, was Informationen sozusagen öffentlich zugänglich sind ... Daher ist es falsch, die technischen Fähigkeiten der Weißrussen zu verweigern, zumindest "feindliche Stimmen" abzufangen. Diese können. Übrigens: Wer kann tatsächlich garantieren, dass der Sender "Pool of the First" genau die Aufnahme erklang, die auf Vorschlag von Lukaschenko nach Moskau, zur GRU und zum FSB "abgereist" ist? Es ist durchaus möglich, dass ihre "interlineare Übersetzung", "angepasst" für die breite Masse, veröffentlicht wurde, eine kurze Zusammenfassung, aus der einige Details und Momente veröffentlicht werden, die nur für Eingeweihte verständlich sind?


Die Hauptsache, die uns ernsthaft über die Echtheit, wenn nicht über den veröffentlichten Text als solchen nachdenken lässt, dann ist die Reaktion auf das Abfangen des Radios, aufgrund dessen die belarussischen (und jetzt russischen) Sonderdienste Materialien erhalten haben, auf die sie absolut nicht hätten zugreifen dürfen Vorfall des Westens. Wenn die Demarche von "Papa" ein reiner Wasserclown wäre, der keinen verdammt schlechten Witz wert ist (wie manche Leute heute behaupten), würde sie einfach ignoriert - sowohl in Berlin als auch in Warschau. Aber nein! Beamte beider Länder, die Hals über Kopf in den Skandal verwickelt sind, pusten heute mit Macht und Kraft ihre Wangen aus und drücken feurige Reden im Stil: "Ich bin nicht schuldig!" Polen, dessen Außenministerium Lukaschenkas Worte bereits am stärksten beanstandet hat: "Wir widerlegen die belarussischen Berichte!" Das konnte nicht sein, weil es niemals sein konnte ...

Deutschland, wo Regierungssprecher Steffen Seibert hartnäckig darauf besteht, dass das abgefangene Gespräch "fiktiv" ist, zieht das gleiche Lied. Wenn es fiktiv ist, warum sind Sie dann so angespannt, Herr und Panow ?! Nun, sie würden vorschlagen, eine internationale Expertenkommission einzurichten, die, nachdem sie diese sehr „falschen“ Aufzeichnungen geprüft hat, Lukaschenka in eine Pfütze stecken würde - mit einem Knall, mit einem Absturz, mit Scham! Sie hätten sich wie Russland verhalten, das nicht nur jede "Vergiftung" entschieden bestreitet, sondern auch verlangt, dies für eine durchdachte Studie nachzuweisen und ihre Authentizität zu beweisen. Der stärkste Verdacht besteht darin, dass wenn Berlin und Warschau nicht die gleichen Forderungen in Bezug auf „Lukaschenkas Bänder“ stellen, dann ... sie nicht so falsch sind! Auf jeden Fall wissen sie im Westen, dass solche Gespräche geführt wurden, und hätten daher tatsächlich abgefangen werden können, also wollen sie es nicht riskieren.

Den Feind mit seiner eigenen Waffe schlagen? und warum nicht?


Übrigens ist Seiberts Aussage viel interessanter als die hartnäckige Ablehnung der Echtheit der skandalösen Aufzeichnung, ist der Vorbehalt des offiziellen Regierungsvertreters, dass "die in Minsk veröffentlichten Materialien Berlins Einstellung zur Situation selbst nicht ändern". Denken Sie darüber nach - in diesem Moment scheint ein hochrangiger Beamter klar zu machen: ein echtes Abfangen oder nicht, ob Verhandlungen über die Durchführung der "Vergiftung" geführt wurden oder nicht, aber wir werden Moskau weiterhin unter Druck setzen und "Anerkennung" und "Reue" fordern! Und auch - wir werden Lukaschenka weiterhin schikanieren und ihm absolut absurde Forderungen nach der Übertragung der Macht auf die "unter die Bank getriebene", demoralisierte und entmutigte "Opposition" für lange Zeit stellen. „Rus, gib es auf! Belorusen, Kapitular! " Wie lange werden wir das noch tolerieren ?!

Ja, auch wenn das ganze Gespräch eine Produktion ist, dann ehren und loben Sie diejenigen, die es geschaffen haben. Wie unterscheidet sich das von Informationsangriffen auf Russland über "Einmischung in die amerikanischen Wahlen", "Aggression im Donbass", "Downed Malaysian Boeing", "Skripal-Vergiftung", "Einsatz chemischer Waffen in Syrien" und dieselbe abscheuliche Geschichte mit Navalny? ? Warum erlauben sich die Vereinigten Staaten, die Europäische Union und ihre Handlanger, ihre Nase wegen der offensichtlichen Fälschungen, die sie erfunden haben, nach Russland zu "tragen", aber wir können eine solche Technik nicht als Antwort verwenden? Sind wir "darüber"? In diesem Fall sollten Sie anders antworten: durch Ausweisung von Diplomaten, Auflösung von Beziehungen, wirtschaftlich Sanktionen. Wie wäre es, wenn der deutsche Außenminister Heiko Maas dauerhaft von der Einreise in unser Land ausgeschlossen würde, der es wagte, lautstark zu erklären, dass "es viele Anzeichen dafür gibt, dass der russische Staat an der Vergiftung von Navalny beteiligt ist"? Was genau sind die Zeichen ?! Nehmen Sie sich die Mühe, sie aufzulisten, Herr Chefdiplomat. Nennen Sie mindestens einen ...

Natürlich gibt es keine Spezifität in den Aussagen von Maas, der plötzlich anfing zu bestellen, was in Belarus und was in Russland ist, wie zu Hause. Der Chef der deutschen Diplomatie fordert, besteht, droht nur. Weißrussland - durch die Fortsetzung und Ausweitung der Sanktionen, wenn Alexander Lukaschenko nicht sofort Tikhanovskaya und ihrer Gang-Leika auf einem Silbertablett mit voller Macht im Land übergibt. Russland - es ist nicht klar, welche "Konsequenzen", wenn es vor dem Westen nicht in Frustration gerät, keine weitere "Vergiftung durch Novichok" zugeben, sondern weiterhin "vage Aussagen" machen werden, die laut dem Chef des deutschen Außenministeriums "ein weiterer zweifelsfreier Beweis" sind Schuld ". Deutsche Politik Sie spielen mit Macht und Macht und versuchen, Moskau mit Plänen zu ärgern, den Bau von Nord Stream 2 entweder auszusetzen oder ganz zu stoppen, während sie so tun, als wären sie überhaupt nicht an diesem Projekt interessiert. Boris Johnson und Emmanuel Macron kratzen sich auf einem direkten Draht die Zunge und diskutieren, als ob ihre Länder keine anderen Probleme hätten, lebhaft über den ungiftigen "Oppositionellen". Danach werden sie in einer gemeinsamen Erklärung "auf dringende Weise von Russland fordern (nicht fragen, sondern fordern)" Erklären Sie, wie Navalny mit Hilfe von Novichok vergiftet wurde.

Eine ausgezeichnete Formulierung der Frage - weder die Tatsache der "Vergiftung" noch der Einsatz von Militärwaffen werden in Frage gestellt. Spritzen Sie, Sie Bastarde, bereuen Sie, Sie verdammte Barbaren! Wie lange werden wir solch eine universelle Schande ertragen ?! Vielleicht geben Deutschland und Polen doch Erklärungen - warum zum Teufel organisieren ihre besonderen Dienste Provokationen in Russland? Oder lassen Sie sie beweisen, dass es kein Gespräch gab. Werden sie es nicht beweisen? Also lass sie mit ihren Anschuldigungen zur Hölle fahren. In der Zwischenzeit werden wir sie für etwas anderes verantwortlich machen: Waldbrände, ein Unfall an der Druzhba-Ölpipeline, Versuche, unsere Wahlen zu stören (umso mehr, als sie mehr als real sind), Dürre, Ernteausfälle und schlechte Milchproduktion in Burenok in Uryupinsk. Lassen Sie sie so schnell wie möglich erklären!

Russland hat in seinen Beziehungen zum Westen absolut nichts zu verlieren. Vor nicht allzu langer Zeit erhielt das US-Finanzministerium einen recht formellen Brief von einer Gruppe demokratischer Senatoren. Und wissen Sie, was diese Führer von Stephen Mnuchin verlangen? Nun, natürlich - "Verhängung von Sanktionen gegen Privat- und Regierungsbeamte und Unternehmen in Russland sofort." Das ist nicht neu ... Das ganze Highlight liegt jedoch im Grund für die neuen Beschränkungen - unser Land wird angeboten, "auf den Punkt gebracht" zu werden für ... "Absichten und Bestrebungen, sich in die US-Wahlen 2020 einzumischen"! Das heißt, es gibt keine wirklichen Handlungen - außerdem verstehen sie auf dem Capitol Hill vollkommen, dass sie nicht gewesen sind und nicht sein werden. Das bedeutet, dass die Russen für ihre Absichten bestraft werden müssen! Zum Glück muss hier nichts bewiesen werden. Beschuldigt - und los! Für die weltweite Rechtspraxis ist der Fall völlig beispiellos, beispiellos, empörend. Eine Person kann für eine Handlung verurteilt werden, für einen Versuch, dies zu tun (wiederum ausgedrückt in bestimmten Handlungen), aber nicht für Bestrebungen, die keiner Definition und rechtlichen Beurteilung zugänglich sind. Vor diesem Hintergrund klingt die Aussage des Sprechers des Nationalen Sicherheitsrates der USA, John Eliot, dass die amerikanische Seite "zusammen mit Verbündeten" neue antirussische Sanktionen für die "Vergiftung" von Navalny einleiten wird, irgendwie recht vertraut und sogar alltäglich. Wenn Washington versucht, Moskau für „falsche“ Gedanken und „Absichten“ zu bestrafen, die unter Politikern eindeutig in den Wahnsinn geraten, dann ist dies der Endpunkt jeder US-russischen Beziehung. Und höchstwahrscheinlich wird es so sein.

Das Know-how von Alexander Grigorievich in der aktuellen Situation kommt also zum richtigen Zeitpunkt. Es ist Zeit, dem Westen klar zu machen, dass weder Russland noch seine Verbündeten mehr gehorsam die Rolle der "Prügelknaben" spielen werden, immer Ausreden vorbringen und beweisen, dass Weiß weiß ist, und zweimal zwei gleich vier. Wir können uns nirgendwo zurückziehen, wir werden den Fall definitiv nicht "auf gütliche Weise" lösen können ... Nach den Worten von Dmitry Peskov, dass "die Vertreter der Sonderdienste sich mit den bereitgestellten Materialien befassen", hat der Kreml noch keine endgültige Entscheidung über die Verwendung von "Lukaschenkas Bändern" getroffen. Trotzdem lassen die Aktionen des Westens hier nicht viel Auswahl. Wer den Wind sät, muss den Sturm ernten.
Anzeige
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit Autoren der Nachrichten- und Analyseabteilungen. Voraussetzung ist die Fähigkeit, den Text schnell zu analysieren und den Sachverhalt zu überprüfen, prägnant und interessant zu politischen und wirtschaftlichen Themen zu schreiben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und regelmäßige Zahlungen. Bitte senden Sie Ihre Antworten mit Arbeitsbeispielen an [email protected]-media.ru
10 Kommentare
Informationen
Sehr geehrter Leser, um Kommentare zu der Veröffentlichung zu hinterlassen, müssen Sie Genehmigung.
  1. Sergey Latyshev Офлайн Sergey Latyshev
    Sergey Latyshev (Serge) 8 September 2020 12: 13
    +2
    Ich habe eine Eule auf einen Globus gezogen ...
    1. Knüppel Офлайн Knüppel
      Knüppel (Dubina) 8 September 2020 13: 12
      -2
      Ich stimme mit Ihnen ein. Ein phänomenaler dummer Artikel. Der Genosse unterscheidet nicht zwischen dem elektronischen Kriegssystem (das angeblich das Gespräch abfing) und dem RTR (Technical Intelligence Radio). Und Warschau und Berlin sind gezwungen, auf Lukaschenkas Geschwätz zu reagieren, weil es auf offizieller Ebene war. Die elenden Pro-Kreml-Agitatoren gingen zur Schule oder so.
  2. Cyril Офлайн Cyril
    Cyril (Cyril) 8 September 2020 14: 25
    +1
    Und im Stehen und von Herzen zu applaudieren - damit das Klingeln stehen bleibt, wie es jetzt in den Ohren unserer "Gratulanten" aus dem Westen von dem klingelnden Schlag ins Gesicht aus Minsk ist.

    Die einzige Reaktion auf dieses "abgefangene Band" ist die spanische Schande für Lukas.
    1. Oyo Sarkazmi Офлайн Oyo Sarkazmi
      Oyo Sarkazmi (Oo Sarcasmi) 8 September 2020 20: 50
      0
      Es ist keine Schande für die Lüge über Abu Ghraib, für die Millionen getöteter Zivilisten, die sich nicht schämen, sondern für die Worte der Führer der NATO-Staaten, die den Galgen zehnmal für Verbrechen gegen die Menschlichkeit verdient haben, und an demselben Seil, an dem Saddam aufgehängt war.
      1. Cyril Офлайн Cyril
        Cyril (Cyril) 8 September 2020 21: 02
        0
        Du bist ein Wahn. Die spanische Schande für Lukash bin nicht ich (ich bin es nicht gewohnt, mich für andere Menschen zu schämen), sondern die Kremlbeamten :)
        1. Oyo Sarkazmi Офлайн Oyo Sarkazmi
          Oyo Sarkazmi (Oo Sarcasmi) 8 September 2020 21: 06
          0
          Durch Purzelbäume des alten Mannes erfährt der Kreml keine Schande, sondern Übelkeit. Eine Art Präsident von Honduras, der Respekt als Kaiser von China fordert. Forderte auch Poroschenko. Jetzt fordert Ze. Und der Anführer tritt vor - Klitschko! Wenn heute die Präsidentschaftswahlen in der Ukraine stattfinden würden, würden 60% der Kiewiter für ihn stimmen.
          1. Cyril Офлайн Cyril
            Cyril (Cyril) 8 September 2020 21: 07
            0
            Durch Purzelbäume des alten Mannes erfährt der Kreml keine Schande, sondern Übelkeit.

            Übelkeit ist eine somatische Manifestation spanischer Schande.
  3. Stahlbauer Офлайн Stahlbauer
    Stahlbauer 8 September 2020 15: 19
    -2
    Gut gemacht, Papa !! Lassen Sie den Westen sich jetzt rechtfertigen! Ein echter Verbündeter !!
  4. Oleg Rambover Офлайн Oleg Rambover
    Oleg Rambover (Oleg Piterski) 8 September 2020 19: 16
    +1
    "Abfangen von Lukaschenka": Bad Joke oder Beginn einer neuen Strategie?

    Es ist vielmehr ein Spiegelbild von Alexander Grigorievichs Vorstellung von der Welt um ihn herum. So stellt er sich den Dialog der Tsushniki vor.
    1. Cyril Офлайн Cyril
      Cyril (Cyril) 8 September 2020 21: 09
      0
      Er wahrscheinlich ausschließlich in schwarzen Anzügen, dunkler Brille und mit der obligatorischen Pistole im Diplomaten vertritt sie.